Eragon - Inheritance Trilogie

Alles zur Phantastischen Literatur

Moderator: Annie_!

Eragon - Inheritance Trilogie

Beitragvon haggard » Freitag 25. Juni 2004, 15:03

Hier ein Tipp, der in Amerika schon phantastisch eingeschlagen hat und bei uns im September auf deutsch erscheinen wird: Eragon von Christopher Paolini.

Erzählt wird die Geschichte eines Jungen, der zum Drachenreiter wird und zusammen mit seinem Drachen viele Abenteuer besthen muß. Sehr schön und phantasievoll geschrieben.

Das Beachtliche dabei ist, daß der Autor gerade mal 15 Jahre alt war, als das Buch erschien. Zur Zeit ist der zweite Band in Arbeit, und angeblich sind sogar schon die Filmrechte verkauft.
haggard
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 25. Juni 2004, 14:14

Beitragvon Levia » Freitag 17. Dezember 2004, 18:55

hat das inzwischen jemand gelesen?
...but it all ends up in tears...
Benutzeravatar
Levia
Leseratte
 
Beiträge: 485
Registriert: Montag 28. Juni 2004, 16:39
Wohnort: Tampere, Finnland

Beitragvon monkeykong » Samstag 8. Januar 2005, 10:36

ich hab es mir gestern gekauft.
bin aber erst 30 seiten weit gekommen.
liest sich aber bis jetzt sehr einfach --> kinderbuch :)
€€€€ Meine Euroscheine €€€€

Show me the way to the next whiskey bar
The Doors
http://www.fishclan.net
Benutzeravatar
monkeykong
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 39
Registriert: Mittwoch 10. März 2004, 12:07
Wohnort: leonberg

Beitragvon monkeykong » Mittwoch 12. Januar 2005, 11:26

Habe es jetzt durch und es hat mir sehr gut gefallen.

Ich freue mich jetzt schon auf den zweiten Teil.
Und auf den Film.

Deide sollen Herbst 2005 kommen.
€€€€ Meine Euroscheine €€€€

Show me the way to the next whiskey bar
The Doors
http://www.fishclan.net
Benutzeravatar
monkeykong
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 39
Registriert: Mittwoch 10. März 2004, 12:07
Wohnort: leonberg

Beitragvon HohePriesterin » Freitag 11. März 2005, 11:57

Ich habe das Buch mittlerweile gelesen und liebe es. Freue mich schon auf den nächsten Teil. Schönes Kinderbuch, echt empfehlenswert - nicht nur für Kinder.

HohePriesterin
Mein Kopf ist voller Amseln.
Benutzeravatar
HohePriesterin
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 37
Registriert: Dienstag 17. Juni 2003, 18:47
Wohnort: Lorsch

Beitragvon HohePriesterin » Mittwoch 14. September 2005, 07:17

Im Oktober soll lt. Amazon der zweite Teil erscheinen! *freu*
Mein Kopf ist voller Amseln.
Benutzeravatar
HohePriesterin
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 37
Registriert: Dienstag 17. Juni 2003, 18:47
Wohnort: Lorsch

Beitragvon biberrulez » Freitag 13. Oktober 2006, 06:18

Vorweg; ich lese gerne mal Fantasyromane (wenn auch nicht allzu oft) und ich mag Kinderbüche (Tintenherz, Alice im Wunderland, Der Zauberer von Oz - also auch phantastisch angehauchte Bücher), aber Eragon war für mich eine absolute Enttäuschung. :bad:

Ich weiß, dass das Buch eine große Fangemeinde hat, aber wirklich erklären kann ich mir das nicht. Das Buch schwimmt auf einer von Herr der Ringe ausgelösten Fantasiewelle und wird spätestens nach Veröffentlichung des letzten Bandes (bzw. des letzten Filmes, sollte es je soweit kommen, dass die gesamte Trilogie verfilmt wird) sang- und klanglos verschwinden. :blbl:

Viele Szenen sind einfach nur peinlich und lachhaft. Das Buch wirkt an vielen Stellen so, als hätte jemand Herr der Ringe und Star Wars gesehen und versucht nun, in diesselbe Kerbe zu schlagen. Dass der Autor dann tatsächlich noch der Lektorin dankt, ist ja fast schon der blanke Hohn. Tatsächlich scheint es so, als habe das Buch nie einen Lektor gesehen.

Der Spruch: Mögen Eure klingen scharf bleiben (oder so ähnlich, habs jetzt nicht vor mir), ist ja sowas von klischee und nach einiger Zeit einfach nur zum :kotz: .

Die Krönung ist dann noch die eigene Sprache, die "der Autor für das Buch geschaffen hat!" :asdf: Tolkien hat eine eigene Sprache erschaffen, denn er kannte sich damit aus. Aber Paolini reiht ein paar Buchstaben zu komisch klingenden Wörtern zusammen, die man dann im Anhang nachschlagen muss, und das ist keine Sprache.

Zugeben aber muss man, dass zumindest das Ende spannend gelungen ist und sich schnell liest. Somit rettet ein einigermaßen (aber wirklich nur einigermaßen) gelungener Showdown das Buch davor, in völlig langweiliger Banalität zu versumpfen. :bcool:

In guter Hoffnung, werde ich wohl auch dem zweiten Band eine Chance geben, denn leider bin ich neurotisch genug, um nun auch das Ende der Geschichte erfahren zu wollen. Schlimmer als der erste Teil kanns kaum werden. :orange:
"Er oder sie muss sich fragen, ob sein oder ihr Stilgefühl es ihm oder ihr erlaubt, so zu schreiben."
Richard Dawkins
Benutzeravatar
biberrulez
Bücherwurm
 
Beiträge: 201
Registriert: Donnerstag 28. September 2006, 10:39
Wohnort: Thüringen

Beitragvon Beverly-Marsh » Donnerstag 23. November 2006, 15:29

ist eigentlich jemand aufgefallen das es in diesem Buch einen Ort namens Giléad gibt?

Verbinde nur ich das mit dem dunklen Turm? :lol2:
Piep Piep Richie
Benutzeravatar
Beverly-Marsh
Leseratte
 
Beiträge: 370
Registriert: Donnerstag 1. Juli 2004, 18:39
Wohnort: Fürth

Beitragvon Morgaine le Fay » Freitag 18. April 2008, 12:07

Beverly-Marsh hat geschrieben:ist eigentlich jemand aufgefallen das es in diesem Buch einen Ort namens Giléad gibt?

Verbinde nur ich das mit dem dunklen Turm? :lol2:


Ja, ist mir aufgefallen und nein, auch ich habe das mit dem Dunklen Turm verbunden. ;)

Zum Buch:
Ich habe einen großen Respekt vor dem, was ein 15jähriger erschaffen hat. Aber man merkt einfach, dass der Autor noch sehr jung ist. Die Sprache ist nicht ausgereift, die Handlung - wie biberrulez schon sagt - ist einfach nichts neues. Zu der Sprache kann ich nicht wirklich etwas sagen, weil es schon länger her ist, dass ich das Buch gelesen habe. Aber mit meinen sprachwissenschaftlichen :D Vorkenntnissen möchte ich mal behaupten, dass ein 15jähriger nicht "mal eben" eine ganze Sprache entwickelt.
Ich lehne Gewalt ab, weil das Gute, das sie zu bewirken scheint, nicht lange anhält; dagegen ist das Schlechte, das sie bewirkt, von Dauer.
[Mahatma Gandhi]
Benutzeravatar
Morgaine le Fay
Bücherwurm
 
Beiträge: 200
Registriert: Samstag 5. Januar 2008, 00:42
Wohnort: Tübingen


Zurück zu Fantasy / Science Fiction

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron