Joe R. Lansdale

Zum Gruseln

Moderator: Esprit

Joe R. Lansdale

Beitragvon AQ2 » Montag 7. Mai 2007, 09:42

Habe gestern eine Gesichte von ihm gelesen und muss sagen war nicht schlecht. Die Geschichte hies: Die Nacht, in der sie den Horrorfilm verpaßten.
Da geht es um zwei Jugendlichen denen langweilig wird und nicht wissen was sie tun sollen. Und dann hat einer von beiden einen Einfall und den führen sie dann aus. Und so kommt dann eins zum anderen.

Also ich fand die Geschichte nicht schlecht. Vielleicht kennt der ein oder andere ja diese Geschichte.

Hoffe das ich keinen Therad übersehen habe aber habe nichts gefunden.

Bis bald :lernen:
Wünsche allen Stephen King Fans noch einen schönen Tag.

Aktuelles Buch: Bernhard Werber - Die Ameisen
Benutzeravatar
AQ2
Bücherwurm
 
Beiträge: 248
Registriert: Freitag 12. Juli 2002, 17:29
Wohnort: Creußen

Beitragvon Leila2002 » Montag 7. Mai 2007, 12:21

Ist die Geschichte aus dem Buch Splatterpunk, das du gerade liest?
:star: Lisa Simpson: "Ich bin die Eidechsenkönigin!" :star:
Benutzeravatar
Leila2002
Forumsinventar
 
Beiträge: 804
Registriert: Donnerstag 16. September 2004, 14:10
Wohnort: Aachen

Beitragvon AQ2 » Montag 7. Mai 2007, 13:20

Ja genau das ist sie. Und bis jetzt ist Splatterpunk nicht schlecht.

Bis bald :lernen:
Wünsche allen Stephen King Fans noch einen schönen Tag.

Aktuelles Buch: Bernhard Werber - Die Ameisen
Benutzeravatar
AQ2
Bücherwurm
 
Beiträge: 248
Registriert: Freitag 12. Juli 2002, 17:29
Wohnort: Creußen

Beitragvon spaddl » Dienstag 18. November 2008, 20:26

Habe heute per Post "Der Gott der Klinge" zugeschickt bekommen und habe gerade mal die beiden Vorwörter durch und steige nun in die erste Geschichte ein, bin total gespannt :-P
Zynismus ist der geglückte Versuch, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist!
Benutzeravatar
spaddl
Bücherfreund
 
Beiträge: 70
Registriert: Donnerstag 13. Juli 2006, 12:43

Beitragvon Geschrammel » Montag 9. Februar 2009, 20:41

Hab nun zwei Bücher neu u. ungelesen bei mir daheim von ihm "Rumble Tumble" und "Gott der Klingen". Bin gespannt, da ich noch nichts vom Autor kenne.
Geschrammel
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 17
Registriert: Dienstag 3. April 2007, 11:28

Beitragvon Geschrammel » Samstag 14. März 2009, 21:42

Habe nun "Gott der Klinge" bzw. "Nightrunners", die längste darin enthaltene Geschichte, gelesen. Bin wirklich ein wenig enttäuscht. Ist mir alles zu durchschnittlich, hebt sich durch nichts besonders von der Masse ab. Und was ein Froschzwicker ist, das hab ich bis nach dem Lesen noch nicht enträtselt.
Nach den vielen positiven Kommentare zum Buch im Internet hatte ich mir mehr erhofft.
"Gott der Klinge", die Kurzgeschichte im Anschluss im Buch, war eine herbe Enttäuschung. Wirkt wie müde von "Nightrunners" abgekupfert, alle Ideen sind dort schon verwurstet.

Noch gebe ich Lansdale mit "Rumble Tumble" eine Chance.
Geschrammel
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 17
Registriert: Dienstag 3. April 2007, 11:28

Beitragvon ShadowMan » Sonntag 15. März 2009, 18:20

Also ich lese gerade Drive-In von Lansdale, wäre vielleicht eher etwas für Dich.
Ist noch eine ältere Geschichte mit schönen Horror-Elementen und schön dürchgeknallten Menschen.
Liest sich bis jetzt sehr gut. :glowface:
Benutzeravatar
ShadowMan
Bücherfreund
 
Beiträge: 51
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 09:50
Wohnort: Melle

Beitragvon Geschrammel » Montag 23. März 2009, 20:46

@ ShadowMan

puh ne, aber das tu ich mir nicht mehr an. Hab "Rumble Tumble" nach der Hälfte abgebrochen.
Halte Lansdale für einen wirklich schlechten Schriftsteller. Aber da unterscheiden sich die Geschmäcker.
Geschrammel
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 17
Registriert: Dienstag 3. April 2007, 11:28


Zurück zu Horror

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron