Thriller Empfehlungen (Top Ten)

Da kommt Spannung auf

Moderator: Esprit

Thriller Empfehlungen (Top Ten)

Beitragvon Tobias_ST » Dienstag 7. Dezember 2004, 09:47

Hallo,

ich wollte hier nun mal jeden seine Empfehlungen für den/die besten THriller, die er /sie je gelesenen haben geben lassen. Wenn ihr wirklich viel zeit habt, gebt doch eben eure Top Ten an.

Meine Empfehlungen sind:

Bret Easton Ellis - American Psycho (sehr gute Gesellschaftskritik, ist alles echt im Buch oder denkt er es sich nur aus???)

Thomas Harris - Roter Drache (das erste Hannibal Lecter Buch)

Mo Hayder - Der Vogelmann (guter, aber teils auch ekliger Thriller, sie geht wirklich in die tiefen Abgründe der Menschheit hinein)
Tobias_ST
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 1
Registriert: Dienstag 7. Dezember 2004, 09:43

Beitragvon torsten » Dienstag 7. Dezember 2004, 18:35

Steve Gerlach - Rage (genialer Thriller)
Richard Laymon - Quake (was so alles bei einem Erdbeben passieren kann, tststs ...)
Robert Bloch - Psycho
Thomas Harris - Hannibal
Benutzeravatar
torsten
Leseratte
 
Beiträge: 319
Registriert: Montag 15. Dezember 2003, 17:26
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

Beitragvon Holger » Samstag 11. Dezember 2004, 08:23

Cupido - Jilliane Hoffman
Engel des Todes - Howard Wilson
Höllenqualen - Dean R. Koontz
Das schwarze Manifest - Frederick Forsyth
Benutzeravatar
Holger
Supermoderator
 
Beiträge: 458
Registriert: Freitag 14. März 2003, 10:58
Wohnort: Gladbeck, Ruhrgebiet

Beitragvon svenjacobs1 » Freitag 27. Mai 2005, 20:25

Intensity - Dean Koontz
Bei Scheidung Mord - Mark Fisher
Im Falle meines Todes - Carlene Thompson
Schule des Schweigens - Jeffery Deaver
...denn zum Küssen sind sie da - James Patterson
svenjacobs1
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 20
Registriert: Freitag 13. Mai 2005, 15:31
Wohnort: Bonn

Beitragvon Tinoversum » Freitag 9. November 2007, 17:51

"Der Nobelpreis" + "Das Jesus-Video" von Andreas Eschbach
Das Gute weist den Weg in das Licht,
und das Böse ist die Saat aller Finsternis.
Beide sind die Spiegel der Seele, die Abbilder der Gedanken.
Wähle Sorgfältig.
Tinoversum
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 10
Registriert: Freitag 9. November 2007, 17:34
Wohnort: Wülknitz

Beitragvon Ginny-Rose_Carter » Freitag 9. November 2007, 18:04

Ich ordne jetzt mal nicht nach einer bestimmten Reihenfolge:

- Hannibal - Thomas Harris
- Das Schweigen der Lämmer - Thomas Harris
- Am Ende jenes Sommers - Carolyn Haines
- Das Spiel - Stephen King
- Der Junge im Pool - Stephen Dobyns
- Lauf Jane, lauf - Joy Fielding
- Meine Cousine Rachel - Daphne du Maurier
- Rebecca - Daphne du Maurier
- Pauline, umschwärmt - Jonathan Carroll
- Schattenlichter - Theodore Roszak
- Vier Tage währt die Nacht - Dorothea S. Baltenstein
~*~ Der Zauber existiert ... ~* ~
Benutzeravatar
Ginny-Rose_Carter
Moderatorin und Forumsinventar
 
Beiträge: 1149
Registriert: Mittwoch 26. Dezember 2001, 01:01
Wohnort: Köln

Beitragvon Leila2002 » Samstag 8. Dezember 2007, 16:35

Kann leider keine Top Ten machen, weil ich bist ca. 2 oder 3 Thriller überhaupt gelesen habe, aber ich möchte euch an dieser Stelle einen Psychothriller empfehlen, den ich vor ein paar Wochen gelesen habe und der sehr sehr gut ist.
Und zwar: Cry Baby von Gillian Flynn

Ein Ort in der tiefsten Provinz: Zwei Mädchen an der Schwelle zum Teenager, auffallend hübsch, werden brutal ermordet. Verstümmelt. Alle Zähne gezogen.

Das ist der Fall, über den die Journalistin Camille Preaker schreiben soll: Sie stammt aus Wind Gap, der trostlosen Kleinstadt, in der jeder jeden kennt. Doch statt auf die große Story trifft sie auf ihre eigene dunkle Vergangenheit, die sie nie losgelassen hat. Sie wird zurückgeschleudert in die beklemmende Enge des Ortes, zu seinen feindseligen Bewohnern. Zurück in den eiskalten Schoß der Familie. In das Haus, das niemals ein Zuhause war. In dem noch immer dieselben Gespenster wohnen wie damals. Doch heute verbreiten sie nicht nur Angst und Schrecken. Sie töten. --> Amazon
:star: Lisa Simpson: "Ich bin die Eidechsenkönigin!" :star:
Benutzeravatar
Leila2002
Forumsinventar
 
Beiträge: 804
Registriert: Donnerstag 16. September 2004, 14:10
Wohnort: Aachen

Beitragvon spaddl » Samstag 8. Dezember 2007, 19:21

Leila2002 hat geschrieben:...Psychothriller empfehlen, den ich vor ein paar Wochen gelesen habe und der sehr sehr gut ist.
Und zwar: Cry Baby von Gillian Flynn


Ehrlich? das würdest du empfehlen??
Mir wurde von vielen Seiten gesagt, dass das Buch total zäh und grottenschlecht geschrieben sei?!
Zynismus ist der geglückte Versuch, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist!
Benutzeravatar
spaddl
Bücherfreund
 
Beiträge: 70
Registriert: Donnerstag 13. Juli 2006, 12:43

Beitragvon Nimrod » Samstag 8. Dezember 2007, 22:12

Das gleiche behaupte ich auch von "Rache", trotzdem scheint Laymon einer der beliebtesten Thrillerautoren hier im Forum zu sein
Benutzeravatar
Nimrod
Leseratte
 
Beiträge: 424
Registriert: Dienstag 25. Oktober 2005, 01:19
Wohnort: Leixlip, Irland

Beitragvon Morgaine le Fay » Sonntag 3. Februar 2008, 14:56

Habe schon lange keinen Thriller mehr gelesen, aber generell fand ich die Bücher von Joy Fielding ("Lauf, Jane, lauf!" und "Am seidenen Faden") und die Bücher von Mary Higgins Clark ("Schrei in der Nacht" und "Ein Gesicht so schön und kalt") ganz gut. Sonst fällt mir gerade nix ein. :)

Okay, habe gerade festgestellt, dass "Das Parfum" anscheinend auch in diese Sparte gehört, das gehört zu meinen Lieblingsbüchern. :)
Benutzeravatar
Morgaine le Fay
Bücherwurm
 
Beiträge: 200
Registriert: Samstag 5. Januar 2008, 00:42
Wohnort: Tübingen


Zurück zu Krimis und Thriller

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron