Das Parfüm (Patrick Süßkind)

Da kommt Spannung auf

Moderator: Esprit

Beitragvon Thomas » Montag 9. Juni 2003, 16:43

stephy hat geschrieben:Ich hatte Mitleid mit ihm und konnte mich sehr gut mit ihm identifizieren.


Bei mir war es das genaue Gegenteil! :D
Zum Schluss wollte ich ihn nur noch verrecken sehen, aber so einen Tod hätte ich selbst der Kröte nicht gewünscht! :?
King For A Day, Fool For A Lifetime
Faith No More
Benutzeravatar
Thomas
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 12
Registriert: Mittwoch 28. Mai 2003, 14:40
Wohnort: Berlin

Beitragvon stephy » Montag 9. Juni 2003, 18:18

Da sieht man mal, wie Geschmäcker verschieden sind! :)
... die gleich tot in Ohnmacht fällt
Benutzeravatar
stephy
Literaturkritiker
 
Beiträge: 1040
Registriert: Montag 26. Februar 2001, 01:01
Wohnort: Nürtingen

Beitragvon Alexis Maschine » Donnerstag 4. September 2003, 21:46

Ich kann Bücher die in der Ich-Form beschrieben sind voll ab. Die Identifizierung fällt mir dadurch auch viel leichter.
Das Buch ist vom Inhalt her jedenfalls keine gequirlte Hollywood- Happyend Sülze, wo alle ständig Beverly Hills 90210 like ausehen und auch überleben müssen.
Das Ende ist das einzig logische und auch gleichzeitig rätselhaft verstörende daran, klar das Leute die extrem von der Hollywoodsche-Zuckerwatte geprägt sind ,damit heftige Probleme und Bauchschmerzen bekommen.
Schön auch das Motiv des Hauptprotagonisten : Endlich mal kein Geld, und kein Patriotimus

Ein Buch das so ähnlich wirkt und auch so geschrieben ist :
James Ellroy -Stiller ScHrecken : Ein Serienkiller der völlig ohne Motive in seiner Traumwelt lebt und dazu noch schwul ist.
Alexis Maschine
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 12
Registriert: Dienstag 29. Mai 2001, 00:01
Wohnort: Braunschweig

Beitragvon Samara » Freitag 16. Januar 2004, 19:28

ich hab mal eine frage zu dem buch (nicht inhalt). bei meiner ausgabe (Diogenes verlag) tritt beim 10. kapitel (seite 63 in meiner ausgabe) ein andere stil auf. das ganze buch ist in textform verfasst, aber auf seite 63 ist aufeinmal ein dialog angeführt. so wie bei den meisten theaterstücken.
er zieht sich bis seite 64 und dann verläuft die geschichte wieder in textform. ist das gewollt? oder ein fehler? wieso dann ausgerechnet nur an dieser stelle im buch?
lg Samara

ps: mein buch ist kein mängelexemplar
Benutzeravatar
Samara
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 15. Januar 2004, 13:47

Das Parfüm

Beitragvon Coco » Samstag 17. Januar 2004, 08:31

Führt Tom Tykwer bei "Das Parfüm" Regie?
MÜNCHEN - Der weltweite Bestseller-Roman "Das Parfüm" soll noch in diesem Jahr verfilmt werden.

Dabei ist Tom Tykwer heißester Anwärter auf den Regisseursposten.

Nach einem Bericht des Magazins "Focus" hat sich Bernd Eichinger, Produzent der Literatur-Verfilmung für Tykwer entschieden, der durch den Film "Lola rennt" bekannt geworden war. Dagegen soll Ridley Scott ("Gladiator") aus dem Rennen sein.

Bereits vor drei Jahren hatte sich Eichinger die Rechte an dem Roman von Patrick Süßkind gesichert. Das Projekt soll in diesem Jahr abgedreht werden und dann in die Kinos kommen. Über die Besetzung der internationalen Produktion sind noch keine Einzelheiten bekannt.

12.01.2004, Quelle: Mediatainer
Tschüssi
Coco :silly:

Don't dream it, be it!
Benutzeravatar
Coco
Mistress of BookOla
 
Beiträge: 107
Registriert: Samstag 14. April 2001, 00:01
Wohnort: Pfeddersheim

Beitragvon alacienputa » Samstag 17. Januar 2004, 09:56

Oh sehr gut da würde ich mich sehr drüber freuen. Ich habe das Buch super gerne gelesen und das sich ein Deutscher Regiesseur gegen einen wie Ridley Scott druchsetzt find ich sehr gut.
Wer glaubt Frieden herrsche, der irrt, Frieden herrscht nicht!

Ich kann manchmal gar nicht so viel fressen, wie ich kotzen möchte!
Benutzeravatar
alacienputa
Bücherwurm
 
Beiträge: 140
Registriert: Montag 31. März 2003, 15:31
Wohnort: Bei Hannover

Beitragvon Glue Boy » Samstag 17. Januar 2004, 15:52

Nö, das ist kein Fehler. Ist in allen Ausgaben so. Nimm's als künstlerische Freiheit...

Das "Parfum" soll übrigens unter der Regie von Tom Tykwer ("Lola rennt") verfilmt werden. Produzent bernd Eichinger hat angeblich den Vertrag in der Tasche. Wer wohl den Grenouille spielt? Ich wäre für Tim Roth oder Gary Oldman. Oder Andy Serkis (spielt Gollum in LotR). Wenn's ein Deutscher sein soll...hmmm...vielleicht Ulrich Mühe?
Zuletzt geändert von Glue Boy am Sonntag 18. Januar 2004, 16:45, insgesamt 1-mal geändert.
Ich bin so mit Talent vollgepumpt, dass ich sämtliche Körperöffnungen verstopfen muss, damit es nicht aus mir rausläuft wie...na ja, damit es nicht rausläuft..." (R. Tozier: "Es")
Benutzeravatar
Glue Boy
Bücherwurm
 
Beiträge: 168
Registriert: Sonntag 26. Mai 2002, 00:01
Wohnort: Berlin

Beitragvon Schnie » Samstag 17. Januar 2004, 15:55

Über die Verfilmung gibt es im Forum "Nicht King Filme" übrigens einen eigenen Thread :)

http://www.stephen-king.de/kingforum/vi ... php?t=3009
Benutzeravatar
Schnie
Administrator
 
Beiträge: 415
Registriert: Samstag 2. September 2000, 00:01
Wohnort: Dorfprozelten und Berlin

Beitragvon Mia » Samstag 17. Januar 2004, 19:49

Da kann ich mich nur anschließen, ein so geniales Buch braucht einen genialen Regisseur...
Und wenn es dann noch ein Deutscher ist,,,EINFACH KLASSE...*froi* :wink:
Nutze dein Leben jetzt
-
denn du weißt nie wann es zu ende ist!!
Benutzeravatar
Mia
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 30
Registriert: Montag 8. September 2003, 13:16
Wohnort: NDS

Beitragvon Konz » Sonntag 18. Januar 2004, 09:50

Ich find vor allem die Kombiation gut:

Deutscher Autor der Vorlage ( Süßkind ) - Deutscher Regisseur für die Verfilmung ( Tykwer )
Dein Leben dreht sich nur im Kreis
So voll von weggeworfener Zeit
Deine Träume schiebst du endlos vor dir her
Du willst noch leben irgendwann
Doch wenn nicht heute, wann denn dann?
Denn irgendwann ist auch ein Traum zu lange her
Benutzeravatar
Konz
Bücherfreund
 
Beiträge: 79
Registriert: Sonntag 5. August 2001, 00:01
Wohnort: Wermsdorf(Leipzig)

Beitragvon Samara » Sonntag 18. Januar 2004, 18:20

freu mich auch schon auf den film, da mir das buch sehr gut gefallen hat. bin aber mal gespannt, wie die handlung visuell umgesetzt wird, da das buch ja hauptsächlich von der detailierten beschreibung diverser gerüche handelt bzw. der herstellung von parfums. ich lass mich mal überraschen.

Samara
Benutzeravatar
Samara
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 15. Januar 2004, 13:47

Beitragvon Zuckeronkel » Donnerstag 22. Januar 2004, 03:40

Neuestes "Parfüm" - Gerücht : Johnny Depp sollte die Hauptrolle übernehmen, ist aber terminlich verhindert, somit ist nun ORLANDO BLOOM im Gespräch. Ich halte euch auf dem Laufenden.


Zuck. :wink:
Benutzeravatar
Zuckeronkel
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 23
Registriert: Sonntag 11. Mai 2003, 04:01
Wohnort: Wuppertal,NRW,Germany

Beitragvon susa » Donnerstag 22. Januar 2004, 10:40

Oh mein Gott, das wid aber ne ziemlich ekelige Verfilmung werden..immerhin es ist nicht gerade appetitlich wie DAS PARFÜM hergestellt wird. :P
Bin mal gespannt wie sie die ganze Ich-Bezogenheit und die feinen Geruchssinne, die ja das Buch bestimmen, darstellen wollen.
I didn´t ask to be a princess, but if the crown fits... Bild

Ändere die Welt; sie braucht es.
Bertolt Brecht
Benutzeravatar
susa
Leseratte
 
Beiträge: 474
Registriert: Mittwoch 19. Februar 2003, 15:34
Wohnort: Wien/Österreich

Beitragvon Zuckeronkel » Donnerstag 12. Februar 2004, 02:01

So, nun ist es amtlich. Tom Tykwer wird deffinitiv bei "Das Parfüm" die Regie führen. Das mit Orlando Bloom für die Hauptrolle ist auch schon so gut wie beschlossene Sache ! :-) Jauchzet auf, Mädels !


Zuck. :wink:
Benutzeravatar
Zuckeronkel
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 23
Registriert: Sonntag 11. Mai 2003, 04:01
Wohnort: Wuppertal,NRW,Germany

Beitragvon susa » Dienstag 24. Februar 2004, 17:47

Orlando Bloom? Man korrigiere mich wenn ich mich irre, aber ich glaube nicht das der Kerl in "Das Parfüm" als Schönling beschrieben wird, oder? :aehm Ich hoffe Orlando beweißt Mut zur..naja, nicht unbedingt Häßlichkeit..Durchschnittlichkeit. :P

Oh mann, bin ich auch die Massenkorpulationsszene am Ende gespannt. :mrgreen:
I didn´t ask to be a princess, but if the crown fits... Bild

Ändere die Welt; sie braucht es.
Bertolt Brecht
Benutzeravatar
susa
Leseratte
 
Beiträge: 474
Registriert: Mittwoch 19. Februar 2003, 15:34
Wohnort: Wien/Österreich

VorherigeNächste

Zurück zu Krimis und Thriller

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron