Historienromane

Aus Vergangener Zeit

Moderator: Esprit

Beitragvon Ginny-Rose_Carter » Dienstag 15. April 2003, 13:54

Nee, aber ich hab hier nur die genannt die ich selbst kenne und daher beurteilen kann ....
~*~ Der Zauber existiert ... ~* ~
Benutzeravatar
Ginny-Rose_Carter
Moderatorin und Forumsinventar
 
Beiträge: 1149
Registriert: Mittwoch 26. Dezember 2001, 01:01
Wohnort: Köln

Beitragvon stephy » Dienstag 15. April 2003, 14:38

Sollte eigentlich ein Scherz sein, Ginny...
... die gleich tot in Ohnmacht fällt
Benutzeravatar
stephy
Literaturkritiker
 
Beiträge: 1040
Registriert: Montag 26. Februar 2001, 01:01
Wohnort: Nürtingen

Beitragvon Ginny-Rose_Carter » Dienstag 15. April 2003, 14:38

Achso. :mrgreen:
Ja, sehr lustig. :mrgreen:
~*~ Der Zauber existiert ... ~* ~
Benutzeravatar
Ginny-Rose_Carter
Moderatorin und Forumsinventar
 
Beiträge: 1149
Registriert: Mittwoch 26. Dezember 2001, 01:01
Wohnort: Köln

Beitragvon stephy » Dienstag 15. April 2003, 16:09

Pah! :heul: Jetzt bin ich schon gekränkt! :cry:
... die gleich tot in Ohnmacht fällt
Benutzeravatar
stephy
Literaturkritiker
 
Beiträge: 1040
Registriert: Montag 26. Februar 2001, 01:01
Wohnort: Nürtingen

Beitragvon Esprit » Dienstag 15. April 2003, 19:32

Ginny-Rose_Carter hat geschrieben:Arrgh, wie konnte ich's vregessen: "Die Puppenspieler" von Tanja Kinkel. Spielt in Rom und Florenz zur Zeit der Inquisition. War ein sehr erfolgreicher Roman, und das zu Recht. Geht um den jungen Richard, dessen Mutter unschuldig als Hexe verbrannt wird. Er schwört sich, ihren Tod eines Tages zu rächen und kommt zu seinem Onkel, einem Händler bei den der hochbegabte Junge viel lernt und umherreist. Er trifft hochrangige Philosophen und Künstler und wird in die Ränke der Borgia und der Medici verstrickt ...
Die Autorin war erst Anfang Zwanzig, als sie das schrieb glaub ich. *seufz*


Jaa,die Puppenspieler von Tanja Kinkel,hab ich sogar die gebundene Ausgabe von,hab ich mal vor ca.5 Jahren gelesen,weil ich sehr beeindruckt war von der Autorin,sie ist der gleiche Jahrgang wie ich,1969,hab auch mal "Die Löwin von Aquitanien" von ihr gelesen,wirklich unglaublich für ihr Alter (sie war erst um die 20,als sie das schrieb)
"Der Wahnsinn ist ein Land, in das nicht jeder Zutritt hat. Man muss ihn sich verdienen."
(aus"Die grauen Seelen" von Philippe Claudel)
Benutzeravatar
Esprit
Moderatorin
 
Beiträge: 740
Registriert: Freitag 21. Juni 2002, 00:01
Wohnort: Iffezheim (liegt gut im Rennen)

Beitragvon Esprit » Donnerstag 17. April 2003, 17:10

Bin immer noch bei "Säulen der Erde" und denke jetzt schon wehmütig daran,dass ich es in 1-2 Tagen fertiggelesen hab - es ist echt ein Erlebnis ,dieser Roman,einfach ein Genuss!! Ein wahres Meisterwerk von Follett,das auch wieder die Sturheit der katholischen Kirche (Mittelalter halt :roll: ) zeigt.......
"Der Wahnsinn ist ein Land, in das nicht jeder Zutritt hat. Man muss ihn sich verdienen."
(aus"Die grauen Seelen" von Philippe Claudel)
Benutzeravatar
Esprit
Moderatorin
 
Beiträge: 740
Registriert: Freitag 21. Juni 2002, 00:01
Wohnort: Iffezheim (liegt gut im Rennen)

Beitragvon Holger » Freitag 18. April 2003, 09:53

Sag ich doch. Aber mir glaubt ja eh nie jemand, wenn ich mal ein Buch empfehle.
Esprit beweißt wenigstens einen sehr guten Geschmack!
Benutzeravatar
Holger
Supermoderator
 
Beiträge: 458
Registriert: Freitag 14. März 2003, 10:58
Wohnort: Gladbeck, Ruhrgebiet

Beitragvon Esprit » Freitag 18. April 2003, 16:09

Danke@Holger :wink: Wir sind wohl die einzigen hier,die Säulen der Erde gelesen habe,vor 5 Minuten bin ich fertig damit geworden :cry: ,schade,ich hätte ewig weiterlesen können,aber wenigstens hat mir der Schluss einige Genugtuung verschafft....So ein dichter,spannender und grausamer Roman,hätt ich nie erwartet von Ken Follett..Hab ja mal Kinder von Eden von ihm gelesen,das war zwar gut,aber eher Durchschnittsbelletristik....Jetzt wag ich mich an "Pfeiler der Macht" ran,soll ja auch ein historischer Roman um ne Familiendynastie sein,oder?
"Der Wahnsinn ist ein Land, in das nicht jeder Zutritt hat. Man muss ihn sich verdienen."
(aus"Die grauen Seelen" von Philippe Claudel)
Benutzeravatar
Esprit
Moderatorin
 
Beiträge: 740
Registriert: Freitag 21. Juni 2002, 00:01
Wohnort: Iffezheim (liegt gut im Rennen)

Beitragvon Coco » Mittwoch 9. Juli 2003, 13:09

Da würde mir noch das Montglane-Spiel (ich glaub' zumindest, das es so heisst, zumindest so ähnlich) einfallen. Fand ich auch sehr spannend und fesselnd.
Tschüssi
Coco :silly:

Don't dream it, be it!
Benutzeravatar
Coco
Mistress of BookOla
 
Beiträge: 107
Registriert: Samstag 14. April 2001, 00:01
Wohnort: Pfeddersheim

Beitragvon Friend567 » Mittwoch 9. Juli 2003, 14:43

Ich hatte Säulen der Erde schon in der Hand, denn das gibts mit einem recht hübschem Cover für nur 5 Euro, aber aus irgendeinem Grund habe ich es mir dann doch nicht gekauft. Ich werds mir bestimmt noch zulegen, denn es klang ja schon sehr interessant, so eine Mittelaltergeschichte...
"Two thousand miles away
He walks upon the coast
Two thousand miles away
Lays open like a road"
Benutzeravatar
Friend567
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 48
Registriert: Samstag 5. April 2003, 18:03
Wohnort: Brumby

Beitragvon Esprit » Mittwoch 9. Juli 2003, 15:10

Friend567 hat geschrieben:Ich hatte Säulen der Erde schon in der Hand, denn das gibts mit einem recht hübschem Cover für nur 5 Euro, aber aus irgendeinem Grund habe ich es mir dann doch nicht gekauft. Ich werds mir bestimmt noch zulegen, denn es klang ja schon sehr interessant, so eine Mittelaltergeschichte...


:roll: da hast du echt was verpasst,ich hab auch die 5 Euro-Ausgabe,aber die lohnen sich 200 Prozent...Eins der besten Bücher ,die ich kenne :-P
"Der Wahnsinn ist ein Land, in das nicht jeder Zutritt hat. Man muss ihn sich verdienen."
(aus"Die grauen Seelen" von Philippe Claudel)
Benutzeravatar
Esprit
Moderatorin
 
Beiträge: 740
Registriert: Freitag 21. Juni 2002, 00:01
Wohnort: Iffezheim (liegt gut im Rennen)

Beitragvon Coco » Donnerstag 10. Juli 2003, 18:28

Ginny hat geschrieben:
"...als Ausgleich empfehle ich "Die Päpstin Johanna von Ingelheim", das satirische Werk von Immanuell Rhoides von 1866, in dem die Kirche ziemlich schlecht wegkommt ...

So gut kommt sie bei "Die Päpstin" aber auch nicht weg

SPOILER zu "Die Päpstin"

Wenn die erst bei der Vorbereitung zur Beisetzung merken, dass es eine Frau ist, obwohl sie auf offener Strasse ein Kind kriegt, ist das ziemlich blöde. Und die Masche, dass Frauen nicht in die Kirche dürfen, wenn sie eine Todgeburt hatten, ist auch ziemlich schräg.
Tschüssi
Coco :silly:

Don't dream it, be it!
Benutzeravatar
Coco
Mistress of BookOla
 
Beiträge: 107
Registriert: Samstag 14. April 2001, 00:01
Wohnort: Pfeddersheim

Beitragvon Esprit » Samstag 26. Juli 2003, 15:54

Hab jetzt endlich "Das Lächeln der Fortuna" durch und war echt enttäuscht,da ich sowas wie "Säulen der Erde" erwartet hatte,also empfehlen würd ich das Buch echt nicht.... :bad:

Kennt jemand die Diana-Gabaldon-Bücher "Feuer und Stein"(1.Teil) bis
"Das flammende Kreuz"(6.Teil)?
"Der Wahnsinn ist ein Land, in das nicht jeder Zutritt hat. Man muss ihn sich verdienen."
(aus"Die grauen Seelen" von Philippe Claudel)
Benutzeravatar
Esprit
Moderatorin
 
Beiträge: 740
Registriert: Freitag 21. Juni 2002, 00:01
Wohnort: Iffezheim (liegt gut im Rennen)

Beitragvon sunny_tini » Freitag 31. Oktober 2003, 08:54

Holger hat geschrieben:Und hat hier eigentlich irgendwer TIMELINE von Michael Crichton gelesen. Ist so eine Mischung aus Science Fiction und Mittelalter-Roman. Also ich find ihn echt klasse!


ich glaube, das buch "timeline"wurde inzwischen verfilmt, oder irre ich mich? hab gestern nämlich im kino die vorschau gesehn zu nem film, der ebenfalls timeline hieß und genau das wiederspiegelte, was holger beschrieb!
Wenn man die Ruhe nicht in sich selbst findet,
ist es umsonst, sie anderswo zu suchen.


F. De la Rochefoucauld
Benutzeravatar
sunny_tini
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 10
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 13:50
Wohnort: Holzdorf

Beitragvon Ginny-Rose_Carter » Freitag 31. Oktober 2003, 09:53

~*~ Der Zauber existiert ... ~* ~
Benutzeravatar
Ginny-Rose_Carter
Moderatorin und Forumsinventar
 
Beiträge: 1149
Registriert: Mittwoch 26. Dezember 2001, 01:01
Wohnort: Köln

VorherigeNächste

Zurück zu Historisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron