James Patterson

Da kommt Spannung auf

Moderator: Esprit

James Patterson

Beitragvon Gio » Freitag 5. September 2003, 20:00

Kennt jemand Bücher von James Petterson? Las bis jetzt nur "Denn zum Küssen sind sie da", und das war sehr lesenswert. Gut geschrieben, spannend und atmosphärisch, gefiel mir sehr gut.
Gebe jedem Tag die Chance, der beste Deines Lebens zu werden
Mark Twain

:sweet
Benutzeravatar
Gio
Leseratte
 
Beiträge: 330
Registriert: Samstag 2. März 2002, 01:01
Wohnort: von und zu Bettenhausen

Beitragvon Coco » Freitag 5. September 2003, 20:23

James Patterson?? Ich glaube, von dem hab ich ein Buch. "Die Wiege des Bösen" heisst das. Wenn ich mich recht erinnere, ist das auch sehr spannend.
Tschüssi
Coco :silly:

Don't dream it, be it!
Benutzeravatar
Coco
Mistress of BookOla
 
Beiträge: 107
Registriert: Samstag 14. April 2001, 00:01
Wohnort: Pfeddersheim

Beitragvon Mia » Donnerstag 6. November 2003, 20:36

Coco hat geschrieben:James Patterson?? Ich glaube, von dem hab ich ein Buch. "Die Wiege des Bösen" heisst das. Wenn ich mich recht erinnere, ist das auch sehr spannend.


Das hab ich auch gelesen und die Bücher von ihm sind allgemein total spannend...
Nutze dein Leben jetzt
-
denn du weißt nie wann es zu ende ist!!
Benutzeravatar
Mia
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 30
Registriert: Montag 8. September 2003, 13:16
Wohnort: NDS

Beitragvon Snakecharma » Freitag 7. November 2003, 09:45

Richtig, James Patterson hieß der!
Ich hab vor einiger Zeit "Kiss the Girls" gelesen. (Denn zum Küssen sind sie da), dass ist aber bestimmt schon fünf Jahre her, und ich erinnere mich noch, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte, war super spannend. Mir fiel aber der Autor nicht mehr ein...
Außerdem hatte dieses Buch sehr kurze Kapitel, häufig nur eine halbe Seite lang, und so liest sich ein Buch sehr schnell, weil man ständig denkt: Na, ein Kapitelchen kannst du ja noch lesen, sind ja schließlich kurz.
Das muss ich mir unbedingt nochmal ausleihen! :D
"Seit Jahren wird gestritten, ob es Telepathie überhaupt gibt, dabei haben wir ständig mit ihr zu tun. Alle Künste sind zu einem gewissen Grad von Telepathie abhängig, aber meiner Meinung nach existiert sie in der Literatur in ihrer reinsten Form."
Benutzeravatar
Snakecharma
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 30
Registriert: Freitag 21. März 2003, 15:18
Wohnort: Übach-Palenberg

Beitragvon Gio » Freitag 7. November 2003, 13:24

ja, das war sehr gut :sweet Leider verrät die Inhaltsangabe auf der Buchrückseite zuviel, sonst würd ichs vielleicht reinstellen. Casanova hatte auf alle Fälle Stil!
Gebe jedem Tag die Chance, der beste Deines Lebens zu werden
Mark Twain

:sweet
Benutzeravatar
Gio
Leseratte
 
Beiträge: 330
Registriert: Samstag 2. März 2002, 01:01
Wohnort: von und zu Bettenhausen

Beitragvon Mia » Freitag 7. November 2003, 18:41

Gio hat geschrieben:ja, das war sehr gut :sweet Leider verrät die Inhaltsangabe auf der Buchrückseite zuviel, sonst würd ichs vielleicht reinstellen. Casanova hatte auf alle Fälle Stil!


Mich würde das total interessieren, weil ich das Buch noch net geleaen hab und auch irgentwie keine Inhaltsangabe im I-Net finde...
Vielleicht könntest du es mir ja als PN schicken...
Wäre echt klasse....
Nutze dein Leben jetzt
-
denn du weißt nie wann es zu ende ist!!
Benutzeravatar
Mia
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 30
Registriert: Montag 8. September 2003, 13:16
Wohnort: NDS

Beitragvon Gio » Samstag 8. November 2003, 03:44

mhh... die Inhaltsangabe ist blöd, ohne Spoiler erst recht. Entfernte ihn, aber er ändert auch kaum was :aehm

Der schwarze Detektiv und Psychologe Alex Cross steht vor einer schier unlösbaren Aufgabe. Auf dem Campus einer Universtität werden akttraktive junge Frauen von einem gefährlichen Psychopathen entführt und vergewaltigt. (...)

hähä... toll, nicht? :mrgreen:


Hier eine Rezension, vielleicht ein wenig hilfreicher :sweet

Der Klappentext hat wirklich Recht: dieses Buch ist ein Thriller der Extraklasse. Die Story ist überzeugend, überraschend und ungemein spannend, es gibt keine Längen, hier stimmt einfach alles. Dass Pattersons Held Alex Cross eine faszinierende Figur ist, steht wohl außer Frage, auch hier fiebert der Leser wieder gemeinsam mit ihm bis zum furiosen Finale. Besonders gut gelungen sind in diesem Fall die Bösewichter. Sie sind noch schrecklicher als sonst, noch böser und noch brutaler. Es gelingt Patterson hervorragend, ihre Psyche zu durchleuchten, sie werden dadurch zwar nicht sympathischer, aber zumindest ist es faszinierend, die gestörte Weltsicht des Verbrechers aus ihm heraus zu erleben. Ein großes Kompliment auch an die Übersetzerin, ich habe das Original zwar nicht gelesen, aber die deutsche Version liest sich flüssig und überzeugend. Ein absolutes Muss für alle Freunde von atemlos machenden

Ich mag eigentlich überhaupt keine Dedektiv- und Fallauflösegeschichten, aber die gefiehl mir. Vor allem wegen den Bösewichten :wink: :sweet
Gebe jedem Tag die Chance, der beste Deines Lebens zu werden
Mark Twain

:sweet
Benutzeravatar
Gio
Leseratte
 
Beiträge: 330
Registriert: Samstag 2. März 2002, 01:01
Wohnort: von und zu Bettenhausen

Beitragvon Mia » Samstag 8. November 2003, 13:55

Hey danke Gio....
Ich werd mir das Buch in den nächsten Tagen besorgen, mal sehen ob es hält was die Rezension verspricht.... :wink:
Nutze dein Leben jetzt
-
denn du weißt nie wann es zu ende ist!!
Benutzeravatar
Mia
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 30
Registriert: Montag 8. September 2003, 13:16
Wohnort: NDS

Beitragvon Mia » Sonntag 9. November 2003, 12:24

So ich hab es mir bestellt und bekomm es nächste Woche zum Geburtstag von meiner Schwester... *froi*
Nutze dein Leben jetzt
-
denn du weißt nie wann es zu ende ist!!
Benutzeravatar
Mia
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 30
Registriert: Montag 8. September 2003, 13:16
Wohnort: NDS

Beitragvon Holger » Dienstag 18. November 2003, 09:58

Gelesen habe ich von ihm leider noch nichts, aber letzte Woche habe ich mir sein neuestes Werk: Der 1. Mord zugelegt.
Benutzeravatar
Holger
Supermoderator
 
Beiträge: 458
Registriert: Freitag 14. März 2003, 10:58
Wohnort: Gladbeck, Ruhrgebiet

Beitragvon Mia » Dienstag 18. November 2003, 11:45

Holger hat geschrieben:Gelesen habe ich von ihm leider noch nichts, aber letzte Woche habe ich mir sein neuestes Werk: Der 1. Mord zugelegt.


Wenn du durch bist sag mal wie das ist....
Vielleicht schaffe ich es mir dann auch an *hihi* :wink:
Nutze dein Leben jetzt
-
denn du weißt nie wann es zu ende ist!!
Benutzeravatar
Mia
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 30
Registriert: Montag 8. September 2003, 13:16
Wohnort: NDS

Beitragvon Holger » Dienstag 18. November 2003, 12:10

Werde ich natürlich gerne tun. Kann aber noch etwas dauern, da ich im Moment den Neuen Grisham und danach mit Sicherheit Wolfsmond lese!
Benutzeravatar
Holger
Supermoderator
 
Beiträge: 458
Registriert: Freitag 14. März 2003, 10:58
Wohnort: Gladbeck, Ruhrgebiet

Beitragvon Mia » Dienstag 18. November 2003, 18:28

Holger hat geschrieben:Werde ich natürlich gerne tun. Kann aber noch etwas dauern, da ich im Moment den Neuen Grisham und danach mit Sicherheit Wolfsmond lese!


Kein Prob ich les ja auch gerade andere Sachen und hab auch noch ein paar bücher da... *hihi* :wink:
Nutze dein Leben jetzt
-
denn du weißt nie wann es zu ende ist!!
Benutzeravatar
Mia
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 30
Registriert: Montag 8. September 2003, 13:16
Wohnort: NDS

Beitragvon susa » Dienstag 3. Januar 2006, 23:12

Coco hat geschrieben:"Die Wiege des Bösen"


Hehe, Die Wiege des Bösen hab ich mir gekauft, als ich bereit war alles zu erwerben und zu lesen das nur irgendwie nach Horror klingt. :P Und ich habs tatsächlich auch mehr als einmal gelesen, auch wenn die Geschichte wirklich anstregend ist. Dieses ganze konstruierte Rätselraten um die beiden schwangeren Mädchen, dann das gewollt böse und überraschende Ende. ..hui. :mrgreen:
I didn´t ask to be a princess, but if the crown fits... Bild

Ändere die Welt; sie braucht es.
Bertolt Brecht
Benutzeravatar
susa
Leseratte
 
Beiträge: 474
Registriert: Mittwoch 19. Februar 2003, 15:34
Wohnort: Wien/Österreich

Beitragvon Ginny-Rose_Carter » Donnerstag 11. Januar 2007, 12:28

Ich hab mal den ersten Band der Alex-Cross-Reihe gelesen - aber das ist wohl nichts für mich. Patterson arbeitet wohl viel mit Perspektivwechseln und das mag ich überhaupt nicht. Das Buch war zwar okay ... aber ich denke nicht, dass ich nochmal ein weiteres aus der Reihe lesen werde.
Benutzeravatar
Ginny-Rose_Carter
Moderatorin und Forumsinventar
 
Beiträge: 1149
Registriert: Mittwoch 26. Dezember 2001, 01:01
Wohnort: Köln

Nächste

Zurück zu Krimis und Thriller

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron