Herr der Fliegen (William Golding)

Goethe, Mann, Tolstoi und Co aber auch neueres

Moderator: Gwenhwyfar

Herr der Fliegen (William Golding)

Beitragvon alligator » Freitag 14. Dezember 2001, 23:12

Hi Leute,
ich lese gerade "Herr der Fliegen" und muß sagen es ist nicht ganz so fesselnd, wie ich erst gedacht habe schlecht ist es aber auch nicht.
Wer das Buch gelesen hat kann hier mal seine Meinung sagen.
alligator
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 3
Registriert: Montag 25. Juni 2001, 00:01
Wohnort: Chemnitz

Herr der Fliegen

Beitragvon torben73 » Samstag 22. Dezember 2001, 11:25

hallo
ich hab mir auch grad "herr der fliegen" besorgt ..3 mal darfst du raten, warum ;-)

ich bin überrascht wie DÜNN, das buch ist.
es ist doch aber eher ein kinderbuch, oder?
ich habs noch nicht gelesen. aber ich stells mir ganz gut vor.

liesst du auf deutsch oder englisch ?
vielleicht liegt es an der deutschen übersetzung, das du das buch nicht so prickelnt findest?
"atlantis" z.b. habe ich auf englisch und deutsch gelesen, und die deutsche fassung ist nicht ganz so gut.
ich denke, das feeling eines buches hängt viel mir der sprache zusammen.
torben73
 

Herr der Fliegen

Beitragvon Gwenhwyfar » Sonntag 30. Dezember 2001, 02:39

Ein sehr, sehr böses Buch. Erschreckend realistisch und poetisch zugleich.
Zitat aus dem Klappentext:"Das Beängstigende an diesem Gleichnis menschlicher Gesellschaft ist die Tatsache, daß diese Jungen keineswegs Monstren oder Verbrecher sind. Jeder von ihnen ist in irgendeiner Jungenklasse der Welt zu finden."
Besser ist das Fazit des Buches nicht zu beschreiben.
Zum Stil; daß Werk gilt heute als Klassiker und William Golding ist nicht mit King zu vergleichen, da beide aus meilenweit entfernten Literatur-Genren kommen. Einige, die "Herr der Fliegen" lesen, werden enttäuscht sein. Zwar wird bestimmt jeder merken, daß er ein gutes, anspruchvolles Buch in den Händen hält - aber GUT heißt ja noch lange nicht GEFÄLLT MIR bzw. IST NACH MEINEM GESCHMACK.
Leser, die eine etwas altmodische Erzählweise mögen und an den literarischen Klassikern des 20. Jh. interessiert sind, könnten ihre Freude haben.
Ich liebe das Buch; aber ich weiß auch, es ist nicht jedermans Sache.(Das meine ich total ernst und neutral - und überhaupt nicht kritisierend.)
Zum Schluß noch: Ich habe die deutsche Übersetzung von Hermann Stiehl. Also mir gefällt diese gut.
Ciao, Gwen
Benutzeravatar
Gwenhwyfar
Moderatorin
 
Beiträge: 785
Registriert: Freitag 7. Dezember 2001, 01:01
Wohnort: Hamburg

Herr der Fliegen

Beitragvon Ginny-Rose_Carter » Sonntag 30. Dezember 2001, 14:14

...hab "Herr der Fliegen" vor ein paar Jahren gelesen und es hat mir gut gefallen...allerdings der Anfang mehr als gegen Ende hin, wenn ich mich recht erinnere, weiss auch nicht mehr genau warum... Natürlich kannte ich die Handlung schon vorher und war deshalb sowieso nicht so gespannt und gefesselt...aber es ist ka wirklich nicht gerade dick und schnell zu lesen. Ich finde es ist ein Buch das man sehr gut als Schullektüre verwenden kann; sowohl auf englisch als auch auf deutsch, schade dass ich es nie durchgenommen habe, es eignet sich wirklich hervorragend für heranwachsende Jugendliche...

[ 30.12.2001: Beitrag editiert von: Ginnyrose ]
Benutzeravatar
Ginny-Rose_Carter
Moderatorin und Forumsinventar
 
Beiträge: 1149
Registriert: Mittwoch 26. Dezember 2001, 01:01
Wohnort: Köln

Herr der Fliegen

Beitragvon Ginny-Rose_Carter » Sonntag 30. Dezember 2001, 14:16

...ich glaub ich les es jetzt bald nochmal [img]images/smiles/icon_biggrin.gif[/img]
Benutzeravatar
Ginny-Rose_Carter
Moderatorin und Forumsinventar
 
Beiträge: 1149
Registriert: Mittwoch 26. Dezember 2001, 01:01
Wohnort: Köln

Herr der Fliegen

Beitragvon cateye » Sonntag 6. Januar 2002, 20:30

N´Abend Leute!
als ich zuerst das Zitat in dem Buch atlantis gelesen habe, aus "Herr der Fliegen" kam es mir wohl irgendwie bekannt vor, aber ich wusste nicht genau woher!
Ein wenig später fiel es mir dann ein!
Ich muss ja zugeben das das Buch ein grossen gedanklichen Hintergrund hat!Das ist ja auch alles gut und schön, aber ich wurde gezwungen das Buch auf englisch (und ich bin nich wirklich gut in englisch!) zu lesen! Das war aber nich genug ich musste mir auch noch die grauenhafte Verfilmung anschauen!
Ich fand es trotz pädagogisch noch so wertvollem Hintergrund nich ganz so prickelnd, teilweise eher ekelig (schweinskopftechnisch!)
Naja nur eine Meinung von einer ehemaligen Schülerin, die eigentlich so ziemlich alles beschissen gefunden hat, was einem die Lehrer so angedreht haben!
Vielleicht lese ich es irgendwann freiwillig nochmal und bild mir noch ein anderes Urteil!
Bis dahin bleib ich lieber bei dem King!
Ciao Ciao!!


[img]images/smiles/icon_cool.gif[/img]
cateye
 

Herr der Fliegen

Beitragvon Ginny-Rose_Carter » Freitag 11. Januar 2002, 20:28

...jajaja, was ich ankündige das halte ich auch [img]images/smiles/icon_biggrin.gif[/img] , hab mir heute "Herr der Fliegen" wieder mal ausgeliehen und shmökerte schon auf dem Weg nach Hause darin... Liest sich ja wirklich sehr leicht, ist meiner Meinung nach auch gut geeignet für Leute die sonst mit Büchern net so viel anfangen können...
Benutzeravatar
Ginny-Rose_Carter
Moderatorin und Forumsinventar
 
Beiträge: 1149
Registriert: Mittwoch 26. Dezember 2001, 01:01
Wohnort: Köln

Herr der Fliegen

Beitragvon Gwenhwyfar » Samstag 12. Januar 2002, 18:58

Ich bin gespannt auf Deine Meinungsäußerung nach dem Lesen.

PS: Vergiß die "Brautprinzessin" nicht!!!
Benutzeravatar
Gwenhwyfar
Moderatorin
 
Beiträge: 785
Registriert: Freitag 7. Dezember 2001, 01:01
Wohnort: Hamburg

Herr der Fliegen

Beitragvon Gwenhwyfar » Samstag 12. Januar 2002, 19:20

Nee, hab STURMFREI!!
Mein Freund ist arbeiten bis 6 Uhr(!) morgens, hahahhaha - ich kann so laut tippen, wie ich will.

Ach so, Ginny-Kumpel mal auch wieder zur selben Zeit anwesend?! Cool, dafür gibts den Kevin: [img]images/smiles/icon_cool.gif[/img]

Ich hoffe, Du bleibst noch eine Weile heute im Forum.
Gwen
Benutzeravatar
Gwenhwyfar
Moderatorin
 
Beiträge: 785
Registriert: Freitag 7. Dezember 2001, 01:01
Wohnort: Hamburg

Herr der Fliegen

Beitragvon Ginny-Rose_Carter » Samstag 12. Januar 2002, 19:24

dumdidum ...
Zuletzt geändert von Ginny-Rose_Carter am Dienstag 4. Februar 2003, 17:40, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Ginny-Rose_Carter
Moderatorin und Forumsinventar
 
Beiträge: 1149
Registriert: Mittwoch 26. Dezember 2001, 01:01
Wohnort: Köln

Herr der Fliegen

Beitragvon Gwenhwyfar » Samstag 12. Januar 2002, 19:37

Na dann hören wir später noch von einander.
Soso, Du bist also eine richtige, echte Kölnerin?! Interessant. Ich war das letzte Mal im Dezember in Köln - zu der Picasso-Ausstellung, war eine Exkursion und es gab ein kleines Scheinchen dafür. So kann man das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden.

Übrigens bin ich nun auch neidisch; ich wohne mit meinem Freund im Studentenwohnheim UND DA HABEN WIR KEINE BADEWANNEN!!! Gerade bei dem Sau-Wetter...
Benutzeravatar
Gwenhwyfar
Moderatorin
 
Beiträge: 785
Registriert: Freitag 7. Dezember 2001, 01:01
Wohnort: Hamburg

Herr der Fliegen

Beitragvon Ginny-Rose_Carter » Samstag 12. Januar 2002, 20:54

...habe übrigens, damit keine Beschwerden kommen dass wir hier wieder mal vom Thema abweichen, in der Badewanne "Der Herr der Fliegen" weitergelesen... [img]images/smiles/icon_biggrin.gif[/img]
Oh Mann, ich weiss ja kaum noch etwas von dem Buch... Ich hatte sogar "Samneric" vergessen... *schäm*... [img]images/smiles/icon_rolleyes.gif[/img]
Benutzeravatar
Ginny-Rose_Carter
Moderatorin und Forumsinventar
 
Beiträge: 1149
Registriert: Mittwoch 26. Dezember 2001, 01:01
Wohnort: Köln

Herr der Fliegen

Beitragvon Gwenhwyfar » Samstag 12. Januar 2002, 20:59

Waren das die Zwillinge?
Mist, ich weiß es nicht mehr!
Benutzeravatar
Gwenhwyfar
Moderatorin
 
Beiträge: 785
Registriert: Freitag 7. Dezember 2001, 01:01
Wohnort: Hamburg

Herr der Fliegen

Beitragvon Ginny-Rose_Carter » Samstag 12. Januar 2002, 21:04

Jaaa, genau... Sam und Eric, aber weil die beiden sowieso immer as Gleiche sagten und ständig beieinander waren sagte man immer "Samneric" wenn man von ihnen sprach, als wären sie ein einzelne Person... Ein netter Einfall... [img]images/smiles/icon_smile.gif[/img]
Benutzeravatar
Ginny-Rose_Carter
Moderatorin und Forumsinventar
 
Beiträge: 1149
Registriert: Mittwoch 26. Dezember 2001, 01:01
Wohnort: Köln

Herr der Fliegen

Beitragvon Gwenhwyfar » Samstag 12. Januar 2002, 21:18

Zuckersüß kann er also sein, der sonst so steife Herr Golding.
Benutzeravatar
Gwenhwyfar
Moderatorin
 
Beiträge: 785
Registriert: Freitag 7. Dezember 2001, 01:01
Wohnort: Hamburg

Nächste

Zurück zu Klassiker

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron