Graphic Novels

Asterix, Donald und Co

Moderator: Annie_!

Graphic Novels

Beitragvon Martin65 » Mittwoch 21. Februar 2007, 21:55

inzwischen gibt es außer den Hardcover-, Softcoveralben und Mangataschenbücher wundervolle Buchformate.

sog. Comicromane sind anscheinend auf dem Vormarsch

Blankets, Persepolis, Blaue Pillen, bzw. vieles von Ralf König sind wunderbare Comicromane.

Dazu die Buchformate von Cross Cult: Sin City, Hellboy und andere


würden Euch solche Buchformate bwz. Comicromane mehr zum Comic Lesen bringen als Alben, die meist dünn und teuer sind???


Wie sind Eure Meinungen zum Format? Was würde Euch dazu bringen mehr Comics zu lesen als vorher?
Zuletzt geändert von Martin65 am Montag 24. März 2008, 10:47, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Martin65
Bücherwurm
 
Beiträge: 241
Registriert: Samstag 10. März 2001, 01:01

Beitragvon Martin65 » Samstag 24. Februar 2007, 14:52

Der Carlsen Verlag bringt im März eine Comicadaption eines Romans von KLaus Kordon heraus.

Der erste Frühling.

ich hoffe es gibt Leser hier, die sich dann beides zu Gemüte geführt haben und mal berichten können ob und wie die Umsetzung gelungen ist.
mein Comic-Nachrichten-Blog: http://martin-boisen.blog.de/
Mit uns bis zum Ende !
http://www.finix-comics.de/
Benutzeravatar
Martin65
Bücherwurm
 
Beiträge: 241
Registriert: Samstag 10. März 2001, 01:01

Beitragvon Martin65 » Dienstag 24. April 2007, 19:10

in der Auslieferung und bald im Handel erhältlich, für alle Klaus Kordon Fans



Der erste Frühling

Von Klaus Kordon
Illustriert von Christoph Heuer


ab 14 Jahren
240 Seiten / Klappenbroschur
€ (D) 14,90 / € (A) 15,40 / sFr 24,80
ISBN 978-3-551-73787-8

Erscheint am 27.04.2007



Frühjahr 1945. Die Alliierten fliegen ihre letzten Bombenangriffe auf Berlin, gleichzeitig kommt die Rote Armee immer näher. Die zwölfjährige Änne erlebt das Ende des Krieges und den Einmarsch der Russen bei ihren Großeltern, die sie seit der Verhaftung ihrer Eltern großziehen. Eines Tages steht in diesem ersten Frühling ohne Krieg ein Mann vor der Tür – Ännes Vater, der das KZ Buchenwald überlebt hat. Ein Vater, der ihr fremd und vertraut zugleich ist. Christoph Heuer und Gerlinde Althoff haben den vielfach ausgezeichneten Roman von Klaus Kordon kongenial in die Sprache des Comic übersetzt. Nie war das Berlin des Jahres 1945 lebendiger und anschaulicher.
mein Comic-Nachrichten-Blog: http://martin-boisen.blog.de/
Mit uns bis zum Ende !
http://www.finix-comics.de/
Benutzeravatar
Martin65
Bücherwurm
 
Beiträge: 241
Registriert: Samstag 10. März 2001, 01:01

Beitragvon Martin65 » Samstag 18. August 2007, 14:35

bei Vertigo/Panini erscheint die Comicumsetzung des Neil Gaiman Romans "Niemalsland"

http://www.comicexpress.de/galerie.php? ... 50eb05185e

Format: SC mit Faltcover, 228 Seiten
Originalstorys: Neil Gaiman’s Neverwhere
mein Comic-Nachrichten-Blog: http://martin-boisen.blog.de/
Mit uns bis zum Ende !
http://www.finix-comics.de/
Benutzeravatar
Martin65
Bücherwurm
 
Beiträge: 241
Registriert: Samstag 10. März 2001, 01:01

Beitragvon Martin65 » Sonntag 26. August 2007, 13:17

und noch eine:


Der Heckenritter 1

Von George R. R. Martin, Avery und Crowell. Paperback, 148 Seiten.

Nach einer Kurzgeschichte aus den Sieben Königreichen, der preisgekrönten Fantasy-Welt aus der Feder von Star-Autor GEORGE R. R. MARTIN. Mit seiner Saga „Das Lied von Eis und Feuer“ stieg Martin in den Olymp der Fantasy-Autoren auf. Sein Werk wird in einem Atemzug mit J.R.R. Tolkiens „Der Herr der Ringe“ genannt. Nun erscheint der internationale Comic-Bestseller endlich auch auf Deutsch.

Pflichtlektüre für alle Fans von George R.R. Martins Fantasy- Meisterwerk!

http://www.paninicomics.de/george-rr-ma ... i4302.html
Benutzeravatar
Martin65
Bücherwurm
 
Beiträge: 241
Registriert: Samstag 10. März 2001, 01:01

Beitragvon Nimrod » Montag 27. August 2007, 18:01

Danke für den Tip,Martin. Ich bin ein riesiger Eis und Feuer Fan und hab es mir sofort besorgt. Ein tolles Comic, auch für nicht-Fans. Und das geschworene Schwert, der zweite Teil der Heckenritter-Saga, die ca. hundert Jahre vor der eigentlichen Handlung der Eis-und-Feuer-Geschichte spielt,ist auch schon in Produktion. Die Kurzgeschichte ist wirklich 1:1 umgesetzt. Bin immer noch ganz begeistert.
Lasciate ogni speranza, voi ch' entrate ! ! !

Dante Alighieri (1265-1321)

Bild
Benutzeravatar
Nimrod
Leseratte
 
Beiträge: 424
Registriert: Dienstag 25. Oktober 2005, 01:19
Wohnort: Leixlip, Irland

Beitragvon Martin65 » Montag 27. August 2007, 18:17

gern geschehen Nimrod!!

Viel Spaß beim Lesen!!

wenn die nächsten Comics zu dieser Serie erscheine, werd ich es hier posten oder in meinem Comicblog!!


gruß
Martin
mein Comic-Nachrichten-Blog: http://martin-boisen.blog.de/
Mit uns bis zum Ende !
http://www.finix-comics.de/
Benutzeravatar
Martin65
Bücherwurm
 
Beiträge: 241
Registriert: Samstag 10. März 2001, 01:01

Beitragvon Martin65 » Donnerstag 30. August 2007, 19:35

das nächste Buch, das zum Comic verarbeitet wurde:

heute hab ichs zufällig im Laden entdeckt:

die Comicausgabe des Romans "Die Welle" von Morton Rhue.

Eine Graphic Novel
Faschistoides Denken und Handeln ist immer noch und überall vorhanden. Ein Lehrer beweist es seinen Schülern in einem aufsehenerregenden Experiment.

http://www.ravensburger.de/web/Die-Well ... 04509.html

http://www.amazon.de/Welle-Graphic-Nove ... 1/303-9557
mein Comic-Nachrichten-Blog: http://martin-boisen.blog.de/
Mit uns bis zum Ende !
http://www.finix-comics.de/
Benutzeravatar
Martin65
Bücherwurm
 
Beiträge: 241
Registriert: Samstag 10. März 2001, 01:01

Beitragvon Martin65 » Samstag 29. September 2007, 12:32

Nimrod hat geschrieben:Danke für den Tip,Martin. Ich bin ein riesiger Eis und Feuer Fan und hab es mir sofort besorgt. Ein tolles Comic, auch für nicht-Fans. Und das geschworene Schwert, der zweite Teil der Heckenritter-Saga, die ca. hundert Jahre vor der eigentlichen Handlung der Eis-und-Feuer-Geschichte spielt,ist auch schon in Produktion. Die Kurzgeschichte ist wirklich 1:1 umgesetzt. Bin immer noch ganz begeistert.


kennst du die Riftwarsaga? bzw. Midkemiasaga

worum geht es da?


demnächst bei Panini/Vertigo:

Raymond E Feist - Der Lehrling des Magiers
mein Comic-Nachrichten-Blog: http://martin-boisen.blog.de/
Mit uns bis zum Ende !
http://www.finix-comics.de/
Benutzeravatar
Martin65
Bücherwurm
 
Beiträge: 241
Registriert: Samstag 10. März 2001, 01:01

Beitragvon Nimrod » Samstag 13. Oktober 2007, 16:51

Martin65 hat geschrieben:
Nimrod hat geschrieben:Danke für den Tip,Martin. Ich bin ein riesiger Eis und Feuer Fan und hab es mir sofort besorgt. Ein tolles Comic, auch für nicht-Fans. Und das geschworene Schwert, der zweite Teil der Heckenritter-Saga, die ca. hundert Jahre vor der eigentlichen Handlung der Eis-und-Feuer-Geschichte spielt,ist auch schon in Produktion. Die Kurzgeschichte ist wirklich 1:1 umgesetzt. Bin immer noch ganz begeistert.


kennst du die Riftwarsaga? bzw. Midkemiasaga

worum geht es da?


demnächst bei Panini/Vertigo:

Raymond E Feist - Der Lehrling des Magiers


Die Midkemia-Saga hab ich gelesen, Fantasy im klassischsten aller Sinne, aber nett zu lesen. Ein Waisenjunge wird bei einem Magier als Lehrling aufgenommen, als Invasoren durch ein magisches Tor auf Midkemia einfallen.

Wie gesagt,hier gibt es eigentlich alles, was das Fantasy-Herz begehrt, Elben, Zwerge und Magie. Inzwischen gibt es jede Menge Ableger dieser Serie.

Nichts davon ist wirklich innovativ, aber sehr schön geschrieben. Darüber hinaus fand ich die Schlangenkriegsaga sehr gut, in der aus der Sicht der Invasoren geschrieben wird. Wenig Fantasy,sehr viele Intriegen.

Im allgemeinen auf jeden Fall eine gute Serie für zwischendurch, lässt sich leicht weglesen.
Lasciate ogni speranza, voi ch' entrate ! ! !

Dante Alighieri (1265-1321)

Bild
Benutzeravatar
Nimrod
Leseratte
 
Beiträge: 424
Registriert: Dienstag 25. Oktober 2005, 01:19
Wohnort: Leixlip, Irland

Beitragvon Nimrod » Sonntag 16. Dezember 2007, 14:35

Hab jetzt erst gemerkt Riftwar = Spaltenkrieg, also Midkemiasaga... lassen wir das.

Hab mir den Comic besorgt und bin jetzt nicht so begeistert wie z.B. vom Heckenritter. Zum einen eignet sich die Geschichte nicht so gut zur Comicumsetzung, dafür ist die Geschichteeinfach zu umfangreich. Die Midkemiasaga erstreckt sich über sechs Bücher, wenn ich mich nicht irre, zumindest die Bücher auf deutsch. Der Comic erstreckt sich über ein halbes Buch. Also müßte man noch jede Menge herausbringen, wenn man wenigstens die Midkemia-Saga zum abschluß bringen will. Vergleicht man hier den Heckenritter, der eine in sich abgeschlossene Kurzgeschichte in der Welt von Eis und Feuer war, finde ich es auf jeden Fall besser.

Darüber hinaus gefällt mir dieser mangaeske Zeichenstil in der zweiten Hälfte überhaupt nicht. Er passt einfach nicht zu der Geschichte. So sieht die Elbenkönigin z.B. nicht herrschaftlich aus, sondern wie einer Yu-Gi-O-Karte entstiegen.
Lasciate ogni speranza, voi ch' entrate ! ! !

Dante Alighieri (1265-1321)

Bild
Benutzeravatar
Nimrod
Leseratte
 
Beiträge: 424
Registriert: Dienstag 25. Oktober 2005, 01:19
Wohnort: Leixlip, Irland

Beitragvon Martin65 » Montag 24. März 2008, 10:43

im rahmen der Comicromane / Graphic Novels ist eine Biographie über Martin Luther King im Carlsen Verlag erschienen


248 Seiten hat das Werk
Benutzeravatar
Martin65
Bücherwurm
 
Beiträge: 241
Registriert: Samstag 10. März 2001, 01:01

Beitragvon Martin65 » Sonntag 18. Mai 2008, 08:23

Bin gespannt was die Leser von Artemis Fowl dazu sagen werden:

Carlesen November 2008

- Colfer & Donkin & Lamanna : Artemis Fowl – Der Comic
Unter Aufsicht des Autors Eoin Colfer setzte der ehemalige Disney-Zeichner Paolo Lamanna den ersten Band der Bestseller-Romane um das jugendliche Verbrecher-Genie Artemis Fowl als Comic um.
mein Comic-Nachrichten-Blog: http://martin-boisen.blog.de/
Mit uns bis zum Ende !
http://www.finix-comics.de/
Benutzeravatar
Martin65
Bücherwurm
 
Beiträge: 241
Registriert: Samstag 10. März 2001, 01:01

Beitragvon Martin65 » Samstag 27. September 2008, 17:28

der Ravensburger Verlag hat nach "Die Welle" ein weiteren Jugendbuchklassiker als Comic umsetzen lassen. seit anfang september gibt es "die wolke" von Anike Hage als Graphic Novel

Das Buch von Gudrun Pausewang kennt bestimmt jeder Schüler. Vielleicht ja auch bald in der Comicfassung
mein Comic-Nachrichten-Blog: http://martin-boisen.blog.de/
Mit uns bis zum Ende !
http://www.finix-comics.de/
Benutzeravatar
Martin65
Bücherwurm
 
Beiträge: 241
Registriert: Samstag 10. März 2001, 01:01


Zurück zu Comics

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron