Geschichten von zippolo

Hier könnt ihr konstruktive Kritik und Lob loswerden

Moderator: Ginny-Rose_Carter

Beitragvon forsakingmax » Sonntag 14. November 2004, 15:16

Hallo zippolo.

Nachdem du ja im Buch der Hobbyautoren untergebracht wirst, dachte ich mir, ich muss mir mal ansehen, was ein 14jähriger so zusammenbringt.

Leider wurden meine Vorurteile bestätigt. Deine Schreibe ist ziemlich holprig, du verwendest (ich hab's mit Word nachgezählt) auf 11 DIN A4 Seiten der Story "Pete" genau 709 mal das Wort "Er". Er ging. Er machte. Er stand. Er hatte Angst. Er sah. Das liest sich nicht gerade gut.

Trotzdem muss ich sagen für 14 ist dein Stil nicht schlecht, liegt wahrscheinlich daran, dass du viel King liest, denk ich mir jetzt mal.

Viel Glück weiterhin,

mfg
max

PS: was mirnoch aufgefallen ist: Du machst bei direkter Rede nach den Anführungszeichen " immer ein leerezeichen rein. Das stimmt so nicht. Beachte das bitte bei der Story, die du an Laurin schickst.

" So ists falsch".
"So ists richtig."
MFG Markus

Bild
Das Wakan-Tanka.
forsakingmax
Leseratte
 
Beiträge: 322
Registriert: Montag 23. Februar 2004, 11:55
Wohnort: Graz

Beitragvon zippolo » Sonntag 14. November 2004, 16:10

ich hab gehofft, dass niemand vom buch meine bisherigen geschichten liest..
die sind wirklich sch..., aber ich hab mich gebessert!!
hoff ich mal :roll:
I think of her, but she thinks only of him..
Benutzeravatar
zippolo
Bücherwurm
 
Beiträge: 120
Registriert: Dienstag 27. Juli 2004, 19:48
Wohnort: hallein (austria)

Beitragvon forsakingmax » Sonntag 14. November 2004, 16:35

Das war ja auch nicht destruktiv gemeint. Nimm es als Kritik hin. Nur durch die Kritik anderer lernt man dazu. Das ist doch immer so.

MFG
Max
MFG Markus

Bild
Das Wakan-Tanka.
forsakingmax
Leseratte
 
Beiträge: 322
Registriert: Montag 23. Februar 2004, 11:55
Wohnort: Graz

Beitragvon zippolo » Sonntag 14. November 2004, 16:36

ich weiß aber schon selber dass die geschichten schlecht sind :mrgreen:
und ich nehme es dir nicht übel, dass du sagst sie sind schlecht
alles andere hätte mich gewundert :shock:
I think of her, but she thinks only of him..
Benutzeravatar
zippolo
Bücherwurm
 
Beiträge: 120
Registriert: Dienstag 27. Juli 2004, 19:48
Wohnort: hallein (austria)

Beitragvon zippolo » Sonntag 14. November 2004, 17:29

forsakingmax hat geschrieben: du verwendest (ich hab's mit Word nachgezählt) auf 11 DIN A4 Seiten der Story "Pete" genau 709 mal das Wort "Er".


wie kann man das nachzählen? :?
I think of her, but she thinks only of him..
Benutzeravatar
zippolo
Bücherwurm
 
Beiträge: 120
Registriert: Dienstag 27. Juli 2004, 19:48
Wohnort: hallein (austria)

Beitragvon forsakingmax » Sonntag 14. November 2004, 20:16

das kann man zählen in dem man im word auf Suchen & ersetzen geht und jedes "er_" (wohlgemerkt mit Space, sonst nimmt er das Wort ermittelt zb auch!) durch zb xx ersetzt. Dann sagt er dir: 709 ersetzungen vorgenommen.

MFG
Max
MFG Markus

Bild
Das Wakan-Tanka.
forsakingmax
Leseratte
 
Beiträge: 322
Registriert: Montag 23. Februar 2004, 11:55
Wohnort: Graz

Beitragvon zippolo » Sonntag 14. November 2004, 20:18

oh oh, ich hab... 1269 "er" :shock:
da werd ich viel korrigieren müssen :wink:

obwohl.. es sind doppelt so viel seiten, aber nicht doppelt soviel "er" wie in pete
also ist es besser :P
I think of her, but she thinks only of him..
Benutzeravatar
zippolo
Bücherwurm
 
Beiträge: 120
Registriert: Dienstag 27. Juli 2004, 19:48
Wohnort: hallein (austria)

Beitragvon forsakingmax » Sonntag 14. November 2004, 21:19

aiaiai.

Naja, hatte ich am Anfang ja auch. Versuch einfach, einige Sätze mit einem und zu verbinden, dann klingt das auch nicht so abgehackt. ZB.:

Er stieg in den Wagen. Er nahm den Geruch des toten Fleisches wahr.

WIRD ZU

Er stieg in den Wagen und nahm den Geruch des toten Fleisches wahr.

Am Anfang eines Absatzes kannst du den "ER" ja ruhig beim namen nennen.

Hier ja ein extremes Beispiel aus deinem "pete":

Er hatte sie abgehängt, glaubte er. Er lehnte an ein schwarzes Wrack und atmete tief durch. Er schloss die Augen und ließ sie einige Sekunden auch geschlossen. Er horchte. Und hörte nichts. Er spähte sich hinter die Schulter, durch eine der vielen Öffnungen des Autos und sah nichts außer dem vielen Staub und den leeren, grauen Gebäuden. Er stand auf und sah sich um

Ich versuch mal das ganze umzuschreiben:

Er glaubte sie abgehängt zu haben. Jetzt lehnte er an einem schwarzen Wrack, atmete tief durch und schloss die Augen für ein paar Sekunden. Kein Laut war zu hören. Pete spähte über seine Schulter durch eine der Öffnungen des Autowracks, konnte aber außer Staub nichts erkennen.

Irgendwie ao auf die Art. Und nochwas: bei pete sind saumäßig viele Ausdrucksfehler drin. Zb: "Er spähte sich hinter die Schulter" ist ja bitte nicht Deutsch, oder doch? "Er spähte über seine Schulter" schon eher.

Da wird Laurin einiges zu tun haben.
MFG Markus

Bild
Das Wakan-Tanka.
forsakingmax
Leseratte
 
Beiträge: 322
Registriert: Montag 23. Februar 2004, 11:55
Wohnort: Graz

Beitragvon zippolo » Montag 15. November 2004, 16:03

forsakingmax hat geschrieben:Da wird Laurin einiges zu tun haben.


:oops:
ne, ich werde schon versuchen, selber was zu korrigieren, bevor ich es an laurin schicke :wink:
I think of her, but she thinks only of him..
Benutzeravatar
zippolo
Bücherwurm
 
Beiträge: 120
Registriert: Dienstag 27. Juli 2004, 19:48
Wohnort: hallein (austria)

Beitragvon Gio » Samstag 29. Januar 2005, 19:26

So, weil ich wenig zeit hab und nur grad die Beträge überflog alles nur ganz kurz :P
Also: Ich hab grade festgestellt, dass ich eine deiner Geschichten gelesen habe. Pete. Ist schon länger her, ich wollte damals etwas zu schreiben und mir Zeit nehmen, habe es aber im laufe der Zeit vergessen. Daher wenigstens jetzt, kurz gehalten (auch wenn ich nicht mehr alles in Erinnerung habe): Ich war sehr positiv von deiner Geschichte überrascht. Wollte, glaube ich, zu Beginn nur reinschnuppern, fand es dann aber so interessant, dass ich weiterlas. Die Idee war gut umgesetzt, schöner, auskostender Aufbau... na, und besonders faszinierend war das Ganze ja in Anbetracht deines Alters.
Einige Kritikpunkte sind, wenn ich das beim Überfliegen richtig sah, schon erwähnt wurden, z.B. die wirren Sprünge während der Geschichte, ein paar Stil-holperer et cetera. Gibt bestimmt noch etwas Kritk-sinvolles hinzuzufügen, mir fällt aber grad nichts ein. Wollt dir eher mitteilen, dass mir die Geschichte - bis dahin, wie sie damals veröffentlicht wurde - gefiel. Ehrlich, gut gemacht :sweet
Zuletzt geändert von Gio am Samstag 29. Januar 2005, 19:40, insgesamt 1-mal geändert.
Gebe jedem Tag die Chance, der beste Deines Lebens zu werden
Mark Twain

:sweet
Benutzeravatar
Gio
Leseratte
 
Beiträge: 330
Registriert: Samstag 2. März 2002, 01:01
Wohnort: von und zu Bettenhausen

Beitragvon zippolo » Samstag 29. Januar 2005, 19:36

äh, toll, danke :?
I think of her, but she thinks only of him..
Benutzeravatar
zippolo
Bücherwurm
 
Beiträge: 120
Registriert: Dienstag 27. Juli 2004, 19:48
Wohnort: hallein (austria)

Beitragvon Gio » Samstag 29. Januar 2005, 19:41

na, was schaust denn so traurig?
Gebe jedem Tag die Chance, der beste Deines Lebens zu werden
Mark Twain

:sweet
Benutzeravatar
Gio
Leseratte
 
Beiträge: 330
Registriert: Samstag 2. März 2002, 01:01
Wohnort: von und zu Bettenhausen

Beitragvon Fresh » Sonntag 13. März 2005, 02:24

Hi Zippolo,

Hab gerade Staub gelesen und muss sagen: ich checks ned!
Vielleicht bin ich zu blöd aber wo ist der Punkt?
Er bemerkt den Staub an seinen Fingern. Ergo: der Buttler hat gelogen. Er macht also nicht regelmäßig sauber, ist vermutlich nicht mal Buttler.
Dann könnte man vielleicht noch vermuten, dass es der Eigentümer persönlich ist, der sein Anwesen verticken will.
Das alles macht mir aber immer noch nicht klar, warum es nun ein mieses geschäft wäre oder warum man das Haus nicht kaufen sollte.
Oder hat das alles nur der Tatsache gedient, dass man als Leser irgendwann feststellt, dass einfach nur IRGENDEIN Hacken an der Sache ist? Welcher das ist aber uninteressant. Wenn letzteres der fall ist, dann wäre das meiner Ansicht nach nicht so geschickt gelöst.
Also: klär mich mal bitte auf und sag mir wie man deine geschichte deuten muss. Das wäre nett.

MfG

Fresh
»Seit die Mathematiker die Relativitätstheorie aufgegriffen haben verstehe ich sie selbst nicht mehr.«
Albert Einstein
Benutzeravatar
Fresh
Bücherwurm
 
Beiträge: 139
Registriert: Dienstag 25. November 2003, 14:16
Wohnort: Münster

Beitragvon zippolo » Sonntag 13. März 2005, 12:36

das muss man nicht checken.. ich weiß auch nicht mehr, worums da geht oder so :?
hab gehofft, dass das niemand liest..
I think of her, but she thinks only of him..
Benutzeravatar
zippolo
Bücherwurm
 
Beiträge: 120
Registriert: Dienstag 27. Juli 2004, 19:48
Wohnort: hallein (austria)

Beitragvon theMoellermann » Sonntag 13. März 2005, 14:53

Warum hast du's dann online gestellt? :?
Benutzeravatar
theMoellermann
Leseratte
 
Beiträge: 385
Registriert: Montag 28. Juli 2003, 11:10
Wohnort: Schortens (bei Wilhelmshaven)

VorherigeNächste

Zurück zu Bewertung unserer Autoren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron