Die Comics die man früher gerne gelesen hat

Asterix, Donald und Co

Moderator: Annie_!

Die Comics die man früher gerne gelesen hat

Beitragvon alacienputa » Dienstag 2. November 2004, 23:28

Tja was ahbt ihr denn so früher (wenn überhaupt) an comics gelesen? Ich hab früher immer sehr gerne Simpsons gelsen und auch futurama aber so richtig weiß ich nciht mehr warum ich sie jetzt nicht mehr lese.
Und antürlich Mickey Maus. Aber ich war jetzt nicht so der große comic leser!
Wer glaubt Frieden herrsche, der irrt, Frieden herrscht nicht!

Ich kann manchmal gar nicht so viel fressen, wie ich kotzen möchte!
Benutzeravatar
alacienputa
Bücherwurm
 
Beiträge: 140
Registriert: Montag 31. März 2003, 15:31
Wohnort: Bei Hannover

Beitragvon Ginny-Rose_Carter » Mittwoch 3. November 2004, 01:15

Also, meine Lieblinge wird hier kaum einer kennen, das sind die Knax-Hefte, die es kostenlos bei der Sparkasse gab. Glaube es gibt sie auch heute noch, aber die Zeichnungen wurden so modernisiert, das sie nicht mehr viel mit cen alten Comics aus den Achtzigern zu tun haben.

In der Grundschule kam dann "Micky Maus" bei mir auf. Jede Woche hab ich mir das Heft geholt und dzau noch die Lustigen Taschenbücher verschlungen.
"Yps" holte ich mir auch regelmäßig, obwohl das ganz schön teuer war und die Gimmicks oft nicht so recht funktionierten. <g>
Ebenfalls teuer war die "Minnie", die ich mir auch ab und zu holte; eine Mischung aus Comic und Mädchenmagazin.

Mhm, dann natürlich noch Asterix und Garfield.
~*~ Der Zauber existiert ... ~* ~
Benutzeravatar
Ginny-Rose_Carter
Moderatorin und Forumsinventar
 
Beiträge: 1149
Registriert: Mittwoch 26. Dezember 2001, 01:01
Wohnort: Köln

Beitragvon Coco » Mittwoch 3. November 2004, 07:53

Bei Asterix und Garfield kann ich mich nur voll anschließen. Auch Micky Maus und Donald Duck. Aber ich glaube, meine absoluten Lieblingscomics waren Mad und die Sturmtruppen.
Tschüssi
Coco :silly:

Don't dream it, be it!
Benutzeravatar
Coco
Mistress of BookOla
 
Beiträge: 107
Registriert: Samstag 14. April 2001, 00:01
Wohnort: Pfeddersheim

Beitragvon Fänger » Mittwoch 3. November 2004, 09:31

Da werden Erinnerungen wach! :mrgreen:

Sehr gerne gelesen habe ich Donald Duck. Micky Maus war mir zu langweilig, da wußte man ja immer wie es ausgeht - Kater Karlo kommt in den Bau! :wink:
Eine Zeitlang habe ich "Silberpfeil" gelesen, ein Westen-Comic. Und in etwas älteren Jahren waren es dann Clever & Smart, MAD, Die Sturmtruppen.
Nicht nur gelesen, sondern auch gesammelt - gerade erst wieder bei E-Bay zugeschlagen - habe ich Superman, Batman, Gerechtigkeitsliga und Legion der Superhelden. Die lese ich heute auch noch ab und zu mal gerne, allerdings nur die alten aus dem EHAPA-Verlag. Und vollständig eingedeckt bin ich auch bei Asterix und Lucky Luke.

Herrlich, entweder lese ich die auf dem Sofa oder. ich gestehe es, im Bad - Ihr wißt, was ich meine...... :mrgreen:
"Nun gut," sagte der Mann in Schwarz. "Fangen wir an!"

Bild
Benutzeravatar
Fänger
Bücherfreund
 
Beiträge: 66
Registriert: Donnerstag 23. Januar 2003, 13:45
Wohnort: Höxter

Beitragvon Heiger » Mittwoch 3. November 2004, 12:12

Fänger hat geschrieben:Und vollständig eingedeckt bin ich auch bei Asterix und Lucky Luke.


Ich auch! Es ist aber äusserst schade, dass man speziell bei Asterix nicht vor zehn Jahren gesagt hat: So das wars, uns fällt nix mehr ein! Statt dessen hat man noch zwei/drei Exemplare auf den Markt geschmissen, die an Dummheit nicht zu überbieten sind. Und die Übersetzung ist absolut zum kotzen!!!! Sorry für den Ausdruck. Aber anders kann man den stümperhaften Versuch, wahnsinnig lustig zu sein, nicht bezeichnen!!!!

@Ginny Natürlich kenne ich auch noch die Knax-Hefte! Sind so etwa in den späten siebzigern erstmals an nem Weltspartag aufgetaucht.

Walt Disney LTB´s hab ich früher auch verschlungen. Wenn ich heut mal wieder so´n Neues in die Finger kriege muss ich sagen, dass die mir zu futuristisch geworden sind ...
Benutzeravatar
Heiger
Bücherfreund
 
Beiträge: 62
Registriert: Montag 27. Mai 2002, 00:01
Wohnort: Weisenbach/Baden

Beitragvon torsten » Mittwoch 3. November 2004, 18:58

Ich stand eigentlich schon damals auf Superhelden: Batman und Spiderman waren meine Favoriten. Außerdem liebte ich die alten Marvel-Comics aus den 70ern, die auf diesem groben Papier gedruckt waren ... außerdem gabs da noch die Gespenster-Comics und die Horror-Serie, ebenfalls von Marvel.
Benutzeravatar
torsten
Leseratte
 
Beiträge: 319
Registriert: Montag 15. Dezember 2003, 17:26
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

Beitragvon zippolo » Mittwoch 3. November 2004, 19:25

Heiger hat geschrieben:
Fänger hat geschrieben:Walt Disney LTB´s hab ich früher auch verschlungen. Wenn ich heut mal wieder so´n Neues in die Finger kriege muss ich sagen, dass die mir zu futuristisch geworden sind ...


ja :cry:
früher waren sie wirklich toll, aber heute.. :roll:

ja, ich hab knapp 150 ltbs und vielleicht 100 micky maus daheim :D
yps hab ich auch einige..
ich hab total gern comics gelesen früher, asterix oder lucky luke mochte ich aber nicht :?
I think of her, but she thinks only of him..
Benutzeravatar
zippolo
Bücherwurm
 
Beiträge: 120
Registriert: Dienstag 27. Juli 2004, 19:48
Wohnort: hallein (austria)

Beitragvon Heiger » Mittwoch 3. November 2004, 19:57

Ginny-Rose_Carter hat geschrieben:"Yps" holte ich mir auch regelmäßig, obwohl das ganz schön teuer war und die Gimmicks oft nicht so recht funktionierten. <g>


Aber irgendwie war es doch recht witzig. Wobei ich dazu sagen muss, dass ich das Heft selber dann höchstens mal so überflogen hab. Die Comics waren für mich da nicht so der Bringer. Mir gings eigentlich immer nur um den Blödsinn, der da drin war ... :mrgreen: Aber da war ich, glaub ich, nicht der einzige. 8)
Benutzeravatar
Heiger
Bücherfreund
 
Beiträge: 62
Registriert: Montag 27. Mai 2002, 00:01
Wohnort: Weisenbach/Baden

Beitragvon Martin65 » Mittwoch 3. November 2004, 20:21

habe auch Micky Maus, LTB und die Superhelden gelesen

heute lese ich sehr gerne Comics aus dem frankobelgischen Raum, ebensolche wie Asterix und Lucky Luke. Und viele viele andere.

Mein großes Hobby.

dazu gebe ich meinen eigenen Newsletter heraus.

Vielleicht hat ja jemand von Euch Lust das Zackmagazin zu lesen.

das bringt Comics in Fortsetzungen heraus. Lucky Luke war auch schon oft dabei.

Von Asterix kommt nächstes Jahr im Oktober das nächste Album heraus. Ehapa sucht gerade einen neuen Übersetzer dafür. Kann also besser werden.
mein Comic-Nachrichten-Blog: http://martin-boisen.blog.de/
Mit uns bis zum Ende !
http://www.finix-comics.de/
Benutzeravatar
Martin65
Bücherwurm
 
Beiträge: 241
Registriert: Samstag 10. März 2001, 01:01

Beitragvon Heiger » Mittwoch 3. November 2004, 20:29

Martin65 hat geschrieben:Von Asterix kommt nächstes Jahr im Oktober das nächste Album heraus. Ehapa sucht gerade einen neuen Übersetzer dafür. Kann also besser werden.


Schlimmer kanns ja auch nimmer werden. Vielleicht machen die dem Neuen dann mal klar, dass Schülerklo-Sprüche wie "Hol mir ma ne Flasche Bier" nix, aber auch gar nix in einem Asterix Band zu suchen haben (jetzt werd ich wieder richtig sauer :evil: ).

Des weiteren hab ich früher auch hin und wieder Fix und Foxi gelesen. Besonders den Pauli (dieser Maulwurf mit dem grünen Hut, der immer hinter der Mimi her war) fand ich ganz gut damals. Heute muss ich aber sagen, dass die Stories selbst für Comicverhältnisse schon recht dünn waren ...
Benutzeravatar
Heiger
Bücherfreund
 
Beiträge: 62
Registriert: Montag 27. Mai 2002, 00:01
Wohnort: Weisenbach/Baden

Beitragvon das Teufelchen » Donnerstag 4. November 2004, 07:45

Also ich habe als typisches Mädchen gerne "Regina Regenbogen" und "Mein kleines Ponny" gelesen. Wenn ich denn mal ein Heft von denen gekriegt habe. Ansonsten war für so was kein Geld da....
Des Teufelchens neuer Aufenthaltsort:

Fräulein Drache @ home

Facebook
Benutzeravatar
das Teufelchen
Bücherfetischist
 
Beiträge: 587
Registriert: Dienstag 19. März 2002, 01:01
Wohnort: München

Beitragvon Mystery » Donnerstag 4. November 2004, 13:10

Ich habe früher gerne Fix & Foxi gelesen, die lustigen Taschenbücher (habe über 200 davon), YPS habe ich auch ab und mal gelesen, aber auch in erster Linie nur wegen den Gimmicks... :P und Bussy Bär (heißt der so??)... heute lese ich selten Comics, weiß gar nicht warum... :roll:
Das Buch ist nicht gut für dich, das verbrenn ich!

Bild
Benutzeravatar
Mystery
Bücherwurm
 
Beiträge: 125
Registriert: Sonntag 2. Februar 2003, 08:44
Wohnort: Poitzen

Beitragvon MPretender » Donnerstag 4. November 2004, 14:17

Ich habe früher, also so gegen Ende der Achtziger, Anfang der Neunziger, auch viel die Superhelden gelesen. Spiderman, Batman, Superman, X-Men und was es da sonst noch so gab. Spiderman habe ich aber am meisten gelesen. Ich hab mir damals jede Ausgabe gekauft, die ich nur finden konnte und hatte hinterher auch verdammt viele. Blöderweise musste ich die Comics immer vor meinen Eltern verstecken, weil die total dagegen waren. "Kind, das kannst Du doch nicht lesen, das ist doch nichts vernünftiges" oder so ähnlich waren die Sprüche. Bis meine Mutter irgendwann die ganzen Comics gefunden und alle wegschmissen hat. Man, war ich da vielleicht sauer :angry: Das nehm ich ihr heute noch übel. Vor allem wären die mittlerweile wahrscheinlich schon so einiges wert.
www.mitternachtsgrauen.de

"Das schönste Denkmal, das ein Mensch bekommen kann, steht in den Herzen der Mitmenschen."

Albert Schweitzer (1875-1965), elsäss. ev. Theologe, Musiker, Arzt u. Philosoph
Benutzeravatar
MPretender
Bücherwurm
 
Beiträge: 105
Registriert: Donnerstag 7. Oktober 2004, 20:51
Wohnort: Gladbeck

Beitragvon Maik » Samstag 6. November 2004, 00:58

Hab damals, auch wenn ich in der DDR war, Mickey Maus Hefte, Taschenbuch, Spiderman und X-Men Comics von meinen Großeltern aus Rosenheim geschickt bekommen. Die habe ich natürlich auch verschlungen....und ihr werdet es nicht glauben sogar in der Schule gedealt :mrgreen:

Tja nach dem Mauerfall habe ich weiterhin X-Men und Co. gelesen das aber irgendwann abstumpfte. Ich kam dann auf die Gespenster Geschichten Hefte und Taschenbücher...die habe ich damals sogar gesammelt. Von denen bin ich dann zur Mad Zeitschrift gekommen und eines der letzten Comics die ich in der Hand hatte oder zumindest gekauft hatte war ein Nightmare on Elm Street Comic. Ist weg gekommen, was schade ist, da es echt genial war.

Zu meiner Lehrzeit habe ich dann noch die Resident Evil Comics gekauft...aber dann warst das....hab mir nie wieder ein Comic gekauft oder gelesen.
Egal ob Sandkorn oder Stein.
Im Wasser gehen sie beide unter.
Merk dir das!

Old Boy
--------------------------------------------------
www.mitternachtsgrauen.de
Benutzeravatar
Maik
Leseratte
 
Beiträge: 265
Registriert: Samstag 13. März 2004, 15:55
Wohnort: Fürth

Beitragvon Twinner » Dienstag 21. Dezember 2004, 21:38

Tja: Hannes Hegen "Diggedags" war ja damals in unseren Breiten schweer ranzukommen und @Maik auch begehrtes Dealergut :mrgreen: .
Später dann die Abrafaxe ---> vollständig bis 90.
Warum ich solche Sachen heut nicht mehr schmöker? Vielleicht aus Zeitmangel, da es neben der Arbeit und Familie soo viele gute Erwachsenenbücher gibt :wink:
Aber: waren scho coole zeiten
Das Schlimme an einer Illusion ist der Schmerz, wenn sie einem als solche bewusst wird.
--------------------------------------------------
www.mitternachtsgrauen.de

meine Homepage
Twinner
Leseratte
 
Beiträge: 347
Registriert: Donnerstag 8. Juli 2004, 21:35
Wohnort: Auerbach

Nächste

Zurück zu Comics

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron