Gina&Bodo Deletz - "Mary" und "Mysterio&q

Liebe, Drama und Alltägliches

Moderator: Gwenhwyfar

Gina&Bodo Deletz - "Mary" und "Mysterio&q

Beitragvon Gio » Freitag 12. April 2002, 19:52

Mir ist klar, dass das sogut wie niemand kennt, aber ich muss das einfach mal reinstellen. "Mysterio" und "Mary" von Bodo und Gina Deletz. Will hier irgendwie Werbung machen... *g
Falls das jem. gelesen hat, werde ich ihm nie verzeihen, wenn er nicht auf meinen Beitrag antwortet
Benutzeravatar
Gio
Leseratte
 
Beiträge: 330
Registriert: Samstag 2. März 2002, 01:01
Wohnort: von und zu Bettenhausen

Gina&Bodo Deletz - "Mary" und "Mysterio&q

Beitragvon Gwenhwyfar » Samstag 13. April 2002, 02:21

Wat is dat denn, Gio? Erzähl mal mehr von den Büchern, ich habe noch nie von ihnen gehört - vielleicht klingt es gut, was Du über sie sagst, und auch ich werde sie auf MEINE Merkliste setzen! [img]images/smiles/icon_biggrin.gif[/img]

Gioistin Gwen [img]images/smiles/icon_biggrin.gif[/img]
Benutzeravatar
Gwenhwyfar
Moderatorin
 
Beiträge: 785
Registriert: Freitag 7. Dezember 2001, 01:01
Wohnort: Hamburg

Gina&Bodo Deletz - "Mary" und "Mysterio&q

Beitragvon Gio » Samstag 13. April 2002, 03:29

Hehe, nett von dir, weiss jedoch nicht wirklich, ob es dich interressieren wird. Es sind sogesehen ziemlich spirituelle Bücher, von denen ich fasziniert war. Bei Mary beschäftigt es sich besonders mit dem Glücks-Aufbau. Es geht darum, zu lernen, 24 std am Tag glücklich zu sein und zu begreifen, dass das Leben schön ist und wir uns einfach nur umsonst rumplagen. Es ist jedoch keins der Bücher, in denen langweilig beschrieben steht, wie man meditiert oder so, ich denke, das würde ich nicht aushalten, so weit bin ich nicht [img]images/smiles/icon_smile.gif[/img]
Es wird anhand einer Liebesgeschichte + Nebengeschichte erzählt. Ein Mann fährt in ein camp und lernt dort seine Traumfrau kennen, in die er sich unsterblich verliebt und wegen der er alle möglichen Hochs und Tiefs durchmacht. Nebenbei erzählt die Frau ihm von ihren Träumen. Hauptfigur dieser Träume ist ein Wesen, das bislang nur in nichtmateriellen Welten (Welten, die wir uns nicht vorstellen konnen, Himmel, Paradies oder so was in der Art, in denen man nicht sterben kann, keine Angst hat etc.) gelebt hat und nun ein Mensch werden will. Ella, ein göttliches Wesen, erlaubt ihr, bei dem "Spiel", das die Menschen spielen, nämlich Kummer zu haben, ängstlich, eifersuchtig und traurig zu sein, halt "menschlich" zu sein, mitzuspielen. Als erstes jedoch darf sie nur in den Körper eines Mädchens Besucherin sein, darf also noch nicht aktiv handeln. Das Wesen erhält von dem jungen Mädchen, in dessen Körper es ein paar Tage leben darf, den Namen Mary.
Nach diesem Erlebnis kann Mary den Schritt in einen eigenen Köper wagen. Um aber ein richtiger Mensch zu werden, fehlt Mary noch die Fäigkeit, unglüklich seien zu könen. Sie merkt schnell, dass es sehr schwierig ist, unglücklich zu sein. Deshalb besucht sie nachts im Traum die Seelen der Menschen, mit denen sie am Tag zusammen war. Von ihnen erfährt sie, was man alles tun muss, um unzufrieden zu sein. Im entscheidenden
Augenblick versagt sie aber jedesmal kläglich. Mary stolpert immer über das gleiche Problem: Sie kann nicht vergessen, wer sie ist. Sie empfindet immer alles als Spiel und kann keine schlimmen, unglücklichen Gefühle empfinden. Ihre Aktivitäten auf der Erde bleiben natürlich nicht ohne Auswirkungen auf die anderen Menschen. Sie hält ihnen einen Spiegel vor Augen, der ihnen zeigt, was sie eigentlich alles tun, um unglücklich zu sein. Unbewusst macht Mary den Menschen klar, dass ihr natürlicher Zustand das Glücklichsein wäre, wenn sie nicht ganz aktiv etwas dagegen tun würden.
Mary äußert schließlich den Wunsch, vollkommen menschlich zu sein. Sie will alles vergessen. Und so wurde sie zu einem normalen Menschen - und damit zu Michaels Traumfrau, die in der Nacht jedoch immer noch von ihren Leben als "Wesen" träumt.

Nun ja, is wohl ne recht lange Inhaltsangabe, sorry, aber ich kann mich eben nicht kurz fassen [img]images/smiles/icon_smile.gif[/img], außerdem will ich dir ja schließlich Lust machen.

Mysterio geht mehr um die Macht des Glaubens, wobei das Buch eher auf Spannende Handlung basiert, statt, wie das andere, auf einer Liebesgeschichte. Ich fasse mich kurz: In dem Buch geht es darum, das ein Computerspiel namens Mysterio alle Gefühle verstärkt. Kurz und knapp: Alles, was wir denken, wirkt sich auf unser Leben aus, Wer dauernd negativ denkt, der erfährt auch negatives. Durch die wie oben schon erwähnten starken Gefühle werden Ängste leider war. Anfangs fängt es wie ein Paradies an, später jedoch müssen Haupthelden fliehen und probieren, keine negativen Gefühle zu empfinden, was ihnen unglaublich schwer fällt. Es geht in Mysterio darum, was Gedanken ausmachen können und welche Kraft von ihnen ausgeht. Etwas aus der Einleitung des Buches habe ich schon unter dem Thread "Schutzengel" übernommen, dass mit Einstein. (ich glaube, das hätte ich nicht sagen sollen, so was schreckt wohl eher ab, aber keine Angst, is nur nen Vorwort, die Geschichte is spannender)

Ich fand die Bücher einfach gut, weil auch, wenn die Geschichte nicht war ist, worüber man diskutieren kann (es ist ja nur eine Beispielgeschichte, um das Thema rüberkommen zu lassen), ist meiner Meinung nach de Sinn, der dahinter steckt, 100%ig richtig: Positiv denken und glücklich sein. ALs ich beide Bücher das erste Mal gelesen habe, war ich recht offen und habe mich mit dem Thema beschäftigt und mich faszinieren lassen, schade war es jedoch beim zweiten Mal, als ich einfach nicht mit den Gedanken bei dem Thema war und es eher zwischendurch gelesen habe... Man sollte das Buch doch schon auf sich wirken lassen, wäre sonst schade um den wunderbaren Inhalt [img]images/smiles/icon_smile.gif[/img]

Sonst noch was zu sagen? Ach so, ja, ich, Gwenuist, werde mir warscheinlich doch kein Fänger im Roggen kaufen, (weiß nicht, ob du mit 6 DM Das Buch + Lernmaterial meintest, jedenfalls ist das das einzige, was ich finde, und das kostet 6 Euro), sondern von der Person ausleihen, die das Buch vorgestellt hat (sie is gerade krank, drum habe ichs noch nicht...).
Benutzeravatar
Gio
Leseratte
 
Beiträge: 330
Registriert: Samstag 2. März 2002, 01:01
Wohnort: von und zu Bettenhausen

Gina&Bodo Deletz - "Mary" und "Mysterio&q

Beitragvon Gwenhwyfar » Dienstag 16. April 2002, 17:47

Gio, echt danke für die ausführliche Inhaltsangabe der Bücher. [img]images/smiles/icon_smile.gif[/img] Ob ich eins davon mal lesen werde, weiß ich noch nicht, da spirituelle Werke nicht so mein Gebiet sind. In der Hinsicht lese ich lieber Märchen. [img]images/smiles/icon_biggrin.gif[/img] Auf jeden Fall :bussy (Smiley vorstellen!) für die Mühe.

Gwen, mit goilem neuen Profil [img]images/smiles/icon_biggrin.gif[/img]
Benutzeravatar
Gwenhwyfar
Moderatorin
 
Beiträge: 785
Registriert: Freitag 7. Dezember 2001, 01:01
Wohnort: Hamburg

Beitragvon jule » Montag 16. Januar 2006, 15:19

Kanns sein, dass es das Buch nich mehr gibt oder so?

Hab mir eben mal Gios Inhaltsangabe durchgelesen und fands schon recht ansprechend, aber bei Amazon oder eBay lässt sich nix finden. :?
Bild
Benutzeravatar
jule
Bücherwurm
 
Beiträge: 242
Registriert: Donnerstag 9. Oktober 2003, 19:06
Wohnort: Rheinsberg


Zurück zu Alltagsgeschichten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron