Die Roman Rakete

Hier könnt ihr konstruktive Kritik und Lob loswerden

Moderator: Ginny-Rose_Carter

Beitragvon theMoellermann » Sonntag 26. März 2006, 13:17

Wenn du 'nen Verlag hast, sag bescheid, das will ich auch lesen! :mrgreen:
Benutzeravatar
theMoellermann
Leseratte
 
Beiträge: 385
Registriert: Montag 28. Juli 2003, 11:10
Wohnort: Schortens (bei Wilhelmshaven)

Beitragvon Eddy Baur » Sonntag 26. März 2006, 13:38

Danke, hab die Story vorgestern fertiggeschrieben. Jetzt steht wieder was neues an, im gleichen crazy Stil wie Rock City.

Ich glaube aber, Rock City ist mit ca. 105 Seiten zu kurz, um es einen Verlag anzubieten ...
Benutzeravatar
Eddy Baur
Bücherwurm
 
Beiträge: 249
Registriert: Montag 21. November 2005, 18:44
Wohnort: Grönland

Beitragvon kingdom » Sonntag 26. März 2006, 13:44

105 passt :lol:
Zuletzt geändert von kingdom am Donnerstag 8. Mai 2008, 22:13, insgesamt 1-mal geändert.
kingdom
Bücherwurm
 
Beiträge: 165
Registriert: Donnerstag 13. Oktober 2005, 14:13

Beitragvon Eddy Baur » Sonntag 26. März 2006, 14:24

Index hat geschrieben:105 Buchseiten wären das, oder?
Versuch doch, die nächste mit Rock City zu verweben ... dann reicht es vielleicht!
Wenn du willst, schick mir den Text. Dann bekommst du ne detaillierte Kritik/Lob, ich bin heiß auf Rock City! :lol:


Ungefähr, ja, glaub ich.
Hatte ich auch schon gedacht, ist aber ein anderes Thema ...
Das kann ich gern machen, muss es dieser Tage nur mal richtig korrigieren usw. Ich sag dir dann bescheid, danke für das Angebot!
Benutzeravatar
Eddy Baur
Bücherwurm
 
Beiträge: 249
Registriert: Montag 21. November 2005, 18:44
Wohnort: Grönland

Anfänger Text

Beitragvon MoonRider » Sonntag 16. April 2006, 13:52

Hallo. Bin neu hier, schreibe aber für mein Leben gerne. Ein paar Ansätze habe ich, aber irgendwie fehlt immer der weitere musiche Gedanke zum weitermachen.
Ich möchte hier nun einfach mal fragen wie ihr den Schreibstil so findet. Aus reiner Neugier bin ich jeder Kritik und natürlich insbesondere dem Lob gegenüber offen :D

____________________________________________________________

Die Straßenbeleuchtungen flackerten in der Dämmerung plötzlich auf. Die Sonne ging unter und ein rötlich schimmernder Vorhang bedeckte den Horizont. Die Nacht würde bald beginnen. Dann würde es Dunkel werden und in jeder Ecke in jedem Schatten würde man etwas sehen können, was einem am Tage verschlossen bliebe.

Dave beschleunigte seinen Schritt, er hatte nicht direkt Angst vor dem Dunkeln, aber eine gewisse Erfurcht konnte er dieser Tageszeit nicht absprechen. Die Welt verändert sich von Grund auf, wenn die Sonne nicht mehr jeden Winkel beleuchtet. Dave liebte die Sonne, sie war warm, freundlich, schien den ganzen Tag und was am wichtigsten war, es war hell. 10 Minuten müsste er noch nach Hause laufen, er hörte Schritte hinter sich. Und mit jeder schneller werdenden Bewegung die er vollbrachte, spührte er die Schritte immer deutlicher hinter Ihm.

Umdrehen würde nichts bringen sagte er zu sich selbst, denn dann würde Ihm wieder klar werden, dass hinter Ihm nichts wäre und er würde sich erneut selbst tadeln so ängstlich gewesen zu sein. Auf eine gewisse Art und Weise befriedigte ihn der Gedanke mehr, hinter ihm wäre was, als erneut enttäuscht und mit seinen Schwächen konfrontiert zu werden. Seine Haustür kam näher, eifrig suchte er in seiner Tasche nach dem Schlüssel, innerlich hoffte er immer, ihn nicht unterwegs verloren zu haben. Sein Herzschlag pulsierte in seinen Ohren, sie waren inzwischen lauter als die Schritte hinter ihm, wobei Dave jeden seiner Sinne auf diese Schritte lenkte. Schnell lief er die Stufen hoch, in der Hand bereits der Schlüssel, der mit einem Rutsch in das Schloss geschoben wurde, schnell gedreht, Tür geöffnet und wieder zugeschlagen. Außer Atem lehnte Dave sich an die Tür, sich selbst zur Ruhe zwingend, lauschte er erneut nach dem Schritten. Nichts. Stille. Wieder einmal hatte er es geschafft, er ist davor weggelaufen. Mit Erfolg wohlgemerkt.

Wovor er sich gefürchtet hatte, wollte er immer noch nicht wissen, es war schon richtig schneller zu laufen, sonst hätte >> Es << Ihn noch bekommen. Einige Zeit verging, bevor er wieder ruhig wurde. Langsam öffnete er die Augen, es war auch in seiner Wohnung dunkel, doch merkwürdiger weise beunruhigte ihn das keinesfalls. In seinem Appartement ist nichts, da kann gar nichts sein. Die Stille des Raumes wurde je durch das Klingeln eines Handys durchbrochen. Laut und nervtötend schallte es durch die Wohnung. Dave löste sich von der Tür und begab sich in richtig des Klingelns. Er sah das Handy in der Küche leuchtend vor sich hin piepen. Er hob es hoch, drückte die Rufannahme Taste und fragte in das Telefon: >> Hallo? <<…..

_____________________________________________________________

Danke für jeden Kommentar
Ihr lacht über mich weil ich anders bin?
Ich lache über euch, weil ihr alle gleich seid!
MoonRider
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 3
Registriert: Samstag 11. Februar 2006, 14:00
Wohnort: Kiel

Beitragvon Nimrod » Sonntag 16. April 2006, 15:00

Hört sic nicht schlecht an. Du erzeugst die Spannung recht schön. Nur den ersten Abschnitt würde ich an deiner Stelle noch etwas überarbeiten.
"Erst wurde es dunkel, dann kam die Dämmerung und dann ging die Sonne unter" oder so ähnlich, viele Synonyme für das gleiche Ereigniss, das erscheint etwas seltsam.
Ansonsten ist eigentlich nur die Rechtschreibung und Zeichensetzung zu bemängeln, die Du dir dringend noch mal anschauen solltest.
Aber ich würd gerne mehr lesen, wenn Du was hast. Mach weiter so. Und willkommen auf Bookola.
Lasciate ogni speranza, voi ch' entrate ! ! !

Dante Alighieri (1265-1321)

Bild
Benutzeravatar
Nimrod
Leseratte
 
Beiträge: 424
Registriert: Dienstag 25. Oktober 2005, 01:19
Wohnort: Leixlip, Irland

Beitragvon Nimrod » Sonntag 16. April 2006, 15:00

P.S.
Wenn Du magst, schau dir doch mal meine Geschichten an und sag Du mir, was Du von ihnen hälst.

Und an alle: Sorry für den doppelten Post :oops:
Benutzeravatar
Nimrod
Leseratte
 
Beiträge: 424
Registriert: Dienstag 25. Oktober 2005, 01:19
Wohnort: Leixlip, Irland

Beitragvon Karin » Montag 17. April 2006, 11:36

@MoonRider,

ich finde den Inhalt Deines Textes sehr gelungen. Weckt auf jedenfall Neugier und die Lust weiter zu lesen. Ansonsten schließ ich mich Nimrod an, was die Umsetzung und die Rechtschreibung betrifft. Mach auf alle Fälle weiter. :wink:

Tja nun, jetzt trau ich mich auch mal, 'nen kleinen Auszug zu posten. :oops:
Freu mich natürlich über jegliche Art von Kritik.

*************************
Als Pamela die Tür aufschloss und in die stickige Wohnung trat, wusste sie nicht was besser war. Die unerträgliche Hitze die draußen über L.A. herrschte oder der Geruch, der hier in der Luft lag.
"Hi Pam", lallte ihr Danny entgegen. Er war schon wieder ziemlich betrunken oder bekifft, oder was auch immer.
"Und hast du nun was rausgefunden?"

Pamela sah ihn angewidert an und setzte sich erschöpft auf die abgewetzte Lehne des Sessels, der ihr am nächsten stand.
Wie hatte sie nur so tief sinken können. Die Luft in dem kleinen Raum, der sich Wohnzimmer schimpfte roch nach abgestandenem Bier, Rauch und Schweiß. Die Vorhänge waren zugezogen, um die Hitze wenigstens ein bisschen draußen zu halten. Aus dem Fernseher drang laute Musik, irgend etwas das wie Hip Hop klang.

Der kleine Tisch war übersät mit leeren Bierflaschen, Tabakskrümeln, Zigarettenpapierchen, Tablettenschachteln, einigen Tütchen Gras und sonstigem Kram. Wäre Charles Bukowski Maler gewesen, hätte er beim Anblick dieses Stillebens gleich nach seinem Skizzenblock gegriffen.
Mittendrin trohnte Danny, benebelt von Alkohol und sonstigen Rauschmitteln. Sein kurzes braunes Haar hatte er seit Tagen nicht mehr gewaschen, vom Rasieren hielt er schon lange nichts mehr und frische Klamotten hätten ihm auch nicht geschadet. Alles in allem war er reif für eine Runderneuerung.

Pamela seufzte, "Nein ich hab den Bus verpasst."
Nach einem kurzen Lachanfall hatte sich Danny wieder beruhigt und sah sie vorwurfsvoll an.
"Du hättest doch den Nächsten nehmen können. Verdammt, es geht um ne Menge Geld!"
Jetzt wurde Pamela wütend und sie schrie Danny an,
"Ach ja? Vor einer Woche hast du noch rumgeprahlt, das es ein leichtes für dich wäre herauszufinden wo "Er" wohnt. Du und deine feinen Freunde. Das wär eigentlich euer Job gewesen!"

Er verdrehte die Augen und schüttelte den Kopf. Sie kapierte es einfach nicht. Oder sie wollte es nicht kapieren. Er griff nach seinem Budweiser, aber die Flasche war schon leer. Für einen kurzen Moment hatte er große Lust die Flasche nach Pamela zu werfen, ließ es dann jedoch bleiben, griff statt dessen nach seinem Tabaksbeutel und begann sich einen Joint zu drehen.

"Mann Pam, das hab ich dir jetzt schon hundertmal erklärt. Beverly Hills ist ne pikfeine Gegend. Da fallen wir doch sofort auf. Außerdem fahren da ständig irgendwelche Bullen Streife."
Sie beobachtete belustigt, wie Danny verzweifelt versuchte den Tabak und das Gras ins Papier einzurollen. Seine Finger zitterten und es gelang ihm nicht sonderlich gut.
"Laß mich das machen", sagte sie, stand auf und setzte sich neben ihn.
Mit geschickten Fingern begann sie das Papier um die Mischung zu drehen, leckte über die Gummierung und klebte den Joint zu.
Suchend sah sie sich auf dem Tisch nach einem geeigneten Filter um. Schließlich nahm sie eine leere Zigarettenschachtel, riß ein Stück vom Deckel hab, fertigte daraus ein kleines Pappröllchen und schob den Filter hinten in die Tüte. Fertig. Stolz betrachtete sie ihr Werk, griff nach einem Feuerzeug und zündete es an.

Nachdem sie zwei tiefe Züge inhaliert hatte, ging es ihr schon besser und sie lehnte sich mit geschlossenen Augen zurück, während sie den Joint an Danny weiterreichte. Eine Zeit lang schwiegen sie beide und Pamela ging in Gedanken noch einmal ihren Plan durch.

******************************
Liebe Grüße, Karin
Benutzeravatar
Karin
Bücherfreund
 
Beiträge: 53
Registriert: Montag 16. Januar 2006, 19:08
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon MoonRider » Montag 17. April 2006, 15:16

:roll: hmmm also erstmal zu deinem Text. Öhm interessanter gedanke die wohnung wie ein drecksloch zu gestallten, aber ich alös anfänger (nehme mir mal kurz das recht) würde sagen zu offensichtlich. Versuch doch einfach die wohnung zu beschreiben, ohne dabei selber dem leser die eindrücke klar zu machen. Sprich: Was er in diese wohnung interepretiert sollte ihm überlassen werden.
Ansonsten gute schreibweise, an der satzkonstruktion selber noch etwas feinschliff. Aber übung macht den Meister :D

Danke übrigens für meine gute bewertung
Ihr lacht über mich weil ich anders bin?
Ich lache über euch, weil ihr alle gleich seid!
MoonRider
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 3
Registriert: Samstag 11. Februar 2006, 14:00
Wohnort: Kiel

Beitragvon MoonRider » Montag 17. April 2006, 15:18

:shock: sorry wegen der Rechtschreibfehler, alle sind gewollt und dürfen als Andenken mit nach Hause genommen werden :P
Ihr lacht über mich weil ich anders bin?
Ich lache über euch, weil ihr alle gleich seid!
MoonRider
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 3
Registriert: Samstag 11. Februar 2006, 14:00
Wohnort: Kiel

Beitragvon Eddy Baur » Montag 17. April 2006, 17:13

Meiner Meinung nach fehlt in diesem Forum eine Extrarubrik: TEXTWERKSTATT

Da passen solche Thread besser rein.
Benutzeravatar
Eddy Baur
Bücherwurm
 
Beiträge: 249
Registriert: Montag 21. November 2005, 18:44
Wohnort: Grönland

Beitragvon Nimrod » Montag 17. April 2006, 19:32

Ich fand gerade die Beschreibung der Wohnung interessant, nur etwas zu viel aneinander gereiht. :
Der kleine Tisch war übersät mit leeren Bierflaschen, Tabakskrümeln, Zigarettenpapierchen, Tablettenschachteln, einigen Tütchen Gras und sonstigem Kram

Vieleicht: Der Tisch war übersäht mit Zigarettenpapierchen und leeren Bierflaschen, dazwischen lagen überall Tüten mit Gras herum usw.
Und einmal wechselst springst Du zwischen den POVs. Ich weiß nicht, ob das Absicht war, aber wenn sich das nicht durch den gesamten Text zieht, ist es nicht so elegant.
Aber sonst muß ich sagen, dass Du sehr atmosphärisch schreibst. Da kann man schon neidisch werden. Erst deine tollen Zeichnungen und jetzt schreibst Du auch noch gut... :wink:

Meiner Meinung nach fehlt in diesem Forum eine Extrarubrik: TEXTWERKSTATT
Da passen solche Thread besser rein.


Ja, das wäre eine Idee. Kann man sowas mal einrichten, Klaus?
Lasciate ogni speranza, voi ch' entrate ! ! !

Dante Alighieri (1265-1321)

Bild
Benutzeravatar
Nimrod
Leseratte
 
Beiträge: 424
Registriert: Dienstag 25. Oktober 2005, 01:19
Wohnort: Leixlip, Irland

Beitragvon Karin » Dienstag 18. April 2006, 17:01

Danke Nimrod,

mit soviel Lob hätt ich gar nicht gleich gerechnet. :roll:
Was das Zeichnen angeht, da hab ich ja etwas mehr Übung, das mach ich schon so lang ich denken kann.:)
Aber mit dem Schreiben hab ich erst vor einem halben Jahr angefangen.

Hab Deinen Vorschlag was den Tisch betrifft, gleich in die Tat umgesetzt.
Nur was das springen zwischen den Point of views angeht, steh ich grad ein wenig auf der Leitung.
Kannst du mir das mal näher erläutern?

@MoonRider,

danke auch für Deine Meinung. Ich persönlich mag etwas detailliertere Beschreibungen gerne.
Das ist natürlich Geschmackssache, aber beim Leser ein bisschen Kopfkino erzeugen ist doch nicht schlecht.


Gruß, Karin
Benutzeravatar
Karin
Bücherfreund
 
Beiträge: 53
Registriert: Montag 16. Januar 2006, 19:08
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon Nimrod » Dienstag 18. April 2006, 20:55

Er verdrehte die Augen und schüttelte den Kopf. Sie kapierte es einfach nicht. Oder sie wollte es nicht kapieren. Er griff nach seinem Budweiser, aber die Flasche war schon leer. Für einen kurzen Moment hatte er große Lust die Flasche nach Pamela zu werfen, ließ es dann jedoch bleiben, griff statt dessen nach seinem Tabaksbeutel und begann sich einen Joint zu drehen


Hier hast Du aus der Sicht von Danny geschrieben. Vorher hast Du immer aus Pamelas Blickwinkel berichtet.
Lasciate ogni speranza, voi ch' entrate ! ! !

Dante Alighieri (1265-1321)

Bild
Benutzeravatar
Nimrod
Leseratte
 
Beiträge: 424
Registriert: Dienstag 25. Oktober 2005, 01:19
Wohnort: Leixlip, Irland

Beitragvon Eddy Baur » Donnerstag 4. Mai 2006, 18:34

Eddy Baur hat geschrieben:Meiner Meinung nach fehlt in diesem Forum eine Extrarubrik: TEXTWERKSTATT

Da passen solche Thread besser rein.


Ja, wat is denn nu damit?

MAN! :charmin
Benutzeravatar
Eddy Baur
Bücherwurm
 
Beiträge: 249
Registriert: Montag 21. November 2005, 18:44
Wohnort: Grönland

VorherigeNächste

Zurück zu Bewertung unserer Autoren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron