Irvine Welsh

Liebe, Drama und Alltägliches

Moderator: Gwenhwyfar

Irvine Welsh

Beitragvon lyrejünger » Dienstag 18. Dezember 2001, 10:57

Da bin ich mal wieder mit einer Frage in der Tasche: ist dieser Welsh jemandem ein Begriff? Kleiner Tipp, von ihm stammt Trainspotting. Dieses Buch hab ich von ihm schon gelesen und es ist sehr gut. Momentan lese ich The Acid House, find ich auch klasse. Kennt das wer? Angespornt davon, dass es bei mir so gut ankam hab ich mir noch Ecstacy und der Durchblicker zugelegt...mal schauen.
Ich hoffe jemand kann dazu was sagen, wenn nicht auch egal. [img]images/smiles/icon_smile.gif[/img]
Benutzeravatar
lyrejünger
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 19
Registriert: Montag 21. Mai 2001, 00:01
Wohnort: 89542 Herbrechtingen

Irvine Welsh

Beitragvon Alexis Maschine » Samstag 5. Januar 2002, 03:14

Klaro ! Welsh ist klasse !
Wenn ich Bock auf fiese dunkle Drogenträume habe bevorzuge ich Welsh.
Den "dunklen" Fürsten der Drogenpapst.
Wenn ich aber was nettes "helles" lustiges aus der Britischen Szene lesen will greife ich zu seinem Schriftstellerkumpel Nick Hornby.(Gleicher Jahrgang-unterschiedliche Szenen-beide auf Ihre Weise aber saugut)
Von Hornby stammen "High Fidelty","About a Boy" , "Fever Pitch" und ein neues das ich noch nicht kenne.
Alle sind oder werden noch verfilmt.
Hornby schreibt
Bücher mit denen sich vor allem Männer stark identifizieren können.
Manische Sammler- oder Fanleidenschaften bis zum Ekszess. (Film,Musik oder Fußball).
Dazu das normale Leben mit Job,Eltern und vor allem den Frauen.
Wie sollen die auch eine Hardcore Sammelleidenschaft jemals richtig verstehen können ? Das gibt Komplikationen.
Von Welsh solltest Du vor allem sein letztes Buch "Drecksau" lesen.
Du wirst dabei den fiesesten und ekligsten "Titelhelden"(Character) den je ein Autor sich ausgedacht hat, erleben können.
Die Hauptperson verkörpert übrigens einen "Polizisten".
Alexis Maschine
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 12
Registriert: Dienstag 29. Mai 2001, 00:01
Wohnort: Braunschweig

Irvine Welsh

Beitragvon Esprit » Dienstag 21. Januar 2003, 21:03

Kennt jemand Acid House und Drecksau (Sorry,aber so heisst das Buch)
von Irvine Welsh?
Nur mal so interessehalber,kann sein,dass das nur für Pupertierende ist :mrgreen: (*räusper*in dieser zielgruppe bin ja nun nicht mehr :lol: )
"Der Wahnsinn ist ein Land, in das nicht jeder Zutritt hat. Man muss ihn sich verdienen."
(aus"Die grauen Seelen" von Philippe Claudel)
Benutzeravatar
Esprit
Moderatorin
 
Beiträge: 740
Registriert: Freitag 21. Juni 2002, 00:01
Wohnort: Iffezheim (liegt gut im Rennen)

Beitragvon stephy » Dienstag 21. Januar 2003, 21:06

Hat die nicht auch "Trainspotting" geschrieben???? :confused2:

Schlagt mich nicht, wenn's falsch ist, ich rate grad ins Blaue rein... :P
... die gleich tot in Ohnmacht fällt
Benutzeravatar
stephy
Literaturkritiker
 
Beiträge: 1040
Registriert: Montag 26. Februar 2001, 01:01
Wohnort: Nürtingen

Beitragvon Esprit » Mittwoch 22. Januar 2003, 18:40

Kennt wohl keiner... :bubble:
"Der Wahnsinn ist ein Land, in das nicht jeder Zutritt hat. Man muss ihn sich verdienen."
(aus"Die grauen Seelen" von Philippe Claudel)
Benutzeravatar
Esprit
Moderatorin
 
Beiträge: 740
Registriert: Freitag 21. Juni 2002, 00:01
Wohnort: Iffezheim (liegt gut im Rennen)

Beitragvon stephy » Donnerstag 23. Januar 2003, 06:10

"Trainspotting"? Ist eigentlich recht bekannt. Wurde auch verfilmt. Es hat Ewan McGregor (oder so ähnlich) mitgespielt... ;)
... die gleich tot in Ohnmacht fällt
Benutzeravatar
stephy
Literaturkritiker
 
Beiträge: 1040
Registriert: Montag 26. Februar 2001, 01:01
Wohnort: Nürtingen

Beitragvon Ginny-Rose_Carter » Donnerstag 23. Januar 2003, 10:15

Klar, Trainspotting kennt man, aber das andere kenn ich nicht ...
~*~ Der Zauber existiert ... ~* ~
Benutzeravatar
Ginny-Rose_Carter
Moderatorin und Forumsinventar
 
Beiträge: 1149
Registriert: Mittwoch 26. Dezember 2001, 01:01
Wohnort: Köln

Beitragvon stephy » Donnerstag 23. Januar 2003, 17:43

Ich auch nicht. :cry:
... die gleich tot in Ohnmacht fällt
Benutzeravatar
stephy
Literaturkritiker
 
Beiträge: 1040
Registriert: Montag 26. Februar 2001, 01:01
Wohnort: Nürtingen

Beitragvon Alexis Maschine » Dienstag 4. Februar 2003, 00:06

Ob jemand Irvine Welsh kennt ? Den Fürst der Drogen ! Das Pendat zum netten Nick Hornby. Klar doch !
Kurzgeschichte -Böses Blut ,Trainspotting, Exstasy (Super), Acid House, Der Durchblicker, Drecksau (Widerlichste Hauptfigur überhaupt + einen phillosphierenden Bandwurm ! ) und demnächst kommt ja Porno (10 Jahre nach Trainspotting, Begbie wieder aus dem Knast und rein ins Home Video Schmuddel Geschäft. Heroin ist out jetzt macht man mit Pornos Mäuse) Der neue Skandal in England !
Alexis Maschine
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 12
Registriert: Dienstag 29. Mai 2001, 00:01
Wohnort: Braunschweig

Beitragvon stephy » Dienstag 4. Februar 2003, 06:27

Ach nee... bitte nicht noch ein Skandalautor wie Bret Easton Ellis. :roll: Die kann ich nämlich irgendwie nicht für voll nehmen... :bfriend:
... die gleich tot in Ohnmacht fällt
Benutzeravatar
stephy
Literaturkritiker
 
Beiträge: 1040
Registriert: Montag 26. Februar 2001, 01:01
Wohnort: Nürtingen

Beitragvon Esprit » Dienstag 4. Februar 2003, 18:05

Als ich mal Acid house in der Hand hatte,stand als Inhaltsangabe sowas:
"Irgendein Typ(Name weiss ich nicht mehr) trifft Gott auf der Strasse.Gott sagt:"ich bin nicht tot,wie dieser blöde Nietzsche behauptete,ich hab bloss keinen Bock mehr auf euch"...
,wortwörtlich weiss ichs jetzt nicht mehr,hörte sich bloss irgendwie aussergewöhnlich an und hat meine neugier geweckt...
"Der Wahnsinn ist ein Land, in das nicht jeder Zutritt hat. Man muss ihn sich verdienen."
(aus"Die grauen Seelen" von Philippe Claudel)
Benutzeravatar
Esprit
Moderatorin
 
Beiträge: 740
Registriert: Freitag 21. Juni 2002, 00:01
Wohnort: Iffezheim (liegt gut im Rennen)

Beitragvon stephy » Mittwoch 5. Februar 2003, 13:05

Also, das ist ja ein Mann (!). Hab ihn echt für eine Frau gehalten... hups... :roll: :P

Ich habe mir heute im Buchladen "Drecksau" von ihm bestellt. Das soll wirklich lustig sein. Dieses "Acid House" oder wie das heißt hatte ich in den Händen. War mir zu dünn... Ähm, bin immer noch Russengeschädigt... hihi :hammer :mrgreen:
... die gleich tot in Ohnmacht fällt
Benutzeravatar
stephy
Literaturkritiker
 
Beiträge: 1040
Registriert: Montag 26. Februar 2001, 01:01
Wohnort: Nürtingen

Beitragvon Ginny-Rose_Carter » Mittwoch 5. Februar 2003, 14:09

Ich, ähm, entdecke übrigens gerade hier einen kleinen Thread über Irvine Welsh ... einer von beiden sollte dann besser geschlossen werden (meinetwegen der alte).
~*~ Der Zauber existiert ... ~* ~
Benutzeravatar
Ginny-Rose_Carter
Moderatorin und Forumsinventar
 
Beiträge: 1149
Registriert: Mittwoch 26. Dezember 2001, 01:01
Wohnort: Köln

Beitragvon Esprit » Mittwoch 5. Februar 2003, 17:58

stephy hat geschrieben:Also, das ist ja ein Mann (!). Hab ihn echt für eine Frau gehalten... hups... :roll: :P

Ich habe mir heute im Buchladen "Drecksau" von ihm bestellt. Das soll wirklich lustig sein. Dieses "Acid House" oder wie das heißt hatte ich in den Händen. War mir zu dünn... Ähm, bin immer noch Russengeschädigt... hihi :hammer :mrgreen:


Sagst es dann ,wies war,gell?Ich glaub,dasist nämlich echt mal was ganz anderes...
"Der Wahnsinn ist ein Land, in das nicht jeder Zutritt hat. Man muss ihn sich verdienen."
(aus"Die grauen Seelen" von Philippe Claudel)
Benutzeravatar
Esprit
Moderatorin
 
Beiträge: 740
Registriert: Freitag 21. Juni 2002, 00:01
Wohnort: Iffezheim (liegt gut im Rennen)

Beitragvon stephy » Mittwoch 5. Februar 2003, 19:55

Jupp, mach ich, Esprit... :) Aber ich werde in Zukunft wieder etwas länger fürs Lesen brauchen... :bunnymoon: Scheiß Abi! :crying:
Als nächstes (bin IMMER NOCH bei "Schuld und Sühne"... hihi) nehme ich mir mal "Fahrenheit 451" vor... Danach dann "Drecksau".... hihi :P
... die gleich tot in Ohnmacht fällt
Benutzeravatar
stephy
Literaturkritiker
 
Beiträge: 1040
Registriert: Montag 26. Februar 2001, 01:01
Wohnort: Nürtingen

Nächste

Zurück zu Alltagsgeschichten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron