"Bildung" von Dieter Schwanitz

Zahlen, Daten, Fakten

Moderator: theklaus

"Bildung" von Dieter Schwanitz

Beitragvon triton » Mittwoch 16. Juni 2004, 18:16

Hallo,

ich habe vor mir dieses Buch zuzulegen.

Finde aber über Suchmaschinen keine vernünftigen Rezensionen, und würde mich von daher freuen wenn einige , die dieses Buch gelesen haben , mir mal eine Rezension niederlegen könnten , und eine Kaufempfehlung oder eine Anti-Kaufempfehlung geben könnten.

Wichtig ist mir eben , ob das , was im Buch enthalten ist, wirklich von Nutzen für mich sein kann...

mfg

triton
triton
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 26. Dezember 2003, 14:43
Wohnort: Braunschweig

Beitragvon Gwenhwyfar » Mittwoch 16. Juni 2004, 19:44

Hihi, in dem von Dir selbst eröffneten Thread Bildungsliteratur schrieb Fänger was zum Inhalt und auf Seite 69 von Wer liest z.Z. welches Nicht-King-Buch? erwähnt Alacien das Buch und empfiehlt es sehr.

Ich habe keine Ahnung, ob ein eigener Thread sinnvoll ist, paßt die Frage nicht auch in "Bildungsliteratur" rein? :sweet

Gwen
...those were the days...der Rest ist sunshine.
Bild
"Mädchen - großer Gott. Sie können einen verrückt machen, wirklich."~H.C.~
Benutzeravatar
Gwenhwyfar
Moderatorin
 
Beiträge: 785
Registriert: Freitag 7. Dezember 2001, 01:01
Wohnort: Hamburg

Beitragvon alacienputa » Mittwoch 16. Juni 2004, 21:19

Gwen hat hier im grunde schon alles gesagt und mich auch ´richtig wieder gegeben.
das Buch ist Klasse. Ich bin zwar immer noch nicht durch (es gibt einfach zu viele Bücher) :P :lernen: Bin jetzt aber schon am ende von den Philosophen.
Also Buch lesen und dann kann (mit den entsprechenden Buch tips hinten drinne) ein Herr Jauch gar nichts mehr vormachen :mrgreen:
Wer glaubt Frieden herrsche, der irrt, Frieden herrscht nicht!

Ich kann manchmal gar nicht so viel fressen, wie ich kotzen möchte!
Benutzeravatar
alacienputa
Bücherwurm
 
Beiträge: 140
Registriert: Montag 31. März 2003, 15:31
Wohnort: Bei Hannover

Beitragvon susa » Sonntag 4. Juni 2006, 18:06

Oh, das hab ich in den Weihnachtsferien mal wieder gelesen, denn leider neige ich anscheinend dazu Teile dieses so schönen Angeberwissens wieder zu vergessen. :mrgreen: Ist wirklich gut zu lesen, vor allem weil es in verschiedene Bereiche und Kapitel mit nicht zu gewaltigen Beiträgen aufgegliedert ist- und Ignoranten wie ich können dann auch das eine oder andere überspringen. Allerdings würde ich nicht sagen das Schwanitz mit diesem Buch tatsächlich "alles, was man wissen muss" vermittelt, sondern eigentlich- wenn wir ganz ehrlich sind- nur Wissen zum Protzen. Was ja nichts schlechtes ist. :P
I didn´t ask to be a princess, but if the crown fits... Bild

Ändere die Welt; sie braucht es.
Bertolt Brecht
Benutzeravatar
susa
Leseratte
 
Beiträge: 474
Registriert: Mittwoch 19. Februar 2003, 15:34
Wohnort: Wien/Österreich

Beitragvon Gio » Montag 5. Juni 2006, 01:50

Ach, stimmt... das gabs ja auch noch :P


Gefiel mir sehr. Herrliche Ausführungen, und schön knackig. Bietet eine tolle Übersicht. Ist mehrmals lesbar, und das ohne Probleme.

Man darf es natürlich nicht zu ernst nehmen, als Nachschlagewerk eignet es sich keines Falls. Es dient nur dem Überblick - und darin ist es super. Überblick über die Geschichte und seine Zusammenhänge habe ich immer vermisst. Wenn dies dann salopp und locker geboten wird - trotz allem von einer Person mit seriösen Hintergrundwissen und einer Menge Bildung - ist da nichts gegen einzuwenden.

Also als Auffrischungswerk immer zu empfehlen. Die Nörgelkritiken in manchen Kreisen kann ich nicht verstehen. Wenn man sich für ein bestimmtes Thema interessiert, soll man sich eben ein Fachbuch kaufen - seinen Zweck erfüllt "Bildung" allemal.
Benutzeravatar
Gio
Leseratte
 
Beiträge: 330
Registriert: Samstag 2. März 2002, 01:01
Wohnort: von und zu Bettenhausen


Zurück zu Sachbücher, Dokumentationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron