Aphorismen und Sprüche

Frei für aktuelles und alles ohne tiefere Bedeutung

Moderator: Alle Moderatoren

Beitragvon Nenya » Freitag 24. März 2006, 09:18

Wer keine Zeit für seine Gesundheit hat,
wird Zeit für seine Krankheit haben müssen.

Englisches Sprichwort
Wer mit beiden Beinen fest am Boden steht kommt keinen Schritt weiter.
Benutzeravatar
Nenya
Bücherfreund
 
Beiträge: 91
Registriert: Freitag 3. Februar 2006, 21:37

Beitragvon Barney G. » Freitag 24. März 2006, 14:09

Zu wissen,
wie man es macht,
ist nicht schwer.

Schwer ist nur,
es zu machen.


Chinesisches Sprichwort
    ----Jeder Blödmann kann einen Mac bedienen.
    Aber nur ein ganzer Kerl kann ihn auch verapplen.----
Benutzeravatar
Barney G.
Leseratte
 
Beiträge: 306
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2003, 13:51
Wohnort: Leimen/Baden

Beitragvon Barney G. » Montag 27. März 2006, 01:16

Man schließt die Augen der Toten behutsam;
nicht minder behutsam muß man die Augen der Lebenden öffnen.


Jean Cocteau

* 5. Juli 1889 in Maisons-Lafitte bei Paris
† 11. Oktober 1963 in Milly-la-Forêt bei Paris

französischer Schriftsteller, Regisseur, Maler und Choreograph
    ----Jeder Blödmann kann einen Mac bedienen.
    Aber nur ein ganzer Kerl kann ihn auch verapplen.----
Benutzeravatar
Barney G.
Leseratte
 
Beiträge: 306
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2003, 13:51
Wohnort: Leimen/Baden

Beitragvon Barney G. » Freitag 7. April 2006, 02:20

    Eine Frau ist mit zwölf eine Skizze,
    mit fünfzehn eine Zeichnung,
    mit achtzehn malt sie selbst,
    und mit zwanzig stellt sie sich aus.
    Aber wie alt sie auch sein mag,
    ein Stilleben wird sie nie.

Edgar Degas

* 19. Juni 1834 in Paris
† 26. September 1917 ebendort

französischer Maler und Graphiker
    ----Jeder Blödmann kann einen Mac bedienen.
    Aber nur ein ganzer Kerl kann ihn auch verapplen.----
Benutzeravatar
Barney G.
Leseratte
 
Beiträge: 306
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2003, 13:51
Wohnort: Leimen/Baden

Beitragvon Nenya » Mittwoch 12. April 2006, 11:00

Liegt nicht der Sinn des Lebens darin, am Abend ein besserer Mensch zu sein als am Morgen?

Volkmar Frank
Wer mit beiden Beinen fest am Boden steht kommt keinen Schritt weiter.
Benutzeravatar
Nenya
Bücherfreund
 
Beiträge: 91
Registriert: Freitag 3. Februar 2006, 21:37

Beitragvon Barney G. » Mittwoch 19. April 2006, 09:29

Charakter ist die Unfähigkeit
zu sein wie die anderen.


unbekannt
    ----Jeder Blödmann kann einen Mac bedienen.
    Aber nur ein ganzer Kerl kann ihn auch verapplen.----
Benutzeravatar
Barney G.
Leseratte
 
Beiträge: 306
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2003, 13:51
Wohnort: Leimen/Baden

Beitragvon Gwenhwyfar » Mittwoch 19. April 2006, 14:45

Hihi, ich kenne das:
Charakter; die Unfähigkeit, anders zu sein.
von Ron Kritzfeld. :mrgreen:
Benutzeravatar
Gwenhwyfar
Moderatorin
 
Beiträge: 785
Registriert: Freitag 7. Dezember 2001, 01:01
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Barney G. » Donnerstag 20. April 2006, 20:45

Ja, das von Kritzfeld kenn' ich auch, aber das erstere ergibt (zumindest für mich :wink: ) mehr Sinn.


Mütter vergessen gerne,
daß die Nabelschnur schon mit der Geburt getrennt wird...


Vera Caspar
    ----Jeder Blödmann kann einen Mac bedienen.
    Aber nur ein ganzer Kerl kann ihn auch verapplen.----
Benutzeravatar
Barney G.
Leseratte
 
Beiträge: 306
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2003, 13:51
Wohnort: Leimen/Baden

Beitragvon Barney G. » Freitag 21. April 2006, 00:33

In der Musik hat Gott den Menschen
die Erinnerung an das verlorene Paradies hinterlassen.


Hildegard von Bingen
    ----Jeder Blödmann kann einen Mac bedienen.
    Aber nur ein ganzer Kerl kann ihn auch verapplen.----
Benutzeravatar
Barney G.
Leseratte
 
Beiträge: 306
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2003, 13:51
Wohnort: Leimen/Baden

Beitragvon Barney G. » Montag 1. Mai 2006, 23:00

Der Mann ist lyrisch, die Frau episch, die Ehe dramatisch.

Novalis
eigentlich Georg Philipp Friedrich Freiherr von Hardenberg

* 2. Mai 1772 auf Schloß Oberwiederstedt
† 25. März 1801 in Weißenfels

deutscher Schriftsteller der Frühromantik, Philosoph und Bergbauingenieur
    ----Jeder Blödmann kann einen Mac bedienen.
    Aber nur ein ganzer Kerl kann ihn auch verapplen.----
Benutzeravatar
Barney G.
Leseratte
 
Beiträge: 306
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2003, 13:51
Wohnort: Leimen/Baden

Beitragvon Barney G. » Donnerstag 4. Mai 2006, 12:48

Verlagsbuchhandel ist eine Lotterie, wo es immer neun Nieten gegen einen Treffer gibt.

Friedrich Arnold Brockhaus

* 4. Mai 1772 in Dortmund
† 20. August 1823 in Leipzig

deutscher Verleger, Gründer des Verlagshauses "F. A. Brockhaus" und Herausgeber des noch zu seinen Lebzeiten in mehrfachen Auflagen und zahlreichen Neudrucken erschienenen Conversations-Lexicons, der späteren Brockhaus Enzyklopädie
    ----Jeder Blödmann kann einen Mac bedienen.
    Aber nur ein ganzer Kerl kann ihn auch verapplen.----
Benutzeravatar
Barney G.
Leseratte
 
Beiträge: 306
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2003, 13:51
Wohnort: Leimen/Baden

Beitragvon Barney G. » Freitag 12. Mai 2006, 04:41

    wem das gottvertrauen fehlt,
    für den gibt's zwischen
    sonnenaufgang und sonnenuntergang
    nur weltuntergänge.

peter e. schumacher

* 9. Juni 1941 in Oldenburg

deutscher Publizist und Aphorismensammler
Benutzeravatar
Barney G.
Leseratte
 
Beiträge: 306
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2003, 13:51
Wohnort: Leimen/Baden

Beitragvon Nenya » Freitag 26. Mai 2006, 18:40

Besser von vielem nichts wissen, als alles besser wissen.

Deutsches Sprichwort
Wer mit beiden Beinen fest am Boden steht kommt keinen Schritt weiter.
Benutzeravatar
Nenya
Bücherfreund
 
Beiträge: 91
Registriert: Freitag 3. Februar 2006, 21:37

Beitragvon Barney G. » Montag 19. Juni 2006, 00:38

Die drei Siebe

Zum weisen Sokrates kam einer gelaufen und sagte: "Höre Sokrates, das muß ich Dir erzählen!"
"Halte ein!" - unterbrach ihn der Weise, "hast Du das, was Du mir sagen willst, durch die drei Siebe gesiebt ?"
"Drei Siebe?", frage der andere voller Verwunderung.
"Ja guter Freund! Laß sehen, ob das, was Du mir sagen willst, durch die drei Siebe hindurchgeht: Das erste ist die Wahrheit. Hast Du alles, was Du mir erzählen willst, geprüft, ob es wahr ist ?
"Nein, ich hörte es erzählen und..."
"So, so! Aber sicher hast Du es im zweiten Sieb geprüft. Es ist das Sieb der Güte. Ist das, was Du mir erzählen willst gut?"
Zögernd sagte der andere: "Nein, im Gegenteil..."
"Hm...", unterbracht ihn der Weise, "so laß uns auch das dritte Sieb noch anwenden. Ist es notwendig, daß Du mir das erzählst?"-
"Notwendig nun gerade nicht..."

"Also," sagte lächelnd der Weise, "wenn es weder wahr noch gut noch notwendig ist, so laß es begraben sein und belaste Dich und mich nicht damit. "
    ----Jeder Blödmann kann einen Mac bedienen.
    Aber nur ein ganzer Kerl kann ihn auch verapplen.----
Benutzeravatar
Barney G.
Leseratte
 
Beiträge: 306
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2003, 13:51
Wohnort: Leimen/Baden

Beitragvon biberrulez » Donnerstag 5. Oktober 2006, 13:18

"Die Geschöpfe, die in unserem Leben eine große Rolle gespielt haben, verlassen es nur selten mit einem Schlag und für alle Zeiten."

Marcel Proust, "Auf der Suche nach der verlorenen Zeit"
"Er oder sie muss sich fragen, ob sein oder ihr Stilgefühl es ihm oder ihr erlaubt, so zu schreiben."
Richard Dawkins
Benutzeravatar
biberrulez
Bücherwurm
 
Beiträge: 201
Registriert: Donnerstag 28. September 2006, 10:39
Wohnort: Thüringen

VorherigeNächste

Zurück zu Chit Chat

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron