Astrid Lindgren

Für die Junggebliebenen

Moderator: Gwenhwyfar

Beitragvon Fänger » Mittwoch 19. Februar 2003, 20:12

Genau, und der Knecht hieß Alfred, so meine ich und war der beste Freund von Michel. Der hat sich immer schön ums Heiraten gedrückt. :P

Herrlich auch, als Michel seine kleine Schwester den Fahnenmast hochgezogen hat! :daumenhoch: :mrgreen:
"Nun gut," sagte der Mann in Schwarz. "Fangen wir an!"

Bild
Benutzeravatar
Fänger
Bücherfreund
 
Beiträge: 66
Registriert: Donnerstag 23. Januar 2003, 13:45
Wohnort: Höxter

Beitragvon Gwenhwyfar » Mittwoch 19. Februar 2003, 20:14

Oder als er sie anmalte und alle dachten, sie hätte Typhus. :mrgreen:
Als Film mochte ich "Michel" echt. :sweet
"Madita" ist auch süß verfilmt worden.
...those were the days...der Rest ist sunshine.
Bild
"Mädchen - großer Gott. Sie können einen verrückt machen, wirklich."~H.C.~
Benutzeravatar
Gwenhwyfar
Moderatorin
 
Beiträge: 785
Registriert: Freitag 7. Dezember 2001, 01:01
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Martin65 » Samstag 5. April 2003, 21:18

In der heutigen Folge von Die 70er auf RTL

war auch Pippi Langstrumpf zu gast.

Mein Gedanke war: Wahnsin!!! Pippi ist da!!


Inger Nillson war ja schon häufiger zu Gast bei uns im Deutschen TV.

Was ist aber eigentlich aus Tommy und Annika geworden??

Annika fand ich ziemlich süß damals :D
mein Comic-Nachrichten-Blog: http://martin-boisen.blog.de/
Mit uns bis zum Ende !
http://www.finix-comics.de/
Benutzeravatar
Martin65
Bücherwurm
 
Beiträge: 241
Registriert: Samstag 10. März 2001, 01:01

Beitragvon Ginny-Rose_Carter » Samstag 5. April 2003, 21:26

Ich hab über ein anderes Forum mal was über Thomas und Annika gfunden, ich such heute Abend mal ob ich das noch finde. War ein Interview mit ihnen, glaub ich ...
Soweit ich mich erinnere haben beide der Schauspielerei schon lange den Rücken gekehrt.
Annika war immer so furchtbar erwachsen, das war lustig. ;-)
~*~ Der Zauber existiert ... ~* ~
Benutzeravatar
Ginny-Rose_Carter
Moderatorin und Forumsinventar
 
Beiträge: 1149
Registriert: Mittwoch 26. Dezember 2001, 01:01
Wohnort: Köln

Beitragvon Esprit » Samstag 5. April 2003, 21:32

Annika war mir viel zu brav und wohlerzogen....
Grad war Pippi Langstrumpf in der 70 er Show bei RTL,das Gesicht sieht noch genauso aus wie damals.... :-P
"Der Wahnsinn ist ein Land, in das nicht jeder Zutritt hat. Man muss ihn sich verdienen."
(aus"Die grauen Seelen" von Philippe Claudel)
Benutzeravatar
Esprit
Moderatorin
 
Beiträge: 740
Registriert: Freitag 21. Juni 2002, 00:01
Wohnort: Iffezheim (liegt gut im Rennen)

Beitragvon Ginny-Rose_Carter » Samstag 5. April 2003, 21:41

Ich glaub, Inger Nilsson ist auch ziemlich daran verzweifelt, dass sie auch als Erwachsene immer nur mit "Pippi" angesprochen wurde ...
~*~ Der Zauber existiert ... ~* ~
Benutzeravatar
Ginny-Rose_Carter
Moderatorin und Forumsinventar
 
Beiträge: 1149
Registriert: Mittwoch 26. Dezember 2001, 01:01
Wohnort: Köln

Beitragvon Ginny-Rose_Carter » Samstag 5. April 2003, 21:58

Für alle, die sich für Pippi interessieren, empfehle ich die Seite www.efraimstochter.de . Da gibt's auch en langes Interview mit "Thomas" und "Annika".

Hier ist die Rede, die Inger Nilsson anläßlich des Todes von Astrid Lindgren hielt ... sehr schön ...

Liebste Astrid!

Im Sommer vor einigen Jahren spielte ich das Dienstmädchen Anna-Stina in "Rasmus und der Landstreicher". Und als ich an einem Tag wie gewöhnlich hinter der Bühne stand und auf meinen Auftritt wartete, hörte ich einen Dialog zwischen Rasmus und dem Landstreicher. Da begriff ich.

Ich begriff, weshalb niemand aufhören kann mit mir über Pippi zu sprechen.

Es war so souverän und lustig über Rasmus geschrieben, wie er dem Landstreicher erklärte, weshalb er gezwungen war, vom Kinderheim zu flüchten, nachdem er einen ganzen Eimer Wasser auf die Vorsteherin gegossen hatte.

Und so ist es. Es gibt ganz einfach keine bessere Autorin auf der Welt als Dich, Astrid, die das Verhältnis zwischen Kindern und Erwachsen schildern kann, ohne dabei zu verwirren, egal ob es sich nun um Landstreicher und Waisenkinder oder um Prüsseliesen und Pippi Langstrumpf dreht.

Ja, was Pippi betrifft, hatte ich natürlich verstanden, dass es sich um etwas Besonderes handelte, aber nicht richtig um was. Aber an diesem warmen Sommertag, da begriff ich. Es ist schwer zu begreifen, wenn man mitten drin steht und nie eine Distanz erreicht, doch eine andere Deiner Rollen zu spielen hat mir diese Distanz gegeben.

Ich versichere Dir, Astrid, auch wenn es schon 30 Jahre her ist, dass Pippi das erste Mal im Fernsehen gezeigt wurde, so ist kein einziger Tag vergangen, ohne dass nicht jemand mit mir über sie gesprochen hat.

Ich entsinne mich an unser erstes Zusammentreffen. Wir hatten schon einige Monate gefilmt, und Du stiegst in das Filmatelier im alten Råsunda und strecktest die Arme aus und sagtest: "Hallo, alle meine liebsten Kinder" und wir sprangen schnurstrax in Deine offenen Arme. Und diese Arme waren seitdem immer offen. Eines Deiner Filmkinder zu sein, das ist etwas ganz Besonderes. Eine ganz besondere Stellung. Ich wünschte, ich könnte es erklären, aber das geht nicht.

Und zu meiner großen, großen Freude behielten wir den Kontakt in allen Jahren. Wir haben phantastische Gespräche und Zusammenkünfte gehabt, aber ich glaube, dass wir tatsächlich nie über Pippi gesprochen haben. Ja, einmal, als ich noch ein Teenie war, und es sehr beschwerlich war, denn kein Mensch in der Welt schien zu verstehen, dass ich eigentlich Inger heiße. Da sprachen wir über Pippi. Du warst traurig und batest um Verzeihung für das, was Du angestellt hast.

Aber Du sollst niemals um Verzeihung bitten, dass Du mein Leben so phantastisch gemacht hast, denn das ist es und ist es gewesen. Obwohl es manchmal auch sehr schwer ist. Aber so ist ja das Leben, das weißt Du besser als irgend jemand Anderes.

Nein, unsere Gespräche handelten vom Theater und vom Leben und, nicht weniger, von der Liebe. Und wir haben gesungen. Ich erinnere mich daran, als Du das erste Mal "I en sal på lasarettet" (In einem Saal im Lazarett) für Maria, die Annika im Film, und mich gesungen hast. Wir saßen zuhause auf Deinem Sofa in der Dalagatan und weinten, denn es war so traurig. Es war wunderbar.

Vor einigen Jahren als Du selbst im Lazarett lagst, waren es Margareta und Du, die es sangen, und da war es auch wunderbar, aber ich weinte, denn ich verstand, dass Du, die es für mich fast in meinem ganzen Leben gab, es nicht mehr so lange mitmachen würde. Ich weiß, dass ist der Lauf des Lebens, aber ich litt in jedem Fall.

Du durftest ein ganzes Leben leben.

Astrid, und Du bekamst ein phantastisches Leben.

Will ich etwas allen Menschen auf der Erde wünsche, so ist es, irgendeinmal im Leben eine Person zu treffen wie Dich, die die Kunst beherrscht, andere Menschen hochzureißen, mich hast Du vielmals hochgerissen.

Und in 100 Jahren oder so, wenn wir uns wieder sehen, werden wir auf einer Wolke sitzen, Du und ich, Astrid, und mit den Beinen baumeln und alte Lieder singen und es so gemütlich haben, wie es nur jemand von Småland und Östergötland haben kann. Und das nächste Mal, wenn mich jemand fragt, ob ich genauso reich bin wie Pippi Langstrumpf, da werde ich nicht nein sagen, sondern antworten "das bin ich", denn ich durfte Dich kennen, Astrid, und das ist der größte Reichtum. Das ist es alles wert gewesen. Alles!

Jetzt ist Pippis Mama im Himmel, ganz wirklich.

Danke, Tochter Karin, dass Du auf Pippi Langstrumpf gekommen bist. Und danke, geliebte Astrid, dass Du sie geschrieben hast. Und dafür, dass ich sie im Film spielen durfte.
~*~ Der Zauber existiert ... ~* ~
Benutzeravatar
Ginny-Rose_Carter
Moderatorin und Forumsinventar
 
Beiträge: 1149
Registriert: Mittwoch 26. Dezember 2001, 01:01
Wohnort: Köln

Beitragvon Martin65 » Sonntag 6. April 2003, 09:58

Hab die Seite über google gestern abend auch gefunden. Der untere Link ist ein Interview aus 2001 mit Tommy und Annika

2. Tommi und Annika:
http://efraimstochter.de/tommi_und_anni ... doch.shtml
mein Comic-Nachrichten-Blog: http://martin-boisen.blog.de/
Mit uns bis zum Ende !
http://www.finix-comics.de/
Benutzeravatar
Martin65
Bücherwurm
 
Beiträge: 241
Registriert: Samstag 10. März 2001, 01:01

Beitragvon Noxeema » Montag 7. April 2003, 18:23

soooooo.... dann muss ich mal überlegen was für bücher ich von Frau Lindgren besitze und auch gelesen habe :P

Pippi Langstrumpf
Madita
Mio , mein Mio
Ronja Räubertochter
Immer dieser Michel
Die Kinder aus der Krachmacherstraße (mit Lotta , das gibts glaube ich, auch verfilmt?!)
Märchen
Kati in -Amerika - Italien - Paris -
Die Kinder aus Bullerbü

zu meinen Lieblingsbücher gehören Immer dieser Michel , Kinder aus Bullerbü und Madita!

hat irgendwer mal die Kinder von Saltkrokan gelesen?

Karlson vom Dach mochte ich nicht . Dieser Karlson war immer so fies , ich hab nie verstanden wieso der immer so gemein war , der war richtig doof! :bite:
Hab ich so glatte Haut , zieh sie in Streifen ab
Hab ich die klaren Augen , nimm mir das Licht
Hab ich die reine Seele , töte sie in Flammen
Habe ich dein Weib dann
töte mich und iss mich ganz auf
Benutzeravatar
Noxeema
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 41
Registriert: Mittwoch 1. Januar 2003, 18:54
Wohnort: NRW

Beitragvon Freaky » Montag 7. April 2003, 19:05

Zu meiner Schande muss ich gestehen das ich nur das Buch "Die Kinder aus Bullerbü" von Astrid Lindgren gelesen habe.
Pippi Langstrumpf hab ich mir zwar manchmal im Fernsehen angesehen, aber richtig begeistert hat mich die Sendung nie. :?
keep racing
Freaky
Benutzeravatar
Freaky
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 11
Registriert: Samstag 19. Oktober 2002, 13:06
Wohnort: Österreich

Beitragvon Martin65 » Montag 7. April 2003, 20:07

Ich habe

Pippi Langstrumpf

Die Kinder von Bullerbü

und Kalle Blomquist gelesen.

Ferien auf Saltkrokan habe ich m TV gesehen.
mein Comic-Nachrichten-Blog: http://martin-boisen.blog.de/
Mit uns bis zum Ende !
http://www.finix-comics.de/
Benutzeravatar
Martin65
Bücherwurm
 
Beiträge: 241
Registriert: Samstag 10. März 2001, 01:01

Beitragvon Annie_! » Dienstag 8. April 2003, 12:35

Genau, Kalle Blomquist!!! :mrgreen:
Den fand ich auch immer so cool! Er war so klug und so mutig! Hach! :mrgreen:
Bild
Benutzeravatar
Annie_!
Moderatorin
 
Beiträge: 236
Registriert: Dienstag 9. April 2002, 00:01
Wohnort: Österreich

Beitragvon susa » Dienstag 8. April 2003, 16:56

Oh Mann, ich liebe euch, ich liebe diesen Thread, das sind alles die Helden meiner Jugend :wink:

"Mio mein Mio" ist eines der schönsten Bücher die ich kenne, selbst heute noch finde ich es irrsinnig berührend. Ich glaub das hab ich sicher 10000mal gelesen.

"Ronja Räubertochter" ist auch ein geniales Buch. "Was tut sie su..."könnt ihr euch an diese komischen kleinen Dinger erinnern bei denen Ronja mit ihrem Fuss durch die Decke bricht und die nehmen Ronjas Fuss als Wiege für die Babys :mrgreen:
AUsserdem war ich so in Birk verliebt..

Und "Kalle Blomquist" war sooo cool!Da gabs doch 2 Teile, oder?

Hab all diese Bücher in echt alten Ausgaben zuhause, mein Papa hat mir die "weitervererbt" :wink:

Ma, ich glaub ich muss das alles mal wieder lesen :nice:

Ach ja, den Michel und dieses Ding am Dach-die möchte ich nie :bcool:
I didn´t ask to be a princess, but if the crown fits... Bild

Ändere die Welt; sie braucht es.
Bertolt Brecht
Benutzeravatar
susa
Leseratte
 
Beiträge: 474
Registriert: Mittwoch 19. Februar 2003, 15:34
Wohnort: Wien/Österreich

Beitragvon Annie_! » Dienstag 8. April 2003, 19:26

Susa hat geschrieben:Und "Kalle Blomquist" war sooo cool!Da gabs doch 2 Teile, oder?

Genauergesagt gibt es sogar 3 Teile! :)
1. Meisterdetektiv Blomquist
2. Kalle Blomquist lebt gefährlich
3. Kalle Blomquist, Eva-Lotte und Rasmus
Zumindest hab ich diese 3 Teile!! Die waren echt spannend!! :mrgreen: :mrgreen:

Karlson vom Dach konnte anscheinend überhaupt niemand leiden!!! Das hat er davon!! :angry: Weil er immer so unausstehlich war!! :blbl:
Bild
Benutzeravatar
Annie_!
Moderatorin
 
Beiträge: 236
Registriert: Dienstag 9. April 2002, 00:01
Wohnort: Österreich

Beitragvon susa » Dienstag 8. April 2003, 19:49

Ja genau, die ersten beiden Teile hatte ich auch :love:

Die Geschichte mit diesem kleinen grusseligen Kerl vom Dach ist doch vor kurzem wieder verfilmt worden, oder!?! Na toll, ne weitere Generation die geschädigt wird :mrgreen:

Ich fordere-wenn schon-ne Neuverfilmung von Ronja Räubertochter..wenn ich so drüber nachdenk..gabs da mal nicht ne Serie..oder wars das ein Zeichtentrickfilm :confused2:
I didn´t ask to be a princess, but if the crown fits... Bild

Ändere die Welt; sie braucht es.
Bertolt Brecht
Benutzeravatar
susa
Leseratte
 
Beiträge: 474
Registriert: Mittwoch 19. Februar 2003, 15:34
Wohnort: Wien/Österreich

VorherigeNächste

Zurück zu Kinder- und Jugendbücher

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron