Als Hitler das rosa Kaninchen stahl....

Für die Junggebliebenen

Moderator: Gwenhwyfar

Als Hitler das rosa Kaninchen stahl....

Beitragvon das Teufelchen » Mittwoch 26. Januar 2005, 07:49

das Teufelchen hat geschrieben:Mich würde interessieren, was diese Geschichte "Als Hitler das rosa Kaninchen stahl" ist. Vielleicht können wir das ja mal unter "nicht King Bücher" beplaudern :wink:


Da ich nicht weiß worum es genau in dieser Geschichte geht und welchem Bereich es angehört, stelle ich es einfach mal unter Sonstiges.

Wolfsmond hat erwähnt, dass er dieses Buch mal gelesen hat und mich würden mehr informationen darüber interessieren...
Des Teufelchens neuer Aufenthaltsort:

Fräulein Drache @ home

Facebook
Benutzeravatar
das Teufelchen
Bücherfetischist
 
Beiträge: 587
Registriert: Dienstag 19. März 2002, 01:01
Wohnort: München

Beitragvon Noxeema » Donnerstag 27. Januar 2005, 21:30

In "Als Hitler das rosa Kaninchen stahl" geht es um ein Mädchen namens Anna , die mit ihrer Familie in Berlin lebt. Ihr Vater ist ein jüdischer Schriftsteller und als die Nationalsozialisten den Wahlkampf gewinnen , muss die Familie fliehen. Sie fliehen gemeinsam nach Zürich und ein Jahr später von dort aus nach Paris , denn dort bestehen Hoffnungen , dass der Vater für eine Zeitung schreiben könnte. Da der Vater ein Gegner der Nazis war hat man in Deutschland seine Bücher vernichtet und sogar "angezeigt" (er wird gesucht ...) Im ersten Band wird die Flucht und der Alltag der "Kriegsflüchtlinge" erzählt.
Diese Reihe bestehst aus drei Büchern. "Als Hitler das rosa Kaninchen stahl" ist der 1. Teil. "Warten bis der Frieden kommt" ist der zweite Teil der Reihe . Im zweiten Teil flieht die Familie nach london. Die Kinder sind mittlerweile älter. Anna`s Bruder geht zur Armee um gegen die deutschen zu kämpfen. Sie wohnt mit ihren Eltern in einem Hotel. Es wird dann über den Alltag und Geschehnisse des zweiten Weltkrieges erzählt. Im zweiten Teil wird aus nicht mehr ganz so kindlicher Sicht erzählt , da Anna jetzt sechzehn ist und durch ihren Alltag im Krieg sich alles etwas geändert hat.
Der dritte Teil "Eine Art Familientreffen" spielt nach Ende des Krieges. Anna lebt immer noch in England und ist verheiratet. Sie wird aber nach Berlin gerufen , weil ihre Mutter nach einem Selbstmordversuch im Koma liegt.

ich kann die bücher nur empfehlen. sind ziemlich spannend [für eigentliche jugendbücher] und gehen gut mit der Thematik des zweiten Weltkrieges um.
Hab ich so glatte Haut , zieh sie in Streifen ab
Hab ich die klaren Augen , nimm mir das Licht
Hab ich die reine Seele , töte sie in Flammen
Habe ich dein Weib dann
töte mich und iss mich ganz auf
Benutzeravatar
Noxeema
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 41
Registriert: Mittwoch 1. Januar 2003, 18:54
Wohnort: NRW

Beitragvon Gwenhwyfar » Donnerstag 27. Januar 2005, 23:52

Dank Noxeemas Inhaltsangabe erinnere ich mich, daß ich Teil 1 und 2 sogar selbst mal gelesen hab. :eek13:
Laange her.
...those were the days...der Rest ist sunshine.
Bild
"Mädchen - großer Gott. Sie können einen verrückt machen, wirklich."~H.C.~
Benutzeravatar
Gwenhwyfar
Moderatorin
 
Beiträge: 785
Registriert: Freitag 7. Dezember 2001, 01:01
Wohnort: Hamburg

Beitragvon das Teufelchen » Freitag 28. Januar 2005, 08:10

Und wer ist der Autor dieser Bücher? Damit ich sie mir mal im Buchladen suchen kann...?

Danke übrigens für die Inhaltsangabe. Hört sich sehr interessant an....
Des Teufelchens neuer Aufenthaltsort:

Fräulein Drache @ home

Facebook
Benutzeravatar
das Teufelchen
Bücherfetischist
 
Beiträge: 587
Registriert: Dienstag 19. März 2002, 01:01
Wohnort: München

Beitragvon Barney G. » Freitag 28. Januar 2005, 09:42

das Teufelchen hat geschrieben:Und wer ist der Autor dieser Bücher? Damit ich sie mir mal im Buchladen suchen kann...?

Danke übrigens für die Inhaltsangabe. Hört sich sehr interessant an....

Judith Kerr
    ----Jeder Blödmann kann einen Mac bedienen.
    Aber nur ein ganzer Kerl kann ihn auch verapplen.----
Benutzeravatar
Barney G.
Leseratte
 
Beiträge: 306
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2003, 13:51
Wohnort: Leimen/Baden

Beitragvon Beverly-Marsh » Sonntag 6. März 2005, 17:22

Das musste ich auch in der Schule lesen.
Hat mir total gut gefallen auch wenn ich es traurig fand.

Wir haben damals nur den ersten Teil gelesen ich wusste gar nicht das es eine Trilogie ist
Piep Piep Richie
Benutzeravatar
Beverly-Marsh
Leseratte
 
Beiträge: 370
Registriert: Donnerstag 1. Juli 2004, 18:39
Wohnort: Fürth

Beitragvon das Teufelchen » Freitag 3. Juni 2005, 07:19

So, ich hab mir jetzt dieses Buch gekauft, und wenn alles gut läuft, kann ich heute oder am Montag damit anfange :mrgreen: Bin schon sehr gespannt drauf.
Des Teufelchens neuer Aufenthaltsort:

Fräulein Drache @ home

Facebook
Benutzeravatar
das Teufelchen
Bücherfetischist
 
Beiträge: 587
Registriert: Dienstag 19. März 2002, 01:01
Wohnort: München

Beitragvon das Teufelchen » Freitag 17. Juni 2005, 07:00

So, jetzt habe ich den ersten Teil der Trilogie zu Ende gelesen.

Ich habe nicht wirklich etwas an dem Buch zu bemängeln, aber besonders hervorhebend ist es auch nicht. Das Buch ist wirhlich für Kinder und Jugendliche geschrieben, das merkt man an der Sprache und an der Wortwahl. Ich hätte mir gewünscht, dass man mehr geschichtliche Parallelen erfährt. Das Buch umfasst ja knapp vier Jahre, die beim Lesen wie im Flug vergehen. Es wäre schön gewesen, einen entsprechenden, geschichtlichen Anhaltspunkt zu haben. Das Buch geht beinahe gar nicht auf den Krieg ein, nur, dass eben Hitler keine Juden mag. Auch mit dem rosa Kaninchen, das im Buchtitel erwähnt wird, hat die Geschichte nur in wenigen Sätzen zu tun. Der Buchtitel ist einfach nur allgemein- oder situationsbeschreibend zu betrachten. Auch der Spannungsbogen war etwas flach. Das Buch ist als eine Art Biografie beschrieben - eine Lebenserzählung, mehr nicht.
Allerdings haben mir die kindlichen Gedankengänge der kleinen Anna sehr gut gefallen. Als Kind macht man sich seinen eigenen, grausamen Horror. Besonders interessant fand ich die Theorie mit der schlechten Kindheit.

Auf jeden Fall werde ich aber den zweiten Teil heute anfangen zu lesen.
Des Teufelchens neuer Aufenthaltsort:

Fräulein Drache @ home

Facebook
Benutzeravatar
das Teufelchen
Bücherfetischist
 
Beiträge: 587
Registriert: Dienstag 19. März 2002, 01:01
Wohnort: München


Zurück zu Kinder- und Jugendbücher

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron