Das Parfüm (Patrick Süßkind)

Da kommt Spannung auf

Moderator: Esprit

Beitragvon LittleMissCabyCane » Mittwoch 25. Februar 2004, 14:06

Habe auch schon mehrmals gelesen, Orlando soll Hauptrolle spielen. Und Bernd Eichinger produziert den Streifen. Das wird ein wahres Aufeinandertreffen an Stars!
"...Du wirst nur dann neue Ozeane entdecken, wenn du den Mut besitzt, deinen Blick von der Heimatküste abzuwenden..."

(André Gide)
Benutzeravatar
LittleMissCabyCane
Bücherwurm
 
Beiträge: 115
Registriert: Mittwoch 2. Oktober 2002, 23:39
Wohnort: Mainz

Beitragvon Ka » Donnerstag 11. März 2004, 11:20

ich hab da meine zweifel ob so ein hollywood schönling einen grenouille spielen kann. hoffentlich gelingt das überaus brutale, mystische ende des films.
to me, gunslingers!
Ka
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 1
Registriert: Dienstag 6. Januar 2004, 18:19
Wohnort: NRW

HI

Beitragvon Das letzte Gefecht » Freitag 2. April 2004, 18:33

Alexis, ich muss dir unbedingt recht geben!
Das Parfum ist nur als Buch klasse!
Ich bezweifel sogar das Spielberg es hinbekommen würde! :cry:
Es wäre völlig egal, wer es verfilmt, im Endeffekt würde sowieso nur Mist dabei rauskommen! :|
"Sie fliegen, sie schweben, Georgie, und du wirst hierunten mit mir schweben, wir werden zusammen schweben..."
Das letzte Gefecht
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 1
Registriert: Mittwoch 31. März 2004, 20:04
Wohnort: NRW

Beitragvon Lamia » Sonntag 4. April 2004, 18:35

Ich kann mir ehrlich nicht vorstellen wie dieses geniale Buch verfilmt werden soll. Schon alleine zu erklären wie Grenouille tickt und wieo er mordet stell ich mir ziemlich schwierig vor . Auch gerade deßhalb weil in diesem Buch so viele Gerüche vorkommen und gerade das macht das Buch ja zu etwas einzigartigen .
Live is to short to be afraid so step inside the sun .
Benutzeravatar
Lamia
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 3
Registriert: Montag 29. März 2004, 15:23
Wohnort: Brandenburg

Beitragvon Baerzi » Montag 10. Mai 2004, 19:10

Ich finde das Buch auch serh gut geschrieben. Ich denke, es ist irrsinnig schwer dass alles so gut rüberzubekommen und deshalb kann ich mich nur der Meinung anschliessen, dass ich mich gar nicht vorstellen kann wie man das Buch so richtig gut verfilmen kann!
Sunshine makes me high!
Benutzeravatar
Baerzi
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 7
Registriert: Donnerstag 1. April 2004, 22:28
Wohnort: Steiermark/Österreich

Beitragvon Leila2002 » Montag 20. September 2004, 11:43

Ich habe das Buch zuerst für mich gelesen und dann später in der Schule.
Meiner Meinung nach ist Das Parfüm eines der besten Bücher überhaupt. Ich liebe dieses Buch (Hatte in der Klausur eine 1+ :D )!
Es ist einfach so böse und ich bin auch von Grenouille so faszinierd. Komisch, ich war die Einzige in meinem Kurs, die ihn symphatisch fand :roll: .
Aber ich weiß, dass ich in diesem Forum nicht alleine diese Meinung vertrete :bounce:
Benutzeravatar
Leila2002
Forumsinventar
 
Beiträge: 804
Registriert: Donnerstag 16. September 2004, 14:10
Wohnort: Aachen

Beitragvon Leila2002 » Montag 20. September 2004, 11:44

Lamia hat geschrieben:Ich kann mir ehrlich nicht vorstellen wie dieses geniale Buch verfilmt werden soll.


Das kann ich mir auch net vorstellen :eek13:
Benutzeravatar
Leila2002
Forumsinventar
 
Beiträge: 804
Registriert: Donnerstag 16. September 2004, 14:10
Wohnort: Aachen

Beitragvon MercuryX » Dienstag 3. Oktober 2006, 12:54

Heute ist mein Exemplar von "Das Parfum" gekommen. Ich wollte das Buch auf jeden Fall lesen, bevor ich mir den Film anschaue. Und schon jetzt, nach den ersten 40 Seiten, bin ich sehr begeistert. Mensch bin ich froh, dass ich nicht in dieser Zeit gelebt habe. :muhahaha: (Einzig allein dei französischen Namen nerven mich ein wenig beim lesen. Kann der französischen Sprache irgendwie nichts abgewinnen :ohhh: )
Niemand bezahlt für Verrat jemals wirklich mit Silberlingen. Der Preis jedes Verrats wird stets mit Fleisch beglichen.
(Schwarz)

Bild
Benutzeravatar
MercuryX
Bücherfreund
 
Beiträge: 80
Registriert: Dienstag 13. Januar 2004, 20:52
Wohnort: Dortmund

Beitragvon Leila2002 » Donnerstag 5. Oktober 2006, 18:27

Leila2002 hat geschrieben:
Lamia hat geschrieben:Ich kann mir ehrlich nicht vorstellen wie dieses geniale Buch verfilmt werden soll.


Das kann ich mir auch net vorstellen :eek13:


Und irgendwie hat es doch einer gewagt und geschafft. :lol2:

Habe ihn mir aber noch nicht angesehen.
Benutzeravatar
Leila2002
Forumsinventar
 
Beiträge: 804
Registriert: Donnerstag 16. September 2004, 14:10
Wohnort: Aachen

Beitragvon Barney G. » Sonntag 8. Oktober 2006, 04:50

Hab' mir grad nochmal das Buch zur Hand genommen, bin aber auch beim zweiten Anlauf nicht begeistert davon. Die Grundidee ist nicht schlecht, aber dieses "gewollt-und-nicht-gekonnte" Literarische geht mir auf den Wecker.
Werde mir also den Film auch nicht ansehen.

Der einmal mehr etwas enttäuschte
Barney
    ----Jeder Blödmann kann einen Mac bedienen.
    Aber nur ein ganzer Kerl kann ihn auch verapplen.----
Benutzeravatar
Barney G.
Leseratte
 
Beiträge: 306
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2003, 13:51
Wohnort: Leimen/Baden

Beitragvon Gio » Sonntag 8. Oktober 2006, 23:03

cool Barney. Das gefällt mir ;)
Benutzeravatar
Gio
Leseratte
 
Beiträge: 330
Registriert: Samstag 2. März 2002, 01:01
Wohnort: von und zu Bettenhausen

Beitragvon biberrulez » Montag 9. Oktober 2006, 06:10

Barney G. hat geschrieben:aber dieses "gewollt-und-nicht-gekonnte" Literarische
Gott sei dank!!! Ich dachte, ich sei der einzige der das so sieht. Aber mal ehrlich Barney, du hast den Nagel damit sowas von auf den Kopf getroffen. :thumbs: Schon allein der erste Satz ist so offensichtlich mit dem Wissen geschrieben, dass die ersten Sätze von "Klassikern" immer was besonderes sein müssen.
Beim Lesen, auch wenns schon ein paar Jahre her ist, hatte ich immer wieder das Gefühl, als wolle Süskind alle vera****en: Nachdem Motto: Ich schreibe einen uninspirierten Roman, in den ich alles einmenge, was die Kritiker lieben. Es fällt mir schwer, passende Worte zu finden, aber es ist so eine Art "subtile Plakativität" (oder vielleicht doch plakative Subtilität [und was bedeuten diese Wörter eigentlich :nuts: ]) Und, um mal ein bißchen auf den Pudding zu hauen, diese Geruchsbeschreibungen kriegt nun wirklich jeder hin, der sich ein bißchen Mühe gibt.
(Davon mal ganz abgesehen finde ich es bedenklich, dass die Bestsellerlisten von Kinofilmen derart beeinflusst werden. Das sind dann Großteils wieder Leute, die zweimal im Jahr ein Buch lesen und dann während des Films ständig nörgeln, dass im Buch ja alles gaaaaanz anders ist. :mad3: )
"Er oder sie muss sich fragen, ob sein oder ihr Stilgefühl es ihm oder ihr erlaubt, so zu schreiben."
Richard Dawkins
Benutzeravatar
biberrulez
Bücherwurm
 
Beiträge: 201
Registriert: Donnerstag 28. September 2006, 10:39
Wohnort: Thüringen

Beitragvon Rush » Sonntag 15. Oktober 2006, 21:45

Ich habs heute fertig bekommen und kann eigentlich nicht wirklich nachvollziehen, warum das Buch so ein riiiesiger Bestseller wurde.

Vereinzelt waren gute Stellen dabei, die auch etwas Spannung enthalten haben. Aber den Großteil fand ich etwas "langweilig". Das Buch ist nicht wirklich schlecht, aber auch nicht unbedingt lesenswert. Wie gesagt, ich kann nicht verstehen, warum das Buch so hoch gehandelt wird. Meiner Meinung verpasst man auch nichts, wenn man es nicht liest. Eben nur ein mittelmäßiges Buch.

Auf den Film bin ich trotzdem sehr gespannt. Kann mir gar nicht vorstellen, wie da manche Szenen umgesetzt wurden? :?: :?:
Benutzeravatar
Rush
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 32
Registriert: Dienstag 28. März 2006, 15:04
Wohnort: Nähe FFM

Beitragvon Esprit » Mittwoch 22. November 2006, 16:02

Rush hat geschrieben:Auf den Film bin ich trotzdem sehr gespannt. Kann mir gar nicht vorstellen, wie da manche Szenen umgesetzt wurden? :?: :?:


Konnt ich mir anfangs auch nicht, war aber dann positiv überrascht. Allerdings wurden die Jahre in dem Berg einfach gestrichen, ich glaube, sowas hätte man auch wirklich nicht verfilmen können.
"Der Wahnsinn ist ein Land, in das nicht jeder Zutritt hat. Man muss ihn sich verdienen."
(aus"Die grauen Seelen" von Philippe Claudel)
Benutzeravatar
Esprit
Moderatorin
 
Beiträge: 740
Registriert: Freitag 21. Juni 2002, 00:01
Wohnort: Iffezheim (liegt gut im Rennen)

Beitragvon Ben_Hanscom » Mittwoch 22. November 2006, 20:32

Ich fand das Parfüm auch nicht gerade berauschend,es wurde eigentlich von Seite zu Seite schlechter und [spoiler]als gegen Ende einfach ein Jahr vergangen war und er zwanzig Frauen oder so getötet hat, ging mir das Buch total auf den Wecker.[/spoiler]
Werd den Film nur schauen, wenn er im TV läuft oder ich die DVD ausborgen kann.
Einen Carrie abziehen
Ben_Hanscom
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 18
Registriert: Mittwoch 20. September 2006, 20:17

VorherigeNächste

Zurück zu Krimis und Thriller

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron