Pseudonym

Tipps, Tricks und Infos rund ums schreiben

Moderator: Ginny-Rose_Carter

Pseudonym

Beitragvon Marc » Dienstag 10. Januar 2006, 18:12

Hallo, zusammen!
Ich habe mal eine generelle Frage zu dem Thema:
Wenn ich ein Pseudonym verwenden möchte, sagen wir mal, bei einem Schreibwettbewerb, kann ich dann einfach so tun, als hieße ich so und ansonsten meine ganz normale Adresse verwenden.? Ich würde dann ja so tun, als wäre das Pseudonym wirklich mein Name.
Oder sende ich alles ganz normal, mit meinem realen Namen ein und schreibe lediglich ein Sätzchen in dem Anschreiben, dass ich gerne, im Fall des Falles, eine Veröffentlichung unter dem Namen "XY" hätte?
Benutzeravatar
Marc
Leseratte
 
Beiträge: 294
Registriert: Freitag 23. September 2005, 17:02
Wohnort: Aachen

Re: Pseudonym

Beitragvon Eddy Baur » Dienstag 10. Januar 2006, 20:06

Marc hat geschrieben:Hallo, zusammen!
Ich habe mal eine generelle Frage zu dem Thema:
Wenn ich ein Pseudonym verwenden möchte, sagen wir mal, bei einem Schreibwettbewerb, kann ich dann einfach so tun, als hieße ich so und ansonsten meine ganz normale Adresse verwenden.? Ich würde dann ja so tun, als wäre das Pseudonym wirklich mein Name.


Hi,

Nein, du kannst lediglich den Vornamen beliebig ändern, dann kommts an.

Zum anderen:
Das geht. Dann kannst du sogar dein Pseudnym im Pass eintragen lassen und dann kannst du unter dem Pseudonym Post empfangen und Verträge unterschreiben etc ...
Benutzeravatar
Eddy Baur
Bücherwurm
 
Beiträge: 249
Registriert: Montag 21. November 2005, 18:44
Wohnort: Grönland

Beitragvon theMoellermann » Dienstag 10. Januar 2006, 20:28

Wenn du dein Pseudonym irgendwo öffentlich benutzen willst, musst du es in deinen Personalausweis eintragen lassen, glaube ich, ansonsten ist's egal.
Benutzeravatar
theMoellermann
Leseratte
 
Beiträge: 385
Registriert: Montag 28. Juli 2003, 11:10
Wohnort: Schortens (bei Wilhelmshaven)

Beitragvon Marc » Mittwoch 11. Januar 2006, 20:37

Ich habe mal gehört, dass man erst etwas veröffentlicht haben muss, bevor man sein Pseudonym dann in den Pass übertragen darf.
Stimmt das?
Benutzeravatar
Marc
Leseratte
 
Beiträge: 294
Registriert: Freitag 23. September 2005, 17:02
Wohnort: Aachen

Beitragvon Eddy Baur » Donnerstag 12. Januar 2006, 12:13

Marc hat geschrieben:Ich habe mal gehört, dass man erst etwas veröffentlicht haben muss, bevor man sein Pseudonym dann in den Pass übertragen darf.
Stimmt das?


Jupp, aber das hast du doch schon so viel ich weiss.
Benutzeravatar
Eddy Baur
Bücherwurm
 
Beiträge: 249
Registriert: Montag 21. November 2005, 18:44
Wohnort: Grönland

Beitragvon Marc » Donnerstag 12. Januar 2006, 22:32

Ja, stimmt schon: eine Kurzgeschichte unter dem Hobbyautorenteil der King- Seite. Zählen Internetpublikationen denn auch?
Wenn ja, habe ich dennoch ein kleines Problem, da ich hier nicht unter einem Pseudonym veröffentlicht habe, sondern lediglich unter meinem Vornamen :)
Ich müsste also schon etwas unter meinem Pseudonymnamen veröffentlichen, was aber (noch) in keiner Weise geschehen ist.
Die Idee mit dem Pseudonym ist auch zugegeben realtiv neu bei mir :)
Benutzeravatar
Marc
Leseratte
 
Beiträge: 294
Registriert: Freitag 23. September 2005, 17:02
Wohnort: Aachen

Beitragvon das Teufelchen » Freitag 13. Januar 2006, 08:47

Man muss sein Pseudonym i9m PA eintragen lassen, darf das aber erst, wenn man was veröffentlicht hat unter dem namen? Das aber wiederum nur, wenns im PA schon drinnen steht? WQie soll denn das funktionieren? Das ist ja wie beim Hauptmann von Köpenick.
Des Teufelchens neuer Aufenthaltsort:

Fräulein Drache @ home

Facebook
Benutzeravatar
das Teufelchen
Bücherfetischist
 
Beiträge: 587
Registriert: Dienstag 19. März 2002, 01:01
Wohnort: München

Beitragvon Eddy Baur » Freitag 13. Januar 2006, 10:35

das Teufelchen hat geschrieben:Man muss sein Pseudonym i9m PA eintragen lassen, darf das aber erst, wenn man was veröffentlicht hat unter dem namen? Das aber wiederum nur, wenns im PA schon drinnen steht? WQie soll denn das funktionieren? Das ist ja wie beim Hauptmann von Köpenick.


So viel wie ich weiss geht das ganz einfach:

Du veröffentlichst irgendetwas, eine Kurzgeschichte in irgendeinem Heft etc.
So.
Der Herausgeber bestätigt dann, dass Du unter den Namen Dingsda etwas veröffentlicht hast - damit gehst du zum Einwohnermeldeamt und lässt dir das Pseudo im Pass eintragen - Fertig!
Benutzeravatar
Eddy Baur
Bücherwurm
 
Beiträge: 249
Registriert: Montag 21. November 2005, 18:44
Wohnort: Grönland

Beitragvon Marc » Samstag 14. Januar 2006, 20:56

Ah, so geht das!
Dann vielen Dank für die Hilfe!
Benutzeravatar
Marc
Leseratte
 
Beiträge: 294
Registriert: Freitag 23. September 2005, 17:02
Wohnort: Aachen

Beitragvon das Teufelchen » Sonntag 15. Januar 2006, 18:49

@Alter Mann, nun ja, bei mir war es genau anders herum. Ich wollte bei einer Zeitschrift etwas unter einem Pseudonym veröffentlichen und die hätten das nur aktzeptiert, wenn ich es bereits in meinem PA eingetragen gehabt hätte!

Wo beginnt also dieser Rattenschwanz?
Des Teufelchens neuer Aufenthaltsort:

Fräulein Drache @ home

Facebook
Benutzeravatar
das Teufelchen
Bücherfetischist
 
Beiträge: 587
Registriert: Dienstag 19. März 2002, 01:01
Wohnort: München

Beitragvon Marc » Sonntag 15. Januar 2006, 19:42

Also für mich hört sich das nach typischer deutscher Bürokratie an ;)
Vielleicht müsste man einfach mal zum Enwohnermeldeamt gehen und nachfragen, wie sich das genau verhält. Wenn die einem nicht weiterhelfen können, dann kann es wohl keiner.
Benutzeravatar
Marc
Leseratte
 
Beiträge: 294
Registriert: Freitag 23. September 2005, 17:02
Wohnort: Aachen

Beitragvon Eddy Baur » Sonntag 15. Januar 2006, 20:24

Hm, da scheint sich die Katze in den Zauberstab zu beißen ...
Benutzeravatar
Eddy Baur
Bücherwurm
 
Beiträge: 249
Registriert: Montag 21. November 2005, 18:44
Wohnort: Grönland


Zurück zu Das Autoren Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron