Wie viel Zeit nehmt ihr euch an freien Tagen für Bücher?

Rund ums Lesen allgemein

Moderator: Annie_!

Wie viel Zeit nehmt ihr euch an freien Tagen für Bücher?

Beitragvon Kleine_87 » Montag 13. Juli 2009, 11:07

Servus King-Fans,

ich wollte euch mal fragen, wie viele Seiten ihr so pro Tag von lest, wenn ihr z.B. Urlaubszeit habt oder einfach so mal nen ganzen Tag bis in Abend rein, Free-Time habt.?
Bestimmt macht ihr es euch dann auch so richtig gemütlich, bei ner Tasse Tee od. Kaffee und schön in die weiche Decke gekuschelt ^^

Oder?

also ich les hauptsächlich ganz gemütlich meistens in meinem Bettchen ^^ Auch tagsüber ^^Meist komm aber nur paar Std. also vielleicht so 2h zusamm, kann mich Leider nicht immer sooo lang konzentrieren zum Lesen *drop* Werd mich aber dran üben, länger dran zu bleiben am Lesen ^^
gruß Kleine_87
Kleine_87
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 10
Registriert: Montag 13. Juli 2009, 10:25

Beitragvon SissyS » Dienstag 14. Juli 2009, 10:47

Ich lese viel auf den Weg zur Arbeit, wenn ich mit öffentlichen Verkehrsmittel unterwegs bin. Ich fange jetzt die Woche einen neuen Job an, da werd ich wohl auch mit den öffentlichen Verkehrsmittel fahren. Und da es von der Fahrzeit etwa gleich ist...dürften es ca 120-140 Seiten sein. Je nach Buch und wie fit ich bin. Auf der Rückfahrt kommt es schon mal vor das ich für ein paar min. die Augen zu mache.... :lol2:
Zuhause ist es unterschiedlich. Manchmal noch abends, aber eher weniger. Im Urlaub kommt es drauf an, ist es Urlaub zuhause bin ich oft eh mit anderne Dingen beschäftigt, die auch nichts mit Urlaub zu tun haben..... :heulsuse: Aber auch da kommt es vor das ich den halben Tag mit lesen verbringe...oder mit der vorbereitung in dem ich mich schlau mache was es neues gibt und ob was dabei ist was ich lesen will....Dann wird im Freundeskreis nachgefragt hat wer hat welches Buch und ob man es geliehen bekommt..... Und vorfreude ist ja auch was feines..... :lol2:
Die Zeit ist zu kostbar, um sie mit falschen Dingen zu verschwenden.

Heinz Rühmann
Benutzeravatar
SissyS
Bücherfreund
 
Beiträge: 58
Registriert: Sonntag 11. Januar 2009, 21:38
Wohnort: NRW

Beitragvon Schnie » Montag 27. Juli 2009, 16:57

Kommt auf Zeit, Lust und aufs Buch an. Ist also wirklich sehr unterschiedlich. Wenn ich keine Lust habe lese ich gar nichts. Manchmal nur ein paar Seiten. Es hat auch schon Bücher gegeben (allerdings eher selten), da habe ich auch schon mal an die 300/400 Seiten am Tag gelesen.

Schnie :monstereyeroll_lightgreen:
Benutzeravatar
Schnie
Administrator
 
Beiträge: 415
Registriert: Samstag 2. September 2000, 00:01
Wohnort: Dorfprozelten und Berlin

Beitragvon SissyS » Sonntag 9. Mai 2010, 21:08

Jetzt fahr ich wieder mit dem Auto und komme weniger zum lesen...versuche aber abends mir immer dazu etwas zeit einzuräumen....
Die Zeit ist zu kostbar, um sie mit falschen Dingen zu verschwenden.

Heinz Rühmann
Benutzeravatar
SissyS
Bücherfreund
 
Beiträge: 58
Registriert: Sonntag 11. Januar 2009, 21:38
Wohnort: NRW

Re: Wie viel Zeit nehmt ihr euch an freien Tagen für Bücher?

Beitragvon Jehane » Mittwoch 2. November 2011, 16:35

Kommt drauf an, welches Buch ich grade lese, welche Jahreszeit wir haben, ob ich abends im Job unterwegs sein muss... Im Winter lese ich in der Regel mehr, weil ich dann das Rad stehen lasse und mit den Öffis zur Arbeit fahre - das ist zwar immer nur eine sehr kurze Fahrt von vielleicht 10 Minuten pro Strecke, aber besser als nichts. Früher hab ich auch in der Mittagspause gern gelesen, ich frag mich grad, warum ich das eigentlich nicht mehr mache *hm* Abends kommt's wie gesagt drauf an, ob ich jobmäßig eingespannt bin oder schon was vorhabe - ich geh einmal pro Woche in einen Französischkurs, muss mitunter abends arbeiten, treff mich regelmäßig mit Freunden... viel Zeit zum Lesen bleibt da nicht mehr. Ich würde mal schätzen, dass ich in einer "normalen" Woche auf vielleicht 5-6 Stunden Lesezeit komme. Maximal. Es gibt Wochen, da lese ich ein ganzes Buch - z.B. wenn wir nach Salzburg fahren, ich sitz dann immer auf dem Beifahrersitz und lese 3 Stunden lang *g*. Oder wenn ich ins Fitnessstudio gehe und Ausdauertraining mache - es gibt dort so Räder mit Rückenlehnen, die sind ideal zum Lesen :) Insgesamt hab ich viel weniger Zeit als früher, ich bin abends auch oft so geschafft vom Tag, dass ich einfach nicht mehr lesen mag und lieber eine DVD schaue.
Shiny. Let's be bad guys.
Jehane
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 25
Registriert: Samstag 18. Dezember 2010, 23:24
Wohnort: Wien

Re: Wie viel Zeit nehmt ihr euch an freien Tagen für Bücher?

Beitragvon AQ2 » Dienstag 24. Dezember 2013, 09:48

Naja ich versuche jeden Tag zu lesen. Meistens Abends, weil vorher ich im Haushalt helfen muss und das nimmt sehr viel Zeit in anspruch. Wenn es Sommer ist, dann lege ich mich schon mal auf meine Liege und spanne meinen Sonnenschirm auf und lese so lange es schön ist. Ich schaffe so 20 bis 40 Seiten kann auch je nach Tagesform abhängig auch mehr sein. Nehme mein Buch auch überallhin mit, denn man weis nie wo man schnell mal lesen kann.
Wünsche allen Stephen King Fans noch einen schönen Tag.

Aktuelles Buch: Bernhard Werber - Die Ameisen
Benutzeravatar
AQ2
Bücherwurm
 
Beiträge: 248
Registriert: Freitag 12. Juli 2002, 17:29
Wohnort: Creußen


Zurück zu Bücher und Lesen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron