Ich komme nie bis zum Ende meiner Geschichte

Tipps, Tricks und Infos rund ums schreiben

Moderator: Ginny-Rose_Carter

Ich komme nie bis zum Ende meiner Geschichte

Beitragvon Veit » Donnerstag 19. April 2001, 18:06

Ach ist doch halb so schlimm!!!!

Habe deine MAil bekommen, und hey, mir ist es egal wann und ob du die GEschichte liest, ich find's schon toll das du dich überhaupt zur Verfügung stellst.

Also laß dir Zeit und wenn's dir nicht gefällt, auf keinen Fall aus Höflichkeit oder so, weiterlesen, dann sag mir das es dir nicht so zugesagt hat und damit basta. KEine falsche Bescheidenheit. Das wäre Mist!


Euer Piep... Bright Size Veit
Benutzeravatar
Veit
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 49
Registriert: Donnerstag 8. März 2001, 01:01
Wohnort: Marburg an der Lahn

Ich komme nie bis zum Ende meiner Geschichte

Beitragvon Christine » Donnerstag 19. April 2001, 19:07

Das wäre quatsch, Veit, hast recht. Ich tu es auch nicht aus Höflichkeit, sondern aus Interesse und ich werde dir schon keinen Honig um's Maul schmieren (außer sie gefällt mir natürlich wirklich gut).

Christine, die Unbestechliche [img]images/smiles/icon_biggrin.gif[/img]
Christine
 

Ich komme nie bis zum Ende meiner Geschichte

Beitragvon Veit » Donnerstag 19. April 2001, 23:20

HAbe Christine bereits eine GEschichte geschickt. Seitdem meldet sie sich nicht mehr! MAn sollte vielleicht mal jemanden bei ihr vorbeischicken!! [img]images/smiles/icon_biggrin.gif[/img] Nicht das sie sich was antut....

ICh würde dir (moritz) ja gerne eine andere schicken, doch es scheint so als hätte die FEstplatte meines PC'S sie alle runtergeschmissen (die Festplatte hat sich übergeben, könnte man sagen!). Vielleicht war es ihr zu peinlich so etwas im Speicher zu haben [img]images/smiles/icon_biggrin.gif[/img] !!!
Benutzeravatar
Veit
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 49
Registriert: Donnerstag 8. März 2001, 01:01
Wohnort: Marburg an der Lahn

Ich komme nie bis zum Ende meiner Geschichte

Beitragvon Matthias » Mittwoch 2. Mai 2001, 13:45

Hallo Veit, irgendwie kommt mir das bekannt vor : <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat
Mir steht oft ... mein Unwissen im Wege.
! Und <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat
... aber ich bin faul, ...sehr faul.
trifft vollstens auch auf mich zu.

Schreiben ? Ich habe als Kind mal eine Geschichte geschrieben, irgendwas mit Tieren, die ich dann so alle zwei Jahre überarbeitet und etwas erweitert habe. Irgendwann dachte ich doch, jetzt reichts, kurzes Ende und Schluß.

Gegen Ende meiner Schulzeit habe ich dann noch ein paar Ultra-Kurz-Stories zu Papier gebracht, bevor ich das Schreiben ganz aufgegeben habe. Nun, vielleicht fand ich meine Geschichten einfach zu langweilig, zu niveaulos,
und außerdem - siehe Zitat oben ...

Matthias
Matthias
 

Ich komme nie bis zum Ende meiner Geschichte

Beitragvon stephy » Donnerstag 3. Mai 2001, 04:58

@ Matthias

Wie geht das? Ich meine; wie hast Du es geschafft, vom Schreiben wegzukommen??? Ich hab mal ne Einjährige Pause eingelegt... aber es funktionierte nicht. Das Schreiben holte mich wieder zurück... *seufzt* [img]images/smiles/icon_sad.gif[/img]

Griasle
stephy
[die ohne und mit nicht kann]
Benutzeravatar
stephy
Literaturkritiker
 
Beiträge: 1040
Registriert: Montag 26. Februar 2001, 01:01
Wohnort: Nürtingen

Ich komme nie bis zum Ende meiner Geschichte

Beitragvon Matthias » Donnerstag 3. Mai 2001, 07:49

Ja der Reiz ist geblieben, aber auch das Unvermögen [img]images/smiles/icon_biggrin.gif[/img] .

Ja, ich hab' mich sowieso meistens recht schwer getan (eine Geschichte über 8 Jahre *schmunzel*)und in den letzten 20 Jahren hatte ich kaum Zeit zum Luftholen, geschweige denn die Ruhe und Muße irgendwas Schöngeistiges aufzuschreiben.

Und schließlich gibts noch andere (schöne) Dinge, oder ?

Aber wer weiß ...


Matthias
Matthias
 

Ich komme nie bis zum Ende meiner Geschichte

Beitragvon Biba » Dienstag 15. Mai 2001, 13:11

Hallo, alle zusammen.
Ich bin noch ziemlich neu hier. Wurde durch MisterQ auf Euch gestoßen. (Schöne Grüße auch, Q..).
Das ist super, daß ich hier so viele Gleichgesinnte finde. Ich schreibe seit über 22 Jahren mit mehr oder weniger großem Erfolg. Hab bis jetzt einen Roman veröffentlicht und sechs Kurzgeschichten. Trotzdem warte ich immer noch auf die Erfüllung meiner Berufung.
So, mehr schreibe ich jetzt nicht, weil ich nicht weiß, ob das auch wirklich ankommt. Wie gesagt, ich bin der Neue und mit Perwoll gewaschen.
Biba
 

Ich komme nie bis zum Ende meiner Geschichte

Beitragvon stephy » Dienstag 15. Mai 2001, 18:21

Erzähl mal, Biba!!! [img]images/smiles/icon_biggrin.gif[/img]
Benutzeravatar
stephy
Literaturkritiker
 
Beiträge: 1040
Registriert: Montag 26. Februar 2001, 01:01
Wohnort: Nürtingen

Ich komme nie bis zum Ende meiner Geschichte

Beitragvon BadHannes » Dienstag 15. Mai 2001, 18:28

Jo, erzähl mal.

Was für Geschichten schreibst du? Horror, Fantasy....?

Gibt´s deinen Roman noch zu kaufen?

Fragen über Fragen
Benutzeravatar
BadHannes
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 43
Registriert: Sonntag 8. Oktober 2000, 00:01
Wohnort: BaWü

Ich komme nie bis zum Ende meiner Geschichte

Beitragvon MisterQ » Dienstag 15. Mai 2001, 21:16

Hey Biba
Willkommen auch.Schön, dass du an dein Versprechen gedacht hast. [img]images/smiles/icon_biggrin.gif[/img]
Hier kann man übrigens überall alles schreiben was man will.Wir warten alle gespannt...
Benutzeravatar
MisterQ
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 21
Registriert: Dienstag 30. Januar 2001, 01:01
Wohnort: Deutschland, Hannover

Ich komme nie bis zum Ende meiner Geschichte

Beitragvon Biba » Dienstag 15. Mai 2001, 22:24

Hallo,Leute.
Klar hab ich an mein Versprechen gedacht,MisterQ. Was denkst Du.
Was ich schreibe? Sei meinem elften Lebensjahr bin ich vom Unheimlichen besessen. Seit ich zum ersten Mal "Gespenster Krimi" gelesen hab. Seitdem schreibe ich ununterbrochen Grusel- und Horrorromane, aber auch viele Kurzgeschichten. Aber leider ist es nicht allzu einfach, diese Gedankenergüsse zu publizieren. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt.
Vielleicht hat ja irgendjemand ein paar Tips für mich.
Um auf Eure oben stehenden Beiträge zu antworten, ich denke mir immer zuerst eine Person oder einen Umstand aus und dichte mir da dann eine Story drumherum. Zumindest ein Grundgerüst der Geschichte. Der Rest ergibt sich während dem Schreiben. Dann nimmt die Story oft ungeahnte Wendungen. Wenn ich eine Story beginne, habe ich noch einen blassen Schimmer vom Ende. Es darf nur kein Happy-End sein.
Nach jedem Kapitel wird dieses eingehend durchstöbert und korrigiert. Aber zufrieden ist man ja nie.
Biba
 

Ich komme nie bis zum Ende meiner Geschichte

Beitragvon Ricky » Sonntag 7. Oktober 2001, 13:42

Hi ihr! Also, wenn ihr wollt, könnt ihr mir auch gerne mal eure Geschichten schicken. Meine Kritik ist absolut ehrlich, versprochen! Und ich nehme mir auch die Zeit, sie zu Ende zu lesen! Also, wenn ihr Lust habt.......
Ricky
 

Ich komme nie bis zum Ende meiner Geschichte

Beitragvon Marina » Mittwoch 24. Oktober 2001, 12:37

Hi!
Also, wenn ich mal was zu dem (Anfangs)thema sagen darf. Ich hab meine Geschichten auch noch nie zu Ende geschrieben, aber als eines Tages ein Wettbewerb vor der Tür stand hab ich aus einer meiner (angefangenen) Geschichten eine Kurzgeschichte gemacht, natürlich dann mit offenem Ende. Und prompt hab ich den 2. Platz gemacht.
So hab ich beschlossen, nur noch Kurzgeschichten zu schreiben...und es macht Spaß, weil ich einfach zu viele Ideen hab, um an Romanen zu schreiben.

Grüße Marina [img]images/smiles/icon_rolleyes.gif[/img]
Marina
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 5
Registriert: Freitag 25. August 2000, 00:01
Wohnort: NRW, 34414 Warburg

Ich komme nie bis zum Ende meiner Geschichte

Beitragvon stephy » Donnerstag 25. Oktober 2001, 18:00

@Marina
Man kann ja auch beides zugleich schreiben; Romane und Kurzgeschichten... [img]images/smiles/icon_wink.gif[/img]

Grizze
stephy

[die es bis jetzt nur zum 3. Platz bei einem Schreibwettbewerb gebracht hat]
Benutzeravatar
stephy
Literaturkritiker
 
Beiträge: 1040
Registriert: Montag 26. Februar 2001, 01:01
Wohnort: Nürtingen

Ich komme nie bis zum Ende meiner Geschichte

Beitragvon Marina » Freitag 26. Oktober 2001, 12:32

Aber ich hab auch einfach nicht die Geduld, um längere Geschichten zu verfassen...

Grüße, Marina [img]images/smiles/icon_rolleyes.gif[/img]
Marina
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 5
Registriert: Freitag 25. August 2000, 00:01
Wohnort: NRW, 34414 Warburg

VorherigeNächste

Zurück zu Das Autoren Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron