Geschichten von Tim Riewe

Hier könnt ihr konstruktive Kritik und Lob loswerden

Moderator: Ginny-Rose_Carter

Geschichten von Tim Riewe

Beitragvon Rimtimtim » Montag 6. Februar 2006, 18:57

Ich habe hier die beiden Geschichten "Weltenbrand" und "Schatten der Vergangenheit" veröffentlicht und würde gerne Eure Meinung dazu hören.
Der Roman "Weltenbrand" beschreibt ein düsteres Szenario in naher Zukunft in Folge einer Was-wäre-wenn ? Wie könnte ein 3. Weltkrieg aussehen, nach momentaner politischer Situation, was wir natürlich nicht hoffen. Ich habe in diesem Roman auch keine momentan regierenden Politiker in die Rahmenhandlung eingebaut, aber es geht von dem Szenario aus das Al-Kaida eine gewisse Rolle spielt, wobei ich aber ganz bewusst betonen will, das ich in diesem Roman keinen Kampf der Kulturen entstehen lassen möchte, wie wir es jetzt momentan in der Eskalation im Streit um die Mohammed-Karikaturen erfahren. Aber das ist wohl nicht wirklich ein Kampf der Kulturen, denn er wird von Fundamentalistischen Kräften aufgebauscht für ihre Zwecke, was ich sehr traurig finde und so muss ich doch einen gewissen Realitätsbezug in diesem Roman erkennen, wo Attentate benutzt werden einen Krieg anzuzetteln, der sich hinterher immer mehr zu einem Weltkrieg hochschauckelt. Also lasst uns vernünftig sein und friedlich miteinander leben, so das ein Szenario wie im Roman "Weltenbrand" niemals Realität wird.
Die Inspiration dazu nahm ich übrigens von Prophezeiungen des Nostradamuses, der laut einigen Deutern einen Weltkrieg zwischen 2011 und 2014 voraussagt, aber das kann auch falsch gedeutet worden sein und vielleicht als Warnung zu verstehen die Zeichen der Zeit richtig zu deuten und eine Eskalation der Lage zu verhindern.
Was haltet ihr von "Weltenbrand" und "Schatten der Vergangenheit" ?
Rimtimtim
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 1
Registriert: Montag 6. Februar 2006, 18:41
Wohnort: Gütersloh

Beitragvon kingdom » Montag 6. Februar 2006, 20:19

"Weltenbrand" werd ich mir morgen vornehmen, find das Thema sehr interessant! Ich bin übrigens der Meinung, dass die Zukunft theoretisch berechenbar ist, würde man alle Variablen der Welt in einen Supercomputer einspeisen und diesen einfach rechnen lassen .. wie wärs mit den 3. Weltkrieg 2006? Die Anzeichen verdichten sich ... Iran hat bald die Bombe ... USA wird Iran angreifen, wenn die Israel angreifen .. dieses Jahr ist die Welt zu Gast bei Freunden ... :angry: STOP! :lach :knuddel2: :popo:
kingdom
Bücherwurm
 
Beiträge: 165
Registriert: Donnerstag 13. Oktober 2005, 14:13

Beitragvon Nimrod » Dienstag 7. Februar 2006, 04:02

Weltenbrand

Also, die Idee fand ich sehr gut. Endlichmal etwas anderes. Und das ganze hätte wirklich spannend werden können. Nur leider muß ich sagen, dass mir die Ausführung gar nicht gefallen hat. Ehrlicher Weise muß ich zugeben, dass ich die Geschichte nicht ganz gelesen habe sondern nur den Anfang bis kurz nach dem Anschlag...aber weiter ging es n´bei mir einfach nicht, tut mir leid. Mal ganz von den Satzzeichenfehlern abgesehen, an deiner Technik mußt du noch arbeiten. Die Handlungssprünge sind viel zu schnell und lassen den Leser (mich zumindest) schnell den Überblick und das Interesse verlieren.
Ich will dich hier ganz bestimmt nicht angreifen oder den Mut rauben. Wie gesagt, die Idee an sich fand ich klasse.
Lasciate ogni speranza, voi ch' entrate ! ! !

Dante Alighieri (1265-1321)

Bild
Benutzeravatar
Nimrod
Leseratte
 
Beiträge: 424
Registriert: Dienstag 25. Oktober 2005, 01:19
Wohnort: Leixlip, Irland

Beitragvon kingdom » Samstag 11. Februar 2006, 15:30

Weltenbrand
Ist das ein Roman?

zu einer Zeit, wo von Pejestroika noch lange keine Rede war, Brandt längst kein Bundeskanzler mehr war, aber wo der Wohlstand mehr und mehr wuchs, wo es noch keine Nintendospiele gab, wo man noch natürliche Ressourcen nutzen konnte für untriebige Spiele in freier Natur.

Die Medien nehmen einem tatsächlich sehr viel von der Kindheit/Jugend ... :roll:

ein parteiloser Jungakademiker, der geschickt versuchte, die Geschicke Deutschlands wie in einem großen Konzern zu leiten. Sein Name war Markus Scholz – er war charmant und ein geschickter Stratege zu gleich.

ein starker pfälzischer Dialekt und offizielle Landessprache, daneben dann halt Französisch

90ger


bitte nie wieder sowas!

ein Tipp: Bring wörtliche Rede rein (z. B. Vater & Kinder/Retung der Kameraden/unbeschwertes Leben in Brasilien/Eltern in Deutschland), dann wird die Story lebendiger!

Weltenbrand ist eine durchdachte Aneinansderreihung von fiktiven Fakten.
Der Hauptdarsteller ist ein Reisender ohne rast, ein Beobachter!

Zudem sind Schilderung Verletzter/voller Krankenhäuser alltäglich und banal, such nach dem Besonderen, und hebe es hervor! Wenn, dann geh ins Detail! z. B. hier:

Eine irische Soldatin musste sich fast übergeben, wir konnten sie aber noch gerade rechtzeitig von dem Blick auf die Wäscheleine wegzerren.


auch wenn der Fund wenig grausam war, wie das geköpfte Bauernpaar, welches wir gefunden hatten.


wie grausam? Hängen die Sehnen aus dem Hals? Tropft das Blut aus derKehle? Details!!

U.a. hatten ihr die Terroristen versucht mit einem glühenden Stab in ihre Scheide einzudringen. Man hatte sie mehrfach vergewaltigt und anschließend versucht ihre Genitalien zu verstümmeln
nicht so zaghaft, lass sie auf die Köpfe kotzen!


so soll das sein!

Es wurden Atombomben über Berlin gezündet. Berlin ist dem Erdboden gleich gemacht worden. Außerdem ist auch Paris betroffen. Es waren nicht viel Atombomben, die gezündet wurden. Insgesamt auf dem ganzen Globus vielleicht 5, aber 2 davon alleine in Europa.

Autobahn nach München überall mit Minen versehen


ein Horrorszenario!

Genial, die Welt der Unterirdischen! Besonders die Planung, Fleuisch künstlich zu züchten! Der Krieg war also nicht ganz umsonst!

Hoffen wir, das es nie soweit kommen wird ... :nice:
kingdom
Bücherwurm
 
Beiträge: 165
Registriert: Donnerstag 13. Oktober 2005, 14:13


Zurück zu Bewertung unserer Autoren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron