Der Vogelmann- Mo Hayder

Da kommt Spannung auf

Moderator: Esprit

Der Vogelmann- Mo Hayder

Beitragvon VampiresKis » Mittwoch 14. April 2004, 12:45

Ich hab letzte Woche mit Mo Hayders Vogelmann angefangen und bin fast durch.
Der Roman ist so mit das Beste was ich an Thrillern gelesen habe, neben "Roter Drache" von Thomas Harris.
Fünf Prostituirte werden auf bestialische Weise von einem Seientäter ermordet. Der Clou an der Sache ist, dass in ihrem Brustkorb ein Vogel eingenäht wird. Sehr spannend, sehr psychologisch... Kann ich jedem nur empfehlen!!!
Hat es sonst noch jemand gelesen?

Gruß Vampy
Benutzeravatar
VampiresKis
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 3
Registriert: Montag 9. Februar 2004, 10:51
Wohnort: Langenfeld

Beitragvon Dunkle_Hexe » Dienstag 20. April 2004, 12:43

Eeek!
Das klingt ja böse. :o
Wenn du lange genug in einen Abgrund blickst,blickt der Abgrund irgendwann auch in dich
Benutzeravatar
Dunkle_Hexe
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 34
Registriert: Freitag 12. März 2004, 14:15
Wohnort: Oranienburg/bei Berlin

Beitragvon vreni » Mittwoch 12. Mai 2004, 10:34

ich habe das buch vor einiger zeit mal gelesen und fand es nicht so schlecht. gesundes mittelmaß würde ich sagen. allerdings war die sache mit der kollaboration zweier perverser doch ein wenig an den haaren herbeigezogen, am schlimmsten an dem roman fand ich aber, dass die beschreibung des mörders - dem zweiten, der die vögel eingenäht hat - mich sehr an einen kommilitonen erinnert hat. gruselig, oder?
Benutzeravatar
vreni
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 9
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2003, 11:48

Beitragvon Dunkle_Hexe » Donnerstag 13. Mai 2004, 12:16

Whaaa!!!
Was studierst du denn,dass du solche Leute bei dir hast?*ggg*
Wenn du lange genug in einen Abgrund blickst,blickt der Abgrund irgendwann auch in dich
Benutzeravatar
Dunkle_Hexe
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 34
Registriert: Freitag 12. März 2004, 14:15
Wohnort: Oranienburg/bei Berlin

Beitragvon Fänger » Dienstag 7. Dezember 2004, 10:35

Ich habe das Buch zum Geburtstag bekommen. Nachdem ich aber erstmal den Turm lesen musste - wollte - werde ich jetzt mal dran gehen. Mir wurde es übrigens wärmstens empfohlen.
"Nun gut," sagte der Mann in Schwarz. "Fangen wir an!"

Bild
Benutzeravatar
Fänger
Bücherfreund
 
Beiträge: 66
Registriert: Donnerstag 23. Januar 2003, 13:45
Wohnort: Höxter

Beitragvon Levia » Dienstag 7. Dezember 2004, 15:59

"vogelmann" hab ich noch nich gelesen, hab es jedoch im regal stehen..
die gute hat aber noch ein buch "die behandlung" das ist fies... :shock:
da kann man gar nicht so viel drüber sagen, aber da kommt eine stelle im buch vor, da kriegt man echt das kotzen!!!!!
...but it all ends up in tears...
Benutzeravatar
Levia
Leseratte
 
Beiträge: 485
Registriert: Montag 28. Juni 2004, 16:39
Wohnort: Tampere, Finnland

Beitragvon Levia » Donnerstag 21. Juli 2005, 16:23

Hat zwar jetzt nix mit "Vogelmann" zu tun, aber ich will keinen neues Thread öffnen..
Also, kennt einer von euch schon das neue von Mo Hayder? "Tokio" heißt es..
...but it all ends up in tears...
Benutzeravatar
Levia
Leseratte
 
Beiträge: 485
Registriert: Montag 28. Juni 2004, 16:39
Wohnort: Tampere, Finnland

Beitragvon susa » Montag 9. Januar 2006, 11:50

So, ich les gerade "Der Vogelmann" und bin bisher gant angetan davon. Liest sich flüssig und gut, ich mag die Charaktere und vor allem ist es schön spannend. Bin ja wirklich schon aufs Ende gespannt- zum Glück hab ich heute während meiner Vorlesungen mehr als genug Zeit zum Lesen. :P
I didn´t ask to be a princess, but if the crown fits... Bild

Ändere die Welt; sie braucht es.
Bertolt Brecht
Benutzeravatar
susa
Leseratte
 
Beiträge: 474
Registriert: Mittwoch 19. Februar 2003, 15:34
Wohnort: Wien/Österreich

Beitragvon susa » Dienstag 10. Januar 2006, 09:29

Bin gestern damit fertig geworden, und der positive Eindruck hat sich bis zum Ende gehalten. Ich fand es sehr angenehm wie die Lösung langsam aufgedeckt wurde, so blieb es tatsächlich bis zum Ende spannend, weil es immer einen Grund gab mitzuraten.
Die Mordfälle an und für sich waren zwar widerlich, aber hey, sehr kreativ! :P Einzig und allein die Sache mit dem pädophilen Nachbar leuchtete mir nicht so ganz ein (und darum auch das Ende), aber abgesehen davon ein solider, spannender, aber auch ziemlich blutiger Krimi. Yep, wurde gut unterhalten. :sweet

@ Levia
Hab mir eben die Inhaltsangabe von Tokio angesehen, das klingt aber durchaus spannend! Hast dus zufällig schon gelesen?
I didn´t ask to be a princess, but if the crown fits... Bild

Ändere die Welt; sie braucht es.
Bertolt Brecht
Benutzeravatar
susa
Leseratte
 
Beiträge: 474
Registriert: Mittwoch 19. Februar 2003, 15:34
Wohnort: Wien/Österreich

Beitragvon Levia » Dienstag 10. Januar 2006, 16:30

Nee, leider nicht, ich wart auf das TB.. *g* Find ja auch, dass es sich spannend anhört, muss mal schauen, ob es meine Bücherei inzwischen mal hat..
...but it all ends up in tears...
Benutzeravatar
Levia
Leseratte
 
Beiträge: 485
Registriert: Montag 28. Juni 2004, 16:39
Wohnort: Tampere, Finnland

Beitragvon susa » Dienstag 10. Januar 2006, 19:21

Ich hab mir heut jedenfalls mal Die Behandlung bestellt, jetzt bin ich nämlich in Stimmung und will noch mehr davon lesen. :wink:
I didn´t ask to be a princess, but if the crown fits... Bild

Ändere die Welt; sie braucht es.
Bertolt Brecht
Benutzeravatar
susa
Leseratte
 
Beiträge: 474
Registriert: Mittwoch 19. Februar 2003, 15:34
Wohnort: Wien/Österreich

Beitragvon Levia » Dienstag 10. Januar 2006, 20:25

Das hab ich auch schon gelesen.. Und hab es sehr fies in Erinnerung.. Also schon gut geschrieben, aber die Story ist an manchen Stellen sehr schlimm..
Außer ich hab mir im nachhinein in meinem Kopf was zusammengesponnen.. *g*
...but it all ends up in tears...
Benutzeravatar
Levia
Leseratte
 
Beiträge: 485
Registriert: Montag 28. Juni 2004, 16:39
Wohnort: Tampere, Finnland

Beitragvon susa » Samstag 14. Januar 2006, 00:10

So, jetzt bin ich wieder zuhause und bereit, gemütlich mit Wärmeflasche im Bett "Die Behandlung" zu lesen. Der Klappentext klingt ja schon mal nicht schlecht..
I didn´t ask to be a princess, but if the crown fits... Bild

Ändere die Welt; sie braucht es.
Bertolt Brecht
Benutzeravatar
susa
Leseratte
 
Beiträge: 474
Registriert: Mittwoch 19. Februar 2003, 15:34
Wohnort: Wien/Österreich

Beitragvon Levia » Samstag 14. Januar 2006, 13:13

Bin mal gespannt wie es dir gefällt..
Den "Vogelmann" hab ich auch noch rumstehen, vllt sollte ich den auch endlich mal lesen..
...but it all ends up in tears...
Benutzeravatar
Levia
Leseratte
 
Beiträge: 485
Registriert: Montag 28. Juni 2004, 16:39
Wohnort: Tampere, Finnland

Beitragvon susa » Samstag 14. Januar 2006, 19:01

Gut hats mir gefallen. :P Da ich den Schreibstil der Autorin mag, den Polizisten durchaus angenehm finde und auch nichts gegen ihren Hang zu realtiv aussergewöhnlichen Fällen hab mochte ich auch Die Behandlung. Das Thema ist zwar durchaus gewagt und stellenweiße auch zeimlich hart an der Grenze...aber- auch wenn das jetzt makaber klingt- es war spannend. Allerdings schreit das Buch ja geradezu nach ner Fortsetzung, immerhin [spoiler]sitzt Ewan ja ohne Essen und Getränke rum, Coffey war so nahe dran seinen Bruder zu finden und hat den entscheidenden Schritt nicht getan[/spoiler]- das kann nicht einfach so in der Luft hängen bleiben.

Was ich an der Autorin mag ist ihre Fähigkeit den Leser auf ne falsche Fährte zu locken, [spoiler]jedesmal lernte man den eigentlich Täter schon relativ früh kennen und verdächtigt dann doch jemand anderen- zumindest mir gings so. Ich dachte ja die ganze Zeit der Schwimmlehrer wäre nicht ganz in Ordnung, aber seine Geschichte war im Endeffekt ja tottraurig[/spoiler].
Benutzeravatar
susa
Leseratte
 
Beiträge: 474
Registriert: Mittwoch 19. Februar 2003, 15:34
Wohnort: Wien/Österreich

Nächste

Zurück zu Krimis und Thriller

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron