Geschichten schreiben in der Schule

Tipps, Tricks und Infos rund ums schreiben

Moderator: Ginny-Rose_Carter

Beitragvon Konz » Donnerstag 27. Februar 2003, 06:58

Tja da sieht man mal wieder, wie die Kreativität in deutschen Schulen geforderet wird.....oder eben nicht......
Naja gab glaub ich schon mal nen Thread über die auswirkungen der PISA- Studie usw......mit unterschiedlichen Meinungen und Vorschlägen von wegen Bildung....
Dein Leben dreht sich nur im Kreis
So voll von weggeworfener Zeit
Deine Träume schiebst du endlos vor dir her
Du willst noch leben irgendwann
Doch wenn nicht heute, wann denn dann?
Denn irgendwann ist auch ein Traum zu lange her
Benutzeravatar
Konz
Bücherfreund
 
Beiträge: 79
Registriert: Sonntag 5. August 2001, 00:01
Wohnort: Wermsdorf(Leipzig)

Beitragvon stephy » Donnerstag 27. Februar 2003, 17:31

Es ist halt so, daß man an Schulen hauptsächlich Richtlinien hat, die vorgegeben sind. Ich stehe gerade kurz vor dem Abitur, was bedeutet, daß ich natürlich als Abitursaufsatz keine Geschichte schreiben darf/kann, sondern vorgegebene Themen zur Auswahl habe. Deshalb werden genau diese Themen immer und immer wieder durchgenommen und behandelt. Insofern kann ich schon verstehen, daß man keine eigenen Gedichte oder Texte interpretiert. Außerdem lernt man somit auch nicht die Literatur kennen und im Nachhinein muß ich schon sagen; ich finde es ganz gut so, wenn man keine Texte von Schülern interpretiert (vielleicht zur Abwechslung mal), weil einem (würde man das dauernd machen) eine Menge Autoren durch die Lappen gehen und nachher sitzt man im Abi und hat keine Ahnung, wer jetzt Goethe war (ums mal zu übertreiben ;))... ;)
Das kann's ja auch nicht sein.
Aber vielleicht als Nebenfach Kreativität-Förderung, das wäre wirklich nicht schlecht... :casanova:
... die gleich tot in Ohnmacht fällt
Benutzeravatar
stephy
Literaturkritiker
 
Beiträge: 1040
Registriert: Montag 26. Februar 2001, 01:01
Wohnort: Nürtingen

Beitragvon Konz » Donnerstag 27. Februar 2003, 18:15

Hab ich mir auch schon mal überlegt.....es gibt ja auch arbeitsgemeinschaften an schulen,welche sich zum beispiel der zeichnerischen kunst zuwenden....
Warum führt man nicht sowas ein wie eine AG "kreatives Schreiben" da können sich die hobbyschriftsteller treffen und munter drauf losschreiben,die andern können dann zuhören,werten usw.
das wäre mal was.....oder nicht stephy???......
Dein Leben dreht sich nur im Kreis
So voll von weggeworfener Zeit
Deine Träume schiebst du endlos vor dir her
Du willst noch leben irgendwann
Doch wenn nicht heute, wann denn dann?
Denn irgendwann ist auch ein Traum zu lange her
Benutzeravatar
Konz
Bücherfreund
 
Beiträge: 79
Registriert: Sonntag 5. August 2001, 00:01
Wohnort: Wermsdorf(Leipzig)

Beitragvon stephy » Donnerstag 27. Februar 2003, 18:21

jupp, das wäre echt cool! :) Aber ich weiß nicht, was glaubst Du, wie groß wäre da die Nachfrage? :confused2:
... die gleich tot in Ohnmacht fällt
Benutzeravatar
stephy
Literaturkritiker
 
Beiträge: 1040
Registriert: Montag 26. Februar 2001, 01:01
Wohnort: Nürtingen

Beitragvon Konz » Donnerstag 27. Februar 2003, 18:34

Naja ist schon klar das sich da nicht all zu viele finden,aber ich würde sagen da ist ein kleiner kreis von 3-6 leuten doch sogar noch besser als wnn da 8 oder 10 oder mehr leute dabei sind.....
Dein Leben dreht sich nur im Kreis
So voll von weggeworfener Zeit
Deine Träume schiebst du endlos vor dir her
Du willst noch leben irgendwann
Doch wenn nicht heute, wann denn dann?
Denn irgendwann ist auch ein Traum zu lange her
Benutzeravatar
Konz
Bücherfreund
 
Beiträge: 79
Registriert: Sonntag 5. August 2001, 00:01
Wohnort: Wermsdorf(Leipzig)

Beitragvon Ageless Stranger » Donnerstag 27. Februar 2003, 19:01

Also ich glaub auch die Nachfrage wär zu gering. Man wird doch eh von allen für verrückt erklärt, wenn man Geschichten erfindet....aber das is mir auch egal :bite:
Bei uns is auch ein Fehler auf 100 wörter erlaubt für die eins...
mann ich kann kaum erwarten, was der mir auf meine Geschichte gibt....
We are C.O.M. I shout!
Ageless Stranger
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 22
Registriert: Montag 16. Dezember 2002, 08:29
Wohnort: Ende der Lichtung

Beitragvon stephy » Donnerstag 27. Februar 2003, 19:35

Wer gibt Dir was auf Deine Geschichte hin, Ageless?
... die gleich tot in Ohnmacht fällt
Benutzeravatar
stephy
Literaturkritiker
 
Beiträge: 1040
Registriert: Montag 26. Februar 2001, 01:01
Wohnort: Nürtingen

Beitragvon Ginny-Rose_Carter » Donnerstag 27. Februar 2003, 19:52

... ich glaub, sie meint was sie für eine Note dafür kriegt ... :P
~*~ Der Zauber existiert ... ~* ~
Benutzeravatar
Ginny-Rose_Carter
Moderatorin und Forumsinventar
 
Beiträge: 1149
Registriert: Mittwoch 26. Dezember 2001, 01:01
Wohnort: Köln

Beitragvon stephy » Donnerstag 27. Februar 2003, 20:34

Sie darf Geschichten schreiben, die benotet werden? :shock: Jetzt bin ich total verwirrt... :P
... die gleich tot in Ohnmacht fällt
Benutzeravatar
stephy
Literaturkritiker
 
Beiträge: 1040
Registriert: Montag 26. Februar 2001, 01:01
Wohnort: Nürtingen

Beitragvon Gwenhwyfar » Donnerstag 27. Februar 2003, 20:39

Hä? So eine AG, wie Ihr Euch wünscht, gab es an meiner Schule...und gute Stücke kamen dann in die Schülerzeitung. :P
...those were the days...der Rest ist sunshine.
Bild
"Mädchen - großer Gott. Sie können einen verrückt machen, wirklich."~H.C.~
Benutzeravatar
Gwenhwyfar
Moderatorin
 
Beiträge: 785
Registriert: Freitag 7. Dezember 2001, 01:01
Wohnort: Hamburg

Beitragvon stephy » Donnerstag 27. Februar 2003, 20:40

Ehrlich? :shock: COOL!!!!!!!!!! Ich auch will haben! :bfriend: :bite: :bfriend:
... die gleich tot in Ohnmacht fällt
Benutzeravatar
stephy
Literaturkritiker
 
Beiträge: 1040
Registriert: Montag 26. Februar 2001, 01:01
Wohnort: Nürtingen

Beitragvon Ageless Stranger » Freitag 28. Februar 2003, 14:34

Ja ich meinte die Note....und wenn mein lehrer sagt, wir sollen ein Blatt vorhehmen und was kreatives schreiben zu einem vorgegebenen Titel (bei uns lautete der :"Drei Söhne"), dann müssen wir das ja machen. Er hat die Dinger eingesammelt und bewertet sie jetzt alle. Und da bin ich halt gespannt....
Und was das mit dem Schreibzirkel betrifft, da könnt man sich ja mal für einsetzen, ich meine singen und tanzen wird bei uns auch gefördert...
Wir haben da so eine Wand, da kommen immer Zettel dran, wer fehlt (Momentan 17 !!!! Lehrer, hatte nur 3 Stunden :biggrin: ), und haltz alles mögliche. Ich werd mich mal erkundigen was die anderen zum Schreiben sagen und dann häng ich mal ne "suchanzeige" hin...
We are C.O.M. I shout!
Ageless Stranger
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 22
Registriert: Montag 16. Dezember 2002, 08:29
Wohnort: Ende der Lichtung

Beitragvon Louis » Mittwoch 4. Juni 2003, 14:58

Ich habe in der Schule gehört, dass manche Schüler zusammen eine Geschichte schreiben. Wie findet ihr das?
Meine Meinung: Schwachsinn! Wie kann man zu zweit (oder mehr) eine Geschichte schreiben? Jeder hat einen anderen Schreib-Stil, den kann man doch nicht durch eine zweite Person beeinflussen! :!:
Oda :?:
Bye Louis
Benutzeravatar
Louis
Bücherwurm
 
Beiträge: 191
Registriert: Montag 2. Juni 2003, 13:31
Wohnort: NRW, Goch

Beitragvon Gio » Mittwoch 4. Juni 2003, 15:02

Als Witz oder Projekt wäre das ganz lustig (siehe "neverending story"), aber mehr auch nicht.
Gebe jedem Tag die Chance, der beste Deines Lebens zu werden
Mark Twain

:sweet
Benutzeravatar
Gio
Leseratte
 
Beiträge: 330
Registriert: Samstag 2. März 2002, 01:01
Wohnort: von und zu Bettenhausen

Beitragvon Lara » Freitag 26. August 2005, 19:07

Wir haben leider so gut wie gar kein kreatives Schreiben in der Schule gemacht...

Einmal sollten wir einen Aufsatz im Stil der "Neuen Subjektivität" schreiben - das war es im Grunde auch schon...
Ansonsten mussten wir meistens Erörterungen schreiben oder Gedichte interpretieren.

Zahlenmäßig hatte ich bei Aufsätzen immer so 2000/2500 Wörter und immer einen oder 2 Fehler *g*

Das Kreativste, was wir mal gemacht haben, war in einer Vertretungsstunde:
Zuerst schrieben alle den Anfang einer Geschichte, die Zettel wurden eingesammelt und neu verteilt, jeder schrieb nun den Mittelteil zu der Geschichte, die er erhalten hatte und schließlich den Endteil bei einer 3. Geschichte - das war eigentlich immer ganz amüsant ;)
Lara
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 26. August 2005, 16:29

VorherigeNächste

Zurück zu Das Autoren Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron