Bücher-Plattform

Hier könnt Ihr Bücher suchen, tauschen und anbieten

Moderator: theklaus

Bücher-Plattform

Beitragvon Eddy Baur » Samstag 4. März 2006, 18:37

Hi,

gibt es hier irgendjemanden, der Interesse daran hätte, gemeinsam mit mir (oder mehreren) eine Bücher-Plattform aufzuziehen? Wo jeder seine gebrauchten Bücher zu einem kleinen Preis reinstellen kann?
Eine Art Antiquariat. Vorraussetzungen dafür sind ein paar Programmierungskenntnisse in HTML oder PHP.

Wer Interesse hat, der soll hier reinschreiben.
Benutzeravatar
Eddy Baur
Bücherwurm
 
Beiträge: 249
Registriert: Montag 21. November 2005, 18:44
Wohnort: Grönland

Beitragvon stephy » Donnerstag 12. Oktober 2006, 16:54

im prinzip find ich das eine sehr gute idee, ich habe allerdings keine programmiererkenntnisse. ist da was zustande gekommen?
... die gleich tot in Ohnmacht fällt
Benutzeravatar
stephy
Literaturkritiker
 
Beiträge: 1040
Registriert: Montag 26. Februar 2001, 01:01
Wohnort: Nürtingen

Beitragvon Rush » Samstag 14. Oktober 2006, 16:09

Ui, ich hätte nicht erwartet, dass hier nochmal jemand etwas schreibt. Dachte es würde sich niemand mehr darum kümmern, bzw. sich dafür interessieren. ;-)

Ich finde die Idee auch sehr gut, und wäre auf jeden Fall bereit mitzuarbeiten, wenn etwas zu Stande kommt! Ich besitze eigentlich recht gute HTML/PHP/CSS-Kenntnisse und würde mich dann wahrscheinlich mehr in diesem, als im schriftlichen Bereich einbringen. :sweet
Benutzeravatar
Rush
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 32
Registriert: Dienstag 28. März 2006, 15:04
Wohnort: Nähe FFM

Beitragvon jule » Samstag 14. Oktober 2006, 16:23

hm, gute idee, aber wie soll das ganze denn finanziert werden?

bin zwar auch kein computergenie, aber wär sicher auch dabei wenn ich was beitragen kann. :P
Bild
Benutzeravatar
jule
Bücherwurm
 
Beiträge: 242
Registriert: Donnerstag 9. Oktober 2003, 19:06
Wohnort: Rheinsberg

Beitragvon Nimrod » Samstag 14. Oktober 2006, 16:40

Meine Beiträge würden sich wahrscheinlich darauf beschränken, Bücher en masse zu erwerben, aber für mich hört sich das auch sehr gut an...
:muhahaha:
Müßte man sich mal mit Klaus in Verbindung setzen...
Benutzeravatar
Nimrod
Leseratte
 
Beiträge: 424
Registriert: Dienstag 25. Oktober 2005, 01:19
Wohnort: Leixlip, Irland

Beitragvon stephy » Samstag 14. Oktober 2006, 17:43

also, ich würde wohl auch eher einkaufen als verkaufen, falls da tatsächlich etwas draus werden könnte. hat denn schon jemand an klaus geschrieben?
... die gleich tot in Ohnmacht fällt
Benutzeravatar
stephy
Literaturkritiker
 
Beiträge: 1040
Registriert: Montag 26. Februar 2001, 01:01
Wohnort: Nürtingen

Beitragvon Rush » Samstag 14. Oktober 2006, 18:01

Wie wär es denn, wenn man das nicht als reine Verkaufsplattform aufbaut, sondern auch noch Berichte über Bücher, Neuerscheinungen, Kritiken, Informationen über Autoren, usw. einbaut?

Am Anfang wären die Kosten nicht sehr hoch, das kann man alleine finanzieren. Doch wenn die Seite wirklich bekannter wird und der Trafficverbrauch steigt, wird es selbstverständlich teurer. Aber diese Kosten könnte man durch unauffällige Werbung, beispielsweise von Google oder Amazon (keine nervigen PopUps!), finanzieren.

Nur mal so ein kleiner Einwurf, ich fände es nämlich wirklich toll, wenn darauß etwas wird. :hallo:
Benutzeravatar
Rush
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 32
Registriert: Dienstag 28. März 2006, 15:04
Wohnort: Nähe FFM

Beitragvon jule » Samstag 14. Oktober 2006, 18:46

Das würde sicherlich auch mehr User zu Bookola.de und dem Forum bringen, kann ich mir vorstelln. :lookaround:

Also wie gesagt, das is ne echt tolle Idee. Müssen wir uns nur drum kümmern, dass da was draus wird. :P
Bild
Benutzeravatar
jule
Bücherwurm
 
Beiträge: 242
Registriert: Donnerstag 9. Oktober 2003, 19:06
Wohnort: Rheinsberg

Beitragvon Nimrod » Samstag 14. Oktober 2006, 20:05

Rush hat geschrieben:
Wie wär es denn, wenn man das nicht als reine Verkaufsplattform aufbaut, sondern auch noch Berichte über Bücher, Neuerscheinungen, Kritiken, Informationen über Autoren, usw. einbaut?

Finde die Idee auch klasse. Wäre auf jeden Fall mit dabei...
Rush, schickst Du eine Mail an Klaus, in denen Du ihm deine Ideen etwas näher bringst? Er hat mal ausdrücklich erwähnt, Mail ist ihm lieber als PN oder so...
Lasciate ogni speranza, voi ch' entrate ! ! !

Dante Alighieri (1265-1321)

Bild
Benutzeravatar
Nimrod
Leseratte
 
Beiträge: 424
Registriert: Dienstag 25. Oktober 2005, 01:19
Wohnort: Leixlip, Irland

Beitragvon jule » Samstag 14. Oktober 2006, 20:19

oops.. hab grad ne pn geschickt, weil ich das net wusste :shock:
Bild
Benutzeravatar
jule
Bücherwurm
 
Beiträge: 242
Registriert: Donnerstag 9. Oktober 2003, 19:06
Wohnort: Rheinsberg

Beitragvon Rush » Samstag 14. Oktober 2006, 20:36

Also das mit der PN hat sich nun schon erledigt. Julia und ich haben uns gerade im Chat nochmal über das Thema unterhalten. Blöd nur, dass wir das mit der PN eben erst erfahren haben. :lol2:
Aber er wird uns schon nicht den Kopf abreissen.

Wie stellt ihr euch das denn vor?
Julia dachte daran, dass man das in die BookOla.de Seite einbaut.
Ich habe da eher an ein Weblog gedacht, in dem man die Autorenvorstellungen, Neuerscheinungen, usw. veröffentlicht und an eine Unterseite mit dieser Börse.
Für die, die nicht wissen was ein Weblog ist, hier Beispiele:
- http://serientrends.de/
- http://agenturblog.de/

So etwas wie ein "Internet-Tagebuch".

Was haltet ihr für vorteilhafter und besser? :hallo:
Benutzeravatar
Rush
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 32
Registriert: Dienstag 28. März 2006, 15:04
Wohnort: Nähe FFM

Beitragvon Nimrod » Samstag 14. Oktober 2006, 22:44

Das sprichst Du am Besten dann erstmal mit Klaus ab... ;)
Es ging mir auch eher um die Erreichbarkeit,da er seine E-Mails wohl öfter abruft als seine PN`s
Lasciate ogni speranza, voi ch' entrate ! ! !

Dante Alighieri (1265-1321)

Bild
Benutzeravatar
Nimrod
Leseratte
 
Beiträge: 424
Registriert: Dienstag 25. Oktober 2005, 01:19
Wohnort: Leixlip, Irland


Zurück zu Bücher-Börse

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron