Tierhorror

Zum Gruseln

Moderator: Esprit

Tierhorror

Beitragvon MJ » Montag 30. Mai 2005, 09:01

Hallo!
Da ich ein leidenschaftlicher Fan von B-Movie Horrorfilmen bin in denen Tiere die Hauptrolle spielen, wollte ich auf diesem Wege mal fragen, ob euch ein paar Titel einfallen.
Ich hab zwar schon ne Menge durchsucht, aber leider eine sehr magere Ausbeute gehabt. Lediglich der Hund von Baskerville und das ist nun auch ziemlich weit entfernt von Horror.
Gibt es vielleicht eine Bücherserie, die explizit verschiedene Tiere in Monstergestalt darstellt?
Ich würde mich sehr über eure Antworten freuen und vielleicht kann man hier dann eine richtige Liste zusammen stellen.

Vielen Dank schonmal!

MfG,

MJ
MJ
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 15
Registriert: Sonntag 29. Mai 2005, 17:13

Beitragvon Barney G. » Montag 30. Mai 2005, 09:37

Na, wie wär's denn (ganz einfach mal) mit: Cujo und Friedhof der Kuscheltiere :wink:

Der Barney :-P
    ----Jeder Blödmann kann einen Mac bedienen.
    Aber nur ein ganzer Kerl kann ihn auch verapplen.----
Benutzeravatar
Barney G.
Leseratte
 
Beiträge: 306
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2003, 13:51
Wohnort: Leimen/Baden

Beitragvon Bangor » Montag 30. Mai 2005, 12:40

King Kong :wink:






Godzilla :mrgreen:
Bangor
 

Beitragvon Gwenhwyfar » Montag 30. Mai 2005, 15:03

Die Vögel von Daphne Du Maurier (danach entstand der Hitchcock-Film)
Es gab in den 50ern/60ern viele B-Movies mit genmanipulierten Insekten - vielleicht beruhen einige ja auf Romane.
Mhm, mir fallen echt nur Filme ein, z.B. Der weiße Hai
...those were the days...der Rest ist sunshine.
Bild
"Mädchen - großer Gott. Sie können einen verrückt machen, wirklich."~H.C.~
Benutzeravatar
Gwenhwyfar
Moderatorin
 
Beiträge: 785
Registriert: Freitag 7. Dezember 2001, 01:01
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Ginny-Rose_Carter » Montag 30. Mai 2005, 17:39

Wobei "Der weiße Hai" sogar auf einem Roman basiert, von Peter Benchley. Hab ihn aber nicht selber gelesen.

Und zu den Insekten fällt mir "Mörderbienen" von Arthur Herzog ein. Und ich sehe gerade, er hat nochwas in der Richtung geschrieben: "Orca, der Killerwal". Na. :P

<g> Und nicht zu vergessen "Dino Park".

<hüstel> Und in der "Gänsehaut"-Reihe von R.L. Stine gibt's natürlich auch einige Bände, die sich um Tiere drehen ... aber das ist dann natürlich eher für Kinder und Jugendliche gedacht ...
~*~ Der Zauber existiert ... ~* ~
Benutzeravatar
Ginny-Rose_Carter
Moderatorin und Forumsinventar
 
Beiträge: 1149
Registriert: Mittwoch 26. Dezember 2001, 01:01
Wohnort: Köln

Beitragvon torsten » Montag 30. Mai 2005, 18:16

Die Ratten-Trilogie von James Herbert darf nicht fehlen. Das sind die Romane Die Ratten, Die Brut und Domain. Ein Buch ist hier wirklich besser als das andere und mit dem dritten Band, der nach dem Atomkrieg spielt, hat Herbert den Vogel buchstäblich abgeschossen!

Weitere Bücher:

Slugs und Breeding Ground von Shaun Hutson (Nacktschnecken - kein Scherz! Und ziemlich ekelerregend ... :mrgreen: )

The Relic von Douglas Preston und Lincoln Child

Meg von Steve Alten

Fatalis und Nachtmahl von Jeff Rovin (Säbelzahntiger und Fledermäuse)

Flesh and Blood von Graham Masterton (ein Wildschwein mit dem genetischen Code eines Killers - krank, aber genial)
Benutzeravatar
torsten
Leseratte
 
Beiträge: 319
Registriert: Montag 15. Dezember 2003, 17:26
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

Beitragvon Esprit » Donnerstag 2. Juni 2005, 17:33

Ich hab ne tolle gebundene Ausgabe vom area-Verlag "Tod durch Ratten" mit 4 Romanen
darin:

von Alexander Grin "Der Rattenfänger"
Stephen Gilbert "Aufstand der Ratten" (die war total genial!!)
Harald Howart "Tod durch Ratten"
und Hans Joachim Alpers "Zwei schwarze Männer graben ein Haus für dich"
"Der Wahnsinn ist ein Land, in das nicht jeder Zutritt hat. Man muss ihn sich verdienen."
(aus"Die grauen Seelen" von Philippe Claudel)
Benutzeravatar
Esprit
Moderatorin
 
Beiträge: 740
Registriert: Freitag 21. Juni 2002, 00:01
Wohnort: Iffezheim (liegt gut im Rennen)

Beitragvon AQ2 » Donnerstag 2. Juni 2005, 17:43

Tierhorror Romane finde ich klasse. Und hier findet man echt viele wo ich nie gedacht hätte das es davon ein Buch gibt. Super, da kann ich ja mal wenn ich wieder in der Stadt bin mal mich austoben.

bis bald :lernen:
Wünsche allen Stephen King Fans noch einen schönen Tag.

Aktuelles Buch: Bernhard Werber - Die Ameisen
Benutzeravatar
AQ2
Bücherwurm
 
Beiträge: 248
Registriert: Freitag 12. Juli 2002, 17:29
Wohnort: Creußen

Beitragvon MJ » Donnerstag 2. Juni 2005, 19:51

Hey, na das freut mich. Ist das Thema nicht nur für mich sehr sehr nützlich gewesen :)
Danke an euch alle! Das habt ihr echt super gemacht, ich bin schon pleite :)
MJ
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 15
Registriert: Sonntag 29. Mai 2005, 17:13

Beitragvon Gruselfreund » Montag 25. Juni 2007, 09:39

Hab mir vor kurzem ein Buch gekauft, wos um Tierhorror geht:

"Creature" von David Freedman. Das handelt von mutierten Rochen :flatsch:
Benutzeravatar
Gruselfreund
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 32
Registriert: Mittwoch 10. Januar 2007, 12:12
Wohnort: Voitsberg-STMK

Beitragvon Nimrod » Montag 25. Juni 2007, 17:21

Ist esmakabre, wenn ich frage, ob der Crocodile-Hunter in dem Buch eine Rolle spielt?

:muhahaha:
Lasciate ogni speranza, voi ch' entrate ! ! !

Dante Alighieri (1265-1321)

Bild
Benutzeravatar
Nimrod
Leseratte
 
Beiträge: 424
Registriert: Dienstag 25. Oktober 2005, 01:19
Wohnort: Leixlip, Irland

Beitragvon Gruselfreund » Dienstag 26. Juni 2007, 11:49

Ach neeeeeeeeeeeeeeee woher denn? :rolleyes:
MEA EST ULTIO

BEISSMICH
Benutzeravatar
Gruselfreund
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 32
Registriert: Mittwoch 10. Januar 2007, 12:12
Wohnort: Voitsberg-STMK

Beitragvon Bangor » Dienstag 26. Juni 2007, 18:16

Wie wäre es mit der Kurzgeschichte "Blut auf den Weiden" von Holger Stolper?
:lol2: :lol2:
Bangor
 

Beitragvon Leila2002 » Donnerstag 28. Juni 2007, 20:31

Habe grad das Buch Der Skarabäus von Richard Marsh zu Ende gelesen.
Da ist die Hauptfigur ein Käfer. Na ja, ist zumindest auch ein Tier. :nuts:
Das Buch ist aber ein ganz sanfter Horrorroma aus den 20er Jahren des 20. Jahrhunderts.
:star: Lisa Simpson: "Ich bin die Eidechsenkönigin!" :star:
Benutzeravatar
Leila2002
Forumsinventar
 
Beiträge: 804
Registriert: Donnerstag 16. September 2004, 14:10
Wohnort: Aachen

Beitragvon Odetta » Freitag 29. Juni 2007, 10:07

Da fällt mir gleich "die Verwandlung" von Kafka ein! Zwar nicht gerade Horror im klassischem Sinn, aber trotzdem ein schön schräge Geschichte!
Hat mir sehr gefallen!
*I have my books - and my poetry to protect me*
Paul Simon & Art Garfunkel
Benutzeravatar
Odetta
Bücherwurm
 
Beiträge: 235
Registriert: Dienstag 16. August 2005, 10:04
Wohnort: Niederösterreich

Nächste

Zurück zu Horror

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron