Die unendliche Geschichte (Michael Ende)

Für die Junggebliebenen

Moderator: Gwenhwyfar

Die unendliche Geschichte (Michael Ende)

Beitragvon MercuryX » Sonntag 4. Januar 2009, 23:47

Als ich letztens mit meinem Sohn in der Stadtbücherei war, bin ich durch Zufall über die unendliche Geschichte gestolpert. Und da mir als Kind der Film immer sehr gefallen hat, habe ich das Buch einfach mal ausgeliehen. Und jetzt lesen wir uns den Klassiker gegenseitig vor. Junior ist ganz begeistert und mir gefällt es auch sehr gut. Aber ich habe so eine Vorahnung, als hätte der Film nur die halbe Geschichte erzählt.
Niemand bezahlt für Verrat jemals wirklich mit Silberlingen. Der Preis jedes Verrats wird stets mit Fleisch beglichen.
(Schwarz)

Bild
Benutzeravatar
MercuryX
Bücherfreund
 
Beiträge: 80
Registriert: Dienstag 13. Januar 2004, 20:52
Wohnort: Dortmund

Beitragvon MercuryX » Sonntag 29. März 2009, 23:12

Der Film erzählt wirklich nur die halbe Geschichte um Bastian, Atréjus & Co. Die zweite hälfte des Buches hatte sich dann auch ein wenig hingezogen. Aber meinem Sohn (9 Jahre) hat die Unendliche Geschichte gefallen.
Niemand bezahlt für Verrat jemals wirklich mit Silberlingen. Der Preis jedes Verrats wird stets mit Fleisch beglichen.
(Schwarz)

Bild
Benutzeravatar
MercuryX
Bücherfreund
 
Beiträge: 80
Registriert: Dienstag 13. Januar 2004, 20:52
Wohnort: Dortmund

Re: Die unendliche Geschichte (Michael Ende)

Beitragvon Forest » Montag 6. August 2012, 20:17

Den Eindruck hatte ich auch.
Die unendliche Geschichte ist so ideenenreich und der Film...naja der erzählt nur die wichtigen Sachen.
Forest
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 10
Registriert: Montag 6. August 2012, 20:11


Zurück zu Kinder- und Jugendbücher

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron