Charlotte Link

Da kommt Spannung auf

Moderator: Esprit

Beitragvon Ginny-Rose_Carter » Donnerstag 1. Mai 2008, 10:46

Habe gerade ihr neues Werk "Die letzte Spur" gelesen. Mit jedem Buch gefallen mir ihre Werke besser, es übertrifft meiner Ansicht nach zumindest den Vorgänger "Das Echo der Schuld" noch etwas. Allerdings liegt das sicher auch am Thema, denn ich hab ein Faible für Geschichten über vermisste Personen. Es geht um die junge Elaine Dawson, die 2003 von London nach Gibraltar zur Hochzeit einer ehemaligen Freundin aus Kindertagen fliegen will. Wegen Nebel wird der Flug abgesagt und sie übernachtet aus der Not heraus bei einem netten Anwalt, der sie angeblich am nächsten Tag wieder zum Flughafen fährt. Von da an ist sie verschwunden. Fünf Jahre später rollt ihre Jugendfreundin Rosanna den Fall wieder auf. Sie soll als Journalistin eine Serie über vermisste Personen schreiben und konzentriert sich natürlich besonders auf den Fall ihrer Freundin. Sie lernt den Anwalt kennen, dem man damals nie eine Schuld nachweisen konnte, der aber immer noch unter Verdacht steht. Plötzlich tauchen Hinweise auf, dass Elaine womöglich noch lebt ...

Ein sehr umfangreicher Thriller (um die 650 Seiten) voller überraschender Wendungen. Es tauchen neue Morde auf und lange ist unklar, ob Elaine noch lebt oder nicht, ob sie freiwillig wegging oder entführt wurde, wer dahinter steckt, ob die aktuellen Morde mit ihr zusammenhängen usw. Das Buch wirkt sicher nicht lange nach, dafür gehen die Charaktere dann wieder nicht tief genug, aber so für zwischendurch fand ich es sehr gut.
Benutzeravatar
Ginny-Rose_Carter
Moderatorin und Forumsinventar
 
Beiträge: 1149
Registriert: Mittwoch 26. Dezember 2001, 01:01
Wohnort: Köln

Beitragvon Ginny-Rose_Carter » Samstag 13. September 2008, 15:03

Gestern wurd eich mit "Der Verehrer" fertig. Es geht um die vierzigjährige Leona, deren Mann sie für eine andere verlässt. Zufällig lernt sie den netten Robert kennen, der sich sehr um sie bemüht. Anfangs gefält ihr das - später wird er imemr auddringlicher ...

Ein ordentlicher Thriller, aber nicht ihr bestes Werk. Der Wandel Roberts von aufmerksam zu besitzergreifend geschieht zu plötzlich, ohne jegliche Subtilität. Auch der Zusammenhang mit dem zweiten Handlungsstrang, der ermordet aufgefundenen Anna, wird swhr schnell klar. Täterraten gibts hier nicht, es ist nur die Frage, wer ihm möglicherweise noch zum Opfer fällt. Wenigstens ein, zwei Wendungen hätte man hier ruhig einbauen können, so ist es zu vorhersehbar.

Fast spannender als der Thrillerteil ist somit die Frage, ob Leona sich evtl. mit ihrem Noch-Mann aussöhnt oder in jemand anders eine neue Liebe findet ujd wie sie mit den Erlebnissen umgeht.
Benutzeravatar
Ginny-Rose_Carter
Moderatorin und Forumsinventar
 
Beiträge: 1149
Registriert: Mittwoch 26. Dezember 2001, 01:01
Wohnort: Köln

Vorherige

Zurück zu Krimis und Thriller

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron