Tess Gerritsen - Die Chirurgin

Da kommt Spannung auf

Moderator: Esprit

Beitragvon Levia » Dienstag 18. April 2006, 20:17

Ich habe über Ostern "Der Meister" gelesen, die Fortsetzung von "Die Chirurgin".. Es hat mir um einiges besser gefallen als der Vorgänger!
Allerdings ist der Roman wieder so konzipiert, dass sie wahrscheinlich erneut einen Nachfolger schreiben wird.. Naja...
...but it all ends up in tears...
Benutzeravatar
Levia
Leseratte
 
Beiträge: 485
Registriert: Montag 28. Juni 2004, 16:39
Wohnort: Tampere, Finnland

Beitragvon susa » Donnerstag 8. Juni 2006, 10:43

Seltsam, die Chirurgin fand ich ja mies, aber bereits Trügerische Ruhe war ganz gut- und Todsünde, welches ich gestern gelesen habe, war sogar durchaus spannend.

In einem Kloster nahe der Stradt Boston ist die Novizin Camille Maginnes brutal erschlagen worden. Bei der Autopsie findet die Pathologin Maura Isles heraus, dass die junge Frau vor kurzer Zeit entbunden haben muss- von dem Kind fehlt jede Spur.
Dann wird eine zweite Frauenleiche gefunden, bei der Maura Anzeichen für eine frühere Lepra- Erkrankung feststellt. Detective Jane Rizzoli, die mit den Ermuttlungen beraut wird, und Maura Isles vermuten eine Verbindung der beiden Fälle. Und die Entdeckung eines grausamen Geheimnisses gibt Jane und Maura auf schreckliche Weise Recht.

Klappentext

Die Geschichte ist spannend- vor allem legt Gerritsen von Beginn an eine falsche Fährte, etwas, das ich druchaus schätze- und die Wendung, die schließlich auftaucht, ist gut durchdacht und überraschend. Kein Highlight, aber ein solider, gut zu lesender Roman. :sweet
I didn´t ask to be a princess, but if the crown fits... Bild

Ändere die Welt; sie braucht es.
Bertolt Brecht
Benutzeravatar
susa
Leseratte
 
Beiträge: 474
Registriert: Mittwoch 19. Februar 2003, 15:34
Wohnort: Wien/Österreich

Beitragvon susa » Samstag 10. Juni 2006, 10:31

*räusper* Muss meine Meinung in Bezug auf Die Chirurgin ein klein wenig revidieren. habs nämlich gestern während meiner schlaflosen nacht nochmal gelesen, und sooo mies wie beim ersten Mal fand ichs diesesmal nicht mehr. Die Hauptpersonen waren zwar immer noch nicht hundertprozentig mein Fall- die Ärztin selbst mag ich nicht, Moore war okay, aber Rizzoli ist in den anderen Büchern viel sympathischer und nicht mehr so verbissen- aber ich hab mich denoch besser unterhalten gefühlt, als ich das in Erinnerung hatte.
I didn´t ask to be a princess, but if the crown fits... Bild

Ändere die Welt; sie braucht es.
Bertolt Brecht
Benutzeravatar
susa
Leseratte
 
Beiträge: 474
Registriert: Mittwoch 19. Februar 2003, 15:34
Wohnort: Wien/Österreich

Beitragvon Levia » Sonntag 18. Juni 2006, 11:20

Ja, "Todsünde" hab ich auch gelesen, fands auch ganz gut! Vllt sollte ich der Chirurgin auch nochmal ne Chace geben, obwohl ich die Rizzoli Reihe nicht soo berauschend finde les ich trotzdem ein Buch nach dem anderen von ihr.. *g*
...but it all ends up in tears...
Benutzeravatar
Levia
Leseratte
 
Beiträge: 485
Registriert: Montag 28. Juni 2004, 16:39
Wohnort: Tampere, Finnland

Beitragvon Esprit » Dienstag 11. Dezember 2007, 18:11

also ich hab bis jetzt alle Teile der "Jane Rizzoli"-Reihe (also "Der Chirurg" "Der Meister" "Todsünde" "Scheintod" gelesen bis auf "Blutmale"...naja ziemlich spannend zu lesen, aber ist irg
gndwie auch immer wieder dasselbe. 2mal würd ich solche Thriller auch nicht lesen, auch wenn unterhaltsam udn kaufen würd ichs mir schon gar nicht...aber für zwischendurch so als leichten spannenden Pageturner taugten sie allemal.
"Der Wahnsinn ist ein Land, in das nicht jeder Zutritt hat. Man muss ihn sich verdienen."
(aus"Die grauen Seelen" von Philippe Claudel)
Benutzeravatar
Esprit
Moderatorin
 
Beiträge: 740
Registriert: Freitag 21. Juni 2002, 00:01
Wohnort: Iffezheim (liegt gut im Rennen)

Vorherige

Zurück zu Krimis und Thriller

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron