John Grisham

Da kommt Spannung auf

Moderator: Esprit

Beitragvon Henry » Mittwoch 11. Juni 2003, 15:31

Holger hat geschrieben:Klar ist Selbstjustiz nichts, was man gutheißen kann, aber wenn man erst selbst mal in der Lage ist...


Ich möchte aber nie in dieser Lage sein.
Benutzeravatar
Henry
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 11
Registriert: Montag 5. Mai 2003, 16:17
Wohnort: Österreich

Beitragvon Esprit » Mittwoch 11. Juni 2003, 19:51

Holger hat geschrieben:
Fänger im Roggen hat geschrieben:Allerdings ist die Aussage von "Die Jury" - Selbstjustiz ist manchmal ok - nicht so der Bringer.


Na, ich bin mir jedenfalls ziemlich sicher, dass ich ähnlich reagieren würde, wenn jemand meinem Kind so etwas antun würde.


Du nimmst mir das Wort aus dem Mund,Holger!!Ich konnte diesen fall von Selbstjustiz vollkommen nachvollziehen,ich würde auch ausrasten,wenn meiner Tochter was angetan wird wie in dem Buch und die Justiz versagt...
"Der Wahnsinn ist ein Land, in das nicht jeder Zutritt hat. Man muss ihn sich verdienen."
(aus"Die grauen Seelen" von Philippe Claudel)
Benutzeravatar
Esprit
Moderatorin
 
Beiträge: 740
Registriert: Freitag 21. Juni 2002, 00:01
Wohnort: Iffezheim (liegt gut im Rennen)

Beitragvon Fänger » Mittwoch 11. Juni 2003, 22:41

Es geht ja nicht darum, daß ich das nicht nachvollziehen kann oder nicht auch tun würde, wenn meinem Kind so etwas angetan würde. Da denke ich genauso wie ihr.

Es geht darum, daß diese Sühnetat überhaupt nicht bestraft wird, das finde ich halt grundsätzlich nicht in Ordnung.
"Nun gut," sagte der Mann in Schwarz. "Fangen wir an!"

Bild
Benutzeravatar
Fänger
Bücherfreund
 
Beiträge: 66
Registriert: Donnerstag 23. Januar 2003, 13:45
Wohnort: Höxter

Beitragvon Holger » Donnerstag 12. Juni 2003, 09:51

Na, ich fand das schon in Ordnung so.
Benutzeravatar
Holger
Supermoderator
 
Beiträge: 458
Registriert: Freitag 14. März 2003, 10:58
Wohnort: Gladbeck, Ruhrgebiet

Beitragvon Peter.M » Donnerstag 12. Juni 2003, 10:16

Ich hab die Jury zwar noch nicht gelesen, aber dem Film nach hab ich das so verstanden, dass ein Freispruch nur auf Grund der EIgenheiten des amerikanischen Rechtssystem überhaupt möglich war.
Die Anklage lautete auf vorsätzlichen Mord, und die Geschworenen können diese Frage nur mit ja und nein beantworten. Sie waren der Meinung, dass es kein Mord, sondern "Totschlag im Affekt" war. Also sprachen sie ihn vom Mord frei, und eine neue Ankalge wegen desselben Verbrechens ist wohl nicht möglich.
Bei uns hätte der Richter entschieden, ob es Mord oder Totschlag war.
"And sometimes, in my dreams and memories, I smell the place where I spoke that language with such easy authority: a whiff of earth, a scent of oranges, and the fading smell of flowers."
Benutzeravatar
Peter.M
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 13
Registriert: Freitag 12. Juli 2002, 09:57
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Greidie » Sonntag 15. Juni 2003, 21:14

John Grisham-Bücher gefallen mir auch sehr gut. Kennt da zufällig jemand ne Fanpage auf deutsch, die vernünftig ist, ich habe bis jetzt noch leider keine trotz google gefunden!
Greidie
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 15. Juni 2003, 19:49
Wohnort: Berlin

Beitragvon Holger » Sonntag 15. Juni 2003, 21:24

Hab auch schon gesucht. FEHLANZEIGE.

Aber wenn du was Interessantes findest, sag bitte bescheid.
Benutzeravatar
Holger
Supermoderator
 
Beiträge: 458
Registriert: Freitag 14. März 2003, 10:58
Wohnort: Gladbeck, Ruhrgebiet

Beitragvon Greidie » Sonntag 15. Juni 2003, 21:29

Ja, das werde ich dann umgehend machen! Aber die Betonung liegt auf "wenn"! :wink:


P.S.: Haste den Spruch aus deiner Sig von den Ärzten?
Greidie
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 15. Juni 2003, 19:49
Wohnort: Berlin

Beitragvon Holger » Sonntag 15. Juni 2003, 21:33

Ja, hab ich.
Benutzeravatar
Holger
Supermoderator
 
Beiträge: 458
Registriert: Freitag 14. März 2003, 10:58
Wohnort: Gladbeck, Ruhrgebiet

Beitragvon steffi692 » Montag 23. Juni 2003, 07:03

ich hab erst ein grisham buch gelesen, "das testament". ihr seid ja anscheinend nicht so begeistert davon...mir hat es aber sehr gut gefallen.
hat j.g. eigentlich nur romane über anwälte geschrieben?
aus nichts entsteht alles!!
Benutzeravatar
steffi692
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 3
Registriert: Samstag 19. April 2003, 19:03
Wohnort: Österreich

Beitragvon Holger » Montag 23. Juni 2003, 08:16

Hauptsächlich spielen seine Romane im Anwaltsmillieu. Einzige Ausnahme ist wohl das kürzlich erschienene Werk DAS FEST, das ich aber auch noch nicht gelesen habe.
Benutzeravatar
Holger
Supermoderator
 
Beiträge: 458
Registriert: Freitag 14. März 2003, 10:58
Wohnort: Gladbeck, Ruhrgebiet

Beitragvon LittleMissCabyCane » Montag 23. Juni 2003, 10:57

Mich würde mal interessieren:
Was bei Stephen King ES, das ist bei John Grisham...?

Sprich: Welches Buch ist der ultimative Klassiker, das Beste, Erfolgreichste? Hab bisher nur Die Firma gelesen. Ich hab mir jetzt die Bruderschaft, die Akte, die Richter und die Farm gekauft. Hat einer von euch eins davon gelesen?
"...Du wirst nur dann neue Ozeane entdecken, wenn du den Mut besitzt, deinen Blick von der Heimatküste abzuwenden..."

(André Gide)
Benutzeravatar
LittleMissCabyCane
Bücherwurm
 
Beiträge: 115
Registriert: Mittwoch 2. Oktober 2002, 23:39
Wohnort: Mainz

Beitragvon Holger » Montag 23. Juni 2003, 11:01

Bruderschaft werde ich in zwei Wochen im Urlaub lesen, der Richter kenne ich nicht, die Akte ist ziemlich gut und die Farm relativ langweilig, weil eigentlich die ganze Zeit nur vom Baumwollpflücken erzählt wird.

Meines Erachtens sind die Firma und die Jury seine besten Bücher, obwohl die meisten anderen auch gut sind.
Benutzeravatar
Holger
Supermoderator
 
Beiträge: 458
Registriert: Freitag 14. März 2003, 10:58
Wohnort: Gladbeck, Ruhrgebiet

Beitragvon Ginny-Rose_Carter » Montag 23. Juni 2003, 13:49

"Die Firma" bleibt der Klassiker, denke ich. Da war Grisham noch unverbraucht.
~*~ Der Zauber existiert ... ~* ~
Benutzeravatar
Ginny-Rose_Carter
Moderatorin und Forumsinventar
 
Beiträge: 1149
Registriert: Mittwoch 26. Dezember 2001, 01:01
Wohnort: Köln

Beitragvon Greidie » Montag 23. Juni 2003, 14:24

Mir gefällt der Regenmacher auch ausgesprochen gut!
Greidie
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 15. Juni 2003, 19:49
Wohnort: Berlin

VorherigeNächste

Zurück zu Krimis und Thriller

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron