Tommy Jaud

Liebe, Drama und Alltägliches

Moderator: Gwenhwyfar

Tommy Jaud

Beitragvon Schnie » Dienstag 17. Juli 2007, 08:30

Habe kürzlich die Fortsetzung vom Vollidioten gelesen. Der "Millionär" gefällt mir noch um einiges besser als der "Vollidiot". Wobei mein persönlicher Favorit immer noch "Resturlaub" ist. Einfach Spitze die Predigt des "Fußballpfarrers" und die Rede bei der Hochzeit von Arne und der Ente :laugh:

Ganz einfache unkomplizierte Unterhaltungsliteratur bei der man herrlich lachen kann :laugh:

Der Spiegel hat geschrieben:Die Wiederbelebung eines „brachliegenden Genres“, des deutschen Männerromans.


Schnie :monstereyeroll_lightgreen:
Benutzeravatar
Schnie
Administrator
 
Beiträge: 415
Registriert: Samstag 2. September 2000, 00:01
Wohnort: Dorfprozelten und Berlin

Beitragvon Leila2002 » Dienstag 17. Juli 2007, 16:46

Mein Freund ist absoluter Fan von Tommy Jaud.
Habe mir den Vollidioten und Resturlaub als Hörbuch angehört und muss sagne, dass mich diese Romane nicht überzeugen konnten. Es sind, meiner Meinung nach, richtige Männerbücher, die über Sachen berichten, die den Männern gefallen.
Das schlimmste: Mein Freund sagt, während der Lektüre die ganze Zeit: So bist du auch, das stimmt auch etc.
Das nervt ein wenig. Aber, wenn es den anderen gefällt, soll es mir recht sein. Es gibt genügend Frauenromane, wo Männer nicht so gut weg kommen. :lol2:

Doch letzten Endes ist das Ende immer gleich: Die Frauen kehren zu ihren Männern zurück und die Männer zu ihren Frauen (Resturlaub)

Männer und Frauen können nicht miteinander leben, aber auch nicht ohne einander.

Mich würde auch brennend interessieren, wie viele Männer und wie viele Frauen hier im Forum Bücher von Jaud gelesen haben.
:star: Lisa Simpson: "Ich bin die Eidechsenkönigin!" :star:
Benutzeravatar
Leila2002
Forumsinventar
 
Beiträge: 804
Registriert: Donnerstag 16. September 2004, 14:10
Wohnort: Aachen

Beitragvon stephy » Mittwoch 18. Juli 2007, 00:42

Also, ich kenne ihn nicht. Aber Eure Aussagen machen mich neugierig. :P Ist das ein Engländer? Amerikaner?
... die gleich tot in Ohnmacht fällt
Benutzeravatar
stephy
Literaturkritiker
 
Beiträge: 1040
Registriert: Montag 26. Februar 2001, 01:01
Wohnort: Nürtingen

Beitragvon Schnie » Mittwoch 18. Juli 2007, 09:33

Wohl eher ein in Köln lebender Schweinfurter.

Homepage

Schnie :monstereyeroll_lightgreen:
Zuletzt geändert von Schnie am Donnerstag 19. Juli 2007, 09:31, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Schnie
Administrator
 
Beiträge: 415
Registriert: Samstag 2. September 2000, 00:01
Wohnort: Dorfprozelten und Berlin

Beitragvon Leila2002 » Mittwoch 18. Juli 2007, 23:20

Jaud hört sich für mich französisch an. :P

Stephy@: Lies es und sage mir, wie du es findest.
:star: Lisa Simpson: "Ich bin die Eidechsenkönigin!" :star:
Benutzeravatar
Leila2002
Forumsinventar
 
Beiträge: 804
Registriert: Donnerstag 16. September 2004, 14:10
Wohnort: Aachen

Beitragvon LittleMissCabyCane » Dienstag 31. Juli 2007, 16:25

Also ich fand Vollidiot teilweise zum totlachen. Resturlaub dagegen eher mau, verglichen mit so einem lustigen Buch wie Vollidiot...
"...Du wirst nur dann neue Ozeane entdecken, wenn du den Mut besitzt, deinen Blick von der Heimatküste abzuwenden..."

(André Gide)
Benutzeravatar
LittleMissCabyCane
Bücherwurm
 
Beiträge: 115
Registriert: Mittwoch 2. Oktober 2002, 23:39
Wohnort: Mainz

Beitragvon Beverly-Marsh » Freitag 7. Dezember 2007, 12:11

also ich hab Resturlaub und der Millionäer gelesen genauso wie meine Mum und ihre Freundin (von der wir die bücher hatten) und fand sie genialst komisch

Schon allein im Millionär wie er mit dem Megaphon auf arabisch aus dem Fenster gröhlt. ich konnt teilweise nicht mehr lesen vor lachen!
Piep Piep Richie
Benutzeravatar
Beverly-Marsh
Leseratte
 
Beiträge: 370
Registriert: Donnerstag 1. Juli 2004, 18:39
Wohnort: Fürth


Zurück zu Alltagsgeschichten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron