Sie nannten mich ''ES'' (Dave Pelzer)

Liebe, Drama und Alltägliches

Moderator: Gwenhwyfar

Sie nannten mich ''ES'' (Dave Pelzer)

Beitragvon SHaina » Mittwoch 5. November 2003, 13:40

Kennt jemand das Buch?

Das ist richtig übel. Da würd ein kleiner Junge heftigst von seiner Mutter missbraucht. Da regst Du Dich so auf wenn Du das liest! Das Buch beruht auch auf einer wahren Begebebnheit und der Mann der das geschrieben hat dem ist das selber passiert.
Da gibt es auch noch zwei Vortsetzungen von. Ich les grad den zweiten Teil und der ist auch richtig gut.

Müsst Ihr unbedingt lesen, da kriegst Du Dich echt nich mehr ein. Wie eine Mutter Ihr eigenes Kind so behandeln kann :schuettel:

Der Mann der das geschrieben hat heisst übrigens Dave Pelzer.
Der Augenblick des höchsten Schreckens macht uns wieder zu Kindern.
Chazal
Benutzeravatar
SHaina
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 16
Registriert: Donnerstag 3. Juli 2003, 19:54
Wohnort: Paderborn

Beitragvon Holger » Mittwoch 5. November 2003, 14:01

Habe ich, zugegebenermassen, noch nie was von gehört. Klingt aber doch sehr interessant. Muss ich beim nächsten Einkaufsbummel im Buchladen mal drauf achten.
Benutzeravatar
Holger
Supermoderator
 
Beiträge: 458
Registriert: Freitag 14. März 2003, 10:58
Wohnort: Gladbeck, Ruhrgebiet

Beitragvon Esprit » Mittwoch 5. November 2003, 18:32

Ich habs gelesen und hier auch schon mal erwähnt.
Stimmt,es ist wirklich total traurig,vor allem,weil es ja ne wahre Geschichte ist.
Ich habs mal bei Bertelsmann gekauft,sonst hab ichs auch noch nirgends gesehn,da gibts jetzt auch die Fortsetzungen "Der verlorene Sohn" und glaub noch "Ein Mann namens Dave" oder so ähnlich...
"Sie nannten mich Es" hatte ich an einem einzigen Tag durch...
"Der Wahnsinn ist ein Land, in das nicht jeder Zutritt hat. Man muss ihn sich verdienen."
(aus"Die grauen Seelen" von Philippe Claudel)
Benutzeravatar
Esprit
Moderatorin
 
Beiträge: 740
Registriert: Freitag 21. Juni 2002, 00:01
Wohnort: Iffezheim (liegt gut im Rennen)

Beitragvon SHaina » Mittwoch 5. November 2003, 22:59

Ja ich hatte es auch an einem Tag durch, weil man einfach wissen will was mit dem Jungen passiert.
Der Augenblick des höchsten Schreckens macht uns wieder zu Kindern.
Chazal
Benutzeravatar
SHaina
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 16
Registriert: Donnerstag 3. Juli 2003, 19:54
Wohnort: Paderborn

Beitragvon stephie » Donnerstag 15. April 2004, 12:28

Ich bin jetzt ungefähr bei der Hälfte des Buches, aber der Tag hat ja noch ein paar Stunden. Ich bin echt total schockiert, erschüttert und traurig zugleich aber auch in Wut wie eine Mutter mit ihrem eigenen Sohn umgehen kann.

*Als er erzählte wie seine Mutter die Gasflamme aufdrehte und seinen Arm auf die orange-blaue Flamme legte, lief es mir eiskalt den Rücken runter...*

Was mich am meisten interessiert ist, wie er diese grauenhaften Erlebnisse verarbeitete...
Benutzeravatar
stephie
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch 24. Dezember 2003, 01:11
Wohnort: München

Beitragvon Mystery » Freitag 22. Oktober 2004, 09:50

Ich habe alle Drei Teile gelesen - regelrecht verschlungen... der erste Teil war einfach nur schockierend, aber dann zu sehen, das aus dem Jungen doch noch was gescheites geworden, das freute mich richtig - auch wenn er immer mit seiner Vergangenheit zu kämpfen hat... :roll:
Das Buch ist nicht gut für dich, das verbrenn ich!

Bild
Benutzeravatar
Mystery
Bücherwurm
 
Beiträge: 125
Registriert: Sonntag 2. Februar 2003, 08:44
Wohnort: Poitzen

Beitragvon you » Freitag 2. Juni 2006, 11:36

[ MIr Sind BeiM lEsen StÄndIG diE TräNen gEKommeN :heulsuse: ICh vErsTehe ES eInfAch NicHt WiesO eIne MuTter So eTwAs MIt IhreM soHn Tut ... "Sie NAnnTen MIch Es" HAttEn wir SOgar Las HAusleKtürE in UnserEr KlAssE :ohhh: wAr Schon ZieMlicH bRutaL ... Meine MutTer Hat eS aUch GeleSen Und FIndet ES ist EtwAs Zu oberFläcHLig GeschRIebeN...MAn mUss AbEr sAGen 1.] ISt es Aus dEm enGliscHen ÜberseTz uNd 2.] isT es SIcherLich SchweR siCh AN sO EIne GrauSaMe KindHEit zu EriNnerN unD Dies AufZuSchrEiben :minieek: wOruM geHt Es In Den NäcHSten Zwei TeileN ? ]
Benutzeravatar
you
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 2. Juni 2006, 11:24

Beitragvon Bangor » Freitag 2. Juni 2006, 11:37

@ you Was ist das? Ein Posting aus dem Kindergarten?
Bangor
 

Beitragvon you » Freitag 2. Juni 2006, 11:47

[ äääääh nEiN ? :lernen2: ]
Bild
Benutzeravatar
you
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 2. Juni 2006, 11:24

Beitragvon susa » Freitag 2. Juni 2006, 12:01

Ich nehme an Bangor spielt auf deinen etwas merkwürdigen Gebrauch von Groß- und Kleinschreibung an...
I didn´t ask to be a princess, but if the crown fits... Bild

Ändere die Welt; sie braucht es.
Bertolt Brecht
Benutzeravatar
susa
Leseratte
 
Beiträge: 474
Registriert: Mittwoch 19. Februar 2003, 15:34
Wohnort: Wien/Österreich

Beitragvon Beverly-Marsh » Dienstag 15. August 2006, 10:00

ich hatte das Buch in zwei stunden durch und find es nur grausam. Klar ist es spannend und interessant geschrieben, wenn man aber dann immer im Hinterkopf hat "das ist wirklich passiert", ich weiss nicht. Mir würde teilweise nur noch übel.

Werd mir auf jedenfall noch die anderen beiden Bücher holen, den mich würd interessieren WARUM sie das getan hat und was aus dem Rest der familie geworden ist.
Piep Piep Richie
Benutzeravatar
Beverly-Marsh
Leseratte
 
Beiträge: 370
Registriert: Donnerstag 1. Juli 2004, 18:39
Wohnort: Fürth


Zurück zu Alltagsgeschichten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron