Buchtipps

Hier werden alte Beiträge archiviert

Buchtipps

Beitragvon unbekannt » Dienstag 6. Februar 2001, 15:40

Hi, da wir alle so Gesprächig zur Zeit sind,
wollte ich euch mal fragen, lest ihr nur King, oder noch was anderes ? Ja ich weiss King ist der Grösste überhaupt, aber vl. lest ihr ja trotzdem andere Sachen.
Also ich find noch Gut, Exorzist, Clive Barkers Books of Blood, Rosemaries Baby, Alien, Dracula, mag aber auch Grisham,
Sehr gut- Goldings Herr der Fliegen oder Salingers der Fänger im Roggen, Stewart Leben ohne Ende (Die Inspiration zu STAND(
Hohlbein find ich nicht so toll, fand von 8 gelesenen Büchern nur den INQUISITOR gut.
Dass langt mal von mir, wär müsig alle meine Bücher aufzuzählen (Hab 3 Schränke voll). Was lest ihr so, Schrifftsteller oder einzelne Bücher ??????? Gruss, SCHNIE.
unbekannt
 

Nur St. King ???

Beitragvon unbekannt » Dienstag 6. Februar 2001, 15:49

Hallo,
also, meine Lektüre ist derzeit leider sehr beschränkt, weil ich eigentlich nur in der S-Bahn Zeit hab zu lesen, deswegen grade haupsächlich Stephen King. Aber was ich noch sehr mag ist alles von Terry Pratchett (schreibt man den so?), Barbara Wood is auch nicht schlecht. Ansonsten les ich grad Die Leiden des jungen Werther auf Altdeutsch und Daisy Miller als Englischlektüre. Schöner Kontrast oder? King - Goethe. Bild Hab übrigens die These aufgestellt, dass King in gewisser Weise Sturm und Dränger ist. Bild Das darf ich meinen Deutschlehrer aber nicht hören lassen Bild.
Bild Blue
Falls sich das jetzt so anhört, als wäre ich King-beschränkt und unbelesen, das stimmt nicht. Ich lese recht viel, aber das is so ein Durcheinander, dass ich das hier nicht aufzählen kann. Bild

------------------
Du wirst dich wundern, was du alles überleben kannst...
unbekannt
 

Nur St. King ???

Beitragvon unbekannt » Dienstag 6. Februar 2001, 15:50

Tja, ich würde wahrscheinlich nur KING lesen, aber leider hab ich schon seit 3 Jahren alle durch, und muss dann natürlich auch auf andere Autoren ausweichen. Ich liebe Tolkien, der fast an King herankommt, habe "Herr der Ringe", "Der Hobbit" und "Das Silmarillion" von ihm gelesen. Ausserdem empfehlenswert finde ich "Die Blackstone Chroniken" von John Saul (inspieriert durch The Green Mile), ebenfalls "Herr der Fliegen" von Golding, dann "1984" und "Farm der Tiere" von George Orwell. Passt zwar nicht ins Metier, aber Lolita, von Nabokov hat mir auch super gefallen... Bild

Ach ja, einen gewissen Richard Bachman finde ich auch noch ganz gut. Schon mal von ihm gehört?? Bild

------------------
Gehabet euch wohl und seid gut zueinander. Es gibt andere Welten als diese...
cu, Vince
unbekannt
 

Nur St. King ???

Beitragvon unbekannt » Dienstag 6. Februar 2001, 16:14

Grisham,Follett und Wood können auch sehr interessante Bücher schreiben!
Wie ich kleiner war hab ich immer Hohlbein(-13-fand ich suuuuuper!!!!-lest das mal!)und -Gänsehaut:R.L.Stine gelesen! *G*
unbekannt
 

Nur St. King ???

Beitragvon unbekannt » Dienstag 6. Februar 2001, 16:43

Also letzte Zeit lese ich nur Stephen King und ich muss noch viel nachholen, leider hab ich nichtso viel zeit, denn ich muss ja noch was für mein Studium tun Bild
Bram Stockers Dracula hab ich gelesen und es war wirklich gut!! "Herr der Ringe" hab ich auch schon durch. Aber wie gesagt, ich bin jetzt richtig nur auf King gerichtet und es bleibtso bis ich alle seine Bücher durch hab.




------------------
MfG
Igor


<A HREF="mailto:wiw@uni.de">wiw@uni.de</A>
ICQ: 93693194
unbekannt
 

Nur St. King ???

Beitragvon unbekannt » Dienstag 6. Februar 2001, 17:39

Hey Schnie
schön,dass dieses Thema wer anspricht.Wollt ich auch scon reinstellen,hab aber Angst gehabt,von euch zerfleischt zu werden.
Also: Habe alle Teile von Thomas Harris,betreffend Hannibal Lector,gelesen.
Auch sehr gut gefallen hat mir Dean Koontz: Surviver und ein,zwei Bücher von John Grisham waren auch nicht übel.
Im Moment bin ich mit King beschäftigt,habe mir aber vorgenommen,demnächst"Brave,New World"von Huxley zu kaufen.Hat das jemand von euch schon gelesen?
Gruß:MisterQ
unbekannt
 

Nur St. King ???

Beitragvon unbekannt » Dienstag 6. Februar 2001, 17:48

Da ich von King schon alles gelesen habe, habe ich mir zusätzlich Bücher von John Saul, James Herbert, Dean Koontz und Clive Barker zugelegt. Aber damit ich nicht gleich in die Horrorschublade geworfen werde, ich lese sehr gerne die Klassiker ( von Büchern, die ich früher in der Schule verabscheut habe, kann ich heute nicht genug bekommen ) und interessiere mich zusätzlich noch für Philosophie. Also im Prinzip lese ich alles, was mir in die Hände gerät. Bild
unbekannt
 

Nur St. King ???

Beitragvon unbekannt » Mittwoch 7. Februar 2001, 14:43

Ich lese ziemlich gerne Bücher von Dean Koontz (super ist 'Tür ins Dunkel'). Ansonsten habe ich noch Sachen von Wolfgang Hohlbein, Liz Rigbey und William Nolan im Regal stehen. Super ist auch Stanley Wiater!!!
Aber an King (und Koontz) kommt keiner ran!
Grüße Marina
unbekannt
 

Nur St. King ???

Beitragvon unbekannt » Mittwoch 7. Februar 2001, 15:16

Hey schnie. Is mal n gutes Thema. Ich lese ausser Stephen King (mir fehlen nur die ganz alten Sachen und einige Kurzgeschichten) vor allem Clive Barker. Barker hat für mich die komplexeste Fantasie überhaupt. Der Typ ist krank und dabei einfach genial! Also die beiden sind meine Lieblingsautoren, was fantasie angeht. Tolkien nich mehr so, seit ich rausgefunden habe, das ein grossteil von "Herr der Ringe" aus der Mythologie der Vikinger zusammengeklaut war - naja und jetz wird er als der Erfinder der Fantasie gefeiert obwohl es dieses Genre schon ein halbes Jahrhundert vor ihm gab, aber egal - "Herr der Ringe" ist ein Meisterwerk - wird aber überschätzt.
Mein absolutes Lieblingsbuch ist seit einigen Wochen "Fight Club" von Chuck Palahniuk. Man kann die Grösse dieses Buchs nicht in Worte fassen, man muss es schon selbst gelesen haben.
unbekannt
 

Nur St. King ???

Beitragvon unbekannt » Mittwoch 7. Februar 2001, 15:30

@White Pony

Hou, hou, hou!!! Jetzt hast du aber einen wunden Punkt bei mir getroffen... Du erzählst SCHEISSE. Was Tolkien anbelangt. Zusammengeklaut. Toll. Man kann das Rad nunmal nicht neu erfinden... es ist so oder so rund. Ich meine, das könnte man auch King vorwerfen: Mittwelt = Mittelerde, und der Dunkle Turm ist auch aus Mittelerde übernommen / von Robert Browning kopiert... Was solls?? Trotzdem schreibt ER die Geschichte!
Diesen Thread könntest du mal auf www.herr-der-ringe-film.de im Forum posten, fänd ich echt toll!! Ich bin nämlich öfters dort, und da gibt es wirklich Leute die das quasi studieren, die können dir echte Fakten liefern. Also, wäre cool! Ich kann's ja schlecht machen, wenn ich nicht dieser Meinung bin...

Ach ja, White Pony (bist du eigentlich eine Sie?), keine Sorge, ist nur eine Diskussion. Ich hasse dich nicht... Bild

------------------
Gehabet euch wohl und seid gut zueinander. Es gibt andere Welten als diese...
cu, Vince
unbekannt
 

Nur St. King ???

Beitragvon unbekannt » Mittwoch 7. Februar 2001, 19:10

Ich bin ein er. Wie kommst du drauf?
Aber ich habe eigentlich nicht wirklich "MEINE" Meinung vertreten - ich habe vor kurzem jemanden getroffen der Tolkien inzwischen fast "hasst". Der Typ interessiert sich sehr für Mythologie und die Anfänge der fantastischen Literatur - ausserdem wollte ich mal sehen was Tolkien Fans dazu sagen. Schlisslich heisst das "Diskussionsforum". Ich habe ja auch nur gesagt, dass ich mistrauisch geworden bin. Und was Stephen King betrifft bin ich mir genauso bewusst daß vieles ebenfalls "zusammengeklaut" ist. Allerdings gibt Stephen King seine Quellen an. Das hat Goethe bei seinen Werken auch getan (zb. Faust). Wenn man dagegen Tolkiens Vorwort liest, da steht nix von Quellen. Aber er hat eindeutig jede Menge benutzt. Ich will euch dann nich weiter mit meinem Halbwissen Quälen.

[Dieser Beitrag wurde von White Pony am 07.02.2001 editiert.]
unbekannt
 

Nur St. King ???

Beitragvon unbekannt » Donnerstag 8. Februar 2001, 09:54

Naja... hm... *grins* ... White Pony... das klingt irgendwie so... SÜÜÜSSSS!!!!
Bild Bild
Naja, keine Sorge, mein liebes Pferdchen... stört mich nicht, ich bin tolerant.

Uaahahahaa.... Bild Bild

Sorry, echt, aber der Name ist das Niedlichste, das ich je gehört hab... ausser vielleicht "wolliges Lämmchen" oder so... *gröl*

Naja, was Tolkien anbelangt, mein liebes Pferdchen, so muss ich doch sagen, dass er das grossartigste Werk des 20. Jahrhunderts geschrieben hat. Nicht nur Herr der Ringe, sondern das ganze Mittelerde-Werk.

Hottehü! Bild Bild

------------------
Gehabet euch wohl und seid gut zueinander. Es gibt andere Welten als diese...
cu, Vince
unbekannt
 

Nur St. King ???

Beitragvon unbekannt » Donnerstag 8. Februar 2001, 11:05

Ich kann über deine unwissenheit was meinen Namen anbetrifft nur lächeln... Wenn du mal Lust hast kannst du ja mal in das Gleichnamige "Deftones" Album reinhören. Vielleicht wird dir dann klar warum ich so heisse. Vielleicht wird dir dann klar das es nichts mit süss zu tun hat.
unbekannt
 

Nur St. King ???

Beitragvon unbekannt » Donnerstag 8. Februar 2001, 11:15

Mir ist gerade noch was aufgefallen: Deine Bemerkung "...ich bin tolerant." macht den Eindruck als würdest du mich für schwul halten oder sowas.. Nur fürs Protokoll: das bin ich nicht! Naja bin wohl selbst Schuld - wieso habe ich erwartet das in einem Stephen King Forum jemand das genialste Album des Jahrzehnts kennen würde...
unbekannt
 

Nur St. King ???

Beitragvon unbekannt » Donnerstag 8. Februar 2001, 15:56

...wie hätte ich auch denken können,dass die in einem Stephen-King Forum das genialste Album des Jahrhunderts kennen,bla bla bla...

Also Whity,das könnte man als gemeine Beleidigung verstehen und anfangen dich nicht mehr zu akzeptieren.
***DG***
War n scherzle Whitey!Aber pass trotzdem mal auf was du schreibst!

Bye+CU

...Ich vergelte...
unbekannt
 

Nächste

Zurück zu Archiv

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron