Taschenbücher, Hardcover, Flexcover ???

Rund ums Lesen allgemein

Moderator: Annie_!

Beitragvon Gio » Freitag 25. Oktober 2002, 15:00

vincent hat geschrieben:@ Gio: Dann schreib doch einfach nochmal was du sagen wolltest!

...war nix wichtiges, und wenns sowieso editiert wurde, daher hab ich gedacht...
aber ich Fands doof, dass nicht gesagt wurde, dass mein beitrag verändert worden ist. Falls es denn so war

naja, jetzt ist es jedenfalls editiert und vollständig :sweet
Editiert worden kann der Beitrag eigentlich nicht sein, sonst würde es sicherlich angezeigt...

...mh, wenn man selber seinen beitrag edietiert und dieser der letzte ist, am ende des threads, wird ja nicht angezeigt, dass er editiert wurde (auch gut so :mrgreen:). Und wenn das ein mod macht, kommt dann da trotzdem die editiermeldung?


...zu den Flexcovern.... öhm, gibts die nich schon länger? ...o weh, ich kenn mich mit Bücherarten ja garnich aus *feststell*. Jedenfalls habe ich atlantis und das mädchen bei mir rumstehen und bei diesen beiden Büchern habe ich immer gedacht, es wären hcs. Die sind viel härter und irgendwie anders. Aber Gebunden ist das mädchen nicht... *grübel*.
Nun hab ich gedacht, es wären eben diese flexcovers... Aber bin mir wieder unsicher.
Gebe jedem Tag die Chance, der beste Deines Lebens zu werden
Mark Twain

:sweet
Benutzeravatar
Gio
Leseratte
 
Beiträge: 330
Registriert: Samstag 2. März 2002, 01:01
Wohnort: von und zu Bettenhausen

Beitragvon Esprit » Freitag 25. Oktober 2002, 15:36

Geh mal in den Bertelsmann -Club,da stehen fastr nur noch Flexcover-Ausgaben rum...im handlichen Taschenbuchformat,ich find die echt super,und alle kosten nur je 10 Euro :-P
Benutzeravatar
Esprit
Moderatorin
 
Beiträge: 740
Registriert: Freitag 21. Juni 2002, 00:01
Wohnort: Iffezheim (liegt gut im Rennen)

Beitragvon Gio » Freitag 25. Oktober 2002, 16:27

wie kommt man denn in den bertelsmannclub?
Gebe jedem Tag die Chance, der beste Deines Lebens zu werden
Mark Twain

:sweet
Benutzeravatar
Gio
Leseratte
 
Beiträge: 330
Registriert: Samstag 2. März 2002, 01:01
Wohnort: von und zu Bettenhausen

Beitragvon Steffi_15 » Freitag 25. Oktober 2002, 16:54

Anmelden ??!!!! :wink: ( vieleicht gehts übers Internet)
Selbst die längste Reise beginnt mit dem ersten, kleinen Schritt. (Chinesische Weisheit)
Benutzeravatar
Steffi_15
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch 14. August 2002, 15:33
Wohnort: Ingolstadt/Bayern

Beitragvon Gio » Freitag 25. Oktober 2002, 17:12

ähm, nein, ich wollte jetzt nicht dazugehören, ich wollte mir die Bücher ansehen :P. Gib doch mal den link an :sweet
Gebe jedem Tag die Chance, der beste Deines Lebens zu werden
Mark Twain

:sweet
Benutzeravatar
Gio
Leseratte
 
Beiträge: 330
Registriert: Samstag 2. März 2002, 01:01
Wohnort: von und zu Bettenhausen

Beitragvon Esprit » Samstag 26. Oktober 2002, 12:44

Also in die Filialen kann man auch ohne Mitgliedschaft jederzeit reingehen und rumstöbern,nur kannst du halt dann nichts kaufen,den Ausweis muss man ja immer nur an der Kasse vorzeigen.
gucken ist nicht verboten... :-P
Benutzeravatar
Esprit
Moderatorin
 
Beiträge: 740
Registriert: Freitag 21. Juni 2002, 00:01
Wohnort: Iffezheim (liegt gut im Rennen)

Beitragvon Esprit » Samstag 26. Oktober 2002, 12:49

Im Internet: www.derclub.de
Da sehen die Flexcover-Bücher wie gebundene Ausgaben aus,den unterschied merkst du nur ,wenn du sie in dr Hand hast...
Benutzeravatar
Esprit
Moderatorin
 
Beiträge: 740
Registriert: Freitag 21. Juni 2002, 00:01
Wohnort: Iffezheim (liegt gut im Rennen)

Beitragvon melodiker » Samstag 16. November 2002, 15:05

Taschenbücher sind schon irgendwie praktischer zum lesen,aber ich mag die gebundenen Bücher doch sehr viel lieber.Wenn ich in meiner Vitrine anstatt der HC`s nur TB`s hätte,dann würde das nicht so der optische Reisser sein.Also ich habe dann doch lieber was handfestes zum lesen,als solche Wabbelteile !

Also :

Taschenbücher = :bad:

Hardcover = :daumenhoch:


:biggrin: :bounce:
Benutzeravatar
melodiker
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 5
Registriert: Freitag 12. April 2002, 00:01
Wohnort: Mülheim Ruhr

Beitragvon AQ2 » Freitag 18. März 2005, 11:49

Also Taschenbücher sind mir wesentlich lieber. sind erstens leichter in der hand, zweitens kann man sie leichter mitnehmen und drittens sind sie billiger. Aber HC sehen auch super aus. Aber wenn man nicht so viel Geld hat dann muss man halt das billigere nehmen.

Aber hauptsache man hat Spass am Lesen.

bis bald :lernen:
Wünsche allen Stephen King Fans noch einen schönen Tag.

Aktuelles Buch: Bernhard Werber - Die Ameisen
Benutzeravatar
AQ2
Bücherwurm
 
Beiträge: 248
Registriert: Freitag 12. Juli 2002, 17:29
Wohnort: Creußen

Beitragvon Mystery » Freitag 18. März 2005, 15:07

Klar, Hauptsache das lesen macht Spaß, aber da ich Bücher liebe, sollen sie auch laaaaange halten und gut aussehen, und da sind die HC Ausgaben doch entscheidend im Vorteil... Ich kaufe mir so gut wie nie ein Taschenbuch... nur wenn es nicht anders geht, wie z.B. bei Mitternachtsgrauen. :wink:
Das Buch ist nicht gut für dich, das verbrenn ich!

Bild
Benutzeravatar
Mystery
Bücherwurm
 
Beiträge: 125
Registriert: Sonntag 2. Februar 2003, 08:44
Wohnort: Poitzen

Beitragvon torsten » Freitag 18. März 2005, 18:41

Ich habs eigentlich auch lieber mit Taschenbüchern, vorallem natürlich weil es auch eine Preisfrage ist. Besonders die englischsprachigen sind a) schöner und b) günstiger. Allerdings hasse ich nichts mehr als Taschenbücher mit eingeknicktem Rücken :evil: oder Eselsohren und ähnlichem :evil: :evil: - dementsprechend werden die Bücher auch von mir behandelt (könnte man als kleine (?) Macke von mir bezeichnen ...).
Benutzeravatar
torsten
Leseratte
 
Beiträge: 319
Registriert: Montag 15. Dezember 2003, 17:26
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

Beitragvon Coco » Samstag 19. März 2005, 22:09

Also, wenn ich bei allen Büchern die Auswahl zwischen HC, TB oder FC hätte, würde ich mich wahrscheinlich immer für FC entscheiden. Sind leichter als HC und nicht so leicht zu ruinieren wie TB. Und sehen in den meisten Fällen besser aus als die TB.
Tschüssi
Coco :silly:

Don't dream it, be it!
Benutzeravatar
Coco
Mistress of BookOla
 
Beiträge: 107
Registriert: Samstag 14. April 2001, 00:01
Wohnort: Pfeddersheim

Beitragvon MPretender » Sonntag 20. März 2005, 02:57

Ich persönlich bervorzuge zum Lesen eigentlich immer TB. Die sind einfach viel handlicher und liegen vor allem leichter in der Hand. Fürs Regal allerdings bevorzuge ich grundsätzlich HC. Macht einfach viel mehr her. :P
Im Großen und Ganzen läuft es bei mir darauf hinaus, dass ich mir von Büchern, die mich interessieren und die ich gerne lesen möchte, eigentlich nur die TB-Ausgabe hole. Bei Büchern, die ich für besonders gut halte, habe ich eigentlich immer 2 Ausgaben. Die TB-Ausgabe zum Lesen und die HC-Ausgabe zum Angucken.
Bei King-Büchern habe ich generell eine TB-Ausgabe und (bis auf wenige Ausnahmen) auch mindestens eine HC-Ausgabe. Wobei die TB bei mir nicht im Regal stehen, weil ich dafür einfach keinen Platz mehr habe.

Und ich bin bei meinen Büchern grundsätzlich (dabei ist es auch vollkommen egal, was es für ein Buch ist) sehr pingelig. Da darf nix dran kommen.
www.mitternachtsgrauen.de

"Das schönste Denkmal, das ein Mensch bekommen kann, steht in den Herzen der Mitmenschen."

Albert Schweitzer (1875-1965), elsäss. ev. Theologe, Musiker, Arzt u. Philosoph
Benutzeravatar
MPretender
Bücherwurm
 
Beiträge: 105
Registriert: Donnerstag 7. Oktober 2004, 20:51
Wohnort: Gladbeck

Beitragvon Mystery » Sonntag 20. März 2005, 10:14

MPretender hat geschrieben:Und ich bin bei meinen Büchern grundsätzlich (dabei ist es auch vollkommen egal, was es für ein Buch ist) sehr pingelig. Da darf nix dran kommen.


Yup!!! :thumbs: So geht es mir auch! Dewegen verleihe ich meine Bücher nur äußerst ungern und sehr selten - halt nur an Leute, wo ich weiß die gehen damit gut um! :!:
Das Buch ist nicht gut für dich, das verbrenn ich!

Bild
Benutzeravatar
Mystery
Bücherwurm
 
Beiträge: 125
Registriert: Sonntag 2. Februar 2003, 08:44
Wohnort: Poitzen

Beitragvon hans_maulwurf » Dienstag 5. April 2005, 20:23

Ich kaufe die Bücher die günstiger sind, denn es kommt doch auf die "inneren Werte an". :wink:
Egal ob Hardcover oder Taschenbuch: Solange man sorgfältig damit umgeht, kann auch ein Taschenbuch sehr lange halten. :)

@ MPretender & Mystery:
Dito. Ich verleihe Bücher eigentlich sehr ungern (eigentlich nie). Sonst muss ich mir ständig Sorgen machen, dass etwas dran kommt. :|
[URL=http://www.sportgamez.com/]Bild
~~~~~~~~~~~> Macht mit bei der Elferduell-Liga! <~~~~~~~~~~~[/URL]
Benutzeravatar
hans_maulwurf
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 25
Registriert: Donnerstag 6. Januar 2005, 04:22
Wohnort: Gudensberg

VorherigeNächste

Zurück zu Bücher und Lesen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron