Herr der Fliegen (William Golding)

Goethe, Mann, Tolstoi und Co aber auch neueres

Moderator: Gwenhwyfar

Beitragvon Esprit » Mittwoch 27. November 2002, 17:28

dito! :?
Benutzeravatar
Esprit
Moderatorin
 
Beiträge: 740
Registriert: Freitag 21. Juni 2002, 00:01
Wohnort: Iffezheim (liegt gut im Rennen)

Beitragvon alacienputa » Donnerstag 11. September 2003, 18:53

Ich muss sagen das ich nur den Film gesehen habe und ich nach dem Film sehr verwirrd hat. Aber durch dieses Forum und durch einen Freund hab ich dann auch alles kapiert. :wink:
Ich will es demnächst auch noch lesen, ist es denn schwer zu lesen?

Und da kenn ich auch noch eine kleine Geschichte zu: Ein Freund von mir musst edas Buch mal im Englisch Lk lesen. Wollte es auch eigentlich lesenund es hat ihn auch interssiert, aber dann hat er das irgendwie verschlafen und hat sich so was er dazu brauchte aus dem Netz gezogen. Er gibt es ab und dann denkt sich der Lehrer zu hause: "Das kenn ich doch?..." Und findet es sogar im Netz und mein Freund war natürlich im *Enddarmöffnung*. Aber zu seiner Überraschung hat er noch 4 Punkte (entspricht einer 4-) darauf gekriegt, wei er sich noch die Mühe gemacht hat, es mit der Hand abzuschreiben. der Lehrer hat ihn wohl gemocht :) :wink:
Wer glaubt Frieden herrsche, der irrt, Frieden herrscht nicht!

Ich kann manchmal gar nicht so viel fressen, wie ich kotzen möchte!
Benutzeravatar
alacienputa
Bücherwurm
 
Beiträge: 140
Registriert: Montag 31. März 2003, 15:31
Wohnort: Bei Hannover

Beitragvon Leila2002 » Sonntag 14. November 2004, 14:13

Ich finde dieses Buch sehr gut und habe es auch gerne gelesen. Es ist schon erschreckend wie nah wir Menschen an der Grenze zum Tierischen noch stehen.
Benutzeravatar
Leila2002
Forumsinventar
 
Beiträge: 804
Registriert: Donnerstag 16. September 2004, 14:10
Wohnort: Aachen

Beitragvon Ginny-Rose_Carter » Samstag 20. November 2004, 13:21

alacienputa hat geschrieben:Ich will es demnächst auch noch lesen, ist es denn schwer zu lesen?
Nein. Ein bisschen altmodisch ist die Sprache, was mir nicht so gefällt, aber nicht schwer zu lesen. Also keine verwirrenden Schachtelsätze, keine komplizierten Satzbauten oder so. Dazu ist es ja auch nicht sehr dick, das kriegt man locker innerhalb weniger Tage weggelesen.
~*~ Der Zauber existiert ... ~* ~
Benutzeravatar
Ginny-Rose_Carter
Moderatorin und Forumsinventar
 
Beiträge: 1149
Registriert: Mittwoch 26. Dezember 2001, 01:01
Wohnort: Köln

Beitragvon Twinner » Samstag 20. November 2004, 14:55

Ginny-Rose_Carter hat geschrieben: Dazu ist es ja auch nicht sehr dick, das kriegt man locker innerhalb weniger Tage weggelesen.


Jepp, mein Sohn (11!) hats in einer Woche gelesen.
Das Schlimme an einer Illusion ist der Schmerz, wenn sie einem als solche bewusst wird.
--------------------------------------------------
www.mitternachtsgrauen.de

meine Homepage
Twinner
Leseratte
 
Beiträge: 347
Registriert: Donnerstag 8. Juli 2004, 21:35
Wohnort: Auerbach

Beitragvon Ginny-Rose_Carter » Samstag 20. November 2004, 15:58

Hui! Der wagt sich aber früh an die Weltliteratur ... das scheint mal eine richtig große Leseratte zu werden. :mrgreen:
~*~ Der Zauber existiert ... ~* ~
Benutzeravatar
Ginny-Rose_Carter
Moderatorin und Forumsinventar
 
Beiträge: 1149
Registriert: Mittwoch 26. Dezember 2001, 01:01
Wohnort: Köln

Beitragvon Twinner » Dienstag 23. November 2004, 19:35

:mrgreen: Das möchte ich hoffen. Heute ists nicht leicht, die Kinder zum Lesen zu bringen.
Ach ja, "Peter Simpel" hat er auch gelesen :D , und für eine Schularbeit "ich stelle ein Buch vor" dafür ne gute Note gekriegt.
So, nu aber genug gepranzt :nice: :mrgreen:
Das Schlimme an einer Illusion ist der Schmerz, wenn sie einem als solche bewusst wird.
--------------------------------------------------
www.mitternachtsgrauen.de

meine Homepage
Twinner
Leseratte
 
Beiträge: 347
Registriert: Donnerstag 8. Juli 2004, 21:35
Wohnort: Auerbach

Re: Herr der Fliegen

Beitragvon Morgaine le Fay » Sonntag 3. Februar 2008, 16:09

Gwenhwyfar hat geschrieben:Ein sehr, sehr böses Buch. Erschreckend realistisch und poetisch zugleich.
Zitat aus dem Klappentext:"Das Beängstigende an diesem Gleichnis menschlicher Gesellschaft ist die Tatsache, daß diese Jungen keineswegs Monstren oder Verbrecher sind. Jeder von ihnen ist in irgendeiner Jungenklasse der Welt zu finden."
[...]
Ich liebe das Buch; aber ich weiß auch, es ist nicht jedermans Sache.(Das meine ich total ernst und neutral - und überhaupt nicht kritisierend.)
Zum Schluß noch: Ich habe die deutsche Übersetzung von Hermann Stiehl. Also mir gefällt diese gut.


Ich kann dir nur zustimmen, Gwen. Es ist sicher ein Buch, dass die Geister scheidet, aber man sollte es gelesen haben. Und ich habe auch die Übersetzung von Hermann Stiehl, die ich gut fand. Kann es vielleicht nicht so gut beurteilen, weil ich das Original nicht kenne, aber in dieser Übersetzung ist "Herr der Fliegen" kein schlechtes Buch.
Ich lehne Gewalt ab, weil das Gute, das sie zu bewirken scheint, nicht lange anhält; dagegen ist das Schlechte, das sie bewirkt, von Dauer.
[Mahatma Gandhi]
Benutzeravatar
Morgaine le Fay
Bücherwurm
 
Beiträge: 200
Registriert: Samstag 5. Januar 2008, 00:42
Wohnort: Tübingen

Beitragvon LittleMissCabyCane » Sonntag 9. März 2008, 15:03

Das Buch war im Englischunterricht Abiturthema. Ich habe mich also ein halbes Jahr lang nur mit diesem Buch beschäftigt. Das englische Original habe ich 3 Mal, das deutsche 1 Mal gelesen.

Also, ich muss sagen, jetzt im Nachhinein wo ich weiß was man da alles herausinterpretieren kann finde ich es sehr, sehr gut. Die beklemmende Stimmung und die schrittweise stattfindende Verwilderung der Kinder sind perfekt beschrieben.
"...Du wirst nur dann neue Ozeane entdecken, wenn du den Mut besitzt, deinen Blick von der Heimatküste abzuwenden..."

(André Gide)
Benutzeravatar
LittleMissCabyCane
Bücherwurm
 
Beiträge: 115
Registriert: Mittwoch 2. Oktober 2002, 23:39
Wohnort: Mainz

Re: Herr der Fliegen (William Golding)

Beitragvon Jakuf » Dienstag 24. Januar 2012, 14:06

Ich hab das Buch auch gelesen (auf Englisch) und fand es sehr faszinierend. Der Film dazu ist auch sehr gut gemacht!
Jakuf
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 24. Januar 2012, 12:18

Vorherige

Zurück zu Klassiker

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron