Wie sieht euer Schreibtisch / Arbeitsplatz aus?

Tipps, Tricks und Infos rund ums schreiben

Moderator: Ginny-Rose_Carter

Wie sieht euer Schreibtisch / Arbeitsplatz aus?

Beitragvon Eddy Baur » Freitag 9. Dezember 2005, 09:01

Ich weiss gerade nicht mehr obs dieses Thema schonmal gab.

Beschreibt hier mal eure Arbeitsplätze. Die Plätze, an denen ihr schreibt.
Wie sieht es aus? Ist es still, seid ihr alleine, läuft Musik oder der Fernseher?

Ich schrieb meistens immer an meinem PC der auf einem kleinen Computertisch steht, daneben oft ein Aschenbescher mit angezündeter Zigarette und eine Tasse Kaffee. Im Hintergrund läuft meistens der Fernseher , weil meine Freundin TV guckt - was ziemlich oft nervt da ich mich so nicht konzentrieren kann und starr vor dem weissen Word-Bildschirm saß.

Seit neuestem schreibe ich meine Geschichten bequem auf dem Bett mit meinen Laptop, zwar läuft dort auch wieder der Fernseher aber langsam lerne ich die störenden Geräusche zu ignorieren.

So, wie siehts bei euch aus? Hat jemand eventuell Bilder?
Benutzeravatar
Eddy Baur
Bücherwurm
 
Beiträge: 249
Registriert: Montag 21. November 2005, 18:44
Wohnort: Grönland

Beitragvon mystic » Sonntag 11. Dezember 2005, 08:35

Also ich schreibe auf einem Laptop und das entweder auf meinem Bett oder an einem großen Schreibtisch.
Das wichtigste für mich ist absolute Ruhe, ich kann weder mit Musik noch mit Fernsehegeräuschen schreiben.
Auf meinem Schreibtisch steht natürlich mein Laptop, außerdem meine bisherigen Buchmanuskripte, ein Ideenbuch und die obligatorischen Tasse schwarzen Tee oder Cafe Latte`.
http://www.astrid-pfister.de
It Is The Tale,Not He Who Tells It
Benutzeravatar
mystic
Bücherwurm
 
Beiträge: 132
Registriert: Samstag 25. August 2001, 00:01
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitragvon Marc » Sonntag 11. Dezember 2005, 17:26

Ich schreibe auch auf meinem Laptop. Zuhause schreibe ich nur an meinem kleinen Shreibtisch, der vor Merkzetteln und Schnellheftern fast überquilt. Im Urlaub hatte ich keinen Schreibtisch zur Verfügung, aslo habe ich mit meinem Laptop aufs Bett gesetzt.
Wenn ich schreibe brauche ich auch immer absolute Ruhe, sonst kann ich mich nicht auf meine Geschihcte konzentriren. da ich mich eines guten Gehörs erfreue und dem ensprechend geräuschempfindlich bin, trage ich manchmal Ohrenstöpsel, wenn es mir im Haus zu laut wird.
Ideen schreibe ich ausschließlich per Hand in einen Schnellhefter.
Etwas zu essen oder zu trinken habe ich absichtlich nicht zur Hand, da ich mich das nur vom Arbeiten ablenken würde.
So, dass wars :-P
Benutzeravatar
Marc
Leseratte
 
Beiträge: 294
Registriert: Freitag 23. September 2005, 17:02
Wohnort: Aachen

Beitragvon Eddy Baur » Mittwoch 14. Dezember 2005, 10:19

mystic hat geschrieben:Das wichtigste für mich ist absolute Ruhe, ich kann weder mit Musik noch mit Fernsehegeräuschen schreiben.


Ja, ich wünsche mir manchmal auch so einen Raum, in dem absolute Ruhe herrscht. in dem Mann die Türe zumachen kann, wie Stephen King sagt.
Benutzeravatar
Eddy Baur
Bücherwurm
 
Beiträge: 249
Registriert: Montag 21. November 2005, 18:44
Wohnort: Grönland

Beitragvon das Teufelchen » Donnerstag 15. Dezember 2005, 07:52

Ich habe (bis mein Laptop am Wochenende kaputt gegangen ist) immer im Schlafzimmer geschrieben (da kann ich einfach die Tür zu machen).
Anfangs habe ich im Wohnzimmer geschrieben, aber da mein Freund meist am PC sitzt und ich wahnsinnig werde, wenn er PC-Spile macht, deren Handlungsfiguren nur drei Sätze beherrschen, diese aber am laufenden Band herunterbrabbeln. :angry:

Darum hat sich die Bastlerfrau aus dem baumarkt eine Spanplatte geholt, von Ikea 10 Schubfächer und daraus einen "Schreibtisch" gebastelt. Nebenbei wird der auch noch als Schminktisch missbraucht. Da im Schlafzimmer allerdings nicht viel Platz ist, ist der "Schreibtisch" ziemlich klein. Es ist gerade mal Platz für meine Ablagefächer, eine Lampe und den Laptop. Später habe ich noch nach oben hin "angebaut" und mir ein "Regal" dazugebastelt. Nicht schön, aber selten. Da habe ich meine ganzen Duden und "wichtigen Bücher" und meine Ordner mit meinem Geschichten stehen.
Einen Stuhl habe ich keinen. Dafür war kein Platz mehr. Darum muss ich immer auf die Bettkante sitzen, was spätestens nach einer halben Stunde zu heftigen Rückenschmerzen führt. Aber ich kann wie gesagt die Tür zu machen und habe meine Ruhe.
Des Teufelchens neuer Aufenthaltsort:

Fräulein Drache @ home

Facebook
Benutzeravatar
das Teufelchen
Bücherfetischist
 
Beiträge: 587
Registriert: Dienstag 19. März 2002, 01:01
Wohnort: München

Beitragvon Nimrod » Donnerstag 15. Dezember 2005, 13:35

Normalerweise sitze ich auch zu Hause an meinem Schreibtisch. Da ich aber im Moment in einem winzigen Zimmer in einem polnischen Studentenwohnheim residiere habe ich mir auch angewöhnt, auf dem Bett zu sitzen, den Laptop auf einem Stuhl und schreibe so.

Ich werde allerdings verrückt, wenn es zu ruhig ist. Deshalb habe ich immer Musik laufen, wenn ich schreibe. Am liebsten höre ich dann Musik, die zu der Stimmung passt, die ich gerade in meiner Geschichte vermitteln will. Bei traurigen Passagen höre ich dann traurige Musik, bei Sequenzen, die actionreich sein sollen, schnelle Musik, Metallica o.Ä., und bei unheimlichen oder abgedrehten Szenen höre ich Janus. Was besseres als Janus zur Inspiration gibt es einfach nicht...
Lasciate ogni speranza, voi ch' entrate ! ! !

Dante Alighieri (1265-1321)

Bild
Benutzeravatar
Nimrod
Leseratte
 
Beiträge: 424
Registriert: Dienstag 25. Oktober 2005, 01:19
Wohnort: Leixlip, Irland


Zurück zu Das Autoren Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron