American Psycho (Bret Easton Ellis)

Da kommt Spannung auf

Moderator: Esprit

Beitragvon Gwenhwyfar » Dienstag 3. Mai 2005, 16:28

bubbles hat geschrieben:ich hab mich mal ein bisschen im internet umgehört und bin auf die theorie gestoßen, dass nicht ein mord wirklich passiert ist. bateman ist einfach nur so psychisch labil, dass er sich alles selbst in seiner fantasie zusammenreimt..

Genauso verstand ich auch die Verfilmung. Daß alles nur in seinem Kopf geschied und Bateman selbst daran glaubt.
...those were the days...der Rest ist sunshine.
Bild
"Mädchen - großer Gott. Sie können einen verrückt machen, wirklich."~H.C.~
Benutzeravatar
Gwenhwyfar
Moderatorin
 
Beiträge: 785
Registriert: Freitag 7. Dezember 2001, 01:01
Wohnort: Hamburg

Beitragvon susa » Dienstag 3. Mai 2005, 17:25

Gerade das ist es ja was ich an dem Buch so gut finde- egal ob er die Morde wirklich begangen hat oder ob ers nicht getan hat- als er gestehen will interessiert das niemanden. Wenn er von den Morden erzählt hört niemand zu, sein Geständnis wird als Witz aufgefasst- das treibt das Desinteresse und die Ich-Bezogenheit einer Gesellschaft so richtig schön auf die Spitze.

Ob er es war oder nicht, da bin ich mir nicht sicher. Am Ende ist zwar anscheinend keiner tot oder die Leichen nicht da(so wie in der Wohung des ersten Opfers, die neu vermietet werden soll), allerdings ist in der von Bubbles zitierten Szene ja anscheinend tatsächlich jemand gestorben.

Übrigens fand ich die Szene (mir ist sie nur ausm Film in Erinnerung, weiß nicht mehr ob die im Buch auch so vorkommt) in der der Bankomat zu bateman sagt "Fütter mich mit der Katze" und Bateman dann das Kätzchen in den Schlitz stecken will so richtig schön schräg. :mrgreen:
I didn´t ask to be a princess, but if the crown fits... Bild

Ändere die Welt; sie braucht es.
Bertolt Brecht
Benutzeravatar
susa
Leseratte
 
Beiträge: 474
Registriert: Mittwoch 19. Februar 2003, 15:34
Wohnort: Wien/Österreich

Beitragvon bubbles » Dienstag 3. Mai 2005, 18:01

mh im buch wird das nur so nebenbei erwähnt, dass der geldautomat plötzlich anfängt, mit bateman zu sprechen. dabei kamen botschaften heraus wie <töte den presidenten> oder <fütter mich mit einer streundenden katze>.. dass er es tut, wird dabei jedoch nicht erwähnt.
aber auch parkbanken laufen ihm plötzlich hinterher und sprechen mit ihm.
das sind doch alles anzeichen dafür, wie unwahr das doch alles ist.

das einzige, was ich jetzt dabei noch nicht verstehe ist, wie der taxifahrer bateman erkennen konnte. aber wahrscheinlich war auch das nur einbildung, denn sonst wäre er ja nicht nur ausgeraubt worden o_O

achja und susa.. genau das meinte ich.. man sollte das buch nicht sofort verurteilen, ddafür ist es einfach zu schräg dargestellt. =)
<Horrific, deplorable violence is okay, as long as people don’t say any naughty words!>
Sheila Brovslowsky
Benutzeravatar
bubbles
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 13. Oktober 2004, 11:31
Wohnort: dresden

Beitragvon Levia » Mittwoch 4. Mai 2005, 17:36

Also ich bin immernoch nicht sehr weit mit dem Buch, aber bisher liebe ich es!
Mir gefällt die schräge Persönlichkeit von Patrick total gut und mir gefällt der Schreibstil von Ellis ziemlich gut!

Hat hier jemand schon mal ein anderes Buch von ihm gelesen?
...but it all ends up in tears...
Benutzeravatar
Levia
Leseratte
 
Beiträge: 485
Registriert: Montag 28. Juni 2004, 16:39
Wohnort: Tampere, Finnland

Beitragvon susa » Mittwoch 4. Mai 2005, 19:42

Ja, ich hab hab Glamorama gelesen, allerdings ist das schon ein Zeitchen her und meine Erinnerungen sind ein wenig verblasst.. :P

Da gehts jedenfalls um ein Ex-Model, das Ganze spielt auch in der Model-Schauspieler-Glamour-Schicki Micki-Koks-Szene. Das männliche Model erzählt jedenfalls von seinem Alltag, der zu großen Teilen aus Sex, Drogen und Alkohol besteht..irgendwie gibts da noch ein Mordkomplott, ich weiß nicht mehr.(hab das Buch verliehen, sollts mir echt mal wieder zurückholen!)

Das Ganze ist American Psycho in Punkto Absurdität und Stil sehr ähnlich, allerdings gibts hier mehr Sex und weniger Gewalt. Aber wenn dir American Psycho gefällt dann gefällt dir sicherlich auch Glamorama. Obowhl ich mich da an eine Sexszene- einen flotten Dreier- erinnern kann, die mir die Schamesröte ins Gesicht getrieben hat.. :mrgreen:

Also, so gut wie American Psycho ist Glamorama zwar nicht, der Hauptdarsteller hat auch nicht Batemans Format, die Geschichte ist auch nicht ganz so abgefahren (und leider fehlt ein Ende wie bei American Psycho, das zum Diskutieren anregt..zumindest so weit ich mich erinnere *seufz*) aber denoch, lesenswert ist das Buch allemal. :sweet

P.S.: Ich erinnere mich düster dass das Buch auch verfilmt werden soll...
I didn´t ask to be a princess, but if the crown fits... Bild

Ändere die Welt; sie braucht es.
Bertolt Brecht
Benutzeravatar
susa
Leseratte
 
Beiträge: 474
Registriert: Mittwoch 19. Februar 2003, 15:34
Wohnort: Wien/Österreich

Beitragvon Levia » Donnerstag 5. Mai 2005, 10:52

Danke Susa!

Ich werd bestimmt nochmal was von dem Autor lesen, bin echtr begeistert! Weiss gar nicht, warum ich mich so lange nicht an das Buch rangetraut hab!
...but it all ends up in tears...
Benutzeravatar
Levia
Leseratte
 
Beiträge: 485
Registriert: Montag 28. Juni 2004, 16:39
Wohnort: Tampere, Finnland

Beitragvon Levia » Freitag 6. Mai 2005, 13:40

Bin mal über ein Photo von ihm gestolpert: HIER

Find es manchmal ganz interessant das Gesicht zu den Phantasien zu sehen!
...but it all ends up in tears...
Benutzeravatar
Levia
Leseratte
 
Beiträge: 485
Registriert: Montag 28. Juni 2004, 16:39
Wohnort: Tampere, Finnland

Beitragvon susa » Freitag 6. Mai 2005, 13:54

Hm, der Link geht bei mir nicht, aber ich kenn Bilder von ihm. Ellis sieht aus wie ein langweiliger( ein wenig irrer) Buchhalter, der sich bemüht seinen ROmanfiguren nachzueifern, find ich. :P
I didn´t ask to be a princess, but if the crown fits... Bild

Ändere die Welt; sie braucht es.
Bertolt Brecht
Benutzeravatar
susa
Leseratte
 
Beiträge: 474
Registriert: Mittwoch 19. Februar 2003, 15:34
Wohnort: Wien/Österreich

Beitragvon Barney G. » Freitag 6. Mai 2005, 14:20

susa hat geschrieben:Hm, der Link geht bei mir nicht,...

-> Linkadresse kopieren und in neuem Browserfenster (oder bei FX in neuem Browsertab) einfügen, dann funzt's :)

Der Barney :-P
    ----Jeder Blödmann kann einen Mac bedienen.
    Aber nur ein ganzer Kerl kann ihn auch verapplen.----
Benutzeravatar
Barney G.
Leseratte
 
Beiträge: 306
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2003, 13:51
Wohnort: Leimen/Baden

Beitragvon susa » Freitag 6. Mai 2005, 18:28

Ah, merci, so funktionierts. :sweet
I didn´t ask to be a princess, but if the crown fits... Bild

Ändere die Welt; sie braucht es.
Bertolt Brecht
Benutzeravatar
susa
Leseratte
 
Beiträge: 474
Registriert: Mittwoch 19. Februar 2003, 15:34
Wohnort: Wien/Österreich

Beitragvon Levia » Sonntag 8. Mai 2005, 14:39

So, ich habe jetzt noch ungefähr 100 Seiten vor mir und muss gerade eine Pause einlegen..
Habe gerade die Stelle mit der Ratte hinter michgebracht.. :schuettel:
Also, das Buch ist teilweise schon sehr sehr heftig, trotzdem gefällt es mir!
Auch wenn ich mich des öfteren schütteln muss.

EDIT: So, fertig! Hat mir wirklich sehr gut gefallen und ich werd auf jeden Fall noch mehr von ihm lesen!
Wobei mir jetzt immernoch nicht ganz klar ist ob die Morde wirklich passieren oder Bateman sich sie nur vorstellt..
...but it all ends up in tears...
Benutzeravatar
Levia
Leseratte
 
Beiträge: 485
Registriert: Montag 28. Juni 2004, 16:39
Wohnort: Tampere, Finnland

Beitragvon susa » Montag 9. Mai 2005, 19:44

Ich les gerade Glamorama, und meine Zusammenfassung etwas weiter oben war insofern falsch, als das dieses Buch genauso absrud ist wie American Psycho. Dieselben sinnlosen, phrasenhaften Dialoge, dasselbe Nichtinteresse der Gesellschaft, Fixierung auf völlig unwichtige Werte, banale, oberflächliche Charaktere- also genauso gut wie American Psycho (obwohl das jetzt nicht so klingt, ist aber mein Ernst :mrgreen:).
Die Story ist jedoch verschachtelter, es dauert länger bis man überhaupt dahintesteigt- und auch hier stehen Gewalt und Sex an der Tagesordnung.

Übrigens hat auch Bateman einen kurzen gastauftritt. :P
I didn´t ask to be a princess, but if the crown fits... Bild

Ändere die Welt; sie braucht es.
Bertolt Brecht
Benutzeravatar
susa
Leseratte
 
Beiträge: 474
Registriert: Mittwoch 19. Februar 2003, 15:34
Wohnort: Wien/Österreich

Beitragvon susa » Dienstag 10. Mai 2005, 12:34

So, ich bin jetzt mit GLamorama durch, und ich muss zugeben das mich das Tempo gegen Ende ziemlich veriwrrt hat- wie das Ende selber auch. Bin gespannt was Levia dazu sagen wird. :sweet
I didn´t ask to be a princess, but if the crown fits... Bild

Ändere die Welt; sie braucht es.
Bertolt Brecht
Benutzeravatar
susa
Leseratte
 
Beiträge: 474
Registriert: Mittwoch 19. Februar 2003, 15:34
Wohnort: Wien/Österreich

Beitragvon Levia » Dienstag 10. Mai 2005, 14:52

Ich freu mich schon auf das Buch!!
Aber nochmal zu "American Psycho": lieg ich falsch oder ist der Film ziemlich anders? Ich habe in Erinnerung, dass [spoiler]Bateman dort stirbt[/spoiler].. Kann mich aber auch irren, ist schon sehr lang her!
...but it all ends up in tears...
Benutzeravatar
Levia
Leseratte
 
Beiträge: 485
Registriert: Montag 28. Juni 2004, 16:39
Wohnort: Tampere, Finnland

Beitragvon susa » Dienstag 10. Mai 2005, 15:24

Nö, im FIlm[spoiler] gesteht Bteman die Morde auf den Anrufbeantworter seines Anwalts- wie auch im Buch, am nächsten Tag trifft er diesen in der Bar mit seinen Kumpels und der Anwalt glaubt ihm nicht und macht nen Witz draus.Irgendwie scheint das erste bateman Opfer auch noch zulebenm sagt zumidnest der Anwalt, soweit ich mich erinnere. So ungefähr[/spoiler] :P
I didn´t ask to be a princess, but if the crown fits... Bild

Ändere die Welt; sie braucht es.
Bertolt Brecht
Benutzeravatar
susa
Leseratte
 
Beiträge: 474
Registriert: Mittwoch 19. Februar 2003, 15:34
Wohnort: Wien/Österreich

VorherigeNächste

Zurück zu Krimis und Thriller

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron