Richard Laymon

Zum Gruseln

Moderator: Esprit

Beitragvon spaddl » Sonntag 30. November 2008, 12:54

Also ich habe "Die Show" auch innerhalb von 2 Tagen durch gelesen.
Ich fand die Beschreibung der Jugendliebe zwischen (mir sind die Namen gerade entfallen) den beiden Protagonisten richtig super..
:-)

Und das Ende ist wirklich richtig klasse.
Aber ich denke, die ersten eher lahmen 250 bis 300 Seiten müssen so sein, damit man die Stimmung in dieser Zeit gut nachvollziehen kann.
Zynismus ist der geglückte Versuch, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist!
Benutzeravatar
spaddl
Bücherfreund
 
Beiträge: 70
Registriert: Donnerstag 13. Juli 2006, 12:43

Beitragvon ShadowMan » Sonntag 30. November 2008, 18:16

spaddl hat geschrieben:Aber ich denke, die ersten eher lahmen 250 bis 300 Seiten müssen so sein, damit man die Stimmung in dieser Zeit gut nachvollziehen kann.


Komischerweise schaffte Laymon es selbst während belangloser Textstellen eine Spannung zu schaffen, welche andere Autoren vergeblich hinzukriegen versuchen.:laugh:
Eigentlich wird es im Buch erst zum Ende der Show richtig spannend, und trotzdem fesselt das ganze Buch. :monstereyeroll_lightgreen:
Benutzeravatar
ShadowMan
Bücherfreund
 
Beiträge: 51
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 09:50
Wohnort: Melle

Beitragvon DePfaelzer » Mittwoch 21. Januar 2009, 13:37

so, habe mittlerweile die meisten bücher gelesen. ausnahme sind die alten goldmann-bücher und "der keller". aber "der keller" liegt schon parat :orange:
bin bisher von allen büchern begeistert, klar gab es bessere und etwas weniger gute. aber alles in allem war ich bisher immer zufrieden.

freue mich schon auf die nächsten beiden, jagd und regen.
[FSK 12]: Der Held bekommt das Mädchen.
[FSK 16]: Der Bösewicht bekommt das Mädchen.
[FSK 18]: Alle bekommen das Mädchen!!!
DePfaelzer
Bücherwurm
 
Beiträge: 122
Registriert: Mittwoch 29. März 2006, 09:47
Wohnort: Pfalz

Beitragvon Geschrammel » Sonntag 1. Februar 2009, 15:39

Ich bin gerade am den Keller lesen. Die erste und älteste Geschichte von Laymon, die hat mir überhaupt nicht gefallen. Hab nicht einmal bis zum Ende durchgehalten (das ja gut? sein soll), weil sein typischer Sprachstil in meinen Augen noch komplett fehlt. Ich hab das für mich so begründet, dass es sein schreiberischer Anfang war und noch weniger Erfahrung hatte.
Hab nun die zweite Geschichte übersprüngen, da sie nur 6 Jahre später geschrieben wurde und zu der 1998 Geschriebenen übergegangen. Hier ist wieder der gewohnte flüssig-rasant schreibende Laymon am Werk. Trotz debiler Story ein gigantisch hoher Unterhaltungswert.
Geschrammel
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 17
Registriert: Dienstag 3. April 2007, 11:28

Beitragvon Geschrammel » Montag 9. Februar 2009, 20:43

So, die "Mitternachtstour" hab ich zuende. Ende leider total verhunzt, wie kann man nur auf so hirnrissig Ideen kommen, zumal diese total langweilig und ausgelutscht sind. Hatte nur einige gute Passagen die Story, sonst ein ausgesprochen schlechter!! Laymon.

Hab mir nun "Jagd" bestellt, sein neuestes Buch auf deutsch. Kommt morgen.
Geschrammel
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 17
Registriert: Dienstag 3. April 2007, 11:28

Beitragvon Beverly-Marsh » Freitag 20. Februar 2009, 12:39

Hab sowohl die Show und der Keller gelesen.

Der Keller an sich war nicht schlecht, mir jedoch streckenweise einfach zu langatmig. Hab mich dabei ertappt wie ich sogar Absätze überspringen wollte. Im ganzen Buch kam für mich keine Spannung auf.

Die Show bracht mich in ein ähnliches Dilemma. Da fand ich die Tenny-Love Story noch recht herrlich aber ansonsten war das Buch nicht umbedingt sehr spannend und für mich blieben die Charaktere auch irgendwie ziemliche flach
Piep Piep Richie
Benutzeravatar
Beverly-Marsh
Leseratte
 
Beiträge: 370
Registriert: Donnerstag 1. Juli 2004, 18:39
Wohnort: Fürth

Beitragvon Beverly-Marsh » Mittwoch 25. Februar 2009, 10:31

Hab vor zwei Tagen mit der Jagd angefangen und bin auf Seite 260.

Leider muss ich sagen das ich bis jetzt ziemlich entäuscht bin. Das Buch zieht sich wie Kaugummi. Richtige Spannung kommt nicht auf. Die Figuren bleiben platt und die Dialoge bzw Gedanken wirken mir zu holperig und zu unnatürlich.

Vorallem
[spoiler] Simons ständige Erzählungen was sie schon alles getan haben bla bla bla finde ich mehr als störend [/spoiler]
Piep Piep Richie
Benutzeravatar
Beverly-Marsh
Leseratte
 
Beiträge: 370
Registriert: Donnerstag 1. Juli 2004, 18:39
Wohnort: Fürth

Beitragvon Beverly-Marsh » Donnerstag 26. Februar 2009, 09:04

Habe die Jagd nun gestern zu Ende gelesen. Nunja es war auch für mich eine Jadg und zwar eine auf die letzte Seite :ohhh:

Das Buch wurde für mich erst auf den letzten 20 Seiten spannend. Bis dahin war es mir wirklich einfach zu langatmig.
Ich weiss das es nur eine Geschichte ist aber sogar für eine Geschichte war die Handlungsweise der Charaktere mehr als hm.... unpassend. Ein anderes Wort fällt mir nicht ein.

z.B.
[spoiler]Die lustige Fahrt der Familie Fargo incl. Sharon und Andy zum schiesen in die Wüste danach hübsch essen gehen etc pp und das kurz nachdem die Kiddies knapp dem Tod entkommen sind und die Krulls noch immer frei herumlaufen[/spoiler] war sogar mir ein wenig zuviel für ne Geschichte.
Piep Piep Richie
Benutzeravatar
Beverly-Marsh
Leseratte
 
Beiträge: 370
Registriert: Donnerstag 1. Juli 2004, 18:39
Wohnort: Fürth

Beitragvon Geschrammel » Samstag 28. Februar 2009, 18:58

Beverly-Marsh hat geschrieben:Die Show bracht mich in ein ähnliches Dilemma. Da fand ich die Tenny-Love Story noch recht herrlich aber ansonsten war das Buch nicht umbedingt sehr spannend und für mich blieben die Charaktere auch irgendwie ziemliche flach


Kann ich so nicht unterschreiben, gerade "Die Show" halte ich für eins von Laymons Besten. Kommt natürlich auf deine Erwartung an, eine detailreichen Charakterzeichnung wie bei Stephen King darf man bei Laymon nicht erwarten.

Wenn ich die Schwächsten nennen müsste von Laymon, würde ich "Das Treffen" und "Der Keller" nennen.
Geschrammel
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 17
Registriert: Dienstag 3. April 2007, 11:28

Beitragvon MercuryX » Sonntag 1. März 2009, 01:05

Ich habe heute mit "Das Spiel" meinen ersten Laymon durch. Der einfache und gradlinige Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Auch die Story hat mich eigentlich von Anfang an gefesselt und es ist mir sehr schwer gefallen das Buch aus der Hand zu legen.

In meinen Augen hatte das Buch aber trotzdem zwei Schwächen. Erstens fand ich, dass Handeln von Jane nicht immer nachvollziehbar. Und zweitens fand ich das Ende, was durchaus spannend war, nicht wirklich befriedigend. Den Showdown in der Kirche hätte Laymon besser schreiben können.

Nichtsdestotrotz hat mich Richard Laymon so begeistert, dass ich mir gleich "Die Insel" gekauft habe und morgen damit starten werde.

Auf Wikipedia ist zu lesen, dass "Die Insel" seit September 2008 nur noch zensiert veröffentlicht wird. Weiß da jemand etwas genaueres drüber?
Meine Version ist eine Bücherclub-Ausgabe von 2007... :lol2:
Niemand bezahlt für Verrat jemals wirklich mit Silberlingen. Der Preis jedes Verrats wird stets mit Fleisch beglichen.
(Schwarz)

Bild
Benutzeravatar
MercuryX
Bücherfreund
 
Beiträge: 80
Registriert: Dienstag 13. Januar 2004, 20:52
Wohnort: Dortmund

Beitragvon Beverly-Marsh » Dienstag 3. März 2009, 09:50

@MercuryX:

die selben Kritikpunkte hatte ich für das Spiel auch! Ich kann dir Rache empfehlen von Laymon das hat mir bis jetzt irgendwie am besten gefallen.

Wegen der zensierten Ausgabe da würd ich mal auf Amazon nachsehen. Dort stehen doch immer die seitenzahlen. Die alte und neue Ausgabe müsste ja dann unter Umständen in der Seitenzahl variieren.
Piep Piep Richie
Benutzeravatar
Beverly-Marsh
Leseratte
 
Beiträge: 370
Registriert: Donnerstag 1. Juli 2004, 18:39
Wohnort: Fürth

Beitragvon DePfaelzer » Dienstag 3. März 2009, 11:50

hab nun auch "die jagd" durch und ich muss sagen, dass mir das buch gefallen hat. ist zwar nicht der beste laymon, aber auch nicht der schlechteste.

[spoiler]bei den erzählungen von simon hätte ich mir ein paar mehr details erhofft.[/spoiler]
[FSK 12]: Der Held bekommt das Mädchen.
[FSK 16]: Der Bösewicht bekommt das Mädchen.
[FSK 18]: Alle bekommen das Mädchen!!!
DePfaelzer
Bücherwurm
 
Beiträge: 122
Registriert: Mittwoch 29. März 2006, 09:47
Wohnort: Pfalz

Beitragvon Beverly-Marsh » Dienstag 3. März 2009, 12:07

so ging es mir bei Simon auch.

[spoiler] Ich fand seine Erzählungen für einen Laymon recht harmlos! [/spoiler]
Piep Piep Richie
Benutzeravatar
Beverly-Marsh
Leseratte
 
Beiträge: 370
Registriert: Donnerstag 1. Juli 2004, 18:39
Wohnort: Fürth

Beitragvon Geschrammel » Donnerstag 5. März 2009, 19:10

MercuryX hat geschrieben:
Auf Wikipedia ist zu lesen, dass "Die Insel" seit September 2008 nur noch zensiert veröffentlicht wird. Weiß da jemand etwas genaueres drüber?
Meine Version ist eine Bücherclub-Ausgabe von 2007... :lol2:


Die Insel ist nun in der neuen Ausgabe gekürzt, das stimmt. Eine Dame hat sich über die Gewalt an Jugendlichen brüskiert und meinte allen anderen Lesern den kompletten Inhalt vorenthalten zu müssen. Finde ich eine Schweinerei. Hab sogar noch in einem Forum das Vorhaben der Frau mitverfolgt, wie sie geschrieben hat den Antrag für die Prüfstelle zu verfassen. Nach meiner Antwort an sie wurde mein Account in dem Forum gesperrt :grinsking: .
Geschrammel
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 17
Registriert: Dienstag 3. April 2007, 11:28

Beitragvon MercuryX » Freitag 6. März 2009, 20:24

In erster Linie würde mich interessieren wie viel gekürzt wurde und an welchen Stellen... aber jetzt werde ich erst einmal das Buch zu ende lesen, bevor ich noch etwas erfahre, was ich gar nicht wissen will. :lol2:
Niemand bezahlt für Verrat jemals wirklich mit Silberlingen. Der Preis jedes Verrats wird stets mit Fleisch beglichen.
(Schwarz)

Bild
Benutzeravatar
MercuryX
Bücherfreund
 
Beiträge: 80
Registriert: Dienstag 13. Januar 2004, 20:52
Wohnort: Dortmund

VorherigeNächste

Zurück zu Horror

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron