Ian McEwan

Liebe, Drama und Alltägliches

Moderator: Gwenhwyfar

Beitragvon Ginny-Rose_Carter » Mittwoch 8. März 2006, 17:54

Huch, ich wusste gar nicht, das sich hier schonmal reingeschrieben hatte ... Hab mir jetzt mal "Liebeswahn" aus der Bücherei ausgeliehen. In "Saturday" und "Amsterdam" hatte ich auch reingelesen, aber die haben mir thematisch nicht zugesagt. Dagegen fände ich "Der Zementgarten" wiederum sehr interessant. Mal schauen, ob mir "Liebeswahn" zusagt.
~*~ Der Zauber existiert ... ~* ~
Benutzeravatar
Ginny-Rose_Carter
Moderatorin und Forumsinventar
 
Beiträge: 1149
Registriert: Mittwoch 26. Dezember 2001, 01:01
Wohnort: Köln

Beitragvon Levia » Sonntag 2. April 2006, 14:32

Hab vorhin "Liebeswahn" in einem Rutsch gelesen, es war ganz gut, allerdings fand ich den "Zementgarten" besser.. Irgendwie hätt ich mir von der Thematik her mehr erhofft, es war etwas schleppend..
...but it all ends up in tears...
Benutzeravatar
Levia
Leseratte
 
Beiträge: 485
Registriert: Montag 28. Juni 2004, 16:39
Wohnort: Tampere, Finnland

Beitragvon Annie_! » Freitag 27. Juli 2007, 19:09

Ich hab heute "Abbitte" fertig gelesen und bin total begeistert!!! Darum wollt ich auch gleich mal hier was posten.
Es ist wirklich sehr mitreißend und berührend und ja... schön eben. Wirklich sehr empfehlenswert.

Achtung, jetzt verrate ich wichtiges vom Inhalt, also nicht weiterlesen, wers nicht kennt.

Ich fand es so toll wenn ab und zu so Stellen waren, wo man total "fassungslos" dann war und die Stelle deshalb gleich ein paar mal lesen musste, zB die Szene wo Briony über die Heirat von Lola nachgedacht hat oooder auch vorher schon, wo Briony Lola findet und halt ihr Verbrechen quasi anfängt und wie später beim Besuch bei der Schwester plötzlich Robbie im Zimmer steht und und und.
Dass die Geschichte von Briony erzählt wird, dachte ich mir irgendwann in der Mitte dann schon, aber ich hatte vorher gerade auch ein paar Postings hier gelesen und kam deshalb dann wohl auf die Idee. Ich find, dass hätte aber gar nicht unbedingt sein müssen. Auch London 1999 hätte für mich nicht unbedingt sein müssen, obwohl ichs doch auch wieder irgendwie super fand. :P Dort sagt Briony ja, dass eigentlich der Schluss mit Cecila und Robbie wie er im Buch jetzt steht nicht stimmt sondern dass sie in Wirklichkeit nie zusammengekommen sind, oder?!? Dass fand ich auch eine sehr... fiese Szene. Ts, dann soll das halt gar nicht dastehen,... sowas aber auch! :P

So, jetzt kann man wieder schauen, es kommt wieder was allgemeines!!!!

Vor längerem hab ich auch schon mal "Zementgarten" und ein "Erste Liebe..." von ihm gelesen (seltsam dass ich darüber hier nichts geschrieben habe :eek13: ). Von den Kurzgeschichten erinner ich mich, dass ich die besonders toll fand, in der sich einer irgendwie in sich selbst zuammenfalten kann und dann verschwindet, aber so genau erinner ich mich nimmer. :mrgreen:
Beim Zementgarten fand ich einfach auch die Idee so schockierend und die ganze Entwicklung dann in dem Buch usw.
Aber jedenfalls fand ich die Kurzgeschichten und das Buch sehr gut, aaaaaaber "Abbitte" war noch um einiges besser, das möcht ich auch noch erwähnen! 8) Jetzt bin ich irgendwie total in Stimmung noch mehr von ihm zu lesen, ich glaub ich muss mir da bald ein paar neue Bücher besorgen!! :lernen:
Bild
Benutzeravatar
Annie_!
Moderatorin
 
Beiträge: 236
Registriert: Dienstag 9. April 2002, 00:01
Wohnort: Österreich

Vorherige

Zurück zu Alltagsgeschichten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron