Die letzten Kinder von Schewenborn (Gudrun Pausewang)

Da kommt Spannung auf

Moderator: Esprit

Die letzten Kinder von Schewenborn (Gudrun Pausewang)

Beitragvon lizzard » Mittwoch 24. September 2003, 15:38

Kennt irgendjemand das Buch "Die letzten Kinder von Schewenborn" und kann mir sagen, wer es geschrieben hat? Ich musste es damals in der Schule lesen und war voll schockiert. Es geht irgendwie um einen Atombombenabwurf. Ich fand das damals ziemlich schrecklich, wie die Familienmitglieder langsam alle starben oder total verkrüppelte Kinder zur Welt brachten. Ihr könnt ja mal was dazu schreiben, wenn ihr es kennt!
Benutzeravatar
lizzard
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 4. September 2003, 14:09
Wohnort: Oelsnitz

Beitragvon Roland of Gilead » Mittwoch 24. September 2003, 15:49

Habs bei Amazon gefunden:

Die letzten Kinder von Schewenborn. (Junge Erwachsene).
von Gudrun Pausewang
Lange Tage und angenehme Nächte,
Roland of Gilead
Eigene Geschichte
Benutzeravatar
Roland of Gilead
Bücherwurm
 
Beiträge: 150
Registriert: Mittwoch 4. September 2002, 15:08
Wohnort: Titz

Beitragvon lizzard » Mittwoch 24. September 2003, 16:07

danke! Ich wusste es echt nicht mehr!
Benutzeravatar
lizzard
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 4. September 2003, 14:09
Wohnort: Oelsnitz

Beitragvon Coco » Mittwoch 24. September 2003, 21:06

Eines der Bücher, die ich mehrfach gelesen hab. Es ist wirklich ziemlich schockierend. Ist zwar schon ne Weile her, dass ich es das letzte mal gelesen hab, aber es gibt einige Stellen in dem Buch, bei denen es einem eiskalt den Rücken runterläuft.
Tschüssi
Coco :silly:

Don't dream it, be it!
Benutzeravatar
Coco
Mistress of BookOla
 
Beiträge: 107
Registriert: Samstag 14. April 2001, 00:01
Wohnort: Pfeddersheim

Beitragvon princess_mononoke » Montag 27. März 2006, 09:20

Vor einigen Jahren haben wir das als Klassenlektüre durchgenommen. Es ist richtig arg, hat mir aber gut gefallen. So weit ich weiß, kommt bald "Die Wolke" ins Kino, das ist auch von Gudrun Pausewang und hat ein ähnliches Thema, über einen Unfall im Kernkraftwerk und wie bald darauf niemand mehr davon wissen will. Die Bücher sind echt gut!
Jene, welche die Dunkelheit fürchten, haben noch nie erlebt, was das Licht einem antun kann.
Benutzeravatar
princess_mononoke
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 48
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2006, 22:11
Wohnort: Oberwart

Beitragvon Nenya » Montag 27. März 2006, 18:41

Mag das Buch auch sehr und gehört zu meinen meistgelesesten..
Wer mit beiden Beinen fest am Boden steht kommt keinen Schritt weiter.
Benutzeravatar
Nenya
Bücherfreund
 
Beiträge: 91
Registriert: Freitag 3. Februar 2006, 21:37

Beitragvon TimeGypsy » Mittwoch 6. Februar 2008, 21:15

Ich finde die Bücher "Die letzten Kinder von Schewenborn" und "Die Wolke" super gut geschrieben.

Allerdings habe ich ersteres Buch mehr als einmal beim lesen durchs Zimmer geworfen, so schrecklich fand ichs stellenweise. Und auch das Lesen von Die Wolke mußte ich mehrmals unterbrechen.

Und was die Bücher für mich noch "schlimmer" macht: einen Teil der erwähnten Orte kenne ich, von einigen wohne ich nicht weit entfernt. Das hat mir früher noch mehr Schauer übern Rücken gejagt, erst recht, wenn ich durch einen der Orte fuhr...
Benutzeravatar
TimeGypsy
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 38
Registriert: Donnerstag 9. Oktober 2003, 17:59

Beitragvon Gjenni » Samstag 16. Februar 2008, 18:04

Ich habe das Buch auch gelesen und fand es auch sehr traurig und schockierend. Aber das ist nicht nur bei diesem Buch so, sondern auch bei anderen Büchern von Gudrun Pausewang - zum Beispiel bei "Die Wolke".
Gjenni
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 9
Registriert: Samstag 16. Februar 2008, 17:50


Zurück zu Krimis und Thriller

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron