Literaturagenten?

Tipps, Tricks und Infos rund ums schreiben

Moderator: Ginny-Rose_Carter

Beitragvon Eddy Baur » Montag 28. November 2005, 19:55

bluesaway83 hat geschrieben:
Alter Mann hat geschrieben:
Nimrod hat geschrieben:Na, da bin ich mal gespannt. Bluesaway hat schon recht. Bei dem Ärger, denDu mit der Geschichte hatte kanns nur gut werden....


Hoffentlich .. :)

Wie lang dauert es eigentlich bis die Geschichten auf Bookola online sind?


ewig oder genauer: max. bis zu drei Wochen .. nur Geduld ...


:shock: Boar!

Ich fänds besser wenn man die Storys selber reinstellen könnte ..
Benutzeravatar
Eddy Baur
Bücherwurm
 
Beiträge: 249
Registriert: Montag 21. November 2005, 18:44
Wohnort: Grönland

Beitragvon Nimrod » Montag 28. November 2005, 19:55

Bei mir ging es recht schnell. Kommt immer drauf an, wieviel die Admins grad zu tun haben. Kannst Dir die Zeit je vertreiben und in der Zwischenzeit ein paar andere Geschichten lesen und deine Meinung dazu schreiben... :mrgreen:
Lasciate ogni speranza, voi ch' entrate ! ! !

Dante Alighieri (1265-1321)

Bild
Benutzeravatar
Nimrod
Leseratte
 
Beiträge: 424
Registriert: Dienstag 25. Oktober 2005, 01:19
Wohnort: Leixlip, Irland

Beitragvon kingdom » Montag 28. November 2005, 20:37

Nimrod hat geschrieben:Bei mir ging es recht schnell. Kommt immer drauf an, wieviel die Admins grad zu tun haben. Kannst Dir die Zeit je vertreiben und in der Zwischenzeit ein paar andere Geschichten lesen und deine Meinung dazu schreiben... :mrgreen:


zum Beispiel meine:

Niemand
kingdom
Bücherwurm
 
Beiträge: 165
Registriert: Donnerstag 13. Oktober 2005, 14:13

Beitragvon Eddy Baur » Montag 28. November 2005, 20:50

bluesaway83 hat geschrieben:
Nimrod hat geschrieben:Bei mir ging es recht schnell. Kommt immer drauf an, wieviel die Admins grad zu tun haben. Kannst Dir die Zeit je vertreiben und in der Zwischenzeit ein paar andere Geschichten lesen und deine Meinung dazu schreiben... :mrgreen:


zum Beispiel meine:

Niemand


Kommentar abgegeben ;)
Benutzeravatar
Eddy Baur
Bücherwurm
 
Beiträge: 249
Registriert: Montag 21. November 2005, 18:44
Wohnort: Grönland

Beitragvon kingdom » Dienstag 29. November 2005, 16:58

Alter Mann hat geschrieben:
bluesaway83 hat geschrieben:
Nimrod hat geschrieben:Bei mir ging es recht schnell. Kommt immer drauf an, wieviel die Admins grad zu tun haben. Kannst Dir die Zeit je vertreiben und in der Zwischenzeit ein paar andere Geschichten lesen und deine Meinung dazu schreiben... :mrgreen:


zum Beispiel meine:

Niemand


Kommentar abgegeben ;)


tausend dank :D :mrgreen:
kingdom
Bücherwurm
 
Beiträge: 165
Registriert: Donnerstag 13. Oktober 2005, 14:13

Beitragvon Eddy Baur » Mittwoch 30. November 2005, 13:58

Hab noch eine Kurzgeschichte verfasst. Titel: "Mysteriöse Nachrichten eines Clowns". Hab sie dem Webmaster geschickt.
Benutzeravatar
Eddy Baur
Bücherwurm
 
Beiträge: 249
Registriert: Montag 21. November 2005, 18:44
Wohnort: Grönland

Beitragvon kingdom » Mittwoch 30. November 2005, 14:00

Alter Mann hat geschrieben:Hab noch eine Kurzgeschichte verfasst. Titel: "Mysteriöse Nachrichten eines Clowns". Hab sie dem Webmaster geschickt.


cool! Ich hab gestern 3 Stück geschafft erst in Sichpunkten. Darunter 2 grausame Weihnachtsgeschichten ...
kingdom
Bücherwurm
 
Beiträge: 165
Registriert: Donnerstag 13. Oktober 2005, 14:13

Beitragvon Eddy Baur » Freitag 2. Dezember 2005, 21:41

bluesaway83 hat geschrieben:
Alter Mann hat geschrieben:Hab noch eine Kurzgeschichte verfasst. Titel: "Mysteriöse Nachrichten eines Clowns". Hab sie dem Webmaster geschickt.


cool! Ich hab gestern 3 Stück geschafft erst in Sichpunkten. Darunter 2 grausame Weihnachtsgeschichten ...


Sind die schon online?

Habe wieder 2 eingeschickt.
Benutzeravatar
Eddy Baur
Bücherwurm
 
Beiträge: 249
Registriert: Montag 21. November 2005, 18:44
Wohnort: Grönland

Literaturagenten

Beitragvon Nimrod » Samstag 7. Juli 2007, 12:17

Hat jemand von euch schon mal über die Zusammenarbeit mit einem Agenten nachgedacht? Oder hat vieleicht sogar schon jemand von euch Erfahrungen?
Lasciate ogni speranza, voi ch' entrate ! ! !

Dante Alighieri (1265-1321)

Bild
Benutzeravatar
Nimrod
Leseratte
 
Beiträge: 424
Registriert: Dienstag 25. Oktober 2005, 01:19
Wohnort: Leixlip, Irland

Beitragvon kingdom » Samstag 7. Juli 2007, 21:53

die wollen nur an dein geld das du nicht hast
wenn du innovative ideen und ne gute schreibe hast wirst du auch ohne secret agent was :lookaround:
kingdom
Bücherwurm
 
Beiträge: 165
Registriert: Donnerstag 13. Oktober 2005, 14:13

Beitragvon Nimrod » Samstag 7. Juli 2007, 23:35

Ich könnte mir allerdings schon vorstellen, dass die Chance größer ist, wenn ein Agent, der vieleicht schon den einen oder anderen Kontakt hat, einem Verlag dein Manuskript vorlegt, oder ob du dein Manuskript als eine von vielen Einreichungen hinschickst und die sofort in der Rundablage landet.
Lasciate ogni speranza, voi ch' entrate ! ! !

Dante Alighieri (1265-1321)

Bild
Benutzeravatar
Nimrod
Leseratte
 
Beiträge: 424
Registriert: Dienstag 25. Oktober 2005, 01:19
Wohnort: Leixlip, Irland

Beitragvon stephy » Samstag 7. Juli 2007, 23:52

Waldvöglein hat geschrieben:die wollen nur an dein geld das du nicht hast
wenn du innovative ideen und ne gute schreibe hast wirst du auch ohne secret agent was :lookaround:


Bei einem seriösen Agenten ist das aber so, daß er erst Geld bekommt, wenn das Buch verlegt worden ist. Und da bekommt er auch einen recht hohen Prozentanteil an verkauften Exemplaren. Dann natürlich ordentlich, aber vorher keinen Cent.

Alle anderen Agenten sind keine Agenten sondern Abzocker.

Und mit guter Schreibe bekommst Du heute auch keinen Verlag mehr. Es geht um massive Bestsellerproduktion. Um nichts anderes mehr. Um Literatur, um vielleicht sogar produzierte Weltliteratur, geht es heutzutage nicht mehr. Es wird nur noch für einen Markt geschrieben, für einen Massenmarkt. Wirkliche Literatur spricht aber in den meisten Fällen keine Masse, sondern einen kleinen Kreis von Kennern an. Das ist die zeitlose Literatur. Und um die geht es heutzutage nicht mehr. Schreibst Du in diese Richtung, d.h. ist Deine Zielgruppe nicht die Masse, sondern ein kleiner Kreis von Leuten, hast Du keine Chance. Erst recht mit guter Schreibe nicht. Und schon mal gleich nicht mit anspruchsvollen stilistischen Wendungen.

Schau Dir richtige deutsche Literatur mal an: Günter Grass und Martin Walser hätten wir da auf alle Fälle. Walser wird vielleicht als Fußnote mal übrigbleiben. Grass hatte das Glück, daß die "Blechtrommel" zum Bestseller mutiert ist - Weltliteratur als Bestseller, das kommt selten vor. Aber beide werden niemals soviel verdienen, selbst, wenn man alle ihre Bücher zusammennimmt, wie Dan Brown mit einem einzigen Buch verdient hat.

Worauf achten also Agenten? Auf Bestsellerromane. Wo sie einen entdecken, greifen sie zu. Sonst wohl eher nicht, weil er kaum was dran verdienen wird. Das ist Kapitalismus, auch im Buchmarkt. Was dabei untergeht, ist oft die wirklich gute Literatur.
Benutzeravatar
stephy
Literaturkritiker
 
Beiträge: 1040
Registriert: Montag 26. Februar 2001, 01:01
Wohnort: Nürtingen

Vorherige

Zurück zu Das Autoren Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron