Jane Austen

Goethe, Mann, Tolstoi und Co aber auch neueres

Moderator: Gwenhwyfar

Jane Austen

Beitragvon Gwenhwyfar » Sonntag 8. Juni 2003, 02:57

Bild

Auch wenn ihr Name viele eher an Teekränzchen, belangloses Geplauder und schunkelnde Kutschfahrten denken läßt, trifft dieses (leider)weitverbreitete Klischee über Miss Austen kein bißchen zu. Sie besaß ein göttliches Talent für offene Ironie und ziemlich starken Sarkasmus, welchen sie elegant und geschickt unter ihren auf den ersten Blick unscheinbaren Sujets verbirgt. Walter Scott schrieb über ihr schrifstellerisches Können, daß es ihn an Gemälde von den alten Niederländern erinnert - die bissigen Dialoge und scharf gezeichneten lächerlichen Charaktere in ihrem Werk muß er überlesen haben. :P
So, in diesem Thread ist Platz für ihre Werke, deren Verfilmungen, Meinungen etc. Ganz unsinnig finde ich ihn nicht, denn unter "Klassiker" kam sie desöfteren vor.

Zur Zeit lese ich eine Austen-Biografie, in der schöne Beispiele von ihrem Humor zu finden sind (besonders Passagen aus Jugend-Werken, die man heute gar nicht gedruckt findet). Falls am Thread Interesse besteht, stell ich später welche rein. :sweet
Zuletzt geändert von Gwenhwyfar am Donnerstag 10. Februar 2005, 22:23, insgesamt 1-mal geändert.
...those were the days...der Rest ist sunshine.
Bild
"Mädchen - großer Gott. Sie können einen verrückt machen, wirklich."~H.C.~
Benutzeravatar
Gwenhwyfar
Moderatorin
 
Beiträge: 785
Registriert: Freitag 7. Dezember 2001, 01:01
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Esprit » Sonntag 8. Juni 2003, 10:38

Mich würds schon interessieren....Ich hab zwar bis jetzt nur ein Buch von ihr gelesen ("Stolz und Vorurteil")und "Emma" hab ich hier noch rumliegen,das soll ganz gut sein,da kam letztens sogar der Film dazu mit
einer meiner Lieblingsschauspielerinnen,Gwynth Paltrow,in der Hauptrolle,aber ich hab ihn leider verpasst...
"Der Wahnsinn ist ein Land, in das nicht jeder Zutritt hat. Man muss ihn sich verdienen."
(aus"Die grauen Seelen" von Philippe Claudel)
Benutzeravatar
Esprit
Moderatorin
 
Beiträge: 740
Registriert: Freitag 21. Juni 2002, 00:01
Wohnort: Iffezheim (liegt gut im Rennen)

Beitragvon Gwenhwyfar » Montag 9. Juni 2003, 02:44

Ich las bis jetzt von ihr "Verstand und Gefühl", "Stolz und Vorurteil", "Die Abtei von Northanger", "Anne Elliot" (Auch unter dem Namen "Überredung" im Handel.), "Mansfield Park" und "Sanditon" (war ihr letztes Werk und wurde von einer anderen Autorin um 1970 vollendet, da Austen nur ein paar Kapitell fertigen konnte, bevor sie - höchstwahrscheinlich an Tuberkulose - verstarb). Und mein Lieblingsbuch ist "Stolz und Vorurteil", mhmmm Mr Darcy und Elizabeth im Streitgesprächen. :love:

Sehr schön verfilmt finde ich "Verstand und Gefühl" (als "Sinn und Sinnlichkeit") mit Emma Thompson und Kate Winslet.
Bild
Zuletzt geändert von Gwenhwyfar am Donnerstag 10. Februar 2005, 22:21, insgesamt 1-mal geändert.
...those were the days...der Rest ist sunshine.
Bild
"Mädchen - großer Gott. Sie können einen verrückt machen, wirklich."~H.C.~
Benutzeravatar
Gwenhwyfar
Moderatorin
 
Beiträge: 785
Registriert: Freitag 7. Dezember 2001, 01:01
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Annie_! » Montag 9. Juni 2003, 22:32

Gwenhwyfar hat geschrieben: "Stolz und Vorurteil"......Und mein Lieblingsbuch ist "Stolz und Vorurteil", mhmmm Mr Darcy und Elizabeth im Streitgesprächen. :love:


Ach, die ist das!!! Im Buch "Bridget Jones" (:mrgreen:) reden sie doch ständig von diesem "Stolz und Vorurteil" Buch bzw. vom Film. Und besonders von diesem berühmt-berüchtigtem Mr. Darcy!!! Hat mich damals auch irgendwie neugierig auf das Büchlein gemacht!! :D Vielleicht sollt ichs echt mal lesen!!
Gwen, kannst mal kurz sagen, worums da geht! Um Mr. Darcy und Elizabetz?? :?
Bild
Benutzeravatar
Annie_!
Moderatorin
 
Beiträge: 236
Registriert: Dienstag 9. April 2002, 00:01
Wohnort: Österreich

Beitragvon Gwenhwyfar » Dienstag 10. Juni 2003, 13:17

Es geht darum, wie Mr Darcy, der zu stolz ist, und Elizabeth, die zu viele Vorurteile hat, zueinander finden, in dem sie beides sozusagen "überwinden". :P Außerdem gibt es eine Fülle von schrecklich guten Nebenfiguren - welche alle heiraten wollen oder es schon getan haben. Austen zeigt gerade in diesem Buch jede mögliche Variation von Beziehung zwischen Mann und Frau, eine Menge Hochzeiten gibt es ebenfalls. Und vor allem: es ist ein verdammt witziges Buch. :mrgreen: (Und das, obwohl es vor 200 Jahren geschrieben wurde.)

Die schönste Verfilmung davon ist - meiner Meinung nach - die aus dem Jahre 1940:

Die Tochter eines verarmten englischen Landadeligen weist den Antrag eines begüterten Edelmannes zurück, weil der nicht mit abschätzigen und arroganten Bemerkungen über ihre Familie geizt. Als der snobistische Edelmann wider Erwarten Großherzigkeit beweist, indem er der Familie aus einer peinlichen Notsituation heraushilft, kann er das Herz der Tochter am Ende doch erobern. "Stolz und Vorurteil" ist die hervorragende und vielgelobte Adaption eines Jane-Austen-Romans mit Greer Garson, Laurence Olivier und Edmund Gwenn (<- :mrgreen:).
Zuletzt geändert von Gwenhwyfar am Donnerstag 10. Februar 2005, 22:20, insgesamt 1-mal geändert.
...those were the days...der Rest ist sunshine.
Bild
"Mädchen - großer Gott. Sie können einen verrückt machen, wirklich."~H.C.~
Benutzeravatar
Gwenhwyfar
Moderatorin
 
Beiträge: 785
Registriert: Freitag 7. Dezember 2001, 01:01
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Gwenhwyfar » Donnerstag 12. Juni 2003, 13:33

Ich fand einen Textauszug aus einem Austenwerk, welches sie mit etwa 17 schrieb:

"Liebliche und gar zu entzückende Schöne, ungeachtet Ihres furchterregenden Schielens, Ihrer schmalzigen Haarlocken und Ihres buckligen Rückens, die schrecklicher sind, als die Vorstellungskraft es zu malen oder die Feder zu beschreiben vermag, kann ich mich nicht enthalten, meine Begeisterung über die einnehmenden Eigenschaften Ihres Geistes auszudrücken, die so reichlich mit dem Entsetzen aussöhnen, das Ihr erstes Erscheinen jedem unbedachten Besucher einflößen muß. Ihre so edel ausgedrückten Empfindungen betreffs der unterschiedlichen Vorzüge indischer und englischer Musselins und die einsichtige Vorliebe, die Sie für die ersteren hegen, haben in mir eine Begeisterung erweckt, von der ich Ihnen nur eine angemessene Vorstellung geben kann, indem ich Ihnen versichere, daß es nahezu die gleiche ist, die ich für mich selbst empfinde."
:mrgreen:
...those were the days...der Rest ist sunshine.
Bild
"Mädchen - großer Gott. Sie können einen verrückt machen, wirklich."~H.C.~
Benutzeravatar
Gwenhwyfar
Moderatorin
 
Beiträge: 785
Registriert: Freitag 7. Dezember 2001, 01:01
Wohnort: Hamburg

Beitragvon stark » Donnerstag 12. Juni 2003, 13:47

Jane Who? :?: ?

och nie gehört :lol: :oops:
Kein Angenehmer Zeitgenosse
Benutzeravatar
stark
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 31
Registriert: Mittwoch 7. August 2002, 12:46
Wohnort: Sunneviertl

Beitragvon Holger » Donnerstag 12. Juni 2003, 13:50

Mach dir nichts draus, stark. Ich kenne die Dame auch nicht.
Aber danach zu urteilen, wer bis jetzt hier gepostet hat, scheint es eher Frauenlektüre zu sein.
Korrigiert mich bitte, wenn ich mich irre.
Benutzeravatar
Holger
Supermoderator
 
Beiträge: 458
Registriert: Freitag 14. März 2003, 10:58
Wohnort: Gladbeck, Ruhrgebiet

Beitragvon Gwenhwyfar » Donnerstag 12. Juni 2003, 14:05

*seufz* Es stimmt leider, daß Miss Austen fast nur noch von Frauen gelesen wird (abgesehen von ein paar Literaturprofessoren) und nicht unbedingt moderne männliche Leser anspricht, dennoch halte ich es für ein Vorurteil, daß sie "Frauenliteratur" schrieb. Sie gehört heute zu den englischen Klassikern (Betonung auf Klassiker, nicht Klassiker der Frauenliteratur. :P) und ihre Werke werden ebenso wie die von Shakespeare für Filme adaptiert, in unsere Zeit versetzt etc. Z.B. ist "Clueless" mit Alicia Silverstone nach Austens "Emma".

Bild
Zuletzt geändert von Gwenhwyfar am Donnerstag 10. Februar 2005, 22:19, insgesamt 1-mal geändert.
...those were the days...der Rest ist sunshine.
Bild
"Mädchen - großer Gott. Sie können einen verrückt machen, wirklich."~H.C.~
Benutzeravatar
Gwenhwyfar
Moderatorin
 
Beiträge: 785
Registriert: Freitag 7. Dezember 2001, 01:01
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Holger » Donnerstag 12. Juni 2003, 14:11

Ich meinte das mit der Frauenlektüre auch keineswegs abwertend, sondern halt lediglich so, dass die gute Frau hauptsächlich von Frauen gelesen wird.
Benutzeravatar
Holger
Supermoderator
 
Beiträge: 458
Registriert: Freitag 14. März 2003, 10:58
Wohnort: Gladbeck, Ruhrgebiet

Beitragvon Gwenhwyfar » Donnerstag 12. Juni 2003, 14:13

Und damit hast Du ja Recht - jedenfalls meines Wissens nach. :sweet
...those were the days...der Rest ist sunshine.
Bild
"Mädchen - großer Gott. Sie können einen verrückt machen, wirklich."~H.C.~
Benutzeravatar
Gwenhwyfar
Moderatorin
 
Beiträge: 785
Registriert: Freitag 7. Dezember 2001, 01:01
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Gwenhwyfar » Dienstag 17. Juni 2003, 14:45

Juhuu, hab mir gestern "Emma" gekauft. :redjump: Und bei diesem Wetter liest es sich ja am besten in Parks oder auf den Neckarwiesen, paßt schön zum Ambiente des Buches. :sweet
...those were the days...der Rest ist sunshine.
Bild
"Mädchen - großer Gott. Sie können einen verrückt machen, wirklich."~H.C.~
Benutzeravatar
Gwenhwyfar
Moderatorin
 
Beiträge: 785
Registriert: Freitag 7. Dezember 2001, 01:01
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Esprit » Dienstag 17. Juni 2003, 15:32

@Gwen: Hast du auch die schöne Klett-Cotta -Ausgabe mit dem Mädchen mit dem Schmollmund t?Muss es auch endlich mal lesen...
"Der Wahnsinn ist ein Land, in das nicht jeder Zutritt hat. Man muss ihn sich verdienen."
(aus"Die grauen Seelen" von Philippe Claudel)
Benutzeravatar
Esprit
Moderatorin
 
Beiträge: 740
Registriert: Freitag 21. Juni 2002, 00:01
Wohnort: Iffezheim (liegt gut im Rennen)

Beitragvon Gwenhwyfar » Dienstag 17. Juni 2003, 15:46

Nein, ich hab diese Ausgabe: Bild
Finde sie aber optisch nicht so besonders schön. :rolleyes:

Bis jetzt gefällt die Handlung mir sehr gut, bin aber erst auf Seite 60.
...those were the days...der Rest ist sunshine.
Bild
"Mädchen - großer Gott. Sie können einen verrückt machen, wirklich."~H.C.~
Benutzeravatar
Gwenhwyfar
Moderatorin
 
Beiträge: 785
Registriert: Freitag 7. Dezember 2001, 01:01
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Esprit » Dienstag 17. Juni 2003, 15:53

Nee,das ist sie wirklich nicht...ich meinte übrigens "Reclam Leipzig",nich klett Cotta,bei Amazon haben sie die noch,echt superschönes Cover...
hab leider vergessen,wie man die Bilder wieder hier reinstellt :roll: und mein "Allesübercomputerwissender"Ehemann ist nicht da...
"Der Wahnsinn ist ein Land, in das nicht jeder Zutritt hat. Man muss ihn sich verdienen."
(aus"Die grauen Seelen" von Philippe Claudel)
Benutzeravatar
Esprit
Moderatorin
 
Beiträge: 740
Registriert: Freitag 21. Juni 2002, 00:01
Wohnort: Iffezheim (liegt gut im Rennen)

Nächste

Zurück zu Klassiker

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron