Historienromane

Aus Vergangener Zeit

Moderator: Esprit

Beitragvon Esprit » Freitag 31. Oktober 2003, 13:12

Wow,echt?Muss ich mir auf jeden Fall anschauen,wird bestimmt gut... :-P
"Der Wahnsinn ist ein Land, in das nicht jeder Zutritt hat. Man muss ihn sich verdienen."
(aus"Die grauen Seelen" von Philippe Claudel)
Benutzeravatar
Esprit
Moderatorin
 
Beiträge: 740
Registriert: Freitag 21. Juni 2002, 00:01
Wohnort: Iffezheim (liegt gut im Rennen)

Beitragvon tiff´any » Freitag 31. Oktober 2003, 13:30

ich habe auch "Die Päpstin" gelesen und fand das buch ziemlich gut. vor allem hat mich das thema auch sehr berührt. spannend würde ich es aber nicht bezeichnen, dennoch ein super buch mit außergewöhnlichem thema!
Sobald du dir vertraust, weißt du zu leben.
(goethe)
Benutzeravatar
tiff´any
Bücherfreund
 
Beiträge: 58
Registriert: Mittwoch 27. August 2003, 22:45
Wohnort: Wiesbaden

Historische Romane

Beitragvon Leila2002 » Montag 20. September 2004, 13:19

Da ich nicht nur Horror-Romane vom Herrn King lese, sondern auch andere (am liebsten Historische und Fantasy Romane), würde ich gern wissen, was eurer Meinung nach die besten Historischen Romane sind oder ob euch dieses Genre gar nicht interessiert.

Meine Hitliste sieht so aus:

1. Ich, Hannibal von Leckie (ca. 250 v. Chr.)
2. Joséphine, Joséphine und Napoléon und Kaiserin Joséphine von Sandra Gulland (Ende 18. Jahrhundert - Anfang 19. Jahrhundert)
3. Der lange Weg nach Ägypten von Christian Jacq (19. Jahrhundert)
4. Imhotep vo Pierre Montlaur (ca. 3000 v. Chr.)
Benutzeravatar
Leila2002
Forumsinventar
 
Beiträge: 804
Registriert: Donnerstag 16. September 2004, 14:10
Wohnort: Aachen

Beitragvon Levia » Montag 20. September 2004, 15:24

was meiner meinung nach ein ganz tolles buch ust, ist "säulen der erde" von ken follett!! ist nen dicker wälzer (so 1200 seiten), die handlung zieht sich aber auch über ca. 50 jahre, und das ist auch das spannende an dem buch!!
...but it all ends up in tears...
Benutzeravatar
Levia
Leseratte
 
Beiträge: 485
Registriert: Montag 28. Juni 2004, 16:39
Wohnort: Tampere, Finnland

Beitragvon Leila2002 » Montag 20. September 2004, 17:15

Habe auch angefangen Säulen der Erde zu lesen. Bis jetzt ist es ganz gut.
Benutzeravatar
Leila2002
Forumsinventar
 
Beiträge: 804
Registriert: Donnerstag 16. September 2004, 14:10
Wohnort: Aachen

Beitragvon Max » Montag 20. September 2004, 21:54

Habe Die Säulen der Erde gelesen.
Ist ein super spannendes Buch,vonm Anfang bis zum Schluß :-P
Benutzeravatar
Max
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 3
Registriert: Montag 3. November 2003, 23:23
Wohnort: Aschaffenburg

Beitragvon Beverly-Marsh » Dienstag 21. September 2004, 06:12

Die Säulen der Erde find ich auch toll

Als Fan Historischer Romane ist "Kampf um Rom" von Felix Dahn ein muss

auch noch gut Finde ich.

"Calligula"
"Achill" von Sabine Wassermann
ebenfalls Ken Follet "Die Pfeiler der Macht"

uuuund

Pompeiji von Robert Harris
Das Buch war wirklich nicht umsonst auf Platz Eins! Ist super geschrieben und eine Mischung aus Geschichte, Erdkunde Physik und einer schönen Liebesgeschichte :P
Piep Piep Richie
Benutzeravatar
Beverly-Marsh
Leseratte
 
Beiträge: 370
Registriert: Donnerstag 1. Juli 2004, 18:39
Wohnort: Fürth

Beitragvon Leila2002 » Dienstag 21. September 2004, 11:37

Beverly-Marsh hat geschrieben:Pompeiji von Robert Harris
Das Buch war wirklich nicht umsonst auf Platz Eins! Ist super geschrieben und eine Mischung aus Geschichte, Erdkunde Physik und einer schönen Liebesgeschichte :P


Was will man mehr, nicht? :wink:
Benutzeravatar
Leila2002
Forumsinventar
 
Beiträge: 804
Registriert: Donnerstag 16. September 2004, 14:10
Wohnort: Aachen

Beitragvon Beverly-Marsh » Dienstag 21. September 2004, 13:09

@Leila : nix mehr :P

Hab noch was vergessen die Medicus Reihe von Noah Gordon

Ist auch ein toller Roman mit historischem Hintergrund
Piep Piep Richie
Benutzeravatar
Beverly-Marsh
Leseratte
 
Beiträge: 370
Registriert: Donnerstag 1. Juli 2004, 18:39
Wohnort: Fürth

Beitragvon Leila2002 » Dienstag 21. September 2004, 13:48

Habe auch den Medicus zu Hause.
Hatte aber noch keine Zeit ihn zu lesen.
Irgendwie traue ich mich nicht ran, sieht nämlich nach viel aus und ich muss doch noch Wolfsmond und Susannah lesen.
Wenn man doch nur merh Zeir hätte. :roll:
Benutzeravatar
Leila2002
Forumsinventar
 
Beiträge: 804
Registriert: Donnerstag 16. September 2004, 14:10
Wohnort: Aachen

Beitragvon Beverly-Marsh » Dienstag 21. September 2004, 14:48

Also der Medicus liest sich abba leicht find ich das hat man total schnell durch und dann musst "Der Schamane" lesen und "Die Erben des Medicus" das sind nämlich die Fortsetzungen :)
Piep Piep Richie
Benutzeravatar
Beverly-Marsh
Leseratte
 
Beiträge: 370
Registriert: Donnerstag 1. Juli 2004, 18:39
Wohnort: Fürth

Beitragvon Shining Jack » Donnerstag 23. September 2004, 19:08

Ich empfehle entweder Rebecca Gable : Das Lächlen der Fortuna oder Gisbert Haefs: Troja. Beides sehr gut geschriebene Bücher.
Benutzeravatar
Shining Jack
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 11
Registriert: Donnerstag 26. August 2004, 11:33
Wohnort: Duisburg

Beitragvon susa » Freitag 24. September 2004, 11:10

Oh, ich liebe historische Romane, allerdings nur solche die tatsächliche Geschichte erzählen oder auch Fiktion mir Realität verknüpfen. Ganz hoch im Kurs stehen da bei mir Bücher über das französische Kaiserhaus, die Habsburger und die Tempelritter. :P
Oder auch Bücher wie "Die Purpurlinie", die von der Zeit vom SOnnenkönig erzählen und zum Beispiel ein (exisitierendes) Bild als Ausgangspunkt nehmen.

Die Napoleon und Josephine-Reihe kenn ich auch, gefiel mir gut. Aber am allerliebsten sind mir die Sachbücher von Thea Leitner. Lesen sich fast wie ROmane. :sweet
I didn´t ask to be a princess, but if the crown fits... Bild

Ändere die Welt; sie braucht es.
Bertolt Brecht
Benutzeravatar
susa
Leseratte
 
Beiträge: 474
Registriert: Mittwoch 19. Februar 2003, 15:34
Wohnort: Wien/Österreich

Beitragvon Beverly-Marsh » Freitag 24. September 2004, 13:09

@susa:

dann würde ich dir "Ein Kampf um Rom" von Felix Dahn und "Pompeji" von Robert Harris wärmstens empfehlen :P
Piep Piep Richie
Benutzeravatar
Beverly-Marsh
Leseratte
 
Beiträge: 370
Registriert: Donnerstag 1. Juli 2004, 18:39
Wohnort: Fürth

Beitragvon Leila2002 » Dienstag 5. Oktober 2004, 11:56

Habe "Ewig fließen die Wasser des Nil" von S. Scheibler zu Ende gelesen.
Ein wirklich wunderschöenr Roman über Nofretete und Echnaton.
Man kann sich wirklich gut in die Lage der Protagonisten hineinversetzen.
Ich war jedesmal von ihren Schicksalsschlägen erschüttert.
Ein tolles Buch! :herz:
Benutzeravatar
Leila2002
Forumsinventar
 
Beiträge: 804
Registriert: Donnerstag 16. September 2004, 14:10
Wohnort: Aachen

VorherigeNächste

Zurück zu Historisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron