Infos zu Wettbewerben, Ausschreibungen .....

Tipps, Tricks und Infos rund ums schreiben

Moderator: Ginny-Rose_Carter

Beitragvon Nina » Samstag 22. September 2007, 12:01

Ich gehöre zu den Vernatwortlichen für das Projekt zum Cthulhu-Mythos und bin über eine Suchmaschine hergekommen.

Ja, wir planen ein Buch aus den Geschichten zu machen.

Wichtig!
Der Grund, warum ich eigentlich hier bin ist, um euch über eine Änderung zu informieren. Leider geht die Mailadresse nicht mehr, die neue ist arkham@edition-geschichtenweber.de
Unsere neue Domain ist www.edition-geschichtenweber.de

Falls jemand etwas geschickt hat und nichts von uns gehört hat: Bitte noch mal senden! Es bekommt JEDER Teilnehmer eine Bestätigung, falls innerhlab von ein paar Tagen keine kommt, ist etwas scheif gelaufen.

Ich möchte mich auf jeden Fall dafür entschuldigen, falls jemandem Unannehmlichkeiten wie zurückkommende Mails entstanden sind!

Bitte auch im Beitrag editieren, falls jemand nicht bis hierher liest.
Ich versuche über Suchmaschinen alle Kopien unserer Ausschreibung ausfindig zu machen - da das aber kaum möglich sein wird, bitte ich darum, dass ihr auch in anderen Foren was dazupostet, falls euch die Ausschreibung unterkommt.
Benutzeravatar
Nina
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 16
Registriert: Samstag 22. September 2007, 11:54
Wohnort: Wien

Beitragvon Nina » Sonntag 4. Januar 2009, 20:33

Zum Thema »Schöner wohnen!« unserer Aprilausgabe laden wir euch wieder
herzlich ein zum Kurzgeschichten- und Titelblattwettbewerb.

• Thema: »Home, Sweet Home«

• Einsendungen:
Die Beiträge sollten bislang unveröffentlichte Kurzgeschichten aus dem
Bereich der PHANTASTIK (Fantasy/Märchen, Science-Fiction, Horror,
phantastischer Realismus) sein. KEINE FAN-FICTION!
Wir bitten um korrekturgelesene Texte. Denkt daran, dass eure Geschichte
abgedruckt werden soll! Jeder Teilnehmer darf je eine Story und/oder ein
Bild zur Bewertung einsenden. Bitte E-Mail-Adresse, Anschrift und Namen in
der Datei angeben.

• Einsendeschluss: 22. März 2009

• Einsendeweg- und Format: Als .doc – Datei für die Kurzgeschichten und
*.jpeg, *.tiff oder *.eps – Dateien für das Titelbild. An:
redaktion@earth-rocks.at mit dem Betreff »Home, Sweet Home«.

• Länge der Beiträge: max. 12.000 Zeichen inkl. Leerzeichen.

• Preise:

1. Sieger-Titelbild auf der nächsten Ausgabe des Magazins und 6-monatige
Gratismitgliedschaft beim Verein »Earth Rocks« plus Belegexemplar.

2. Veröffentlichung der drei besten Geschichten mit Belegexemplar, sowie
eine 6-monatige Gratismitgliedschaft beim Verein „Earth Rocks“ für den
ersten Platz.

3. Die Siegergeschichten werden im Rahmen einer „inszenierten Lesung“ auf
unserer Hörbuchseite www.podyssey.de vorgestellt.

Wir freuen uns auf coole Storys, unvergessliche Figuren, außergewöhnliche
Plots, Überraschungen, Emotionen, Action, alles, was ihr zu bieten habt.

Ob man sich seinen Tee in der Wohnhöhle unter der Erde einschenkt oder im
psychotropischen Haus servieren läßt, der Wohnort beeinflußt die Menschen in
jedem Fall
Laßt eurer Fantasie freien Lauf und haut rein!

Wir freuen uns auf viele tolle Geschichten und Bilder!

Euer ER-Team
Bild
Benutzeravatar
Nina
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 16
Registriert: Samstag 22. September 2007, 11:54
Wohnort: Wien

Weltenbaum

Beitragvon Odetta » Montag 2. Februar 2009, 14:26

Das Fantasy-Forum freut sich, zum Jahrestag seiner Gründung am 20. Januar 2009 in Zusammenarbeit mit dem Verlag Torsten Low die Fantasy-Anthologie

Weltenbaum

auszuschreiben.

Er ist das Zentrum der Welt. Seine Äste stützen das Himmelsgewölbe, tragen die Heimat der Götter und Lichtelfen. Seine Wurzeln umarmen das Reich des Todes und behüten die Geschöpfe der Nacht. Sein Stamm durchzieht die Welt der Menschen, Riesen und Zwerge, nährt sie und gibt ihnen Lebenskraft.
Er ist nicht einfach nur ein Baum. Er ist der Weltenbaum - eine mythische Vorstellung vom Aufbau des Universums. Die Germanen nannten ihn Yggdrasil, für die Sumerer war er der Heilige Baum von Eridu, im Baltikum ist er als Austras Koks bekannt. Wir wollen ihn Arbor Fantastica - den Baum der Fantasie nennen.


Wir freuen uns auf mythische Geschichten aus der Welt des Arbor Fantastica.
Lasst ihn mit euren Gedanken wachsen in Wurzel, Stamm und Krone, durch Geschichten aus Unterwelt, Erde oder Himmel.


Der Verlag Torsten Low

Bei der Auswahl unseres Verlagspartners waren uns vor allem zwei Dinge wichtig: Zuverlässigkeit und Qualität. Für beides steht Torsten Low. Er ist seit langem aktives Mitglied unserer Community und hat mit Lichtbringer im vergangenen Jahr erfolgreich eine Fantasy-Anthologie auf höchstem Niveau herausgebracht. Wer sich selbst überzeugen will - Lichtbringer ist noch beim Verlag und bei Amazon erhältlich.

Bedingungen
- gesucht werden Fantasy-Kurzgeschichten (keine Lyrik)
- jeder Autor darf zu jeder Ebene des Weltenbaums (Unterwelt, Erde, Himmel) eine Geschichte einreichen, maximal können pro Autor somit drei Texte eingereicht werden
da der Weltenbaum später das verbindene Element der Anthologie sein soll (wir wollen in der Unterwelt beginnen und in den Himmel aufsteigen), bitten wir die Autoren, sich auf jeweils eine Ebene des Weltenbaumes (Unterwelt, Erde oder Himmel) zu fokussieren, wobei die anderen Ebenen selbstverständlich erwähnt werden dürfen.
- Sexuell orientierte oder Gewalt verherrlichende Texte sind von der Teilnahme ausgeschlossen.
- der eingesandte Beitrag muss selbst verfasst sein und darf keine Rechte Dritter verletzen.
- Die Einsendungen dürfen bisher nicht veröffentlicht worden sein (weder Printmedien noch Online).
- der Teilnehmer erklärt sich damit einverstanden, dass sein Beitrag in der Anthologie und eventuell (zu Werbezwecken) auf der Homepage des Verlag Torsten Low (www.verlag-torsten-low.de) veröffentlicht wird. Ansonsten verbleiben alle Rechte beim Autor.
- Eingangsbestätigungen werden nicht versandt. Alle Autoren werden nach dem Wettbewerb per Email über Annahme oder Ablehnung benachrichtigt.

formal
- Einsendungen bitte in einheitlicher Rechtschreibung (egal ob alte oder neue, aber es sollte in der Geschichte durchgängig sein) im .doc (MS Word) oder .rtf Format ohne Silbentrennung.
- Maximal 25.000 Zeichen inklusive Leerzeichen (nach MS WORD-Zählung)
- Formatierung: Verwendung von nur einer Schriftart und Schriftgröße innerhalb des Textes. Kursive Formatierung innerhalb des Textes zulässig
- die Geschichte muss einen Titel und den Namen des Autors enthalten
- dem Beitrag beizufügen sind:
eine Kurzbiographie (max. fünf Zeilen)
sowie die Kontaktdaten des Autors (Realname, Anschrift, Telefonnr., e-mail)
Einsendung bis zum 30.06.2009 an weltenbaum@fantasy-forum.net.

Zeitplan (Änderungen vorbehalten)

20.01.2009 Beginn der Ausschreibung
30.06.2009 Ende der Ausschreibung
31.08.2009 Information der Teilnehmer über Zusage/Absage
31.10.2009 Ende Korrektorat
31.12.2009 Erster Probedruck

1. Quartal 2010 Veröffentlichung im Verlag Torsten Low

Honorar

Sowohl die Teilnahme an der Ausschreibung, als auch die Veröffentlichung in der Anthologie sind kostenlos. Auch sonst entstehen keinerlei Verpflichtungen.
Es wird für jedes verkaufte Buch ein Gesamthonorar von 5 % vom Verkaufspreis ausgezahlt. Dieses Honorar wird nach einem Seitenschlüssel auf alle angenommenen Autoren aufgeteilt.
Des Weiteren erhält jeder angenommene Autor ein Freiexemplar und kann die Anthologie bei Veröffentlichung des eingesandten Beitrags zum Autorenrabatt erwerben (25% Rabatt auf den Einkaufspreis). Weiterhin hat der Autor das Recht, sämtliche Publikationen des Verlages Torsten Low zum Vorteilspreis (5 % Rabatt) zu erwerben.
Der Autor ist weder zur Abnahme von Büchern noch zur Vermarktung verpflichtet. Aktiver Verkauf durch die Autoren ist zwar erwünscht, wird aber nicht gefordert.

Rechtliches

Mit Einreichung seiner Geschichte erklärt sich der Teilnehmer mit den Bedingungen dieser Ausschreibung in allen Punkten einverstanden.
Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Kriterium für eine Veröffentlichung ist die Qualität des Textes. Die Auswahl der Texte geschieht durch eine Jury aus Mitgliedern des Fantasy Forums.


Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Fragen?
Fragen zur Ausschreibung können hier oder per mail an weltenbaum@fantasy-forum.net gestellt werden.
Benutzeravatar
Odetta
Bücherwurm
 
Beiträge: 235
Registriert: Dienstag 16. August 2005, 10:04
Wohnort: Niederösterreich

Beitragvon Fresh » Samstag 20. März 2010, 02:15

Hi zusammen,

ich habe mal eine Frage, die hier in den Thread passen könnte.
Wenn ihr irgendwo bei einer Kurzgeschichtenausschreibung teilnehmen wollt und dort eine Kurzvita/Kurzbiographie von euch verlang wird, aus welcher Perspektive schreibt ihr dann? Der Ich-Perspektive (ich schreibe seit ..., weil... ) oder der Außenperspektive (er, der Autor hat ... bla bla)?

Gibt es da eine richtige und eine falsche Wahl?

Danke schonmal für jeden der mir hier helfen kann!

Viele Grüße,
Fresh
»Seit die Mathematiker die Relativitätstheorie aufgegriffen haben verstehe ich sie selbst nicht mehr.«
Albert Einstein
Benutzeravatar
Fresh
Bücherwurm
 
Beiträge: 139
Registriert: Dienstag 25. November 2003, 14:16
Wohnort: Münster

Beitragvon Laurin » Samstag 15. Mai 2010, 13:33

Hallo Fresh,
schreib doch so wie deine Vita in den Mitternachtsgrauen-Büchern steht.
Gruß Laurin :hallo: :hallo: :hallo:
Benutzeravatar
Laurin
Moderator
 
Beiträge: 838
Registriert: Samstag 14. Dezember 2002, 12:34
Wohnort: Schönebeck/Elbe

Re: Infos zu Wettbewerben, Ausschreibungen .....

Beitragvon Nina » Donnerstag 2. Juni 2011, 19:09

Üblich ist in der dritten Person. Es gibt ganz selten Bücher, die etwas in der Ich-Form abdrucken, aber die sagen das dann extra dazu. Und das ist dann auch meist etwas ausführlicher als eine Kurzvita.
Bild
Benutzeravatar
Nina
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 16
Registriert: Samstag 22. September 2007, 11:54
Wohnort: Wien

Die bizarre Welt des Edgar Allan Poe

Beitragvon Nina » Donnerstag 15. September 2011, 13:52

Für eine Anthologie im Sinne Edgar Allan Poes, des großen Meisters der dunklen Phantastik, sucht der BLITZ Verlag in sich geschlossene Kurzgeschichten und Novellen.

Einsendeschluss:
15. April 2012

Inhalt:
Die Anthologie soll den Leser in die bizarre Welt des Edgar Allan Poe entführen. Die gewünschten Genres sind Phantastik, Horror und Krimi, auch stilistisch ist der Band als eine Hommage an den US-amerikanischen Autor gedacht.

Umfang:
Es gibt keine Untergrenze, die Beiträge sollten jedoch 75 000 Zeichen nicht überschreiten.

Einreichen:
Pro Autor dürfen bis zu drei Geschichten in .rtf- oder .doc-Format als E-Mail-Anhang an poe@telering.at eingereicht werden. Bitte nur Prosa. (Keine Gedichte, keine Bilder.)
Es erfolgt eine zeitnahe, nicht-automatisierte Empfangsbestätigung. (Gegebenenfalls kann es eine Woche dauern – sollte sie dann noch nicht bei Ihnen eingelangt sein, bitte nachfragen!)
Sollten Sie eine Frage zu dieser Ausschreibung haben, richten Sie diese bitte ebenfalls an diese Mailadresse!

Formales:
Text in Standard, Times New Roman und 12 Punkt erstellen.
Keine weiteren Formatierungen oder Einrückungen.
Zeilenumbrüche nur bei Absätzen verwenden.
Keine automatische Silbentrennung.
Auf den Unterschied zwischen Bindestrich (-) und Gedankenstrich (–) achten.
Verwenden Sie bitte die deutschen Anführungszeichen („“) für die wörtliche Rede. Andere Hervorhebungen ausschließlich durch Kursivschrift. Namen und Orte sind in der Regel nicht kursiv und nicht unter Anführungszeichen zu setzen.
Sollte das Stilmittel „Dreifachpunkt“ verwendet werden (möglichst sparsam damit umgehen!), bitte eine Leerstelle davor einsetzen, und falls danach ein Wort erfolgt, auch dahinter.
Selbstverständlich gilt die aktuelle Rechtschreibung.

Veröffentlichung:
Die besten eingereichten Beiträge werden als Anthologie innerhalb Reihe „Die bizarre Welt des Edgar Allan Poe“ des BLITZ Verlags herausgebracht. Der erste Band ist unter dem Titel Die Schattenuhr im September 2011 erschienen. Das geplante Buch soll neben den Beiträgen, die bei dieser Ausschreibung eingegangen sind, auch weitere Beiträge namhafter Autoren enthalten, sowie eine exklusive Neuübersetzung von Edgar Allan Poes „Der Rabe“. Für das Cover liegen die Bildrechte für ein Werk von Zdzisław Beksiński vor.
Sobald die Titel der zur Publikation bestimmten Geschichten bekannt sind, werden alle Teilnehmer des Wettbewerbs über die Entscheidung informiert. Eine Diskussion darüber, warum ein Beitrag nicht ausgewählt wurde, erfolgt jedoch nicht – es wird darum gebeten, von derartigen Nachfragen abzusehen.
Vor der Veröffentlichung wird der Text in Absprache mit dem Autor lektoriert. Dieser erhält im Vorfeld einen Vertrag, der die Details regelt. Eine finanzielle Aufwandsentschädigung von 100 Euro pro veröffentlichtem Beitrag ist darin vorgesehen, des Weiteren sind Belegexemplare selbstverständlich.

Wir freuen uns auf Ihre Geschichten!
Nina Horvath (Herausgeberin) und Jörg Kaegelmann (Verleger).
Bild
Benutzeravatar
Nina
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 16
Registriert: Samstag 22. September 2007, 11:54
Wohnort: Wien

Re: Infos zu Wettbewerben, Ausschreibungen .....

Beitragvon elli » Samstag 8. Oktober 2011, 09:38

hey leute,
das passt jetz wahrscheinlich nicht zum thema. aber ich suche jetz schon seit einiger zeit irgendwas über den schriftsteller "christopher Coake" kann mir bite jemand behilflich seinß ( ich gebe zu, ich stell mich echt saublöd an mit computergedingsbums....)
elli
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 1
Registriert: Samstag 8. Oktober 2011, 09:20

Re: Infos zu Wettbewerben, Ausschreibungen .....

Beitragvon Nina » Samstag 8. Oktober 2011, 16:57

Wenn Du schon weißt, dass es nicht passt, warum postest Du das erst recht? Man kann ja für alles ein eigenes Thema starten, wenn noch kein geeignetes da ist ...
Bild
Benutzeravatar
Nina
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 16
Registriert: Samstag 22. September 2007, 11:54
Wohnort: Wien

Vorherige

Zurück zu Das Autoren Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron