Jack Dann: Die Kathedrale der Erinnerung

Aus Vergangener Zeit

Moderator: Esprit

Jack Dann: Die Kathedrale der Erinnerung

Beitragvon Morgaine le Fay » Montag 18. Februar 2008, 19:13

Die Kathedrale der Erinnerung. Das geheime Leben des Leonardo da Vinci

Aus dem Inhalt:
Amazon hat geschrieben:In diesem farbenprächtigen Roman folgt Jack Dann dem Universalgenie Leonardo da Vinci auf seiner Reise durch das Leben und läßt dabei das Florenz der Medici, eine von Frivolität und Sinnenfreude, aber auch von Machtkämpfen und Intrigen geprägte Gesellschaft, in magischer Weise neu erstehen. Getrieben von unermeßlicher Neugier forscht, konstruiert und malt Leonardo mit derselben Leidenschaft, mit der er die schöne Ginevra begehrt – bis sein Leben durch eine böse Verleumdung eine tragische Wendung nimmt. Die Kathedrale der Erinnerung ist ein erzählerisches Meisterwerk, in dem die großen historischen Gestalten zu neuem Leben erwachen. Es entführt den Leser in die faszinierende Welt der Renaissance und – gänzlich unerwartet – des fernen Orients ...

“Danns Sprache ist dicht, manchmal gewalttätig. Sie enthält Erhabenes und Triviales zugleich, ist mal poetisch und mal drastisch-derb. Der Alltag, die Leidenschaften und das Schaffen da Vincis werden darin lebendig.”Hamburger Abendblatt


Insgesamt gefiel mir das Buch sehr gut, leider endet es mitten im Leben da Vincis und mich hätte der weitere Verlauf seines Lebens schon interessiert, weil ich vorher kaum etwas über da Vinci bzw. sein Leben wusste.
Jack Dann hat sich nicht immer an die historischen Tatsachen gehalten, aber die wichtigsten Punkte legt er in seinem Epilog selber dar und ich will euch das hier nicht vorwegnehmen. ^^
Laut der Kurzvorstellung des Autors hat Jack Dann sechs Jahre für diesen Roman recherchiert, was man - in meinen Augen - auch merkt. Ich kenne mich mit dieser Zeit zwar nicht besonders gut aus, aber es wirkt nicht alles "an den Haaren herbei gezogen".
Ich lehne Gewalt ab, weil das Gute, das sie zu bewirken scheint, nicht lange anhält; dagegen ist das Schlechte, das sie bewirkt, von Dauer.
[Mahatma Gandhi]
Benutzeravatar
Morgaine le Fay
Bücherwurm
 
Beiträge: 200
Registriert: Samstag 5. Januar 2008, 00:42
Wohnort: Tübingen

Zurück zu Historisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron