American Psycho (Bret Easton Ellis)

Da kommt Spannung auf

Moderator: Esprit

Beitragvon Esprit » Mittwoch 23. April 2003, 19:21

stephy hat geschrieben:Esprit und American Psycho... Darüber könnte man schon Bücher schreiben! ;)


Schon gut,Stephy, :hammer hab den Rest jetzt eh nur noch überflogen
und werd NICHTS mehr zu dem Buch schreiben,es ist es absolut nicht wert!
"Der Wahnsinn ist ein Land, in das nicht jeder Zutritt hat. Man muss ihn sich verdienen."
(aus"Die grauen Seelen" von Philippe Claudel)
Benutzeravatar
Esprit
Moderatorin
 
Beiträge: 740
Registriert: Freitag 21. Juni 2002, 00:01
Wohnort: Iffezheim (liegt gut im Rennen)

Beitragvon stephy » Mittwoch 23. April 2003, 19:40

:P Ich hab das nicht böse gemeint, Esprit! Ich hab das sogar lieb gemeint! ;)
... die gleich tot in Ohnmacht fällt
Benutzeravatar
stephy
Literaturkritiker
 
Beiträge: 1040
Registriert: Montag 26. Februar 2001, 01:01
Wohnort: Nürtingen

Beitragvon Gio » Mittwoch 23. April 2003, 19:51

stephy meint ALLES lieb :wink: :mrgreen:
Gebe jedem Tag die Chance, der beste Deines Lebens zu werden
Mark Twain

:sweet
Benutzeravatar
Gio
Leseratte
 
Beiträge: 330
Registriert: Samstag 2. März 2002, 01:01
Wohnort: von und zu Bettenhausen

Beitragvon RealExKav » Mittwoch 23. April 2003, 20:38

außer wenn es um duddits - dreamcatcher geht....
Quod me nutrit me destruit
RealExKav
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 2
Registriert: Samstag 1. Februar 2003, 16:11
Wohnort: Bodelwitz, Thüringen

Beitragvon stephy » Donnerstag 24. April 2003, 09:29

Pah! Ihr seid auch so Psycho-Kackwiesen! TZZZZ :lol: :wink: :cry: :roll: :wink:
... die gleich tot in Ohnmacht fällt
Benutzeravatar
stephy
Literaturkritiker
 
Beiträge: 1040
Registriert: Montag 26. Februar 2001, 01:01
Wohnort: Nürtingen

Beitragvon susa » Donnerstag 24. April 2003, 13:33

Esprit hat geschrieben: hab den Rest jetzt eh nur noch überflogen
und werd NICHTS mehr zu dem Buch schreiben,es ist es absolut nicht wert!


Ich sag gar nichts mehr :blbl: :mrgreen:
I didn´t ask to be a princess, but if the crown fits... Bild

Ändere die Welt; sie braucht es.
Bertolt Brecht
Benutzeravatar
susa
Leseratte
 
Beiträge: 474
Registriert: Mittwoch 19. Februar 2003, 15:34
Wohnort: Wien/Österreich

Beitragvon Esprit » Donnerstag 24. April 2003, 14:57

Sorry Susa,aber ich find das Buch unter aller Sau :oops: und das Schlimmste ist,dass es auf der Welt immer wieder Irre gibt,die sowas nachmachen müssen,mit sowas meine ich --------------SPOILER-------------------------z.B.die Szene mit der Ratte,die er dem Opfer in den Unterleib kriechen lässt :kotz: ,wie kann man sich sowas ausdenken,mir wurde total schlecht,und ich hab schon einiges gelesen,aber noch nicht sowas derartig abartiges,mir fehlen echt die Worte!Oder die Szene mit dem Kind............ :heulsuse: Da ist ja ansonsten kaum Handlung in dem Buch,als ob es Ellis wirklich nur drum ginge,solche abnormen Phantasien
zu Papier zu bringen,und die musste er dann bis ins Detail beschreiben,damit sich jeder Perverse dran aufgeilen kann,boah nee,in dem Fall ist ein Buch auch nicht besser als das härteste Gewaltvideo oder brutalste Computerspiel,wobei dort noch ne Altersgrenze existiert,aber so ein Buch kann sich ja jedes Kind kaufen,das ist das Schlimme.....
So ,jetzt bin ich wirklich fertig damit,jetzt liest du aber auch den "Minus-Mann" gelle? :P Das ist zwar auch versaut,aber wenigstens wird glaub ich keiner gemetzelt....
"Der Wahnsinn ist ein Land, in das nicht jeder Zutritt hat. Man muss ihn sich verdienen."
(aus"Die grauen Seelen" von Philippe Claudel)
Benutzeravatar
Esprit
Moderatorin
 
Beiträge: 740
Registriert: Freitag 21. Juni 2002, 00:01
Wohnort: Iffezheim (liegt gut im Rennen)

Beitragvon Ginny-Rose_Carter » Donnerstag 24. April 2003, 15:11

Das mit der Ratte war früher eine beliebte Foltermethode (heute bestimmt auch noch). *schüttel*
Das mit der Altersgrenze für Bücher ist interessant, hatten wir schonmal in diesem Thread.
"American Psycho" gehört sicher zu den härtesten Büchern in den letzten Jahren - von der reinen Splatterliteratur mal abgesehen.
~*~ Der Zauber existiert ... ~* ~
Benutzeravatar
Ginny-Rose_Carter
Moderatorin und Forumsinventar
 
Beiträge: 1149
Registriert: Mittwoch 26. Dezember 2001, 01:01
Wohnort: Köln

Beitragvon susa » Donnerstag 24. April 2003, 15:17

Ein Freund bringt mir das Buch, also das mitm "Minus-Man" im Laufe der nächsten Woche, bin schon gespannt was da auf mich zukommen wird, hab ja keine Ahnung worums da geht... :roll: :wink:

Wo ich dir ja eh eindeutig recht geben muss ist der Umstand das die Mordszenen(was sag ich, Metzelszenen wär treffender :mrgreen: )sehr extrem sind, aber die sind eindeutig nicht der Grund warum ich das Buch gut finde. :bcool:

Aber das ist ja auch voll egal, über Geschmack lässt sich nun mal (nicht) streiten :wink:

Obwohl ich schon sagen muss das meine kleinen Schwestern dieses Buch niemals von mir bekommen würden!!! :nice:
I didn´t ask to be a princess, but if the crown fits... Bild

Ändere die Welt; sie braucht es.
Bertolt Brecht
Benutzeravatar
susa
Leseratte
 
Beiträge: 474
Registriert: Mittwoch 19. Februar 2003, 15:34
Wohnort: Wien/Österreich

Beitragvon Esprit » Donnerstag 24. April 2003, 16:30

"Minus-Mann"wird dir gefallen,vor allem ists ja ne echte Biografie..Und den Thread dazu gibts auch schon... :bekloppt:
"Der Wahnsinn ist ein Land, in das nicht jeder Zutritt hat. Man muss ihn sich verdienen."
(aus"Die grauen Seelen" von Philippe Claudel)
Benutzeravatar
Esprit
Moderatorin
 
Beiträge: 740
Registriert: Freitag 21. Juni 2002, 00:01
Wohnort: Iffezheim (liegt gut im Rennen)

Beitragvon Annie_! » Donnerstag 24. April 2003, 17:22

Esprit hat geschrieben:"Minus-Mann"wird dir gefallen,vor allem ists ja ne echte Biografie..Und den Thread dazu gibts auch schon... :bekloppt:

Welcher Thread dazu???
Ich hab dieses Minus Mann Buch auch gelesen. (Bzw. richtig gelesen hab ich nur die ersten ca. 200 Seiten. Danach nur teilweise gelesen und teilweise überflogen, weil eh immer wieder irgendwie dasselbe kam)

Was ich mich da frage : Wenn das wirklich seine Biografie ist und er das alles gemacht hat, was er beschrieben hat,..... ist das nicht ein bißchen nachteilhaft für den Autor?
Ich mein, der kann ja nicht seine ganzen Schandtaten da einfach so veröffentlichen und Geld damit verdienen .... das muss doch irgendwelche Auswirkungen haben (Gefängnis usw.) !?!?

Außerdem hat mir das Buch sowieso nicht gefallen. Erstens wars echt eklig, dann immer das selbe, und seine Sprache hab ich auch nicht ganz kapiert (manchmal hochdeutsch, manchmal Dialekt.... :? ).... :(
Bild
Benutzeravatar
Annie_!
Moderatorin
 
Beiträge: 236
Registriert: Dienstag 9. April 2002, 00:01
Wohnort: Österreich

Beitragvon Ginny-Rose_Carter » Donnerstag 24. April 2003, 17:29

Annie_! hat geschrieben:Welcher Thread dazu???
Dieser hier.
~*~ Der Zauber existiert ... ~* ~
Benutzeravatar
Ginny-Rose_Carter
Moderatorin und Forumsinventar
 
Beiträge: 1149
Registriert: Mittwoch 26. Dezember 2001, 01:01
Wohnort: Köln

Beitragvon Annie_! » Donnerstag 24. April 2003, 17:36

Oh, danke Ginny!

Dann könnts meinen Beitrag hier gern LÖSchen!! :D (Hab ihn schon in den richtigen Thread geschrieben!!)
Bild
Benutzeravatar
Annie_!
Moderatorin
 
Beiträge: 236
Registriert: Dienstag 9. April 2002, 00:01
Wohnort: Österreich

Beitragvon Levia » Dienstag 3. Mai 2005, 13:54

so, hab vorhin in der Uni angefangen "American Psycho" zu lesen, bin noch nicht sehr weit, aber bisher gefällt es mir ziemlich gut!
und mir gefällt vor allem diese sterile Beschreibung, die hier kritisiert wird, ich finds köstlich zu lesen,was er zB alles morgens macht.. :P

hab vor Ewigkeiten mal den Film gesehen, den habe ich ganz schlecht in Erinnerung, aber ich glaube dieses sterile passt auch besser in ein Buch, als in einen Film
...but it all ends up in tears...
Benutzeravatar
Levia
Leseratte
 
Beiträge: 485
Registriert: Montag 28. Juni 2004, 16:39
Wohnort: Tampere, Finnland

Beitragvon bubbles » Dienstag 3. Mai 2005, 16:22

habe mir das buch nun auch mal zu gemüte geführt - muss aber zugeben, habs mir eig nur gekauft, weil es so umstritten ist.
und ja.. was soll ich sagen..
es ließ sich auf jeden fall sehr gut lesen - auch wenn ich, da ich den klappentext ja gelesen hatte, eig fast nur dem ersten mord entgegengefiebert habe..
natürlich war ich immer wieder schockiert, die folterungen haben sich ja auch immer und immer wieder gesteigert. trotzdem musste ich das buch immer und immer weiterlesen und immer weitere morde und foltermethoden lesen. aus der hand legen konnte ich das buch absolut nicht.
ich muss auch zugeben, dass ich mich auch ein paar mal erwischt hab, wie ich an einigen stellen böse grinsen musste [meine nachbarin ist gestern geköpft worden. bateman, wo warst du eigentlich?warum konnte ich nicht zu dir kommen? - weil der kopf deiner nachbarin in meinem tiefkühlfach lag! - oh, achso.]

zum schluss wurde das buch aber auch immer konfuser. ist euch mal aufgefallen, dass ein kapitel nichtmal mehr in der ich-form geschrieben wurde?
ich hab mich mal ein bisschen im internet umgehört und bin auf die theorie gestoßen, dass nicht ein mord wirklich passiert ist. bateman ist einfach nur so psychisch labil, dass er sich alles selbst in seiner fantasie zusammenreimt.. dafür spricht die gesamte <owen-sache>.
auch ist es sehr merkwürdig, dass bateman einfach nie erwischt wurde..
außerdem traut ihm absolut keiner die tat zu

naja, zusammenfassend ist das buch trotzdem sehr gut.. hab es eig im großen und ganzen, bis auf sehr wenige stellen doch gern gelesen..

grüßlis
<Horrific, deplorable violence is okay, as long as people don’t say any naughty words!>
Sheila Brovslowsky
Benutzeravatar
bubbles
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 13. Oktober 2004, 11:31
Wohnort: dresden

VorherigeNächste

Zurück zu Krimis und Thriller

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron