Per Anhalter durch die Galaxis

Alles zur Phantastischen Literatur

Moderator: Annie_!

"Per Anhalter durch die Galaxis" von Douglas Adams

Beitragvon Konz » Freitag 11. Oktober 2002, 13:35

Hi!

Hier im Forum taucht oft etwas zu dem Buch Per Anhalter durch die Galaxis auf.

Könntet ihr mir mal sagen,was das für ein Buch ist,unf wovon es handelt?

Ich bin neugierig geworden!

Danke
Dein Leben dreht sich nur im Kreis
So voll von weggeworfener Zeit
Deine Träume schiebst du endlos vor dir her
Du willst noch leben irgendwann
Doch wenn nicht heute, wann denn dann?
Denn irgendwann ist auch ein Traum zu lange her
Benutzeravatar
Konz
Bücherfreund
 
Beiträge: 79
Registriert: Sonntag 5. August 2001, 00:01
Wohnort: Wermsdorf(Leipzig)

Beitragvon lyrejünger » Freitag 11. Oktober 2002, 13:43

Per Anhalter durch die Galaxis ist wohl eines der lustigstens Bücher, die ich je gelesen habe. Es handelt von Arthur Dent, einem Erdmenschen, der mit seinem Freund Ford Perfect ins All "trampt" weil die Erde gesprengt wird um einer Hyperraumumgehungsstrasse platz zu machen. Einmal an die Situation gewöhnt erleben sie im All viele Lustige Sachen und verwirrend obendrein, sie treffen auf Seltsame Lebewesen und entschlüsseln das Geheimnis des Universums (fast). Lies es einfach mal...die Trilogie in 5 Bänden gibts momentan als TB ganz günstig.
Hey ho - let`s go!!!
Benutzeravatar
lyrejünger
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 19
Registriert: Montag 21. Mai 2001, 00:01
Wohnort: 89542 Herbrechtingen

Ja und Nein! Witzig ???

Beitragvon Adeptusmagus » Freitag 11. Oktober 2002, 14:33

Klar, zuerst fand ich "Per Anhalter..." auch total witzig und intelligent. Selbst die kürzesten Sätze in diesem Buch irgendwie witzig beschrieben: "Oh mein Gott sprach Gott". Außerdem hat mich die Spontanität des Geschichtsverlaufs total amüsiert, man hatte oft den Eindruck dass Douglas Adams irgendwie keine Ahnung von den Irrwegen hat, die er mit diesem Buch beschrieben hat.
Leider lässt die Spannung des Buches irgendwann merklich zu wünschen übrig und die Story wird immer chaotischer, so dass das Buch von mir einfach nicht zuende gelesen werden konnte. Irgendwie schien es mir, dass ich am Anfang des Buches aus dem Lachen überhaupt nicht mehr raus kam (und wenn Menschen für sich alleine lachen, muss schon etwas komisches im Gange sein), während ich ab der Hälfte der Bücher kaum noch schmunzeln musste. Das war für mich dann der Zeitpunkt, wieder ein SK Buch lesen zu müssen!!!
ZOH!
Benutzeravatar
Adeptusmagus
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 7
Registriert: Samstag 7. Juli 2001, 00:01
Wohnort: Herbrechtingen

Beitragvon Konz » Freitag 11. Oktober 2002, 14:55

Hab ich da was falsch verstanden???

Was heißt denn bitte schön Trilogie in 5 Bänden ???
Dein Leben dreht sich nur im Kreis
So voll von weggeworfener Zeit
Deine Träume schiebst du endlos vor dir her
Du willst noch leben irgendwann
Doch wenn nicht heute, wann denn dann?
Denn irgendwann ist auch ein Traum zu lange her
Benutzeravatar
Konz
Bücherfreund
 
Beiträge: 79
Registriert: Sonntag 5. August 2001, 00:01
Wohnort: Wermsdorf(Leipzig)

Beitragvon igor » Montag 14. Oktober 2002, 01:15

Ganz einfach:

es gibt 5 Teile davon, die als eigene Bücher erschienen sind und kosten je 6,95 €.
Aber es gibt ein Sammelband wo alle 5 Geschichten (ca. 1200 Seiten) drin sind und das kostet nur 10 €

Schau mal hier :
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3 ... 23-3000859

Es lohnt sich auf jeden Fall das Buch zu lesen. Aber vorsicht: nicht zu viel lachen :lol:
Benutzeravatar
igor
Bücherfreund
 
Beiträge: 78
Registriert: Donnerstag 31. August 2000, 00:01
Wohnort: Köln

Beitragvon das Teufelchen » Montag 14. Oktober 2002, 05:38

:lach ich denke Konz meint was eine TRILOGIE in 5 Bänden sein soll!!!! Hi, hi! Weil DAS gibts nicht!!!

Ich kenne übrigens nur den Film. Mein Freund hat das Buch gelesen und war so begeistert, dass er sich die DVD gekauft hat. Aber ich fand den Film, na ja... wie soll ich sagen... sch*****. Ja.
Des Teufelchens neuer Aufenthaltsort:

Fräulein Drache @ home

Facebook
Benutzeravatar
das Teufelchen
Bücherfetischist
 
Beiträge: 587
Registriert: Dienstag 19. März 2002, 01:01
Wohnort: München

Beitragvon Gwenhwyfar » Montag 14. Oktober 2002, 07:59

Das Hörspiel ist auch ganz schön. :P
Ich las nur Teil 1 und 2, wobei mir bei Teil 2 schon die Lust verging, dennoch am Anfang ganz lustig.
...those were the days...der Rest ist sunshine.
Bild
"Mädchen - großer Gott. Sie können einen verrückt machen, wirklich."~H.C.~
Benutzeravatar
Gwenhwyfar
Moderatorin
 
Beiträge: 785
Registriert: Freitag 7. Dezember 2001, 01:01
Wohnort: Hamburg

Beitragvon lyrejünger » Montag 14. Oktober 2002, 12:08

Adams sagte mal was von seiner Anhaltertrilogie. Da es ja fünf Bände sind.....ich weiss, dass ist nicht wirklich sinnvoll, aber dann passt es ja.. :roll:
Hey ho - let`s go!!!
Benutzeravatar
lyrejünger
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 19
Registriert: Montag 21. Mai 2001, 00:01
Wohnort: 89542 Herbrechtingen

Beitragvon Bonkers » Freitag 25. Juni 2004, 15:22

Also ich kann dem Teufelchen nur beipflichten.
Kauft Euch das Buch!! Ich finde das der Film einiges weglässt und nicht so "bunt" Darstellt wie im Buch beschrieben. Ausserdem finde ich die Darsteller nicht besonders...
Morgen ist der Tag vor Übermorgen also Gestern!
Benutzeravatar
Bonkers
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 21
Registriert: Freitag 14. Juni 2002, 00:01
Wohnort: München

Beitragvon Ventil » Freitag 9. Juli 2004, 12:19

Stimmt, der Film is net so gut wie das Buch. ich hab mich ja kaputtgelacht.. Großartig, wie hies nomml des Wesen was der eine (Gott ich weiß keine Namen mehr, sollts mal wieder lesen) immer ausversehen umbringt.. hihi wenn ich nur dran denk... *G*
Wenn 5 Leute in einen Aufzug steigen und dann 7 Austeigen, müssen 2 Leute einsteigen damit dieser leer ist...
Benutzeravatar
Ventil
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 22. Juni 2003, 22:19
Wohnort: im wunderschönen Augsburg

Beitragvon Keeper » Samstag 10. Juli 2004, 10:35

Also der Film ist recht gewöhnungsbedürftig.


Ist eben eine relativ alte bbc verfilmung und das eben dann auch im eglischem stil.

Die effekte wenn man die so nennen darf na ja

es soll aber ein remake geplant sein...
SIGNATUR?? Hab ich keine

Keeper
Keeper
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 9
Registriert: Sonntag 13. Januar 2002, 01:01
Wohnort: München

Beitragvon Glue Boy » Samstag 10. Juli 2004, 19:27

Der arme Agrajag

wird immer wieder von Arthur Dent getötet.... :lol:

WAS HAST DU GEGEN MICH, DENT?! :evil:

:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Ich bin so mit Talent vollgepumpt, dass ich sämtliche Körperöffnungen verstopfen muss, damit es nicht aus mir rausläuft wie...na ja, damit es nicht rausläuft..." (R. Tozier: "Es")
Benutzeravatar
Glue Boy
Bücherwurm
 
Beiträge: 168
Registriert: Sonntag 26. Mai 2002, 00:01
Wohnort: Berlin

Beitragvon Blaine_derMono » Samstag 10. Juli 2004, 20:01

Seit einiger Zeit ist es ja relativ sicher das es eine Neuverfilmung geben wird, einige Darsteller stehen ja auch schon fest.
Hier steht ein wenig mehr dazu.


Auf jeden Fall ist die BBC Reihe nicht wirklich gelungen wie ich finde und Douglas war damit ja auch nie wirklich zufrieden[/url]
Eine Katze kann im Backofen Junge bekommen, aber deshalb sind es noch lange keine Muffins.

Auch die Toten haben Staßen
Benutzeravatar
Blaine_derMono
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 8
Registriert: Dienstag 30. Dezember 2003, 15:19
Wohnort: bremen

Beitragvon Coffinhunter » Sonntag 27. März 2005, 10:16

Ich bin gerade am Ende von "Das Leben, das Universum ..." und hab mich auch total weggeschmissen. Fand aber, dass "Das Restaurant ...", bis auf manche Stellen, nicht so witzig wie der 1ste und 3te Teil ist. Am meisten hab ich mich wohl bei Wowbagger weggelacht (zur Erinnerung, das unsterbliche Wesen das es sich zur Aufgabe gemacht hat das ganze Universum zu beschimpfen :rofl: ) werd mir die 2 letzten Teile wohl auch noch Leisten obwohl ich über die nicht viel gutes gehört hab, bin schon gespannt.

Edit: Die Trailer, die auf der Bookola Seite bei den Nachrichten verlinkt sind laufen zumindest bei mir nicht deshalb hier der Link zur offiziellen, im übrigen sehr gut gestallten, Homepage mit Trailer und und und ...
und wenn Zaphods Köpfe wirklich so komisch dargestellt sind bringt das meine Vorstellung von ihm total durcheinander. Stell mir immer Zwei Köpfe auf einem Rumpf vor und nicht zwei Untereinander.
Zuletzt geändert von Coffinhunter am Sonntag 27. März 2005, 10:58, insgesamt 1-mal geändert.
"Es ist leichter über die Brücke zu gehen ,als sie zu bauen!"
Benutzeravatar
Coffinhunter
Bücherfreund
 
Beiträge: 68
Registriert: Dienstag 7. Dezember 2004, 09:19
Wohnort: Kaiserslautern

Beitragvon Barney G. » Sonntag 27. März 2005, 10:40

Coffinhunter hat geschrieben:und wenn Zaphods Köpfe wirklich so komisch dargestellt sind bringt das meine Vorstellung von ihn total durcheinander. Stell mir immer Zwei Köpfe auf einem Rumpf vor und nicht zwei Untereinander.

Dem Barney geht's genauso! :roll:

Und lies auch Douglas Adams' "Raumschiff Titanic", zusammen geschrieben mit Terry Jones, besser bekannt als Mitbegründer der legendären Monty-Pyton-Gruppe, du schmeißt dich wirklich total weg! :mrgreen:
    ----Jeder Blödmann kann einen Mac bedienen.
    Aber nur ein ganzer Kerl kann ihn auch verapplen.----
Benutzeravatar
Barney G.
Leseratte
 
Beiträge: 306
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2003, 13:51
Wohnort: Leimen/Baden

VorherigeNächste

Zurück zu Fantasy / Science Fiction

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron