Thomas Harris

Da kommt Spannung auf

Moderator: Esprit

Beitragvon theMoellermann » Sonntag 11. April 2004, 19:46

John T. Clark hat geschrieben:, da dieser Film meines Wissens nach indiziert ist.


Nein, definitiv nicht! Den findeste in jedem beliebigem Kaufhaus im Regal stehend.
Benutzeravatar
theMoellermann
Leseratte
 
Beiträge: 385
Registriert: Montag 28. Juli 2003, 11:10
Wohnort: Schortens (bei Wilhelmshaven)

Beitragvon Ginny-Rose_Carter » Sonntag 11. April 2004, 21:28

Das hätte mich jetzt auch gewundert. "Hannibal" hat seine blutigen Szenen, aber für eine Indizierung müsste da doch bei weitem mehr sein. :?
~*~ Der Zauber existiert ... ~* ~
Benutzeravatar
Ginny-Rose_Carter
Moderatorin und Forumsinventar
 
Beiträge: 1149
Registriert: Mittwoch 26. Dezember 2001, 01:01
Wohnort: Köln

Beitragvon Dunkle_Hexe » Dienstag 13. April 2004, 11:54

Ich hab alle 3 gesehen und naja-als Horror würde ich sie auch net einstufen.Aber krank auf jeden Fall.
Gelungen?
Naja,auch eher net so.
Aber ich finde,Anthony Hopkins spielt recht gut und überzeugend.Aber der is ja sowieso n genialer Darsteller
Wenn du lange genug in einen Abgrund blickst,blickt der Abgrund irgendwann auch in dich
Benutzeravatar
Dunkle_Hexe
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 34
Registriert: Freitag 12. März 2004, 14:15
Wohnort: Oranienburg/bei Berlin

Beitragvon Milos » Donnerstag 22. April 2004, 19:42

Also mein Rang:

1. Platz: Red Dragon
2. Platz: Das Schweigen der Lämmer
3. Platz: Hannibal

Und Horror ist es auf keinen Fall... Ender Psychothriller...
Benutzeravatar
Milos
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 13
Registriert: Dienstag 6. April 2004, 10:04
Wohnort: BL, CH

Beitragvon fisherman » Montag 17. Mai 2004, 10:54

hannibal war fürn ...., auch als buch! oh man dieses ende :blatt:

"schwarzer sonntag bis "das schweigen der lämmer" waren genial!
weiß jemand ob da noch was kommt?
die zeit hat sich weiter gedreht...
die balken werden brechen...
aber das ist schließlich ka...
fisherman
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 16
Registriert: Donnerstag 13. Mai 2004, 11:35

Beitragvon alacienputa » Sonntag 31. Oktober 2004, 14:32

Ja ich!
Es kommt was neues von Harris. Und zwar wieder von Lector! Er wollte es ja eigentlich bei einer Trilogie belassen, ich vermute jedoch, dass das Geld für einen vierten Teil zu verlockend war. Es heißt "Behind the mask" wird aber erst im herbst nächsten Jahres erscheinen.

Übrigens hat sich die Dino DeLaurentiis Company schon die Filmrechte an dem Buch gesichert. Der Film düfte dann aber dementsprechend mindestens 2 jahre auf sich warten lassen.
Wer glaubt Frieden herrsche, der irrt, Frieden herrscht nicht!

Ich kann manchmal gar nicht so viel fressen, wie ich kotzen möchte!
Benutzeravatar
alacienputa
Bücherwurm
 
Beiträge: 140
Registriert: Montag 31. März 2003, 15:31
Wohnort: Bei Hannover

Beitragvon torsten » Sonntag 31. Oktober 2004, 19:30

Schön zu hören! Das ist ja ziemlich flott gegangen - für Harris-Verhältnisse ...
Benutzeravatar
torsten
Leseratte
 
Beiträge: 319
Registriert: Montag 15. Dezember 2003, 17:26
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

Beitragvon Beverly-Marsh » Donnerstag 2. Dezember 2004, 16:54

Ich habe "Roter Drache" gestern zuende gelesen.

Fand das Buch an sich ganz gut (ich hab den Film auch vorher net gesehen) aber in grossem udn ganzen war es mir doch etwas langatmig.

Manche Stellen waren für mich einfach nur laaaangweilig und das hat mir dann immer die Stimmung verdorben.

Ausserdem fand ich das Ende etwas blöd
[spoiler]Als der Drache noch einmal aufgetaucht ist am See.. ein offenes Ende hätte mir bessere gefallen [/spoiler]
Piep Piep Richie
Benutzeravatar
Beverly-Marsh
Leseratte
 
Beiträge: 370
Registriert: Donnerstag 1. Juli 2004, 18:39
Wohnort: Fürth

Beitragvon monkeykong » Sonntag 26. Dezember 2004, 12:13

ich hab jetzt roter drache zu ende gelesen. war eine tolle geschichte. leider kenne ich schon die ganzen filme...
€€€€ Meine Euroscheine €€€€

Show me the way to the next whiskey bar
The Doors
http://www.fishclan.net
Benutzeravatar
monkeykong
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 39
Registriert: Mittwoch 10. März 2004, 12:07
Wohnort: leonberg

Beitragvon Twinner » Sonntag 26. Dezember 2004, 19:43

[quote="fisherman"]hannibal war fürn ...., auch als buch! oh man dieses ende :blatt:
[quote]

Mit dieser Aussage komme ich nicht ganz klar. Meinst du jetzt, dass
[spoiler]das Ende vom Film und das Ende des Buches schlecht waren? Denn beide unterscheiden sich ja fast grundsetzlich[/spoiler]

Darüber könnte man sicher gut diskutieren, aber ansonsten wüßt ich nicht, was man erwarten hätt können :?: :P
Das Schlimme an einer Illusion ist der Schmerz, wenn sie einem als solche bewusst wird.
--------------------------------------------------
www.mitternachtsgrauen.de

meine Homepage
Twinner
Leseratte
 
Beiträge: 347
Registriert: Donnerstag 8. Juli 2004, 21:35
Wohnort: Auerbach

Beitragvon Levia » Sonntag 5. November 2006, 14:17

Wurde "Behind the Mask" umgenannt? Bei Amazon finde ich nur noch "Hannibal Rising". Ulkig.
Benutzeravatar
Levia
Leseratte
 
Beiträge: 485
Registriert: Montag 28. Juni 2004, 16:39
Wohnort: Tampere, Finnland

Beitragvon forsakingmax » Mittwoch 14. Februar 2007, 19:45

Les gerade Hannibal Rising, ist echt grenzgenial. Die anderen Bücher kenne ich nicht, nur die Filme. Harris schreibt oberflächlich und nie detaillliert, trotzdem ist die Story, wie Hannibal zu dem wurde, was er ist, schlicht und einfach fesselnd.

LG
M
MFG Markus

Bild
Das Wakan-Tanka.
forsakingmax
Leseratte
 
Beiträge: 322
Registriert: Montag 23. Februar 2004, 11:55
Wohnort: Graz

Beitragvon Esprit » Sonntag 18. Februar 2007, 09:29

Ich les auch grad "Hannibal Rising".
Spielt ab dem 2. Weltkrieg in Litauen in der Zeit von Hannibals Kindheit,später in Paris. Erzählt wird die Geschichte, wie Hannibal zum Monster Hannibal der Kannibale wird.
Bin einfach nur schockiert. Es geht mir fast wie beim "Parfum", dass man Mitleid mit den Serientäter bekommt.
Bin schon sehr gespannt auf den Film.
"Der Wahnsinn ist ein Land, in das nicht jeder Zutritt hat. Man muss ihn sich verdienen."
(aus"Die grauen Seelen" von Philippe Claudel)
Benutzeravatar
Esprit
Moderatorin
 
Beiträge: 740
Registriert: Freitag 21. Juni 2002, 00:01
Wohnort: Iffezheim (liegt gut im Rennen)

Beitragvon Tiberius » Dienstag 20. Februar 2007, 20:20

forsakingmax hat geschrieben:Les gerade Hannibal Rising, ist echt grenzgenial. Die anderen Bücher kenne ich nicht, nur die Filme. Harris schreibt oberflächlich und nie detaillliert, trotzdem ist die Story, wie Hannibal zu dem wurde, was er ist, schlicht und einfach fesselnd.

LG
M


genau dieses "oberflächliche" hat mir bei dem jetzigen Buch überhaupt nicht mehr gefallen. Ich fand Harris' Stil einfach nur noch berichteartig. Kurz und knapp hintereinander geschrieben, ohne viel Liebe zum Detail :( schade eigentlich. vielleicht hätte man weitaus mehr machen können.
Bild
_____________________
Carpe diem. seize the day, boys. Make your lives extraordinary.
Benutzeravatar
Tiberius
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 6
Registriert: Donnerstag 10. Juli 2003, 08:01
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Ginny-Rose_Carter » Freitag 9. März 2007, 20:21

Zur Vorbereitung auf "Hannibal Rising" lese ich gerade die Trilogie nochmal ... und bin mitten bei "Hannibal". Allen schlechten Meinungen zum Trotz ist es bislang mein Favorit aus der Reihe. Und ich liebe auch den Film. Wobei ich das Ende des Films sogar besser finde als das des Romans - im Roman ist es einfach zuviel des Guten, das nehme ich den Figuren nicht wirklich ab. Obwohl ich gespoannt bin ob ich es bei diesem Lesen vielleicht anders empfinde.
Gerade den Stil, der mir manchmal schon zu knapp ist, fand ich in "Hannibal" am besten ... nicht ganz so drehbuchartig wie in "Das Schweigen der Lämmer". es ist ja auch das umfangreichste Werk der Reihe und epischer als die anderen, daher vielleicht auch mein Favorit.
Benutzeravatar
Ginny-Rose_Carter
Moderatorin und Forumsinventar
 
Beiträge: 1149
Registriert: Mittwoch 26. Dezember 2001, 01:01
Wohnort: Köln

VorherigeNächste

Zurück zu Krimis und Thriller

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron