Erfahrungsberichte

Liebe, Drama und Alltägliches

Moderator: Gwenhwyfar

Erfahrungsberichte

Beitragvon Levia » Sonntag 15. Mai 2005, 13:20

Es gibt eine ganze Reihe von verschiedenen Erfahrungsgeschichten, in den Buchhandlungen im Bereich Psychologie zu finden.
Habt ihr schon welche davon gelesen?
Der bekannteste ist bestimmt "Nicht ohne meine Tochter", allerdings gibt es noch viele andere, mit den verschiedensten Problematiken.
ZB. Multiple Persönlichkeiten, Mißbrauch, Alkohol-/Drogensucht,etc.
...but it all ends up in tears...
Benutzeravatar
Levia
Leseratte
 
Beiträge: 485
Registriert: Montag 28. Juni 2004, 16:39
Wohnort: Tampere, Finnland

Beitragvon Elena » Mittwoch 1. Juni 2005, 16:25

Die meisten Erfahrungsberichte, die ich kenne und die in Romanform verpackt sind, sind als Jugendbücher erschienen. Jana Frey zum Beispiel hat eine ganze Reihe über verschiedene Probleme verfasst, wo sie mit Betroffenen zusammengearbeitet hat. Natürlich sind es auch eher Probleme, die Jugendliche betreffen (Magersucht, Mutter mit 15, Drogen, Leben auf der Straße usw.), aber zählen wohl doch unter Erfahrungsberichte.

In der Buchhandlung meines Vertrauens gibt es in der Jugendbuchabteilung extra Unterteilungen für die Bücher, sortiert nach Problemen: Gewalt, Drogen, Alkohol, Missbrauch, Magersucht usw. Die meisten davon sind Erfahrungsberichte - da, egal wie gut man recherchiert, nur wenig Einblicke in die Gefühlswelt solcher Menschen bekommt - welche Betroffene natürlich haben.

Jana Frey hat sich zwar einerseits mit den populären Themen auseinandergesetzt, Themen wie "Jugend im Knast" oder "Angststörung" werden nicht so häufig aufgegriffen. Wie viel Charakter einer Erlebnisberichts das ganze noch hat, ist schwer zu sagen. Im Vorwort zu ihrem Buch über Magersucht steht, dass die Betroffene eigentlich das Manuskript geschrieben hat, und Jana Frey es nur in eine lesbare Form gebracht hat. Ich habe es nicht gelesen, wenn man so etwas nicht erlebt hat, ist auch schwierig zu beruteilen, wie authetisch so ein Buch ist.

Liebe Grüße,

Elena
Kaze wa mirai ni fuku...
Benutzeravatar
Elena
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 16
Registriert: Mittwoch 18. Mai 2005, 16:38
Wohnort: Braunschweig

Beitragvon Nenya » Dienstag 30. Mai 2006, 08:58

Empfehlen kann ich da "Aufschrei" von Truddi Chase (sexueller Mißbrauch durch Stiefvater wodurch sich eine multiple Persönlichkeit entwickelt)

und

..doch helfen mußte ich mir selbst von Silvia K. (die Autorin hatte mal bei Domian angerufen als ichs zufällig gehört habe und von ihrem Schicksal berichtet, darauf habe ich mir sofort das Buch gekauft. Es geht um eine Jugendliche die von einem sadistischen Ehepaar über Monate gefangen gehalten wird.

Das sind die die mir auf Anhieb einfallen...
Wer mit beiden Beinen fest am Boden steht kommt keinen Schritt weiter.
Benutzeravatar
Nenya
Bücherfreund
 
Beiträge: 91
Registriert: Freitag 3. Februar 2006, 21:37


Zurück zu Alltagsgeschichten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron