George R. R. Martin

Alles zur Phantastischen Literatur

Moderator: Annie_!

George R. R. Martin

Beitragvon wolfsroboter » Dienstag 18. November 2003, 14:38

Hallo,
wollte mal sehen wie die Meinung zu dieser Fantasy-Serie so aussieht ...
Halte sie nämlich für die Beste auf dem Markt, sogar viel besser als Tolkien ... warum? einfach glaubhaftere Charakterenentwicklungen und die Story ist einfach hinreissend ...
wolfsroboter
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 1
Registriert: Freitag 14. November 2003, 11:40

Beitragvon Esprit » Dienstag 18. November 2003, 16:03

"Das Lied von Eis und Feuer," wurde glaub ich schon mal im Fantasy-Thread diskutiert,und es soll wirklich sehr gut sein,habs aber selbst noch nicht gelesen,obwohl ich den ersten Teil "Die Herren von Winterfell" hier rumliegen habe,werds aber irgendwann mal anfangen,man hört echt nur Gutes darüber.....
"Der Wahnsinn ist ein Land, in das nicht jeder Zutritt hat. Man muss ihn sich verdienen."
(aus"Die grauen Seelen" von Philippe Claudel)
Benutzeravatar
Esprit
Moderatorin
 
Beiträge: 740
Registriert: Freitag 21. Juni 2002, 00:01
Wohnort: Iffezheim (liegt gut im Rennen)

Beitragvon Ichabod » Dienstag 18. November 2003, 17:55

Ich kann die Bücher nur empfehlen ... vor DT habe ich "Das Lied von Eis und Feuer" verschlungen, alle 6 Bücher (3 in der englischen Ausgabe) in sehr kurzer Zeit.

Die Charaktäre sind unglaublich einprägsam und das Mittelalter/Fantasy-Szenario ist einfach unglaublich faszinierend ... ich warte sehnsüchtig auf Teil 7/8, was ja erst nächstes Jahr rauskommt ...

Wer Fantasy mag, wo es mehr um die Menschen geht, als um Drachen, Hexen usw., der sollte sich das mal anschauen, es ist wirklich prima ...
... may your first day in hell last ten thousand years, and may it be the shortest ...
Ichabod
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag 15. Juli 2003, 00:52

Beitragvon Esprit » Dienstag 18. November 2003, 19:29

Jetzt machst du mich aber echt neugierig,wenn jetzt demnächst nicht "Wolfsmond" erscheinen würde,würde ich doch glatt damit anfangen..Aber ich muss jetzt was lesen,was ich notfalls gleich beiseite legen kann,wenn DT 5 ankommt... :wink:
"Der Wahnsinn ist ein Land, in das nicht jeder Zutritt hat. Man muss ihn sich verdienen."
(aus"Die grauen Seelen" von Philippe Claudel)
Benutzeravatar
Esprit
Moderatorin
 
Beiträge: 740
Registriert: Freitag 21. Juni 2002, 00:01
Wohnort: Iffezheim (liegt gut im Rennen)

Beitragvon Mia » Dienstag 18. November 2003, 19:34

Ich spiele auch mit dem Gedanken es mir anzuschaffen, das hört sich irgendwie total interessant an, vor allem die Tatsache, des Mittelalter/Fantasie-Szenarios...
Ich bin ein total Mittelalterfan und hab auch schon total viele Bücher darüber gelesen, aber von diesem höre ich zum 1.Mal, aber es klingt sehr gut... *hihi*
Nutze dein Leben jetzt
-
denn du weißt nie wann es zu ende ist!!
Benutzeravatar
Mia
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 30
Registriert: Montag 8. September 2003, 13:16
Wohnort: NDS

Beitragvon Martin65 » Dienstag 18. November 2003, 20:11

Die kurzbeschreibungen auf Amazon klingen gut. Muß mal schauen ob ich es so für ca 2 Euro bei ebay bekomme.

kann mal jemand alle erschienen Titel aufschreiben?
mein Comic-Nachrichten-Blog: http://martin-boisen.blog.de/
Mit uns bis zum Ende !
http://www.finix-comics.de/
Benutzeravatar
Martin65
Bücherwurm
 
Beiträge: 241
Registriert: Samstag 10. März 2001, 01:01

Beitragvon kevin » Dienstag 18. November 2003, 20:34

Hab das erste Buch bis zur Hälfte gelesen und es hat mich ziemlich enttäuscht. Nach den ganzen Lobpreisungen musste ich es mir einfach anschaffen.
Hat mich aber mehr an ein Hofintrigen-Szenario erinnert, als an Fantasie.
Aber ich will mal behaupten, dass Martin die Charaktäre ähnlich ausführlich beschreibt wie King und sie nicht stereotyp sind.
Für mich wars trotzdem nichts! Werde Die Herren von Winterfell wohl zu ende lesen, aber neue Bücher von Martin werde ich mir nicht anschaffen.
Das Leben lehrt mich: Es ist egal woher du kommst, es ist NICHT egal wohin du gehst, auf welcher Seite du dann stehst!

An wen soll ich glauben, wenn nicht an mich selbst? Die Fehler, die ich machte, bad ich selber aus, denn Verlierer sehen anders aus!
Benutzeravatar
kevin
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 39
Registriert: Dienstag 12. Februar 2002, 01:01
Wohnort: Irgendwo in der Mitte unseres bezaubernden Ländchens

Beitragvon Ginny-Rose_Carter » Dienstag 18. November 2003, 20:46

@Martin:

1) Die Herren von Winterfell
2) Das Erbe von Winterfell
3) Der Thron der Sieben Königreiche
4) Die Saat des goldenen Löwen
5) Sturm der Schwerter
6) Die Königin der Drachen
~*~ Der Zauber existiert ... ~* ~
Benutzeravatar
Ginny-Rose_Carter
Moderatorin und Forumsinventar
 
Beiträge: 1149
Registriert: Mittwoch 26. Dezember 2001, 01:01
Wohnort: Köln

Beitragvon Martin65 » Dienstag 18. November 2003, 20:49

Danke Ginny!
mein Comic-Nachrichten-Blog: http://martin-boisen.blog.de/
Mit uns bis zum Ende !
http://www.finix-comics.de/
Benutzeravatar
Martin65
Bücherwurm
 
Beiträge: 241
Registriert: Samstag 10. März 2001, 01:01

Beitragvon Ichabod » Mittwoch 26. November 2003, 09:41

Ja gerade das Hofintrigen-Szenario ist so fesselnd, jeder wird von jedem betrogen, überall im ganzen Land droht Gefahr.

Es ist eigentlich ein Chaos, man liegt dauernd falsch mit seiner Vermutung wer nun wem wie gesinnt ist und am Ende ist es doch alles schlüssig und niemand hat sich seltsam oder nicht rollengerecht verhalten.

Gerade das war so faszinierend und der Fantasypart wird selten eingespielt, dann dafür um so intensiver...
... may your first day in hell last ten thousand years, and may it be the shortest ...
Ichabod
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag 15. Juli 2003, 00:52

Beitragvon harlequinn » Mittwoch 3. Dezember 2003, 17:26

Ich habe auch alle Fire&Ice Bücher gelesen und halte sie für eine der spannendsten Fantasy Saga's die es so gibt.
Das besondere an dieser Reihe ist, das die Charaktere nicht in Schwarz und Weiss einzuteilen sind. Alle haben ihre guten und schlechten Seiten und gerade das macht sie so lebendig. Keine Person ist non grata...jeder kann urplötzlich aus der Serie verschwinden ( i.d.R. passiert ihnen das gleiche wie bei Marienhof, verbotene Liebe und wie diese Soaps noch alle heissen...sie sterben :roll: )
Wo mich in anderen Büchern die Hofintrigen gelangweilt haben (weil action fehlte) sind sie hier das spannendste und aufregendste, auch wenn Martin die Kämpfe nicht vernachlässigt und sie mit teilw. überzogener Grausamkeit schildert. (der Krieg wird sehr detailiert beschrieben)
Ein Muss für jeden Fantasy Fan, auch wenn ich davon überzeugt bin das Steven Eriksons Saga 'Das Spiel der Götter' besser ist. Aber das ist ein anderes Thema... :wink:

gruss harle
Benutzeravatar
harlequinn
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 1
Registriert: Samstag 5. Juli 2003, 17:20

Beitragvon Nimrod » Montag 21. November 2005, 18:46

Ist es wirklich schon fast zwei Jahre her, dass zu dieser unglaunlich guten Fanatasy-Saga gepostet wurde? Kaum zu glauben :shock:

Für mich ist das Lied von Eis und Feuer DIE Fantasy-Story schlechthin. Die Charaktere sind unheimlich gut ausgearbeitet, man weiß gar nicht, wie man seine Sympathie/Antipathie verteilen soll. Denkt man am Anfang noch schlecht über einen Charackter, kann sich das im nächsten Moment schon ändern,wenn man die Welt aus dessen Augen sieht.

Und auch die Geschichte selber ist unheimlich mitreißend. Wie bereits erwähnt beginnt das ganze eher mit Hofintriegen und Machtspielchen, je weiter man jedoch liest, desto mehr rücken die Fantasyelemente in den Vordergrund.

Meiner Ansicht nach ist "Das Lied von Eis und Feuer" ein Muß für jeden Fantasy-Fan.
Lasciate ogni speranza, voi ch' entrate ! ! !

Dante Alighieri (1265-1321)

Bild
Benutzeravatar
Nimrod
Leseratte
 
Beiträge: 424
Registriert: Dienstag 25. Oktober 2005, 01:19
Wohnort: Leixlip, Irland

Beitragvon LoKI. » Donnerstag 2. Februar 2006, 14:37

Oha, kann gar nicht glauben das zu dieser geilen Geschichte es nur so wenig Beiträge gibt. :shock:
Also ich kann es wirklich nur jedem empfehlen !!
Mit das beste was je gelesen habe. Nachdem ich mit "Der Dunkle Turm" fertig war und schon angst hatte, das ich vielleicht nie wieder so ein geilen Epos finden würde, bin ich auf durch die wirklich ausschließlich guten Kritiken auf "Das Lied von Eis und Feuer" gestoßen, und ich kann nur sagen, es hält was es verspricht !!!
Ich les momentan den vierten Band auf englisch, weil bis jetzt nur die ersten 3 übersetzt wurden (6 deutsche Bände), und ich keine Lust hatte noch so lang zu warten.
Also, ich kann es euch wirklich nur empfehlen ! :D
LoKI.
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 1
Registriert: Donnerstag 2. Februar 2006, 14:28
Wohnort: Friedberg

Beitragvon Nimrod » Dienstag 23. Mai 2006, 20:07

Vor wenigen Tagen ist der deutsche 7. Band erschienen und ich kann nur sagen: Es lohnt sich. Auch wenn Martin ein Buch in zwei gesplittet hat und man vorerst nur in den Genuß einiger weniger Charaktere kommt, (ich denke, vornehmlich die, die sich im Süden aufhalten) ist es gewohnt spannend, auch mit deutlich weniger Action als in den letzten Bänden. Westeros muß erst einmal verschnaufen. Aber dunkle Wolken sind am Horizont erkennbar. Überall spricht man von der Mutter der Drachen, die Kraken strecken ihre Arme aus nach Westeros und alles zu einer Zeit, da die sieben Königreiche so uneins sind wie vor derEroberung der Targayens. Nur zu empfehlen...
Lasciate ogni speranza, voi ch' entrate ! ! !

Dante Alighieri (1265-1321)

Bild
Benutzeravatar
Nimrod
Leseratte
 
Beiträge: 424
Registriert: Dienstag 25. Oktober 2005, 01:19
Wohnort: Leixlip, Irland

Beitragvon Nimrod » Dienstag 17. Oktober 2006, 20:27

So, seit ein paar Tagen hab ich Band acht. Les aber grad noch mal die ersten sieben durch,um den Faden wiederzu finden.Ich bin gespannt... :lernen:
Lasciate ogni speranza, voi ch' entrate ! ! !

Dante Alighieri (1265-1321)

Bild
Benutzeravatar
Nimrod
Leseratte
 
Beiträge: 424
Registriert: Dienstag 25. Oktober 2005, 01:19
Wohnort: Leixlip, Irland

Nächste

Zurück zu Fantasy / Science Fiction

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron